Vinca - Immergrün

Werbung
WINTERHART!
Vinca - Immergrün
Das Immergrün, Vinca minor, bildet im Garten schnell ein dichtes Polster aus Blättern
und Trieben. Das Immergrün ist ein heimischer Halbstrauch. Damit ist die Pflanze
bestens an unser Klima angepaßt. Wo sie
sich wohl fühlt, zeigt sie von Mai bis Juli ihre
kleinen blau-violetten Blüten. Die haben
fünf Blütenblättern und erinnern an einen
kleinen Stern. Vinca ist einen Pflanze aus den
lichten Bereichen der Wälder. Entsprechend
sieht ihr Lieblingsplatz im Garten aus: Nicht
unbedingt in der vollen Sonne und ein wenig
Feuchtigkeit – das sind Vincas Lieblingsplätze. Ist eine regelmäßige Wasserversorgung
gewährleistet, darf der Standort gern etwas
wärmer und sonniger sein.
Pflege und Schnitt
Viel Pflege braucht das Immergrün nicht. Von
der Grunddüngung im Frühjahr abgesehen,
kann man die Pflanze bis auf das Gießen an
sehr heißen Tagen praktisch sich selbst überlassen. Fühlt sie sich im Garten wohl, kann sie
mit ihren langen Trieben gern einmal über
das Ziel hinausschießen – dann wird das Immergrün im Frühsommer mit der Schere in
Form gebracht. Der Schnitt hilft auch dann,
wenn die Pflanzendecke noch nicht ganz so
dicht ist, wie man sie sich wünscht. Durch das
Stutzen der Ranken bildet Vinca neue Triebe
aus, die für einen dichten Teppich auf dem
Boden sorgen.
Wie alle Bodendecker, die lange Triebe bilden, kann man Vinca auch gut zur Begrünung
von Böschungen und Hügeln einsetzen. Dann
läßt sie ihre Ranken wie einen Wasserfall hinab wachsen und krönt diese Vorstellung
auch noch mit den violett-blauen Blüten.
Herunterladen
Explore flashcards