Kleines Wiesenvögelchen Bearbeitet Sejdic\374

Werbung
K leines W iesenvögelchen
(Coenonym pha pam philus)
Systematik:
Klasse: Insekten (Insecta)
Ordnung: Schmetterlinge (Lepidoptera)
Familie:
Edelfalter (Nymphalidae)
Unterfamilie: Augenfalter (Satyrinae)
Gattung:
(Coenonynpha)
Art: Kleines Waldvögelchen
Beschreibung:
Sie haben eine Flügelspannweite von 23 bis 33 Millimetern. Sie haben bräunliche ockerfarbene oder
leicht ins orange gehende Flügeloberseiten mit einem nicht scharf abgegrenzten, grauen Rand und
einem verwaschenen, dunklen Punkt nahe der Spitze des Vorderflügels
Vorkommen:
Die Art ist in fast ganz Europa weit verbreitet. Sie leben in grasigem Gelände wie z.B. auf
Trockenrasen, Bergwiesen, an Waldrändern und in Sand- und Kiesgruben.
Entwicklung:
Die Weibchen legen ihre Eier einzeln an trockenen Stängeln nahe am Boden ab. Die Raupen
entwickeln sich unterschiedlich schnell. Die einen verpuppen sich und schlüpfen schon nach
insgesamt wenigen Wochen, andere fressen früh nichts mehr und bereiten sich auf die Überwinterung
vor. Die Raupen der letzten Generation überwintern immer halbwüchsig. Die Tiere verpuppen sich
nahe dem Boden auf Pflanzen in einer hellgrünen Stützpuppe.
Herunterladen
Random flashcards
Erstellen Lernkarten