Erhebungsbogen für Beurkundung

Werbung
ERHEBUNGSBOGEN FÜR BEURKUNDUNG EINES
GRUNDSTÜCKSÜBERTRAGUNGSVERTRAGS (KAUF/TAUSCH/SCHENKUNG)
UZ
Termin:
( ) Kaufvertrag ( ) Schenkungsvertrag ( ) Übergabe ( ) ........................................
Vertragsgegenstand / Grundbesitz
Grundbuch von _________________________ Heft ________________ BV Nr.: ___________
Flurstück/Beschrieb/Fläche:
( ) Hausgrundstück, ( ) Bauplatz ( ), Wald ( ), Landwirtschaftsfläche
Eigentümer / Veräußerer : Name / Wohnort / Geburtstag / Telefon / Fax
( ) § 1365 BGB (= wenn ein Ehegatten über sein wesentliches Vermögen verfügt, ca. 90 – 95 % ist
die Zustimmung des Ehegatten erforderlich) ( ) Minderj. ( ) Pflegsch.
Erwerber : Name / Wohnort / Geburtstag / Telefon / Fax
Erwerbsverhältnis :
( ) Miteigentumsanteile __________________________________
( ) Gesamtgut d. Gütergemeinschaft. ( ) BGB Gesellschaft
( ) Kaufpreis/ Gegenleistung
bei Schenkung oder Übergabe:
( ) Gleichstellungszahlung an
Geschwister ?, wenn ja, bitte verbinden !
( ) Zahlung an Schenker
Vorgenannten Beträge sind zur Zahlung fällig :
( ) direkt auf Konto von _______________________ (=Kontoinhaber) Nr. __________________
BLZ _________________________
( ) auf Treuhandkonto Nr. __________________ bei der _________________(= Treuhandbank)
(BLZ ________________), weil noch Belastungen vom Verkäufer abgelöst werden müssen.
Finanzierungsbestätigung ( ) wird im Termin vorgelegt ( ) Verkäufer verzichtet auf Vorlage.
Mitverkaufte Einrichtung usw.
( ) Preis für Zubehör ist im Kaupreis ( ) enthalten ( ) nicht enthalten.
Besitzübergang (= Schlüsselübergabe) erfolgt
( ) mit Kaufpreiszahlung
( ) früher/später, nämlich am__________________________________________
Miet/Pachtverhältnis:
( ) Nein
( ) Ja, Mieter/Pächter ist ________________________________
Mitrückstände ( ) nein ( ) ja
Mietkaution ( ) nein ( ) ja.
Finanzierung durch
( ) Übernahme eingetragener Grundschulden
( ) Neueintragung von Grundschulden
( ) keine Finanzierungsregelung erforderlich
Belastungen Abt. II und III :
Abt. II Nr.
wird übernommen
wird gelöscht
Abt. III Nr.
Erwerber sollte vor Beurkundung klären
( ) Anliegerleistungen und Erschließungskosten für durchgeführte Maßnahem sind abgerechnet und
bezahlt.
( ) Baulasten
( ) Denkmalschutz
( ) Naturschutz
( ) Sanierungsgebiet
( ) Verwalterzustimmung bei WEG erforderlich (aus Grundbuch ersichtlich)
Wurde Vertrag vermittelt ?
( ) Nein
( ) Ja, durch
Zusatz bei Schenkung:
Wert des Vertragsgegenstandes: _____________________
( ) Rückforderungsrecht
( ) Wohnungsrecht
( ) Nießbrauch
wird vorbehalten.
Sonstiges:
Angaben aufgenommen durch / am:
Herunterladen
Explore flashcards