Cronenberger Festsaal Rocky Horror Show

Werbung
CRONENBERGER WOCHE
Seite 12
Mad Dog Mallorca-Party zum „Elfjährigen“
„Ich bin erstaunt, wie schnell
die Zeit vergeht“- mit diesem
Gedanken war Jens Krefting
letzten Samstag wohl nicht der
einzige. An diesem Tag feierte
das beliebte „Mad Dog“ elfjähriges Jubiläum. Und das tat Inhaber Jens Krefting mit einer
stimmungsvollen Mallorca-Party, zu der viele Gäste und Freunde an die Hahnerberger Straße
72 kamen. „Mich freut, dass viele Stammgäste heute hier sind.
Ich glaube dieses Familiäre
macht auch das ‚Mad Dog‘ aus“,
erzählte Krefting. Zu der Angebotspalette der Jubi-Party zählten frische und kühle Drinks,
ein vielfältiges Barbecue im Biergartenbereich sowie
Live-Musik von „Dave Rope“. Der „Rock-SchlagerSänger“ veröffentlichte erst kürzlich eine neue Single
und stand auch schon mit Jürgen Drews auf der Bühne. Dadurch war waschechtes Mallorca-Feeling garantiert, vervollständigt durch angenehme nächtliche
Temperaturen und stilechter Deko. Für weitere PartyStimmung sorgte „DJ Vossi“, welcher ebenfalls an
diesem Abend auflegte. Kurzum: eine angemessene
Geburtstagsparty für Jens Kreftings Bar. Die nächste
Festivität steht schon direkt bevor: Im Oktober macht die Melodic-Rockband „House of Lords“ auf
ihrer Europatournee drei Auftritte in Deutschland - einen davon im Cronenberger „Mad Dog“.
Mehr infos unter www.Mad-Dog.info.
+++ Jede Menge Gewinnchancen +++
Rocky Horror Show
Das Enfant Terrible des Musical-Theaters kehrt mit vier Gastspielen in Köln,
Düsseldorf, Essen, Dortmund und Oberhausen nach NRW zurück.
Die gefeierte Neuinszenierung der ROCKY HORROR SHOW kehrt nach internationalen Erfolgen nun an ausgesuchte Spielstätten zurück. In NRW
gastiert sie vom 20. September bis 2. Oktober 2011 im Capitol Theater Düsseldorf, vom 4. bis 9. Oktober 2011 im Colosseum Theater Essen sowie vom
10. bis 15. Januar 2012 in der König-Pilsener-Arena in Oberhausen. Die
Neuproduktion des Kultmusicals in der Neuinszenierung des Regiestars
Sam Bunt-rock versetzte bereits 2008/09 an den Bühnen Deutschlands,
Österreichs, der Schweiz und Italiens das
Publikum in Hochstimmung.
Über 20 Millionen Menschen sahen das
schräge Märchen für Erwachsene seit seiner Uraufführung 1973 bis heute. Mit
„The Time Warp“, „Sweet Transvestite“
und vielen anderen nicht mehr wegzudenkenden Kompositionen prägte es eine
ganze Epoche. Von Anfang an stand es
mit seiner genial-bizarren Atmosphäre
unerreichbar gegen jegliche Konvention
in der schicken Musical-Welt. Ein Jahr darauf folgte die legendäre Verfilmung, in
der sich aus der Verirrung des biederen
Pärchens Brad und Janet in ein geheimnisvolles Schloss eine aberwitzige, skurrile
Story aus Rock‘n’Roll-Hits, anarchistischbrillantem Humor und einigen der witzigsten Texte der Musical-Geschichte
entwickelt. Bis heute wird die Geschichte um Brad, Janet und den diabolischen Dr. Frank’n’Furter geradezu rituell vom Publikum „zelebriert“ - die
ROCKY HORROR SHOW ist ein überwältigendes Vergnügen für die Sinne
und eine göttliche Party.
Tickets für die Rocky Horror Show sind erhältlich über die Ticket-Hotline
01805-20 01, im Internet unter www.bb-promotion.com und an allen bekannten Vorverkaufsstellen. Unter unseren Lesern vergeben wir 1x2 Freikarten für die Show am 21. September um 20 Uhr. Die Karten werden unter allen verlost, die sich bis Montag, 11 Uhr, bei der CW unter verlosung@cronenberger-woche.de melden (Namen, Telefonnummer, Adresse
und Stichwort nicht vergessen!) oder sich am Montag, 12. September, in
der Zeit von 11 bis 11.20 Uhr unter Telefon 478 11 00 bei der CW melden.
Stichwort: Rocky Horror Show
Ab sofort auch
per Mail teilnehmen:
Wuppertal 24 live
Knipex lädt ein
Cronenberg. Im Rahmen der Aktion „Wuppertal 24h live” gibt es
auch am 17. September wieder einiges in der Stadt zu entdecken. Zu
den Unternehmen, die ihre Pforten
öffnen, zählt auch in diesem Jahr
Cronenbergs größter Arbeitgeber,
die Firma Knipex.
Der Weltmarktführer in Sachen
Qualitätszangen lädt zu Führungen
durch sein firmeneigenes Werkzeugmuseum, zu hautnahen
Schmiedevorführungen sowie zur
Besichtigung seiner breiten Produkt-Palette ein. Auch über das
Thema „Ausbildung bei KNIPEX“
können sich die Besucher informieren.
Die KNIPEX-Sammlung gibt einen Einblick in die Geschichte der
jahrhundertealten Werkzeugherstellung im Bergischen. Die im
Werkzeugmuseum an der Oberkamper Straße 13 ausgestellten
Werkzeuge, Geräte und Maschinen
dokumentieren die Arbeitsumstände der Vergangenheit sowie den
Erfindungsreichtum der Menschen
in der Region, die unter sich wandelnden Bedingungen immer wieder neue Verfahren und Techniken
entwickelt haben.
Die Museumsführungen dauern
zirka eine Stunde. Eine Anmeldung ist unter Telefon 47 94-141
erbeten. Weitere Informationen
unter www.knipex.de/24h.
9./10. September 2011
Polizei Häuser
„ausbaldowert“?
Eine Frau, die sich
am Montagnachmittag vergangener Woche längere Zeit im
Bereich Hauptstraße/Ecke Heidestraße aufhielt, rief Anwohner auf
den Plan. Bei einer Kontrolle stellte die alarmierte Polizei fest, dass
es sich bei der 55-jährigen Südosteuropäerin um eine wegen diverser
Eigentumsdelikte polizeibekannte
Frau handelte. Das Gleiche galt für
den 42-jährigen Mann, auf den die
Frau nach eigenen Angaben die
ganze Zeit gewartet hatte.
Nach der Überprüfung wurde das
Paar wieder auf freien Fuß gesetzt.
Vernissage im
Atelierhaus
Hahnerberg. Zu einer neuen Ausstellung lädt die Ismail CobanStiftung ein: Ab 9. September
zeigt Süleyman Kayaalp unter der
Überschrift „Quellcode – Versuch
einer
Heimatbestimmung”
Schwarz-Weiß-Fotos im Atelierhaus am Taunusweg 9.
Die Vernissage zu der Hahnerberger Ausstellung mit stimmungsvollen Impressionen von der Familie des Künstlers, Landschaftsansichten und Skurrilem beginnt um
19 Uhr, die Foto-Schau ist anschließend bis zum 22. Oktober zu
sehen. Die Öffnungszeiten sind
Montag-Freitag von 11-19 Uhr,
Samstag von 11-14 Uhr sowie
nach telefonischer Vereinbarung
unter 40 15 25.
Mehr Infos zu der Ausstellung
auch online unter www.ismail-coban-stiftung.de.
CronenbergerTour Nur noch
wenige Plätze!
Cronenberg. Wie berichtet, bieten
„Die Cronenberger“, die neue Arbeitsgemeinschaft der vier Cronenberger Bürgervereine, am 18.
September eine zweite geführte
Stadtrundfahrt an.
Für die vierstündige ReisebusTour durch Wuppertal, die um 14
Uhr mit Stadtführer Frank Kahn
vom Rathausplatz Cronenberg aus
startet, sind nur noch wenige Restplätze frei. Wer also noch einsteigen möchte, sollte sich schnell
beim Cronenberger Vermögenscenter der Stadtsparkasse Wuppertal, Rathausstraße 15, anmelden.
Teilnahmekosten: 15 Euro.
Cronenberger Schlüsseldienst
Kemmannstraße 8 • 42349 Wuppertal
Tel.: 02 02 - 47 45 08 • Fax 02 02 - 47 76 27
Ihr Fachgeschäft für:
Schließanlagen
Bosch Torantriebe (Somfy)
● Tresore u. Waffenschränke
● Funkalarmanlagen
● ABUS Einbruchsicherungen
● Taschenmesser von Victorinox
● Messer von Wüsthof
●
●
Sie suchen Räumlichkeiten für Ihre Festivität?
rger Festsaa
e
b
n
e
n
o
l
Cr
Nähere INFOS
unter
ss
Für jeden Anla
das Richtige.
it
Auf Wunsch mce
vi
Komplett-Ser
✆ 47 53 42
www.cronenberger-f
estsaal.de
S tephan
W ohlgemuth
Maurer- u. Betonbaumeister
● Neubau
● Umbau
● Reparaturen ● Balkon-Sanierung
● Fassaden-Dämmung
Tel.: 01 73/
5 84 54 16
Zur Kaisereiche 37
42349 Wuppertal
OB-Touren Zum siebten Mal...
verlosung@cronenberger-woche.de
Der Countdown läuft: Auf Initiative des Cronenberger Männerchores (CMC) wird die Historische Stadthalle am 24. September 2011
Schauplatz eines Konzert-Marathons sein, wie es ihn die gute
Stube Wuppertals wohl noch nicht erlebt hat. Von 16 bis 23 Uhr findet im prächtigen Großen Saal die 1. Bergische Chornacht statt.
Im 20-Minuten-Rhythmus werden sich dabei 18 Chöre aus der
Region den musikalischen Staffelstab in die Hand geben. Ob die
Wuppertaler Kurrende oder der Shanty-Chor „Blaue Jungs“, ob das
Vokal-Ensemble „TonTaler“ oder der Melodia-Chor und natürlich
auch der Cronenberger Männerchor sowie viele Ensembles mehr die Teilnehmerschar der Bergischen Chornacht ist ebenso erlaucht
wie kunterbunt. Gleiches gilt für das Programm des Chor-Events: Ob
das „Friesenlied“, das feierliche „Ave Maria“, „Pop-Goldies“ wie
„Thank you for the music“ von ABBA, Klassisches wie „Der Babier
von Sevilla“ oder Schlager-Evergreens wie „Schöner Gigolo“ und
vieles mehr - der musikalische Blumenstrauß, der im Rahmen der 1.
Bergischen Chornacht gebunden wird, könnte kaum bunter sein, da
ist garantiert im Rahmen des siebenstündigen Programms einiges
für jeden Geschmack
dabei!
Karten für das KonzertEreignis, das unter der
Schirmherrschaft von
Oberbürgermeister
Peter Jung steht, sind
zum Preis von 10 Euro
unter anderem auch bei
der CW erhältlich. Der
Reinerlös wird übrigens
für einen guten Zweck
gespendet - das Kommen und Genießen
lohnt sich also gleich
doppelt! Mehr Infos zu
dem Event online unter www.bergische-chornacht.de.
Unter unseren Lesern vergeben wir in Zusammenarbeit mit dem Cronenberger Männerchor 3x2 Freikarten für die Bergische Chornacht am
24. September ab 16 Uhr in der Historischen Stadthalle. Die Karten werden unter allen verlost, die sich bis Montag, 11 Uhr, bei der CW unter
verlosung@cronenberger-woche.de melden (Namen, Telefonnummer,
Adresse und Stichwort nicht vergessen!) oder sich am Montag, 12. September, in der Zeit von 11 bis 11.20 Uhr unter Telefon 478 11 00 bei der
CW melden. Stichwort: Chornacht.
Steinmeier Malerfachbetrieb
Wir bringen Farbe
in die Stadt !!!
(bzw. ins Dorf)
Veränderung
durch Farbe!
Wuppertal Cronenberg
Tel.: 0202 2472844
www.steinmeier-malerfachbetrieb.de
...lud Oberbürgermeister Peter Jung in den diesjährigen Sommerferien zu seinen „Wandergesprächen“ ein und auch diesmal wurde die besondere Form der Bürgersprechstunde angenommen:
Jeweils rund 60 Teilnehmer begleiteten den „ersten Wuppertaler
Wanderer“ auf seinen vier Touren durch die Stadt. Nachdem sich
am Vortag von Ronsdorf durch die Gelpe zur Station Natur und
Umwelt auch 13 Hunde zu dem OB-Tross gesellten, ging es am
letzten Wander-Tag mit nur einem vierbeinigen Begleiter von
Presseamtschefin Martina Eckermann von der Cronenberger Ortsmitte zunächst durchs Burgholz und dann weiter zum Zoo. Bevor
es los ging, versicherte sich Peter Jung bei seinem Wanderführer
...Mücher, dass er diesmal nichts vergessen hatte – Hintergrund:
Im letzten Jahr hatte Mücher die Schlüssel für den Von der HeydtTurm auf der Königshöhe nicht dabei - „das ist der letzte Wuppertaler Aussichtsturm, den ich noch nicht bestiegen haben“,
freute sich der OB, dass er diese „Lücke“ zum Abschluss seiner
Wandergespräche 2011 schließen konnte. Damit soll es mit den
OB-Sommerwanderungen aber nicht vorbei sein: Im nächsten
Jahr versprach Peter Jung wieder die Wanderstiefel zu schnüren.
Nachdem sich sogar vor der OB-Haustür in der Gelpe Pfade fanden, die Jung bislang noch nicht kannte, wird ...Mücher bestimmt
auch 2012 interessante Touren planen können...
Neukuchhausen 5
42349 Wuppertal
02 02 - 47 30 98
✽ Schadengutachten / Unfallgutachten
✽ Fahrzeugbewertung / Oldtimerbewertung
✽ Motorrad-Laser-Rahmenvermessung
DAS Fachgeschäft in Cronenberg
Herunterladen
Random flashcards
Erstellen Lernkarten