Identitätskarten für die vier Zugvögel

Werbung
Identitätskarten für die vier Zugvögel
A2
Rauchschwalbe (Hirundo rustica)
Länge
19–22 cm
GefiederDunkelrote Stirn und Kehle; blassrote Unterseite; dunkle, blau schillernde Oberseite
Schnabel
Kurz, spitz und breit an der Basis
SchwanzLang und tief gegabelt (Männchen haben zur Brutzeit sehr lange Schwanzspiesse) Beine
Kurz
FlügelLang und spitz
Besondere MerkmaleGut an das Leben in der Luft angepasst, schmale Flügel, grosse Schnabelöffnung
NahrungInsekten aus der Luft
Lebensraum
Kulturland
BrutortIn Scheunen und Ställen
NestAus Lehmbällchen und Halmen, unter der Decke im Gebäude
Anwesenheit in der SchweizEnde März bis September
ÜberwinterungsgebietAfrika südlich der Sahara
Ruf/GesangLanges Gezwitscher, oft mit knirschenden Elementen
Ähnliche ArtenMauersegler: wirkt einfarbig dunkel, Flügel sichelförmig, anderer Ruf Mehlschwalbe: keine langen Schwanzspiesse, weiss am unteren Teil des
Rückens (Bürzel), Lehmnester aussen an Hauswand. Felsenschwalbe und
Uferschwalbe: keine langen Schwanzspiesse, braun-weisses Gefieder
Kuckuck (Cuculus canorus)
Länge
33 cm (taubengross)
GefiederKopf und Oberseite blaugrau; Bauch weiss mit dunkelbraunen Bändern; Jungvögel braun
SchnabelRelativ lang mit dunkler Spitze
SchwanzLang
Beine
Kurze Beine, lange Zehen
FlügelSpitz
Besondere MerkmaleFlatternder Flug mit schnellen, flachen Flügelschlägen, Flügel immer leicht abwärts gerichtet («hängend»), brütet Eier nicht selber aus (Brutparasitismus)
NahrungInsekten, vor allem haarige Raupen
Lebensraum
Meistens im Wald, manche Tiere in offenerem Land
Brutort
Moorland, Schilfgebiete und Waldränder
Nest
Baut kein eigenes, legt Eier in Nester anderer Arten (Wirtsvögel)
Anwesenheit in der Schweiz
Von Ende April bis Juli, Jungtiere verlassen die Schweiz etwas später
Überwinterungsgebiet
Tropisches Afrika
Ruf/Gesang
Typischer «kuckuck»-Ruf
Ähnliche ArtenSperber: weniger spitze Flügel; die Bänderung vom Bauch reicht bis zum Schnabel (Kuckuck hat graue Kehle); Raubvogel-Hakenschnabel,
kräftige Beine
© die neue schulpraxis
26 die neue schulpraxis 3/2009
Herunterladen
Explore flashcards