Die klassische Gitarre

Werbung
Die klassische Gitarre Dieses PDF ist nur eine Zusammenfassung vom Beitrag klassische Gitarre auf koopmusik.de Geschichte ●
●
●
●
●
●
Musikinstrument aus der Familie der Kastenhalslauten hinsichtlich der Klangerzeugung ein Saiteninstrument von der Spieltechnik her ein Zupfinstrument Saiteninstrumente gibt es seit ca. 14.000 Jahren die klassische Gitarre ist eine Weiterentwicklung der Vihuela die klassische Gitarre (heute auch als Konzertgitarre), in ihrer heutigen Form, geht auf den Gitarrenbauer Antonio der Torres (1817­1892) zurück. AUFBAU Gitarrenkopf ●
●
●
die Saiten sind an den Wirbeln befestigt, die man auch Mechaniken nennt durch die Regulierung der Spannung wird die Gitarre gestimmt der Druck auf den Sattel wird durch eine abgewinkelte Kopfplatte erreicht Gitarrenhals ●
●
●
Klassische Gitarrenhälse bestehen aus Holz Gitarren mit Stahlsaiten besitzen einen Halsstab, der der Saitenspannung entgegenwirkt jeder Bund stellt einen Halbtonschritt dar Korpus ●
●
besteht aus Boden, Zargen und Decke am Steg wird das andere Ende der Saiten befestigt Stimmung und Tonumfang ●
●
●
●
●
E­A­d­g­h­e’ (seit dem 18. Jrh.) jede Saite klingt eine Quarte höher als die darüberliegende Saite Ausnahme: Die h­Saite klingt eine gr. Terz höher Tonumfang: 3½ Oktaven; vom E bis zum h” – abweichende Stimmungen (Skordatur) klassische Gitarrenmusik: D–A–d–g–h–e’/D–G–d–g–h–e’ Offene Stimmung: Leersaiten ergeben einen Akkord 
Herunterladen
Explore flashcards