Haubentaucher - Lernportal Computerschule Dachsen

Werbung
Haubentaucher
Podiceps cristatus
Familie Lappentaucher
Name und Verwandtschaft
Der Haubentaucher (Podiceps cristatus) gehört zur Familie der Lappentaucher
(Podicipedidae) mit weltweit insgesamt 22 Arten. Die nächsten in Europa
vorkommenden
Verwandten
des
Haubentauchers
sind
Rothalstaucher,
Schwarzhalstaucher, Ohrentaucher und als kleinste Art der Zwergtaucher.
Aussehen:
Im Brutkleid kennzeichnen den Haubentaucher der weisse Hals, die geteilte Federhaube
und die schwarz-braune Halskrause. Im Ruhekleid fehlen sowohl Haube als auch
Krause.
Lebensraum:
Der Haubentaucher brütet auf Seen und langsam strömenden Flüssen, wo ein
Röhrichtgürtel genügend Deckung für das Nest bietet.
Nahrung:
Er frisst kleine Fische, Insekten, Krebschen, Kaulquappen, Frösche und Spinnen.
Besonderes:
Die Zehen dieses grössten Lappentauchers haben keine Schwimmhäute wie die Enten,
sondern Lappen, die bei der Vorwärtsbewegung flach zusammengedrückt wenig
Widerstand bieten, beim Antrieb hingegen ein breites Ruder bilden.
Bestand in der
Schweiz (Paare):
4500-5500
Rote Liste 2001:
nicht gefährdet
Zugverhalten:
Teilzieher,
Wintergast
Grösse (cm):
48
Gewicht (g):
750-1200
Nestlingsdauer
(Tage):
71-79
Gelegegrösse:
3-6
Nahrung:
Fische
Brutort:
Schwimmnest
Vogelgruppe:
Lappentaucher
Brutdauer (Tage):
25-29
Lebensraum:
Seen, Fliessgewässer
Verhalten:
Haubentaucher beginnen schon im Winter Paare zu bilden. Sie verheiraten sich nur
einmal für ihr ganzes Leben. Die Werbung um einen Partner nennt man Balz. Männchen
und Weibchen verbinden sich zunächst im offenen Wasser und führen eine Art Tanz
auf. Dabei richten sich die Partner durch rasches Paddeln der Füsse fast senkrecht auf.
Sie breiten die Flügel aus und schwimmen auf den Partner zu. Oft wird auch
Pflanzenmaterial heraufgebracht und dem Partner präsentiert.
Fortpflanzung:
Das schwimmende oder auf seichtem Grund liegende Nest wird aus verfaulendem
Pflanzenmaterial errichtet. Beim Brüten auf dem Schwimmnest im Schilf wechseln sich
die Eltern alle drei Stunden ab; die Jungen sind Nestflüchter.
Herunterladen
Explore flashcards