Die Powerpoint-Präsentation als pdf

Werbung
Einführung in die
Chinesische
Geschichte II
von Dr. Cord Eberspächer
Sima Qian 145-90 v.Chr.
Unsere Zeitrechnung ist kulturell bedingt andere Kulturen haben auch andere Lösungen oder andere Bezugspunkte.
Die Republik China auf Taiwan rechnet
bis heute nach dem traditionellen Schema
der Dynastiengeschichte - nach der
Xinhai-Revolution von 1911 ist 1912 das
Jahr 1 der chinesischen Republik, die
abgebildete Ausgabe der „China Times“
erschien somit 2010.
Lineare Zeitrechnung vs. nichtlineare
Zeitrechnung
三皇五帝夏商周
Sānhuáng Wǔdì Xià Shāng Zhōu
春秋戰國秦漢流
Chūnqiū Zhànguó Qín Hàn Liú
三國魏晉南北隋
Sānguó Wèi Jìn Nánběi Suí
唐宋元明清民收
Táng Sòng Yuán Míng Qīng Mín Shōu
Die chinesische Zeitrechnung ist zyklisch, die Grundangabe jeder
Jahreszahl ist die Dynastie. Die abgebildeten Verse geben alle Perioden
von den sagenhaften Urkaisern bis in die Gegenwart wieder.
Bei den zahlreichen Dynastien und
den noch zahlreicheren Kaisern fällt
es auch Chinesen schwer, den
Überblick zu behalten. Deshalb gibt
es Hilfsmittel, in denen sich jedes
Jahr nach Dynastie und
Regierungsdevise des jeweiligen
Kaisers mit Verweis auf die
westliche Zeitrechnung
nachschlagen lässt.
Der Mondkalender
Der chinesische Kalender
ist aus der Beobachtung
der Mondphasen
hervorgegangen. Früheste
Nachweise finden sich auf
Schilkrötenpanzern, die
sich auf das zweite
vorchristliche Jahrtausend
datieren lassen.
Auch für die Umrechnung der Daten
des Mondkalenders in den
gregorianischen Kalender gibt es
Hilfsmittel, die für den Historiker
unentbehrlich sind. Der hier
abgebildete Band ist in den 1950er
Jahren von dem bekannten Verlag
der Sanlian-Buchhandlung
herausgegeben worden und umfasst
die Jahre 1830-1949.
Himmelsstämme, Erdzweige und der
60er-Zyklus
Herunterladen
Explore flashcards