Marketing für ErgotherapeutInnen – wozu braucht man

Werbung
Marketing für ErgotherapeutInnen – wozu braucht man das?
Von Mag. Peter Stepanek, Unternehmensberater, www.praxiserfolg.at
Viele Healthcare Professionals fangen mit dem Begriff Marketing wenig an. Für manche ist
es gar unehrenhaft, von der Vermarktung von Gesundheitsleistungen zu sprechen. Ist es
denn überhaupt nötig? Kann man nicht davon ausgehen, dass man so und so genügend
PatientInnen hat? Die Zeiten haben sich geändert. Mittlerweile ist im Gesundheitsbereich
einiges in Bewegung. Mehr Ausbildungen, mehr verschiedene Spezialisierungen und mehr
Alternativen.
Was ist Marketing?
Bevor man sich die Frage stellt, ob Marketing im Gesundheitsbereich wichtig und richtig ist,
sollte man den Begriff Marketing klären. Marketing ist eine Unternehmensphilosophie und ein
Perspektiven-wechsel. Dabei richten Sie alle Ihre Aktivitäten so aus, dass diese den
Bedürfnissen Ihrer PatientInnen gerecht werden. Wenn Sie es schaffen diesen Bedürfnisse
gerecht zu werden, werden es Ihnen Ihre PatientInnen doppelt danken. Sie werden Ihre
Dienste weiterhin in Anspruch nehmen und, was fast noch wichtiger ist, sie werden sie auch
gerne an andere weiterempfehlen. Marketingmaßnahmen sind also nötig, um diese
Mundpropaganda anzukurbeln und eine gute Auslastung in der Praxis zu erreichen und zu
erhalten. Marketing ist eine Stütze des wirtschaftlichen Erfolgs. Dabei ist Marketing weit
mehr, als bloß Werbung.
Die vier Bereiche des Marketings
Im Marketing werden vier Bereiche betrachtet: die Dienstleistungen, die Preisgestaltung, die
Location der Praxis und die Kommunikation. Gleich vorweg: der Grundstein des Marketing ist
natürlich die Qualität Ihrer persönlichen Dienstleistung. Sie ist das Fundament, auf das ein
guter Folder, ein tolles Inserat und die optimale Gestaltung der Praxisräumlichkeiten
aufbauen. Aber was bedeutet das nun konkret? Was müssen Sie bedenken, um auch in
Zukunft erfolgreich zu sein?
Dienstleistung: Tappen Sie nicht in die Profi-Falle. Nicht alle Menschen wissen genau, was
ein/e ErgotherapeutIn macht! Grenzen Sie sich positiv von anderen Dienstleistungen ab.
Zeigen Sie auf, wo genau der Unterschied zu anderen Behandlungen liegt. Erklären Sie Ihre
Dienstleistung so, dass jeder gleich versteht, wann er/sie zu Ihnen kommen soll. Gehen Sie
nicht davon aus, dass alle anderen Beruf im Gesundheitsbereich gut über Ihre Leistungen
bescheid wissen. Informieren sich auch andere Healthcare Professionals, über das, was Sie
tun. Überlegen Sie, ob es Sie auch Zusatzleistungen anbieten können oder ein spezielles
Service.
Preisgestaltung: Bei der Frage des Preises wird es für viele DienstleisterInnen schwierig,
das richtig Maß zu finden. Wie viel müssen Sie verlagen, wie viel möchten Sie verlangen und
was sind die PatientInnen bereit, für Ihre Leistung zu bezahlen? Kalkulieren Sie den richtigen
Preis für sich selbst und Ihre PatientInnen! Bedenken Sie, dass Sie in rund 10 Monaten das
verdienen müssen, was Sie in 12 Monaten zum Leben brauchen! Das Motto lautet: Gutes
Geld für gute Leistung!
Location: Arbeiten Sie nur in Ihrer Praxis oder bieten Sie auch Hausbesuche oder
Firmenbesuche an? Nützen Sie das Potenzial der Kooperation mit anderen Berufen im
Gesundheitsbereich! Gestalten Sie Ihre Praxis, dass Sie vor allem den Anforderungen Ihrer
PatientInnen entspricht und das richtige Image transportiert!
P.Stepanek: Marketing für ErgotherapeutInnen. Wozu braucht man das?
1
Kommunikation: Tue Gutes und rede darüber! Kommunizieren Sie Ihre Leistung an
MultiplikatorInnen und potentielle PatientInnen! Stellen Sie Ihr Licht nicht unter den
sprichwörtlichen Scheffel! Seien Sie am Markt präsent. Dabei geht es auch sowohl um die
persönliche Kommunikation, wie auch die Kommunikation mittels Folder, Homepage,
Plakate, Artikel, Inserate, usw. Bleiben Sie im Gespräch! Sorgen Sie dafür, dass andere
über Sie reden.
Fragen über Fragen! Nehmen Sie sich Zeit für die Beantwortung. Reden Sie nicht nur mit
Freunden und KollegInnen. Holen Sie sich auch ein Feedback von außen, das eröffnet Ihnen
neue Perspektiven. Ein guter Marktauftritt ist leider nichts, was man über Nacht erreichen
kann. Es braucht viele Überlegungen und eine längere Auseinandersetzung mit den eigenen
Tun und den Bedürfnissen Ihrer PatientInnen. Geben Sie sich diese Zeit! Es wird sich
lohnen.
Ihr Erfolg hängt von vielen Faktoren ab. Ihre Einstellung, Ihre Fähigkeiten und Ihr
Kommunikationstalent sind die eine Seite, eine guter Marktauftritt die andere. Viel Erfolg in
der Praxis. Viel Praxiserfolg!
Kontakt und Information:
praxiserfolg OG
Unternehmensberatung
Mag. Peter Stepanek
Geschäftsführer
Viehmarktg. 1B/2/B1
A-1030 Wien
Tel. 01/798 66 45
[email protected]
www.praxiserfolg.at
P.Stepanek: Marketing für ErgotherapeutInnen. Wozu braucht man das?
2
Herunterladen
Explore flashcards