Taub und trotzdem hören! - CI-SHG

Werbung
Taub und trotzdem hören!
Ein Betroffener erläutert wie ein Cochlea Implantat (CI) funktioniert,
wie er seine beiden CI bekommen hat und wie er damit lebt.
Autor und Referent: Wolfgang Kutsche
Cochlea Implantat
Selbsthilfegruppe
Mittelhessen
In diesem Raum ist eine mobile Ringschleifenanlage installiert.
Hörgeräte- und CI-Träger können über die T-Spule hören.
Wolfgang Kutsche im November 2012
Folie
1
Das Ohr
1 Schallwellen
2 Äußeres Ohr
3 Trommelfell
4 Mittelohr
Abbildung: Fa. MedEl
Fa. MedEl ist ein Hersteller von Cochlea-Implantaten
5 Cochlea
6 Gehörnerv
Wolfgang Kutsche im November 2012
Folie
2
Das Ohr mit Cochlea Implantat
Äußeres Teil:
Implantat:
• Sendespule mit Magnet
• Empfangsspule
• Referenzelektrode
• Mikrofon
• Dekodierschaltung
• Signalverarbeitungseinheit
oder Prozessor
• Reiz-Elektrodenbündel
• Batteriefach oder Akku
Der äußere Teil wird wie ein
Hörgerät hinter dem Ohr
getragen und ist abnehmbar.
Die Sendespule hält mittels
Magnet in der Position der
Empfangsspule.
Der Gehörgang bleibt frei.
Hörnerv
Hörschnecke
oder
Cochlea
Abbildung: Fa. Cochlear
Fa. Cochlear ist ein Hersteller von Cochlea-Implantaten
Wolfgang Kutsche im November 2012
Folie
3
Meine Hör-Biographie
Jahr
Hörleistung
linkes Ohr
rechtes Ohr
Ereignis
1949
Geburt
19561960
Besuch Grundschule
1967
Musterung Bundeswehr
1969
Ertaubung rechtes Ohr
Teil 1
taub
0%
100%
0%
100%
Wolfgang Kutsche im November 2012
Folie
4
Meine Hör-Biographie
Ereignis
Hörleistung
linkes Ohr
rechtes Ohr
0%
2001
2002
100%
0%
100%
Beginn Hörminderung
links
Hörgerät links
(HdO)
2007
CI links
2008
CI rechts
2012
heute
Probleme mit Störgeräuschen
Jahr
Teil 2
40 Jahre
taub
Wolfgang Kutsche im November 2012
Folie
5
Mein Weg zu meinen CIs Teil 1
Implantation links im Mai 2007
Implantation rechts im August 2008
Explantation links Dezember 2008
Reimplantation links Mai 2009
Wolfgang Kutsche im November 2012
Folie
6
Mein Weg zu meinen CIs Teil 1
Implantation links im Mai 2007
Implantation rechts im August 2008
Explantation links Dezember 2008
Reimplantation links Mai 2009
Voruntersuchungen
Verschiedene Hörtests
Ausschluss anderer Erkrankungen der Hörorgane
Hörnerv funktionsfähig
Innenohr anatomisch für CI in Ordnung
Wolfgang Kutsche im November 2012
Folie
7
Mein Weg zu meinen CIs Teil 1
Implantation links im Mai 2007
Implantation rechts im August 2008
Explantation links Dezember 2008
Reimplantation links Mai 2009
Voruntersuchungen
Verschiedene Hörtests
Ausschluss anderer Erkrankungen der Hörorgane
Hörnerv funktionsfähig
Innenohr anatomisch für CI in Ordnung
Operationen in HNO-Klinik in Marburg
Vollnarkose
Operationszeit ca. 2,5 Std
Krankenhausaufenthalt vier Tage
Keine Beschwerden + gute Wundheilung
Wolfgang Kutsche im November 2012
Folie
8
Mein Weg zu meinen CIs Teil 2
Erstanpassungen in der Klinik für Phoniatrie in Marburg
Erstanpassung 4 Wochen nach der OP
Links hatte ich sofort Sprachverständnis
Rechts hörte ich zunächst nichts …
… erstes Sprachverständnis nach 2 Monaten
Wolfgang Kutsche im November 2012
Folie
9
Mein Weg zu meinen CIs Teil 2
Erstanpassungen in der Klinik für Phoniatrie in Marburg
Erstanpassung 4 Wochen nach der OP
Links hatte ich sofort Sprachverständnis
Rechts hörte ich zunächst nichts …
… erstes Sprachverständnis nach 2 Monaten
Hörtraining + Anpassungen + REHA
Hörtraining zuhause mit Hörbüchern, Fernsehen, Radio, Internet
Hörtraining am Telefon mit Ansagediensten
zwischendurch bei Bedarf CI-Anpassungen beim Audiologen
März 2008 … 4-wöchige CI-REHA in St. Wendel
Februar 2010 … 4-wöchige CI-REHA in Bad Nauheim
Wolfgang Kutsche im November 2012
Folie 10
Mein Hörstatus heute
Ich gehöre zu den CI-Trägern, die sehr gute Hörerfolge haben.
Es gibt aber auch Menschen, bei denen dies nicht so gut funktioniert.
Sprachverstehen im direkten Gespräch
In ruhiger Umgebung … sehr gut
Bei Menschen mit undeutlicher Aussprache schwierig
Wolfgang Kutsche im November 2012
Folie 11
Mein Hörstatus heute
Ich gehöre zu den CI-Trägern, die sehr gute Hörerfolge haben.
Es gibt aber auch Menschen, bei denen dies nicht so gut funktioniert.
Sprachverstehen im direkten Gespräch
In ruhiger Umgebung … sehr gut
Bei Menschen mit undeutlicher Aussprache schwierig
Sprachverstehen am Telefon
Ich nutze Festnetz- und Mobiltelefon nur mit T-Spule
Vorteil T-Spule: Ich höre über beide CI
Sprachverstehen fast so gut wie im direkten Gespräch
Wolfgang Kutsche im November 2012
Folie 12
Mein Hörstatus heute
Ich gehöre zu den CI-Trägern, die sehr gute Hörerfolge haben.
Es gibt aber auch Menschen, bei denen dies nicht so gut funktioniert.
Sprachverstehen im direkten Gespräch
In ruhiger Umgebung … sehr gut
Bei Menschen mit undeutlicher Aussprache schwierig
Sprachverstehen am Telefon
Ich nutze Festnetz- und Mobiltelefon nur mit T-Spule
Vorteil T-Spule: Ich höre über beide CI
Sprachverstehen fast so gut wie im direkten Gespräch
Musik hören
Live-Musik … nicht gut … ein Problem der Mikrofone am CI
Musik aus der Konserve über T-Spule empfinde ich fast wie früher
Wolfgang Kutsche im November 2012
Folie 13
Mein Hörstatus heute
Ich gehöre zu den CI-Trägern, die sehr gute Hörerfolge haben.
Es gibt aber auch Menschen, bei denen dies nicht so gut funktioniert.
Sprachverstehen im direkten Gespräch
In ruhiger Umgebung … sehr gut
Bei Menschen mit undeutlicher Aussprache schwierig
Sprachverstehen am Telefon
Ich nutze Festnetz- und Mobiltelefon nur mit T-Spule
Vorteil T-Spule: Ich höre über beide CI
Sprachverstehen fast so gut wie im direkten Gespräch
Musik hören
Live-Musik … nicht gut … ein Problem der Mikrofone am CI
Musik aus der Konserve über T-Spule empfinde ich fast wie früher
Verstehen im Störgeräusch
schwierig bis unmöglich
„selektives“ Hören nicht möglich
Der gemischte Input der CI-Mikrofone lässt sich nicht trennen
Wolfgang Kutsche im November 2012
Folie 14
Barrierefreiheit für Hörgeschädigte
Induktive Höranlagen
in öffentlichen Gebäuden
Danke
für Ihre
Aufmerksamkeit
Wolfgang Kutsche im November 2012
Folie 15
Herunterladen
Explore flashcards