Es gibt keine Azaleen

Werbung
GARTEN
Es gibt keine Azaleen
Fotos: Zuzana Havlin
Rhododendron – ein Heidekraut
Azalee
Aus botanischer Sicht gibt es
keine Azaleen. Die Sträucher,
die von Gärtnern und Pflanzenliebhabern als Azaleen bezeichnet werden, gehören laut
Biologen in die Gattung der
Rhododendren.
als Rhododendron bezeichnen. Dieser war bis
in Nordostasien, Japan und auf dem Malaiischen
dahin noch unbekannt. Erst im Jahre 1583
Archipel zu finden. In Südamerika und in Afrika
wird der Name Rhododendron im Zusammen-
wachsen keine Rhododendron-Arten.
hang mit unserem Rhododendron ferrugineum
(Alpenrose) erstmals erwähnt. Rhododendren
Was sind also Azaleen?
zählen in unseren Breitengraden dank leuch-
Als Azaleen werden verschiedene Arten und
tender Farben und herrlicher Blüten zu den
Sorten der Gattung Rhododendron bezeichnet.
schönsten Blütengehölzen für Gärten und
Der Name Azalea ist irreführend. Er stammt aus
Parkanlagen.
dem Griechischen und bedeutet dürr, trocken.
Der bekannte Botaniker Linné hatte nämlich
(zh) Rhododendren gehören zur grossen Fa-
24 Rhododendron-Arten stammen aus Nord-
angenommen, dass die ihm damals bekann-
milie der Erica-Gewächse. Der ursprünglich
amerika, aus Europa nur neun. In Australien
ten Sorten vor allem an trockenen Standorten
griechische Name stammt ab von rhodon, was
ist eine einzige Sorte beheimatet. Sehr reich an
vorkommen. Die Wahrheit ist aber, dass Rho-
Rose bedeutet, und dendron, was Baum heisst.
Rhododendren ist Westchina, das die meisten
dodendren vorwiegend an feuchten Orten
Es handelt sich also um einen «Rosenbaum».
Wildarten der Erde beherbergt. Auch in Zentral-
gedeihen. Wenige Pflanzen ziehen trockenere
Mit diesem Ausdruck benannten die Griechen
china und dem Himalaja vorgelagerten Gebieten
Lagen vor, zum Beispiel im Kaukasus und in
gemäss Plinius dem Älteren allerdings den Ole-
kommen zahlreiche Arten vor. Weitere kleinere
Kleinasien, wo sie bis in eine Höhe von 1900
ander und noch nicht die Pflanze, die wir heute
Vorkommen sind im chinesischen Küstengebiet,
Metern ü. M. wachsen.
16
Wohnwirtschaft HEV Aargau 3-13
GARTEN
Die meisten Azaleen werfen im Herbst ihre
Blätter ab, Rhododendren behalten sie in der
Regel ganzjährig. Aber es gibt keine Regel ohne
Ausnahme: Es gibt japanische Azaleen, die je
nach Art einen kleineren oder grösseren Teil der
Blätter auch im Winter behalten. Es gibt auch
Rhododendren die nur im Sommer grün sind
und im Herbst – wie Azaleen – Blätter verlieren.
Azaleen haben kleine Blätter und einen kleineren Wuchs. Sie vertragen mehr Sonne als
grossblättrige Rhododendren. Als Gartenazaleen werden vor allem die sommergrünen Arten Rhododendron molle und Rhododendron
flavum (früher Azalea pontica) verwendet. Sie
blühen von Mai bis Anfang Juni, die beiden
genannten Arten in Gelb- und Orangetönen;
Rhododendron flavum hat ausserdem eine
schöne Herbstfärbung der Blätter.
Quelle: Lehrpfade im Parco Botanico
San Grato, Tessin
Rhododendron mit lila Blüten.
(')&))%(! $#
)
"
)
Quelle: marty häuser ©
3-13 Wohnwirtschaft HEV Aargau
17
Herunterladen
Random flashcards
Erstellen Lernkarten