Ethik im Krankenhaus »DER MENScH IM MITTELPuNKT

Werbung
Ansprechpartner & Kontakt
Anfahrt
Ansprechpartner Ethik-Komitee
und Ethische Fallbesprechung
Anfahrt mit dem Bus
Vom Hauptbahnhof mit den Buslinien 15 (Richtung: Kinderhaus Brüningheide) oder 16 (Richtung: Kinderhaus Schulzentrum) bis Haltestelle Nordplatz. Außerdem fährt die Linie 4
über die Alte Sternwarte bis zur Haltestelle Evangelisches
Krankenhaus.
Kontakt
Wenn Sie eine Frage oder einen Themenvorschlag für das Ethik-Komitee haben,
können Sie sich an den Vorsitzenden oder
auch an jedes weitere Mitglied wenden.
Den Wunsch nach einer Ethischen Fallbesprechung können Sie bei einem der
Moderatoren oder beim Vorsitzenden
des Ethik-Komitees anmelden.
Sie werden uns gut finden!
Evangelisches Krankenhaus
Johannisstift Münster gGmbH
Wichernstr. 8 | 48147 Münster
Telefon(02 51) 27 06 - 0
Telefax (02 51) 27 06 - 207
[email protected]
www.evk-muenster.de
Informationen zum Ethik-Komitee
und zu Ethischen Fallbesprechungen
grafik-werk · Anja Laube · Hamm · Fotos: Ingo Jakschies, fotolia.de, shutterstock.com
Vorsitzender
Pfarrer Thomas Groll
Krankenhausseelsorger im
EVK Johannisstift Münster
Telefon (02 51) 27 06 - 357
E-Mail seelsorge @evk-muenster.de
Ethik im Krankenhaus
» Der Mensch im Mittelpunkt –
Schwere Wege gemeinsam gehen «
Das christliche Menschenbild –
wertvolle Entscheidungshilfe in Grenzfragen
Das Ethik-Komitee
Die Aufgaben des Ethik-Komitees
Ethische Fallbesprechungen
Im Krankenhausalltag stellen sich an den Grenzen von Krankheit und Gesundheit, von Leben und Sterben, oft schwierige,
manchmal auch strittige Fragen.
Ethische Fallbesprechungen
Moderierte Beratungen für an der Patientenbehandlung beteiligte Mitarbeiter bei ethischen Fragestellungen und konkreten
Konflikten.
Ethische Fallbesprechungen unterstützen alle Abteilungen
und Mitarbeiter bei ethischen Fragen und Konflikten im
Rahmen der Behandlung eines Patienten. Gerade bei
schwer- und kritisch kranken Patienten auf der Intensivstation können solche Gespräche für die Angehörigen und das
Behandlungsteam sehr hilfreich und entlastend sein. So
können z. B. Fragen nach dem mutmaßlichen Patientenwillen, nach der Begrenzung von Therapiemaßnahmen, nach
dem Umgang mit Patientenverfügungen etc. Sicherheit und
Vertrauen bei allen Beteiligten schaffen. Die Ethische Fallbesprechung will unterschiedliche Wertvorstellungen und
ethische Aspekte ins Gespräch bringen, Handlungsoptionen
abwägen und ggfs. zu einer Empfehlung für die jeweils
Verantwortlichen kommen. Sie hat in jedem Fall beratenden
Charakter. Die Ethische Fallbesprechung wird von geschulten
Moderatoren geleitet, die in der Regel nicht in die entsprechende Situation involviert sind.
Auf der Grundlage des christlichen Menschenbildes möchte
das Ethik-Komitee Patienten, Angehörige und Mitarbeiter darin
unterstützen, auch in schwierigen Situationen angemessene
und ethisch reflektierte Entscheidungen zu treffen. Dazu fördert
es das interdisziplinäre Gespräch und die Auseinandersetzung
über Werte und Normen.
Das Ethik-Komitee setzt sich unter dem Vorsitz des Krankenhausseelsorgers Pfarrer Groll aus Mitgliedern verschiedener
Bereiche zusammen. Ärzte, Seelsorger, Mitarbeiter des Sozialdienstes, der Pflege und der Geschäftsführung treffen sich
in regelmäßigen Abständen zu Sitzungen, Fallbesprechungen
und Fortbildungsveranstaltungen.
Leitlinien
Erarbeitung von Handreichungen für grundsätzliche Fragen, die
Mitarbeitern, Patienten und Angehörigen hilfreiche Orientierung geben und die aktuelle ethische Debatte und Rechtsprechung einbeziehen (z. B. Umgang mit Patientenverfügungen
oder Ablehnung bestimmter Therapien aus weltanschaulichen
Gründen).
Informations- und Fortbildungsveranstaltungen
Anregung und Organisation von Veranstaltungen zu ethischen
Themen für Öffentlichkeit und Mitarbeiter.
Jeder an der Behandlung oder Betreuung eines Patienten Beteiligte – auch Angehörige, Betreuer, Bevollmächtigte sowie der
Patient selbst – kann eine Ethische Fallbesprechung anfordern.
Herunterladen
Explore flashcards