Nachricht als PDF herunterladen

Werbung
dpa
Timberlake ehrt seine Omi - Miley in Unterwäsche
Meldung vom 27.08.2013
Klasse 3
New York/Berlin (dpa) - Er war der große Gewinner des
Abends. Und gleichzeitig vielleicht der liebste Enkel. Der
Sänger Justin Timberlake sahnte am 25. August 2013
jede Menge Preise ab. Justin bekam vier "Mondmänner".
Das sind Auszeichnungen des Musiksenders MTV.
Mondmänner werden die Preise auch genannt, weil sie
die Form von Astronauten haben. Richtig heißen sie auf
Englisch MTV-Video Music Awards (gesprochen:
EmTiWi MJusik Vidio Äwords).
Die Preise wurden bei einer Show in New York in den USA verliehen. Justin zeigte sich dabei sehr lieb: Den
Preis für das Video des Jahres widmete er seinen Großeltern. Es sei ein sehr persönliches Video für ihn, sagte
er bei der Preisverleihung. Sein Großvater sei im Dezember gestorben. "Ich hoffe meine Großmutter schaut
gerade zu. Der Preis ist für dich, Omi." Für Aufregung sorgte Justin Timberlake auch, weil er bei der Show kurz
mit seiner früheren Band 'N Sync zusammen spielte - zum ersten Mal seit ihrer Trennung vor mehr als zehn
Jahren.
Sie bekam zwar keinen Preis, sorgte aber für jede Menge Wirbel: Miley Cyrus. Der Star aus der Serie "Hannah
Montana" trat bei der Preisverleihung auf und tanzte ziemlich wild. Dabei hatte Miley nichts als Unterwäsche an.
Der Auftritt kam beim Publikum nicht so besonders gut an. Viele Zuschauerinnen und Zuschauer schüttelten nur
mit dem Kopf über die 20-jährige Sängerin und Schauspielerin.
Wer noch einen Mondmann bekam:
BRUNO MARS: Der Sänger gewann zwei Mondmänner, unter anderem für das beste Video eines Sängers.
Sein Sieger-Song: "Locked Out Of Heaven".
TAYLOR SWIFT: Die 23-Jährige bekam den Preis "Bestes Video einer Sängerin" für ihr Lied "I Knew You Were
Trouble".
ONE DIRECTION: "Best Song Ever" heißt der Hit der britischen Band. Übersetzt: Bestes Lied aller Zeiten. Da
passt es, dass die Gruppe den Preis für das beste Lied des Sommers bekam.
© 2003 – 2017 Schroedel — Seite 1
Herunterladen
Explore flashcards