500 - Sonderarchiv Moskau

Werbung
Fond 500: Reichssicherheitshauptamt
1914-1945
Findbücher 1-6, 3009 Akten
Opis 1
1914-1945, 1151 Akten
Amt I
1
1a
1b
1c
2
3
4
4a
5
6
7
7a
Personalakte von Alfred Reißmann (* 02.11.1905 Johanngeorgenstadt), NSDAP-Mitglied, SSund SD-Mitarbeiter, Mitarbeiter im Hauptstab Luzk: Personalausweis, Parteidokument,
Lebenslauf, Schriftverkehr mit seinen Angehörigen, Gedichte u. a. 196 Bl., 1932-1944.
Lehrmittel für SS-Männer. 183 Bl., 1935.
Entwürfe von Gesetzen, Erlassen, Vorschriften, Verordnungen über die Vorbereitung der
militärischen Berufe für einen Krieg, Tätigkeit der Bevollmächtigten für Verteidigung im
Schiffahrtswesen, über den Schutzdienst in Österreich u. a., Artikel „Aufgaben der
Auslandsabteilung im Rahmen des Amts III“, Aktenplan der Referate der Ab. III 211; 101 Bl.;
1935-1939.
Vorläufiges Programm des Parteitages der NSDAP 1939. Vortrag des SS-Obersturmführers Wolf
über die neuen Arbeitsrichtlinien für die Arbeit der Abt. II 121. Zeitungsausschnitte und
Schemata über die Organisation der deutschen Polizei-Listen, Überschriften auf
Geschäftsbögen, gerichtet an die führenden Vertreter in Deutschland. Anschriften von
führenden Vertretern der faschistischen Regierung Deutschlands; 125 Bl.; 1937-1939.
Befehl des Reichsführers SS und Direktiven über die Anlage und Handhabung einer Kartei und
einer Akte; 87 Bl.; 1936.
Befehl Nr. 76/36 des Chefs des Hauptamtes SD, SS-Gruppenführer Heydrich, über die
Organisation der Aufklärung unter Berücksichtigung des gesammelten Materials; 44 Bl.; 19361937.
Befehle und Anordnungen für das Geheime Staatspolizeiamt und das Hauptamt
Sicherheitspolizei, vor allem für 1938-1941. 1936-1943, 205 Bl.
Direktiven für die Führung der Registratur im Amt Aufklärung; Listen mit Personalakten über
Mitarbeiter des Amtes (Aufklärung); 143 Bl.; 1936.
Notizen über Gespräche zwischen Mitarbeitern des SD und der Gestapo über die gemeinsame
Arbeit. Berichte von Mitarbeitern des Sicherheitsamtes über ihre Arbeit bei der Gestapo u. a.
Materialien über Organisationsfragen; 1936.
Mitteilungen des SS-Obersturmführers Wolf an die zentrale Abt. II, Standartenführer Dr.
Behrends, über die Verteilung der Aufgaben zwischen dem Hauptamt SD und dem Geheimen
Staatspolizeiamt. Schriftverkehr der Gestapo mit den SD-Abschnitten über die Vernichtung von
Akten u. a. Materialien zu Organisationsfragen; 76 Bl.; 1936-1937.
Schema über die Zusammenstellung regelmäßiger Berichterstattung über die Arbeit der
Agenturen des SD; 9 Bl.; 1936-1937.
Fragen und Antworten für die Prüfungen zum SS-Standartenführer, Formulare für die Benotung;
59 Bl.; 1936-1937.
1937
8
8a
9
Befehle zu Abzeichnung und Unterschrift von Schreiben (27.12.1937), zur Durchführung der
Wintersonnfeier 1938 im Bereich des Chefs der Sicherheitspolizei und des
Sicherheitshauptamtes RFSS (23.11.1938) und zur Überwachung der im Rahmen der
Wehrmacht eingesetzten Ausländer (08.02.1944). Rundschreiben zu Personenausweisen W und
Ausländerausweisen W (25.11.1944); 9 Bl.; 1937-1944.
Erlaß des Gestapoamtes über die Vorbeugehaft, Direktiven des Oberkommandos der
Wehrmacht über die Zusammenarbeit des Stabes der Rückwärtigen Dienste der Wehrmacht mit
dem Hauptbevollmächtigten der Wirtschaft Deutschlands über die Vorbereitung der Betriebe auf
den Krieg; 10 Bl.; 1937-1939.
Befehle und Anweisungen für das Amt und die Sicherheitspolizei; 27 Bl.; 1937-1944.
Sonderarchiv Moskau, Fond 500: RSHA
10
10a
11
12
13
13a
Befehl des Stabes Nr. 22/1937 über die Einführung eines Generalaktenplanes für die zentralen
Abt. des SD. In der Anlage: Übersicht über die Kfz-Kennzeichen und ihre Verteilung an die SDAbschnitte; 12 Bl.; 1937.
Akte über Versetzungen, Beförderungen und Übernahme von Angehörigen des SD; 42 Bl.;
1937-1938.
Parteidokument, privater Schriftverkehr und Foto von SS-Obersturmführer Albert Reismann; 62
Bl.; 1939-1944.
Fragen und Antworten für Prüfungen der SS-Standartenführer; Einschätzung der Antworten von
drei Angehörigen des SD nach erfolgter Prüfung; 10 Bl.; 1937.
Schriftverkehr der Referate über Maßnahmen im SD, die entsprechend dem Befehl des Stabes
SD im Falle einer Mobilmachung durchzuführen sind; 40 Bl.; 1937-1939.
Schriftverkehr der Abt. über Versetzungen und Beförderungen von Mitarbeitern; 53 Bl.; 19361938.
1938
13b
14
Befehle, Weisungen, Runderlasse des Reichsführers SS Himmler und des
Sicherheitshauptamtes - SD; 403 Bl.; 1938-1939.
Verordnungen für das Reichssicherheitshauptamt; 79 Bl.; 1938-1944.
1939
15
16
16a
17
18
19
20
21
22
Kalenderplan Mobilmachung im Falle eines Krieges für das Hauptamt SD; 23 Bl.; 1938-1939.
Schreiben des Kommandeurs der SD-Schule Bernau Klingemann an Kolren und an die zentrale
Abt. 1/2 über die Durchführung der Ausbildung und über ein Gespräch mit SS-Sturmbannführer
Spengler mit Untersturmführer der SS Leistinow über Filmvorführungen an der Schule; 5 Bl.;
1938.
Verordnungen und Direktiven für das RSHA; 616 Bl.; 1938-1942.
Prospekt, Plakat und Erläuterungen des Chefs des Hauptamtes SS über die kostenlose Schulung
in Vorbereitung auf ein Studium an einer Hochschule. (Langemarck-Studium); 6 Bl.; 1939.
Plan für die Bewaffnung der Mitarbeiter des SD im Falle ihrer besonderen Verwendung; 5 Bl.;
1939.
Mitteilung an alle zentralen Abteilungen über die Verordnung des Außenministeriums zur
Regelung von Verhandlungen mit dem Ausland während des Krieges; 4 Bl.; 1939.
Meldung des Chefs des SD-Abschnittes Süd-Ost Wiegand an den Chef der Sicherheitspolizei und
SD Heydrich über die Mobilmachung für den Überfall auf Polen, Liste mit Mitarbeitern des SD
der zentralen Abt. III 2, die für Einsatzkommandos bestimmt wurden; 4 Bl.; 1939.
Schriftverkehr der Referate über die Vorbereitung von Aufklärern; 11 Bl.; 1939.
Verordnung und Vorschriften der Sicherheitspolizei über die Evakuierung der Bevölkerung aus
den Kriegszonen im Westen; 22 Bl.; 1939.
1940
23
24
Geschäftsverteilungspläne RSHA, Geschäftsverteilungspläne Amt IV RSHA, Telefonverzeichnis
Gruppe IV E RSHA, Formularverzeichnis Amt IV RSHA und Beispielformulare, 113 Bl.; 19401941.
Schriftverkehr des Mitarbeiters des Amtes SD Dr. E. mit Bering über dienstliche
Angelegenheiten u. a., sowie seiner Ehefrau mit dem Möbelgeschäft über den Kauf von Möbeln;
Bl. 9; 1940-1941.
1941
25
26
27
28
Seite 2
Befehle, Anordnungen, Weisungen des Chefs der Sicherheitspolizei und des SD für die
Einsatzgruppen und Einsatzkommandos im besetzten Gebiet der Sowjetunion; 465 Bl.; 19411942.
Personalakte von Karl-Heinz Busse; 29 Bl.; 1941.
Schriftverkehr des SS-Hauptsturmführers des SD Alfred Reimann mit seinen Bekannten; 38 Bl.;
1941-1944.
Schriftverkehr mit SS-Hauptsturmführer Werner Fonthane über seinen Urlaub und seine
Zufriedenheit; 14 Bl.; 1942-1944.
(Quelle: www.sonderarchiv.de)
Sonderarchiv Moskau, Fond 500: RSHA
1942
29
Befehlsblatt des Chefs der Sicherheitspolizei und des SD; 98 Bl.; 1942-1943.
1943
30
31
31a
Erlasse RSHA 11/l942-12/1944 aus den Akten des Referates VII C 1; 132 Bl.; 1942-1944.
Ausbildungsplan vom 1. Oktober 1943; 21 Bl.; 1943.
Broschüre "Nachrichten des Hauptamtes SS-Gerichte"; 21 Bl.
1944
32
33
33a
34
35
36
37
SS-Befehlsblatt und Befehle des Chefs der Sicherheitspolizei und des SD; 287 Bl.; 1943-1945.
Verordnung des Oberkommandos der Wehrmacht über die Ausgabe von neuen
Personalausweisen für Kriegsdienstverpflichtete; 3 Bl.; 1944.
Anordnungsblatt des Oberkommandos der Wehrmacht; 418 Bl.; 1944-1945.
Anordnung zum Entwurf des Lehrplanes der Schule für geheime Informationen; 2 Bl.; 1944.
Luftschutzdienstpläne RSHA Gruppe VI E; 32 Bl.; 1944-1945.
Entwurf für den Einsatz der Gestapo und des SD während des Überfalls auf Polen; 27 Bl.
Instruktion über die Handlungen des Personalbestandes bei Auslösung von Alarm; 37 Bl.
Amt II
1935
38
38a
39
40
40a
Dokumenteneingangsbuch. Übersicht über die Bezeichnung der SD-Abschnitte; 1935-1938.
Kollektion von Dokumenten aus den Jahren 1934-45 über den Personalbestand des RSHA,
Aufstellung der örtlichen Polizeidienststellen und des SD; zusammengestellt nach Kriegsende,
369 Bl.; 1934-1946.
Enth. u. a. Geschäftsverteilungsplan des Gestapa vom 01.07.1939, Mitarbeiterliste vom
20.03.1945, Wohnungsverzeichnis der Abteilung IV usw.
Registratur des Ein- und Ausgangs von Dokumenten der Abteilung V/III für 1935. 1935, 11 Bl.
Formulare, Formblätter, Beurteilungsblätter, Verträge usw. 1935, 16 Bl.
Quittungen und Empfangsbestätigungen für den Erhalt von Möbeln, Bürowaren, Publikationen
(Bücher, Zeitschriften), Geldbeträgen, Totenmasken, Standbildern, Dienst- und
Personalausweisen, Briefen sowie Sach- und Personalakten. 1935-1938, 76 Bl.
Enthält auch Rundschreiben zur Umlage der Kosten des Kameradschaftsabends im WannseeInstitut am 11.10.1938.
1936
41
42
43
44
45
46
Aktenplan, Anleitung zur Erarbeitung und zur Arbeit mit dem Aktenplan. Meldung über die
politische Lage im nord-westlichen Teil Deutschlands 1936; 156 Bl.; 1936.
Telefonverzeichnisse des Sicherheitshauptamtes mit dem Stand vom 1. Oktober 1936; 34 Bl.;
1936.
Aufstellung über Mitarbeiter, die berechtigt waren, geheime Dokumente zu empfangen; 21 Bl.;
1936-1937.
Mitteilungen der NSDAP über Kameradschaftsabende und die Art der Verteilung von Karten für
Abende und Versammlungen; 3 Bl.; 1936-1937.
Eingangsbuch für Dokumente; 166 Bl.; 1935.
Registratur des Eingangs von Dokumenten und Briefen für das Jahr 1936; 56 Bl.; 1936.
1937
47
47a
Aufstellung über Zeitungen und Zeitschriften, die im Amt bestellt wurden; 37 Bl.; 1937.
Rechnungen von Firmen und Einzelpersonen über geleistete Arbeit und gelieferte Waren für das
Amt SD; 64 Bl.; 1937-1939.
1938
48
Telefonverzeichnis des Sicherheitshauptamtes; 36 Bl.; 1938.
1939
49
Seite 3
Buch über Ein- und Ausgang von Dokumenten; 61 Bl.; 1939-1940.
(Quelle: www.sonderarchiv.de)
Sonderarchiv Moskau, Fond 500: RSHA
1940
50
Privater Schriftverkehr und Dokumente des ehemaligen Polizeihauptwachtmeisters Max Müller
und des ehemaligen Mitarbeiters des SD Heinrich Reismann über den Dienstantritt in der
ehemaligen Dienststellung; 42 Bl.; 1940-1944.
1942
50a
Instruktionen, Terminkalender, Verordnungen u. a. Dokumente des Referates Luftschutz; 339
Bl.; 1942-1945.
1943
50b
51
52
53
54
55
56
Instruktionen, Direktiven des Referates Luftschutz; 29 Bl.; 1943-1944.
Telefonbuch der staatlichen Behörden von Berlin mit dem Stand von März 1943; 9 Bl.; 19431945.
Telefonbuch des Sicherheitsamtes, 68 Bl.; 1943.
Fernschreibcode; 70 Bl.; 1943-1944.
Aufstellung über administrative Verwaltungsorgane in Deutschland mit Anschriften; 3 Bl.
Adreßverzeichnis von Berlin, geordnet nach Stadtbezirken, mit Angaben von jüdischen
Institutionen und Einrichtungen, Logen und Versammlungsstätten; Straßenverzeichnis von
Berlin mit eingetragenen Behörden, 29 Bl.; o. D.
Telephonverzeichnis des Geheimen Staatspolizeiamts, 61 Bl.; o. D.
Amt III
1932
57
Manuskript von Oberst der Reserve Dehenz „Zur Geschichte Manteuffels“ 1904; 238 Bl.; 1932.
1933
58
Artikel über die Ausbildungsfrage im Konkordat; 59 Bl.; 1933.
1935
59
60
61
62
63
64
65
66
66a
Befehle des Hauptamtes der Waffen-SS über die Durchführung von Sportwettkämpfen u. a.,
Ausschnitt aus der offiziellen Zeitung der Reichsfinanzverwaltung vom 29. September 1930, Nr.
27 über Vorexamen für Büroangestellte; 84 Bl.; 1935-1938.
Mitteilungen des Referates Information der Gebietsleitung der Deutschen Arbeitsfront an das
Amt über die Tätigkeit der deutschen Vereinsbewegung des Glaubens im Raum Hessen-Nassau;
9 Bl.; 1935-1938.
Broschüre "Der neue Aufbau des Rechts und der Wirtschaft", "Nachrichten der Komplettierung"
des Korpsbezirkes Berlin. Zeitung "Luxemburger Volksblatt", Kopie des Briefes des
Herausgebers Komte Heine über die Herausgabe seiner Bücher "Reiseaufzeichnungen", und
"Das Liederbuch" sowie einer Kopie der Rechnung Komte von der Druckerei, Broschüre "über
die Freundschaftsspiele" (Anleitung für Spiele in der Freizeit) bei der Waffen-SS; 45 Bl.; 19331940.
Annotationen über Bücher, Anträge für periodische Ausgaben; 91 Bl.; 1935-1939.
Schriftverkehr des Informationsamtes der Deutschen Arbeitsfront mit der Bank und der
Gebietsleitung Essen über die Tätigkeit der lokalen Arbeitervereine; 22 Bl.; 1935-1938.
Schriftverkehr des Informationsamtes der Deutschen Arbeitsfront mit der Gebietsleitung über
die Tätigkeit der Gesellschaft der Testamentsvollstrecker; 18 Bl.; 1935-1936.
Schriftverkehr des Informationsamtes der Deutschen Arbeitsfront (DAF) mit der Gebietsleitung
über die Tätigkeit des Untersuchungsbüros zu politischen Fragen der Gewerkschaften; 58 Bl.;
1935-1938.
Schriftverkehr des Referates zur Überwachung der Monatszeitschrift "Deutsche
Mädchenzeitung" mit Beilage dieser Zeitung; 18 Bl.; 1935.
Sonderbericht. Zersetzung der nationalsozialistischen Grundwerte im deutschsprachigen
Schrifttum seit 1933. Juni 1936, 86 Bl.
1936
67
68
Seite 4
Zeitungsausschnitte über die Bedeutung des niedersächsischen Stils der Architektur und die
Verbreitung der niedersächsischen Sprache in Sachsen; 8 Bl.; 1936.
Angaben über das Informationsblatt "Der christliche Student"; 1 Bl.; 1936.
(Quelle: www.sonderarchiv.de)
Sonderarchiv Moskau, Fond 500: RSHA
69
70
Angaben über die Zeitschrift "Die christliche Welt"; 5 Bl.; 1936.
Angaben über die Zeitschrift "Christlicher Freund des Volkes" für Städte und Dörfer; 14 Bl.;
1936.
1937
71
72
73
74
75
76
Mitteilungen des Referates über die Versammlung der bayerischen Bischöfe zum Schriftverkehr
mit der Presse und über die Rede des Propagandaministers Goebbels zu den Prozessen der
Blutschande; 3 Bl.; 1937.
Übersicht über die zugelassenen praktizierenden Ärzte, Röntgeninstitute, Laboratorien,
Sanitätshäuser, Optiker, Inhalationshäuser und Bäder in Berlin und Umgebung; 34 Bl.; 1937.
Angaben über die Zeitschrift „Deine Kirche“; 10 Bl.; 1937.
Zeitungen „B Z am Mittag“, „Stuttgarter Zeitung“, „Völkischer Beobachter“, „Durchbruch“;
12 Bl.; 1937-1938.
Bericht des Studenten der pädagogischen Lehreinrichtung, Arthur Wilke, über sein Praktikum in
der Dorfschule in Dembitz vom 20. August bis 18. September 1937; 10 Bl.; 1937.
Kalender mit religiösen Feier- und Gedenktagen; 28 Bl.; 1937.
1938
77
78
79
Faschistisches Informationsblatt "Nachrichtenblatt"; 60 Bl.; 1939.
Statistische Angaben über den Wechsel des Glaubensbekenntnisses und Austritte aus der Kirche
von 1936-1937; 5 Bl.; 1938-1939.
Themen- und Notenangaben über den Berufswettbewerb der deutschen Studenten; 12 Bl.;
1938.
1939
80
81
82
Bericht der SD-Abschnitte Düsseldorf und Aachen über die religiöse Erziehung in der
katholischen Kirche; 19 Bl.; 1939-1940.
Tägliche Korrespondenz der SD-Abschnitte und Referate für religiöse Fragen; 304 Bl.; 19391940.
Statistische Übersichten über Kirchenaustritte; 46 Bl.; 1939.
1941
83
Mitteilung des bevollmächtigten Führers für die Aufsicht der politisch-ideologischen Schulung
und Erziehung der Mitglieder der NSDAP "Zur Lage der Ideologie"; 110 Bl.; 1941-1942.
1944
84
85
86
87
Zeitschrift über militärtechnische Erfindungen "Von der Front - für die Front" (19 Nummern);
204 Bl.; 1944-1945.
Tafel mit Dienstrangabzeichen der politischen Leiter der NSDAP; 1 Bl.
Protokoll über Aussagen einer unbekannten Person nach Vorlage von Fragen aus einem
Fragebogen des Ministeriums für Volksaufklärung Deutschlands über die Verbesserung der
Ausbildung von Lehrern.
Artikel "Verwaltung des Eigentums der katholischen Orden aus der Sicht der Kirchen und des
Staates"; 9 Bl.
Amt IV
1932 (88-121)
88
89
90
91
92
93
Seite 5
Verfügung über die Wahlen zum Reichstag vom 6. Juni 1932, Verfügung der Polizei der Stadt
Doklada zu Ausländern vom 22. August 1938, Beschlüsse, Aufzeichnungen über die Ausweisung
polnischer Juden aus Deutschland; 205 Bl., 1932-1940.
1959 an DDR abgegeben (RFB/ KPD).
1959 an DDR abgegeben (Zusammenarbeit SPD-KPD).
1959 an DDR abgegeben („Rote Hilfe“/ KPD).
Rundschreiben der Gestapo an alle Polizeiabteilungen über die Herausgabe neuer Richtlinien zur
Verbesserung der Massenarbeit der Roten Hilfe durch das ZK der KPD, Berichte der Agenten
des SD über Tätigkeit und Zusammensetzung antifaschistischer Organisationen, Quartalsbericht
der Roten Hilfe Breslau an das ZK in Berlin; 28 Bl., 1932-1934.
1959 an DDR abgegeben (Rote Hilfe).
(Quelle: www.sonderarchiv.de)
Sonderarchiv Moskau, Fond 500: RSHA
94
95
96
97
97a
98
1959 an DDR abgegeben (Gewerkschaftstätigkeit).
1959 an DDR abgegeben (KPD).
1959 an DDR abgegeben (KPD).
1959 an DDR abgegeben (Tätigkeit der Revolutionären Gewerkschaftsopposition).
1959 an DDR abgegeben (KPD).
Protokolle des Verhörs von Mitgliedern der Vereinigung ehemaliger 104er (ehemalige Soldaten),
Schriftwechsel der Gestapo mit dieser Vereinigung über ihre Tätigkeit; 45 Bl., 1932-1937.
99
1959 an DDR abgegeben (KPD).
100 Bericht des Vorsitzenden der jüdischen Gemeinde Wiens über seine im November/Dezember
1938, statistische Daten über die Zahl der Juden in den deutschen Städten, Auskunft der
Jüdischen Gemeinde Wiens über die zweite Weltkonferenz polnischer Juden im Ausland und
andere Materialien zur jüdischen Frage; 99 Bl., 1932-1933.
101 1959 an DDR abgegeben (Verband zum Kampf gegen den Faschismus).
102 1959 an DDR abgegeben (KPD und andere Organisationen).
103 1959 an DDR abgegeben (Verband zum Kampf gegen den Faschismus).
104 1959 an DDR abgegeben (KPD).
105 1959 an DDR abgegeben (Tätigkeit von KPD und anderen Organisationen).
106 1959 an DDR abgegeben (KPD).
107 1959 an DDR abgegeben (KPD).
108 Kandidatenliste für Stellen bei der Preußischen Geheimpolizei, Bericht über politische Positionen
der Polizeimitarbeiter in München, Auskunft über Struktur des Polizeipräsidiums Berlin und
andere Materialien zur deutschen Polizei; 56 Bl., 1931-1932.
109 1959 an DDR abgegeben (Mitgliedslisten und Wahlergebnisse von KPD und SPD 1932).
110 1959 an DDR abgegeben (Listen von KPD-Mitgliedern und Antifaschisten 1931-1932).
111 1959 an DDR abgegeben (SPD).
111a Mitgliederlisten von Freimaurerlogen, des Ordens der Druiden und des UOBB in Dresden 19061928; 56 Bl., 1932.
112 Personalakte des Studenten an der katholisch-theologischen und philosophischen Fakultät der
Universität Bonn, Hermann Görgen; 98 Bl., 1926/1932.
112a 1959 an DDR abgegeben (Tätigkeit illegaler Organisationen).
113 Personalbögen zu einzelnen Okkultisten (Astrologen, Pendelforscher, Handschriftenlesen usw.)
in München. 1932-1936, 229 Bl.
114 1959 an DDR abgegeben (Tätigkeit der Roten Gewerkschaften).
115 1959 an DDR abgegeben (Ausschnitte aus KPD- und SPD-Zeitungen).
116 Monatszeitschrift "Sozialistische Internationale Jugend" und Flugblatt "Sozialistischer Student";
17 Bl., 1932-1938.
117 1959 an DDR abgegeben (KPD-Flugblätter).
118 1959 an DDR abgegeben (Freimaurer-Aktivitäten).
119 1959 an DDR abgegeben (Tätigkeit des deutschen Ordens der Druiden).
120 1959 an DDR abgegeben (Aktivitäten von KPD und anderen antifaschistischen Gruppen).
121 Schriftwechsel des Bundes der jüdischen Frontsoldaten mit dem Baron Louis Rothschild über die
Festsetzung des Tages des Empfangs des Vorstands des Bundes, mit dem Rechtsanwalt
Friedmann über die Gründung eines Komitees zum Schutze der Interessen der österreichischen
Juden, mit dem Verband "Ring österreichischer Soldaten" über die Reorganisation dieses
Verbandes u. a., Schriftwechsel über die Lage der Juden in Österreich; 242 Bl., 1932-1938.
1933 (122-175)
122 I 1959 an DDR abgegeben (Göring zu politischer Inhaftierung).
122 II 1950 an UKAKP abgegeben (Dimitroff, Popow, Tanew – Reichstagsbrand).
122a 1959 an DDR abgegeben (KPD).
123 1959 an DDR abgegeben (RFB).
124 Zirkular des Reichsverbandes der Demobilisierten an alle Vereinigungen und lokalen Gruppen
über die Organisationen des Reichsverbands der Treue ehemaliger Berufssoldaten; 8 Bl., 19331935.
125 1959 an DDR abgegeben (Tätigkeit der KPD und von anarcho-syndikalistischer Organisationen).
126 1959 an DDR abgegeben (SPD-Rundschreiben zur Reichstagswahl 1933).
Seite 6
(Quelle: www.sonderarchiv.de)
Sonderarchiv Moskau, Fond 500: RSHA
127
128
129
130
131
132
133
134
134a
135
136
137
137a
138
139
140
141
141a
142
143
144
145
146
147
148
149
149a
150
151
151a
152
152a
153
Seite 7
Rundschreiben des deutschen Ordens der Druiden an seine Mitglieder mit Aufruf zur Beteiligung
an Sammlung für das Winterhilfswerk, über die Beziehungen der Regierung zum Orden und
über die Auflösung des Ordens; 45 Bl., 1933-1935.
1959 an DDR abgegeben (KPD).
1959 an DDR abgegeben (KPD).
1959 an DDR abgegeben (KPD).
Statut des jüdischen Komitees für höhere Schulen "Judäa" in Wien, Mitteilung der Vereinigung
jüdischer Medizin-Studenten an die Polizei Wien über die Einberufung einer Versammlung und
anderes Material über die Tätigkeit jüdischer Organisationen in Wien; 63 Bl., 1933-1938.
Satzung und Protokolle des islamischen Weltkongresses; 30 Bl., 1933.
Satzung der Staatlichen Jüdischen Partei Österreichs, Satzung der jüdischen Volkspartei,
Reglement zur Wahl der Delegierten zum Kongreß der Zionisten und andere Materialien der
Staatlichen Jüdischen Partei Österreichs; 266 Bl., 1933-1936.
1959 an DDR abgegeben (KPD).
1959 an DDR abgegeben (KPD).
Bericht der Gestapo über die antideutsche Boykott-Bewegung des internationalen Verbandes
der Zionisten-Revisionisten, Briefwechsel des Juden E. Montezinos mit dem britischen
antinazistischen Verband in London über das Einverständnis der Arbeit als Agent für diesen
Verband, englische Broschüren "Ist der Krieg notwendig ?" und "Die Drohung des
Nationalsozialismus"; 136, 1933-1937.
1959 an DDR abgegeben (KPD).
Berichte, Mitteilungen, Aktennotizen der Polizei der Städte Halle, Frankfurt a. d. Oder, des
Verwaltungsbezirks Potsdam und anderer über die Zusammensetzung und die Tätigkeit der
Lager zur Umschulung der Juden; 181 Bl., 1933-1937.
Berichte der Gestapo und des Auswärtigen Amtes, Zeitungsausschnitte über die Methoden des
Kampfes der Juden gegen die deutsche Judengesetzgebung; 148 Bl., 1933-1939.
Berichte von SD-Abschnitten über die Konferenz von Vertrauensleuten des Jüdischen
Volksverbandes, Tätigkeit der Juden in Deutschland, Berichte der ausländischen Presse über
Maßnahmen in Deutschland gegen die Juden und andere Materialien zur jüdischen Frage; 19331936.
1959 an DDR abgegeben (KPD).
1959 an DDR abgegeben (KPD Bayern).
Angaben über die Struktur der NSdAP, der SA, der SS, des Stahlhelms und der Hitlerjugend; 6
Bl., 1933.
1959 an DDR abgegeben (An- und Verkauf von Kunstwerken).
1959 an DDR abgegeben (SPD).
1959 an DDR abgegeben (KPD).
1959 an DDR abgegeben (Tätigkeit von KPD und anderer Gruppen).
Meldungen der Polizei Bayerns, Wiesbadens, Sachsens u.a. über die Aufnahme der Maskierung
von Juden mit dem Ziel der Verbergung vor Verfolgung; 125 Bl., 1933-1937.
Berichte, Aktennotizen, Tabellen der Polizei in Breslau, Mannheim, Oppeln und in anderen
Städten über die Aufsicht über die jüdischen Umschulungslager; 15 Bl., 1933-1937.
Mitteilungen der jüdischen Telegraphenagentur, Zeitungsausschnitte und andere Materialien
über den Berner Prozeß gegen die jüdischen Organisation „Die Weisen Zions“ und über die
Tätigkeit des UOBB; 202 Bl., 1933-1937.
Journal „Internationale Gewerkschaftspressekonferenz“; 282 Bl., 1933-1935.
1959 an DDR abgegeben (KPD).
1959 an DDR abgegeben (KPD).
1959 an DDR abgegeben (KPD).
1959 an DDR abgegeben (KPD).
1959 an DDR abgegeben (KPD).
1959 an DDR abgegeben (KPD).
Artikel über die UdSSR und Berichte von SD-Abschnitten über Verbindungen deutscher
Staatsbürger zur UdSSR; 19 Bl., 1933-1939.
Aufsatz W. Zeilers „Zwei Monate im Sowjetparadies“ und andere Artikel über die UdSSR; 101
Bl., 1933-1938.
(Quelle: www.sonderarchiv.de)
Sonderarchiv Moskau, Fond 500: RSHA
154
Aufsätze aus der Beilage zum SD-Bericht „Die vernichtende Macht der Freimaurerei“,
Bemerkungen zum System der Freimaurerlogen und andere Materialien über Freimaurer; 46 Bl.,
1933-1939.
155 Historischer Bericht und Programm der jüdischen staatlichen Partei, Statut der Jugendgruppe
und andere Materialien der Organisationen dieser Partei; 236 Bl., 1933-1938.
156 Bericht der Gestapo über die jüdische Telegraphenagentur, Bericht der Internationalen
Telegraphenagentur über den internationalen jüdischen Kongreß 1936, Auszüge aus Berichten
von SD-Abschnitten über die jüdische Presse; 144 Bl., 1933-1939.
157 I 1956 an Bulgarien abgegeben (Dimitroff-Briefe).
157 II 1959 an DDR abgegeben (Flugblatt-Forderungen zur Freilassung von Ernst Thälmann und E.
André).
158 1956 an Bulgarien abgegeben (Dimitroff-Material).
159 Brief der Redaktion einer NS-Zeitung in Bremen an den SS-Oberführer Heydrich über die
Rückgabe der Photographie „Münchener Geiseln“ an ihn, Zeitungsartikel „Die Tötung der
Münchener Geiseln“ und andere Dokumente der Ereignisse in München 1918; 42 Bl., 1933.
160 Brief des Reichsjustizministers an den Stellvertreter Hitlers über die deutschen Judengesetze,
Referate über die Judengesetzgebung; 38 Bl., 1933-1938.
161 Mitgliederbuch der Freimaurerloge „Victoria vom Fels“ in Sagan; 255 Bl., 1933.
161a Liste besonders wichtiger Gesetze und Verordnungen, Anordnung des Führers der deutschen
Polizei über den Umgang mit der Konsularabteilung der Botschaft der UdSSR in Berlin,
Anordnung des Reichsinnenministers, Dr. Frick, über die Schutzhaft; 39 Bl., 1933-1938.
162 Mitgliedslisten Wiener Freimaurerlogen und Materialien über die österreichische Freimaurerei im
Referat II 1114; 22 Bl., 1933-1938.
163 Listen jüdischer Synagogengemeinden und ihrer Vorsteher nach dem Stand von 1932/33, Liste
jüdischer Vereine, „Judenstatistik“ Berlins 1935; 49 Bl., 1933/35.
164 Quittungen über Mitgliedsbeiträge des deutschen Ordens der Druiden; 28 Bl., 1933.
165 Fragebögen und Anträge auf Ein- und Austritt in die bzw. aus der Loge „Wahrheit“ des
deutschen Ordens der Druiden; 63 Bl., 1933-1934.
166 Artikel über Walter Em, den Autor des antifaschistischen Artikels „Es kommt das Dritte Reich“;
3 Bl., 1933-1935.
167 Zeitungsausschnitte über das nationalsozialistische Deutschland; 208 Bl., 1933-1935.
168 Zeitungsausschnitte über das nationalsozialistische Deutschland; 47 Bl., 1933-1934.
169 Zeitungsausschnitte über die Beziehungen verschiedener Staaten zum nationalsozialistischen
Deutschland; 36 Bl., 1933-1935.
170 [Aktentitel im Findbuch überklebt.]
171 Zeitungsartikel über Verhaftungen und Ausweisungen von Juden aus Deutschland; 40 Bl., 19331936.
172 Briefwechsel von SD-Abschnitten und Bemerkungen über die Auflösung der staatszionistischen
Vereinigung in Österreich und Deutschland 1938, enth. auch 2 Bl. Briefwechsel jüdischer
Revisionisten von 1933; 57 Bl., 1933/1938.
173 Schriftwechsel der Gestapo mit der Polizei der Provinz Sachsen, der Städte Magdeburg, Lübeck,
Aachen und anderer über die Umschulung der Juden; 231 Bl., 1933-1937.
174 Schriftwechsel eines Mitglieds der NSdAP mit dem Reichsführer SS, Himmler, über
Kirchenkämpfe, Erklärung der evangelischen Synode zur Verletzung der Verfassung der
evangelischen Kirche durch die Kirchenverwaltung Deutschlands, Liste von durch die Gestapo
Dresden registrierten Sekten und andere Materialien zu Kirchen, Sekten und Orden in
Deutschland; 87 Bl., 1933-1940.
175 Schriftwechsel katholischer Würdenträger über die Zusammensetzung des Bischöflichen
Zentralbüros und über die Arbeit katholischer Schulorganisationen; 26 Bl., 1933-1936.
1934 (176-257)
176
177
Seite 8
Anordnung des Führers der Gestapo und des SD über die Durchführung der Suche nach
Personen, die im Juli 1942 ein Attentat auf Hitler vorbereiteten, Brief des Leiters der Abteilung
Presse und Propaganda der Genossenschaft "Nahrung und Genuß" bei der DAF an Hitler über
den tschechischen Schriftsteller Johann Janik und seine Bereitschaft, Hitler zu dienen; 11 Bl.,
1934-1942.
1959 an DDR abgegeben (KPD-Sport-Aktivitäten).
(Quelle: www.sonderarchiv.de)
Sonderarchiv Moskau, Fond 500: RSHA
178
Anweisungen der Reichsvertretung der Juden in Deutschland über die Berufsausbildung der
Juden in Deutschland, Unterrichtspläne für Berufsschulen, Projekt einer Vereinbarung zwischen
Bauern und Vertretern der Juden in Deutschland über die Ausbildung der Juden in
Landwirtschaft und Gartenbau für ihre Vorbereitung auf die Auswanderung, statistische
Tabellen über die Übersiedlung von Juden aus Deutschland nach Palästina; 247 Bl., 1934-1938.
179 1959 an DDR abgegeben (KPD).
180 1959 an DDR abgegeben (KPD).
180a „Lagebericht Mai/Juni 1934“ (Drucksache) mit den Abschnitten „Katholische Bewegung“,
„Evangelische Bewegung“, „Die Judenfrage“, „Lage und Tätigkeit des Marxismus“ und
„Freimaurerei“; 72 Bl., 1934.
181 1959 an DDR abgegeben (KPD).
182 1959 an DDR abgegeben (KPD, Staatsfeindlichkeit, SA-Beleidigung).
183 1959 an DDR abgegeben (KPD).
184 1959 an DDR abgegeben (KPD).
185 1959 an DDR abgegeben (KPD).
186 1959 an DDR abgegeben (KPD).
187 Berichte der Gestapo, Auszüge aus Berichten von SD-Abschnitten, Zeitungsausschnitte u.a. über
die Resultate der Beobachtung der Juden, über Karäer (Karaiten), über "Gesellschaft für die
Förderung des Genossenschaftsgedankens unter den Juden in Deutschland", enth. u. a.
Original-Mesusa aus dem Böhmerwald; 67 S., 1934-1939.
188 1959 an DDR übergeben (Aktennotizen über die Zusammenarbeit der KPD mit katholischen
Organisationen; 7 Bl., 1934-1935.)
189 Bericht des Zentralbüros der Politischen Partei über die politische Lage im Lande vom Februar
bis zum März 1934; 66 Bl., 1934.
190 Bericht der bayerischen politischen Polizei über ihre Arbeit 16.-31.10.1934; 15 Bl., 1934.
191 Berichte, Fragebögen und Aktennotizen der Gestapo über den Reichsverband deutscher
Offiziere und einige seiner Mitglieder; 157 Bl., 1934-1937.
192 Beilage zum Bericht der SD-Abteilung V vom 23. Januar 1934 über die Aktivitäten der
Freimaurer; 64 Bl., 1934.
193 Monatliche Berichte der Aktivitäten der evangelischen Kirche; 347 Bl., 1934-1936.
193a Presseschau zur jüdischen Frage; 210 Bl., 1934-1936.
194 Übersicht über Aktivitäten der katholischen Kirche und ihrer Organisationen sowie verschiedener
religiöser Sekten; 100 Bl., 1934-1937.
195 SD-Bericht über den Jüdischen Weltkongreß in Genf, Berichte von SD-Abschnitten über das
Verhalten der Juden nach dem Verbot jüdischer Versammlungen in Deutschland; 43 Bl., 19341937.
196 Protokoll und Schriftwechsel zur Auflösung der Loge "Friedrich Wilhelm zur Gerechtigkeit" am
21.07.1935, Ratibor; 15 Bl., 1934-1935.
197 Protokolle der Versammlungen der Theosophischen Gesellschaft in Rostock,
Ferienveranstaltungspläne und andere Materialien dieser Gesellschaft; 38 Bl., 1934-1938.
198 Statut der Israelitischen Allianz in Wien, Informationen zu diesem Verein, Liste der
Vorstandsmitglieder, Arbeitsberichte, Briefwechsel des Röntgologen Dr. med. Wolschan mit
Baron Louis Rothschild über die Zusammenfassung der Kräfte zum Kampf gegen den
Antisemitismus, Briefwechsel des Sekretärs der Allianz, Rabbiner Dr. Kaminki mit dem
Vorsitzenden des jüdischen Komitees in London, Montefiere, über Hilfe für die Bewegung Irene
Charands u. a.; 191 Bl., 1934-1937.
199 Berichte von Polizeiinspektoren an den Ministerialrat Hennesei über die Tätigkeit der Polizei in
Saarbrücken; 60 Bl., 1934-1935.
200 Bericht der Abteilung Radioüberwachung über Radiosendungen aus Straßburg im August 1934;
5 Bl., 1934.
201 Bericht der Gestapo über den fingierten Briefwechsel eines Unbekannten mit den USA; 6 Bl.,
1934.
202 1959 an DDR abgegeben (KPD)
203 1959 an DDR abgegeben (KPD Düsseldorf)
204 1959 an DDR abgegeben (KPD)
205 1959 an DDR abgegeben (KPD-Flugblätter)
206 1959 an DDR abgegeben (KPD- und Katholiken-Tätigkeit)
207 1959 an DDR abgegeben (KPD)
Seite 9
(Quelle: www.sonderarchiv.de)
Sonderarchiv Moskau, Fond 500: RSHA
208
Protokoll der Mitgliederversammlung des Verbandes katholischer Akademiker am 26. Juni 1934,
Flugblätter "Die bolschewistische Gefahr", hg. vom Verlag "Katholische Korrespondenz" und
andere Materialien über katholische Vereinigungen; 56 Bl., 1934-1935.
209 Mitteilung des Führers der Politischen Polizei über die geplante Bildung kommunistischer
Sportorganisationen, Flugblatt der Roten und der Sozialistischen Arbeitersport-Internationale
zum Boykott der Berliner Olympiade; 8 Bl., 1934-1935.
210 1959 an DDR abgegeben (KPD)
211 Mitteilung der Gestapo an alle Stellen der Politischen Polizei über die Zusammensetzung der
kommunistischen Organisation "Freunde der Sowjetunion", Erklärung der preußischen Gestapo
an alle Stellen der Politischen Polizei über die Anwendung des Gesetzes über die doppelte
Staatsbürgerschaft bei deutschen Kommunisten, Mitteilung zum deutsch-russischen Klub in
Königsberg 1926; 7 Bl., 1934-1936.
212 1959 an DDR abgegeben (KPD)
213 1959 an DDR abgegeben (staatsfeindliche Broschüren)
214 1959 an DDR abgegeben (KPD/Einheitsfront)
215 Mitteilung eines SD-Abschnitts über den deutschen Emigranten Graf Maximilian LöwensteinScharfeneck und seine Propaganda gegen NS-Deutschland; 11 Bl., 1934.
216 Mitteilung des Informationsdienstes der DAF über Gerüchte unter Juden über Parteiführer,
Aktennotiz über die Stimmung der jüdischen Bevölkerung während der Krise im September/
Oktober 1938, Text eines jüdischen Kampfliedes; 11 Bl., 1934-1939.
217 Pressemitteilungen, Bericht des Direktors deutscher Vertretungen und andere Materialien über
die Umsiedlung der Juden aus Deutschland nach Afrika, Birobidschan, Chile, Ekuador, Indien,
Kanada, Argentinien; 136 Bl., 1934-1937.
218 Pressebulletin des Internationalen Gewerkschaftsverbandes; 122 Bl., 1934-1935.
219 Bericht der Reichsvertretung der Juden in Deutschland an die Gestapo über ihre Tagungen,
Information über die Reichsvertretung, ihre Einladungsschreiben zu den Tagungen, Aktennotiz
über Mißbilligung der Arbeit in den Referaten zu jüdischen Organisationen; 28 Bl., 1934-1938.
220 1959 an DDR abgegeben (Gewerkschafts- und KPD-Periodika)
221 1959 an DDR abgegeben (Gewerkschafts-Periodika)
222 1959 an DDR abgegeben (Gewerkschafts-Periodika)
223 Statistische Daten und Mitteilungen zur Umsiedlung der Juden; 167 Bl., 1934-1937.
224 Statistische Tabellen und Notizen über die Verteilung der Juden auf der Welt, über die Anzahl
jüdischer Ärzte usw.; 329 Bl., 1934-1937.
225 Bericht über die jüdische Wochenschrift "Wahrheit", Artikel "Bundeskanzler zur jüdischen
Frage", "Antisemitismus", "Neue Lage – neue Wege" und andere Materialien der Wochenschrift;
111 Bl., 1934-1938.
226 Berichte über Todesursachen der Frau des Thüringer Staatsrats, Friedel Worch, im KZ, Kopien
eines Briefes des ehemaligen deutschen Staatsangehörigen Max Michels an seine Verwandten
mit Kritik am NS-Regime; 14 Bl., 1934-1935.
227 1959 an DDR abgegeben (SPD)
228 Predigt eines katholischen Geistlichen vor Offizieren der Reserve des VII. Regiments am 10.
Juni 1934 in der Kirche des Lyzeums Barthold de Kolmar: „Was ist das – Krieg ?“; 9 Bl., 1934.
229 Listen marxistischer Literatur; 30 Bl., 1934.
230 Listen von aufzulösenden Freimaurerlogen, Listen von Dokumenten, Ritualen, Büchern der Loge
"Nordstern" und andere Materialien zur Auflösung dieser Loge. 1934-1935, 29 Bl.
231 Mitgliedsliste der Freimaurerloge „Friedrich Wilhelm zur Wahrheit und Treue“ in Rathenau von
1930/31, Agentenbericht des SD über eine Sitzung der Logenmitglieder und andere Materialien.
1934-1935, 26 Bl.
231a Briefe der Gestapo, der NSdAP und von SD-Abschnitten über das Vorgehen bei der Auflösung
von Freimaurerlogen; 55 Bl., 1934-1935.
232 Briefe von Juden an Bekannte, Zeitungssausschnitte und Agentenberichte des SD über Leben
und Stimmung der Juden in den USA, Charbin, Paris, Prag, Deutschland, Brief von Juden an
Hitler über die Wahrheit ihrer Religion ungeachtet ihrer Verfolgung in Deutschland; 40 Bl.,
1934-1939.
233 Abgegeben an Fond 1355, Opis 2, Delo 1a (Protestbrief von Juden an Hitler wegen schlechter
Behandlung der Juden; 50 Bl., 1934).
234 Fotokopien von Briefen des Vorsitzenden der ausländischen Emigrantenkommission, Dr.
Kadman Parkes über die Arbeit dieser Kommission, Gestapo-Verfügung über Paßausgabe an
Seite 10
(Quelle: www.sonderarchiv.de)
Sonderarchiv Moskau, Fond 500: RSHA
235
236
237
238
239
240
241
242
243
244
245
246
247
248
249
250
251
252
253
254
255
256
257
Emigranten, Rezensionen zu den Emigranten-Büchern "Sonnabend, den 30. Juni 1934" (Otto
Strasser), "Schuld im Krieg – das Ende des Krieges" (Franz Lipp), "Bürgerkrieg in Österreich"
(Emil Franzel), "Selbstmord der Demokratie" (Otto Friedrich), ""Soldat der Revolution" (Paul
Keri), "Emigrant" (Kolomen Walisch/ F. Sandler) und andere Materialien über Emigranten; 38
Bl., 1934-1939.
1959 an DDR abgegeben (KPD)
Zeitungsausschnitte zur Lage der Juden in Deutschland; 10 Bl., 1934.
Ausschnitte aus jüdischen Zeitungen und Protokolle von Vernehmungen von Juden über die
Vorbereitung der Juden zur Auswanderung; 22 Bl., 1934-1937.
1959 an DDR abgegeben (NS-gegnerische Publikationen)
1959 an DDR abgegeben (SPD)
Aufsatz "Juden und die Kriminalistik" von Dr. E. G. Schulz, Mitteilungen der NSdAP über den
Danziger Prozeß von 6 Juden gegen Aufrufe zum Boykott jüdischer Läden, Listen staatsfeindlich
auftretender Juden; 38 Bl., 1934-1937.
Aufsatz des päpstlichen Gesandten Albert Immel "Allgemeine Darstellung über meinen Prozeß
und meine Erlebnisse im Dritten Reich", Predigten katholischer Geistlicher, Mitteilung über die
"Katholische Vereinigung der Männer" und andere Materialien zur Kirchenfrage; 130 Bl., 19341940.
Bericht eines SD-Mitarbeiters: „Das russische Freimaurertum und die Komintern“;
Korrespondenz zum Freimaurerbund zur aufgehenden Sonne. 1934-1935, 11 Bl.
Berichte aus britischen und US-amerikanischen Zeitungen über das NS-Regime in Deutschland
(teilweise Übersetzungen ins Deutsche). 1934-1936, 35 Bl.
Typoskript eines deutschen Sozialisten oder Sozialdemokraten über die Situation im
nationalsozialistischen Deutschland im April 1934 (Spannungen im Regime, wirtschaftliche
Verhältnisse, Arbeitsgesetzgebung, Kriegsgefahr usw.). 1934, 4 Bl., 1934.
Artikel einer deutschen theosophischen Gesellschaft: "Über Träume", "Schweigen", "Leiden",
"Seligkeit", "Mensch" und andere, Schriftwechsel von Mitgliedern einer deutschen
theosophischen Gesellschaft über deren Auflösung; 99 Bl., 1934-1938.
Rezension zum Buch Gergens (Hergens ?) über den Pädagogen Förster: "Fr. W. Förster. Leben
und wissenschaftliche Entwicklung bis 1904"; 13 Bl., 1934-1936.
1959 an DDR abgegeben (KPD).
Einschätzungen im Ausland erschienener, fremd- und deutschsprachiger Publikationen (Bücher,
Broschüren, Zeitschriften, Zeitungen, Flugblätter), teilweise mit Empfehlungen der Anschaffung
oder des Verbots; Mitteilungsblatt vom 01.03.1939 mit Liste von Neuerscheinungen
deutschsprachiger Publikationen im Ausland. 1934-1939, 37 Bl.
Lebenslauf des Lehrers und SA-Mannes Edgar Haase (* 10.02.1903). 1934, 3 Bl.
Abänderung des Erlasses über die Ausgabe von Reisegenehmigungen und ihren Mißbrauch
durch Kommunisten; 26 Bl., 1934-1935.
1959 an DDR abgegeben (KPD/illegale Literatur)
Politische Unzufriedenheit von Einzelpersonen; 73 Bl., 1934-1938.
1959 an DDR abgegeben (Gewerkschaften)
Korrespondenz des Sicherheitshauptamtes, Abwehramt mit dem SD-Oberabschnitt Süd-West
zum Grenznachrichtendienst Ludwigshafen (auch Bezahlung von Zuträgern, Kooperation mit
Reichswehr). 1934-1935, 16 Bl.
Enthält auch Meldung des SD-Oberabschnitts West über das Filmen von SA-Aufmärschen durch
den französischen Staatsbürger Chatier in Düsseldorf.
Bayerische Politische Polizei, Polizei Nürnberg, SD, Gestapo zur Tätigkeit der evangelischen
Kirche; 309 Bl., 1934-1935.
Schriftwechsel der religiösen Gesellschaft der Freunde (Quäker) mit Gestapo, Gestapo mit
Himmler, Himmler mit Bormann über die Bitte der Quäker um Genehmigung der Errichtung
eines Büros zur Hilfe bei der Auswanderung der Juden aus Deutschland; 75 Bl., 1934-1936.
Verhalten des Abschnitts XVIII des SD und der Gestapo bezüglich der Verhaftung eines
Denunzianten des SD in Wien auf Befehl des Oberstaatsanwalts Wiens; 2 Bl., 1934.
1935 (258-378)
258
Verordnung der Gestapo über die Berichterstattung über Emigranten, die zeitweilig nach
Deutschland einreisen. Meldung des SD-Abschnittes Süd-West über die Anzahl der Emigranten
Seite 11
(Quelle: www.sonderarchiv.de)
Sonderarchiv Moskau, Fond 500: RSHA
259
260
260a
260b
261
261a
262
263
264
265
266
266a
267
268
269
270
270a
271
272
273
274
275
276
276a
277
im Kanton Zürich; Fotokopie eines Artikels aus der Zeitung "Deutsche Professoren im Ausland"
u. a. Materialien über Emigranten; 11 Bl.; 1935.
Verordnung der preußischen Gestapo über die Emigration religiöser Jugendvereinigungen....; 23
Bl.; 1935-1940.
Anfragen einer RSHA-Zentrale an Bezirke zu verschiedenen Juden betreffenden Themen,
Antworten des Bezirks Rheinzabern; Verordnung des Stellvertreters Hitlers Rudolf Hess über das
Verbot des Umgangs mit Juden für Mitglieder der NSDAP; Mitteilung der Gestapo über die
Tätigkeit der Juden in Deutschland; 50 Bl., 1935-1938.
Befehl des SD Nr. 7/38, Urlaubspläne und Berichte über den Urlaub der Mitarbeiter des SD; 105
Bl.; 1935-1939.
Befehl des SS Gruppenführers Heydrich über die Verpflichtung der Mitglieder des SD, ihre
Spareinlagen bei der Dresdner Bank zu deponieren. Briefe der Mitarbeiter der Abt. II 121 aus
dem Urlaub. Programm der Feiern zum Altweibersommer u. a. Materialien über die Arbeit und
Erholung der Abt. II 121; 149 Bl.; 1935-1938.
Rundschreiben von Rudolf Hess an die Gauleiter über das Verhalten gegenüber den Juden.
Notizen und Mitteilungen über den Boykott der jüdischen Geschäfte und den Kampf gegen die
Juden; 65 Bl.; 1935-1938.
Pläne und Programme der Sitzungen der Abt. II 121 Zeitschrift " Volk im werden" Nr. 10, 12.;
145 Bl.; 1935-1938.
Pläne zur Aufteilung der Ausbildung der 1. Abt. und der II. Einheit. Instruktion zur Bearbeitung
von Materialien über ausländische Emigranten; 48 Bl.; 1935.
Auskunft des Deutschen genealogischen Büros über ........ und Druck von Artikeln aus der
jüdischen Literatur über die Geschichte des jüdischen Volkes; 23 Bl. 1937-1939.
Fragen-Schema für die Arbeit der SD-Agenten; Meldungen von SD-Agenten über verdächtige
Handlungen der Firma Lend; Zeitschrift "Spezialinformation der deutschen Jugend"; Artikel aus
"Kulturkampf", herausgegeben in Paris, "Vergötterung von Adolf Hitler", Artikel "Kurz vor dem
Zerfall" (über die ökonomische Lage in Deutschland); 30 Bl.; 1935-1939.
Übersichten des Gestapoamtes über den Kampf gegen Spionage in Preußen; 218 Bl.; 19351936.
1959 an DDR übergeben (Übersichten und Mitteilungen der Gestapo über die Arbeitsmethoden
der deutschen Kommunisten; 55 Bl.; 1935-1937.)
1959 an DDR übergeben (Übersichten des Referates III/3 über die kommunistische und
sozialdemokratische Bewegung; 122 Bl.; 1925-1935.)
1959 an DDR übergeben (Übersicht über die Tätigkeit der KPD und ihre Organisationen;
Chiffrierverzeichnis; 65 Bl.; 1935.)
1959 teilweise an DDR übergeben (Übersicht über die Verbände und Vereine in Deutschland; 70
Bl.; 1935.)
1959 teilweise an DDR übergeben (Übersicht über die Tätigkeit der katholischen Vereinigungen
(mit einer Aufstellung der wichtigsten Personen); 71 Bl.; 1935.)
Übersichten über die Tätigkeit der katholischen Vereinigungen; 44 Bl.; 1935.
Instruktionen für die Anlegung und Handhabung einer Kartei für die Abteilungen des SD;
Karteiregister; 408 Bl.; 1935-1937.
1959 an DDR übergeben (Meldung des Gestapoamtes über den propagandistischen Apparat der
illegalen KPD; 110 Bl.; 1935.)
1959 an DDR übergeben (Meldung von Gerichtsrat Wolf über die Tätigkeit der KPD und
Direktiven der KPD über das Verhältnis der Kommunisten zu den Emigranten; 114 Bl.; 1935.)
Meldung des Amtes der Deutschen Arbeitsfront über die Organisation "Internationale Post-,
Telegraf- und Telefonbedienstete"; 5 Bl.; 1935.
Meldung des Informationsamtes der Deutschen Arbeitsfront über die
Gewerkschaftsbewegungen in Palästina, Dänemark, Österreich u. a. Ländern; 68 Bl.; 19351937.
Meldung des Informationsamtes der Deutschen Arbeitsfront über die jährlichen Sessionen des
Exekutivkomitees der Internationale der Fabrikarbeiter; 5 Bl.; 1935.
Meldung des Gestapoamtes über die Rückgabe der Pariser Schulden and Deutschland; 9 Bl.;
1935-1937.
Konspekte für Vorträge über den Marxismus für SD-Schule; 260 Bl.; 1935-1937.
Schriftverkehr mit dem Gestapoamt über die Tätigkeit der Sekte "Ernste Bibelforscher"; 37 Bl.;
1935.
Seite 12
(Quelle: www.sonderarchiv.de)
Sonderarchiv Moskau, Fond 500: RSHA
278
Meldung des Gestapoamtes über die Vereinigung der proletarischen revolutionären
Schriftsteller. Fragebogen für Mitglieder dieser Vereinigung; 41 Bl.; 1935.
279 Berichte, Meldungen des Gestapoamtes über die Gründung von Schulen für die Vorbereitung
der Juden auf die Umsiedlung, Lehrpläne dieser Schule; 144 Bl.; 1935-1939.
279a Bericht der Zentralen Wohltätigkeitsbehörde über Betreuung der älteren Juden; Anmerkung
über den Zustand der Kindergärten und über das Befinden des ehemaligen Rabbiners von Berlin
Joachim Prinz; Dr. Leo Scherek, Dr. Leo Löwenstein u. a.; 21 Bl.; 1935-1938.
280 1959 an DDR übergeben (Sonderbericht des Gestapoamtes über die Aktion gegen das Komitee
der proletarischen Einheit; 23 Bl.; 1935.)
281 Nachtrag zum Bericht des SD-Abschnittes Ost über die Arbeit der Post im Zusammenhang mit
der Verordnung der Staatspolizei über die Beschlagnahme des Schriftverkehrs einiger
Organisationen und das Abhören von Telefongesprächen; 42 Bl.; 1936.
282 Nachtrag zum abgeschlossenen Bericht der Gestapo Sachsen für das Jahr 1935 über den Kampf
gegen die ausländische Aufklärung; 85 Bl.; 1935.
283 Meldung des Informationsamtes der Deutschen Arbeitsfront und SD-Agenten über Anti-HitlerDemonstrationen in New York und Aussagen einzelner Personen in Deutschland. Faschistische
Zeitschrift "Sturm"; 109 Bl.; 1935-1938.
284 Meldung der Gestapo Düsseldorf über die Beschlagnahme von Rundschreiben der evangelischen
Synode im Rheinbezirk; 2 Bl.; 1935.
285 Meldung der Gestapo über die politische Tätigkeit der katholischen Kirche, Anmerkungen aus
Zeitungen über die katholische Kirche; 7 Bl.; 1935-1937.
286 Meldungen der SD-Abschnitte West und Süd-Ost sowie der Gestapo über antifaschistische
Äußerungen und Verbreitung von Gerüchten durch den Chauffeur Willi Schäfer, durch den
Landarbeiter Otto Arlt und den Geistlichen Schutzer; 4 Bl.; 1935.
287 1959 an DDR übergeben (Meldungen des SD-Abschnittes München über die Aufdeckung der
illegalen kommunistischen Organisation "Reichsbanner" in München, Rosenheim, Trauenstein,
Troßberg u. a. mit Bestrafung der Familien der Leiter dieser Organisation; 7 Bl.; 1935.)
288 Meldung der Polizei über die Inhaftierung der Mitglieder der internationalen Session der Ernsten
Bibelforscher; 15 Bl.; 1935-1937.
288a 1959 an DDR übergeben (Meldung eines SD-Agenten über die Tätigkeit der Mitglieder der SPD
im Kreis Limburg, (als Anlage Rundschreiben, Zeitung der Parteiorganisation u. a.); 1935.)
289 Bulletin des Bevollmächtigten des Führers über die Überwachung der geistlichen und politischen
Erziehung in der NSDAP; 141 Bl.; 1935-1936.
290 Mitteilungen der Gestapo, Meldungen der SD-Abschnitte über Maßnahmen zum Kampf gegen
die Juden; 294 Bl.; 1935-1939.
291 1959 an DDR übergeben (Mitteilung des Gestapoamtes über Verurteilungen von Mitgliedern der
KPD und SPD; Zeitungsausschnitte über die Tätigkeit der Kommunisten; 11 Bl.; 1935.)
292 Mitteilung der Hauptabteilung III des Informationsamtes der Deutschen Arbeitsfron über
einzelne Dienstbereiche; 2 Bl.; 1935.
293 1959 an DDR übergeben (Mitteilung des Informationsamtes der Deutschen Arbeitsfront über die
Tätigkeit deutscher Kommunisten und regierungsfeindliche Auftritte (einzelne Dokumente); 21
Bl.; 1935-1936.)
294 1959 an DDR übergeben (Mitteilungen des Informationsamtes der Deutschen Arbeitsfront über
die Tätigkeit deutscher kommunistischer und antifaschistischer Gruppen; 113 Bl.; 1935-1938.)
295 1959 an DDR übergeben (Mitteilungen des Informationsamtes der Deutschen Arbeitsfront über
die Tätigkeit deutscher Kommunisten; 158 Bl.; 1935.)
296 1959 an DDR übergeben (Mitteilungen des Informationsamtes über Fälle regierungsfeindlicher
kommunistischer Propaganda; 95 Bl.; 1935-1937.)
297 1959 an DDR übergeben (Mitteilungen des Informationsamtes der Deutschen Arbeitsfront über
Fälle von Auftritten gegen das faschistische Regime in Deutschland; 62 Bl.; 1935-1938.)
298 Mitteilungen des Informationsamtes der Deutschen Arbeitsfront über die politische Tätigkeit in
den katholischen Kirchen Deutschlands; 245 Bl.; 1935-1938.
299 Mitteilungen des Informationsamtes der Deutschen Arbeitsfront über die Tätigkeit der
katholischen Vereinigung "Kolpingsfamilie"; 39 Bl.; 1935-1938.
300 Mitteilungen des Informationsamtes der Deutschen Arbeitsfront über die Tätigkeit der
Vereinigung "Ernste Bibelforscher"; 54 Bl.; 1935.
Seite 13
(Quelle: www.sonderarchiv.de)
Sonderarchiv Moskau, Fond 500: RSHA
301
Mitteilungen des Informationsamtes der Deutschen Arbeitsfront über die Verbreitung
propagandistischer und antireligiöser Flugblätter durch amerikanische und deutsche Sekten.
1935-1938, 16 Bl.
302 Mitteilungen des Informationsamtes der Deutschen Arbeitsfront über Auftreten gegen die
Regierung durch ehemalige christliche Professoren und Einzelpersonen; 25 Bl.; 1935-1938.
303 Mitteilung des Informationsamtes der Deutschen Arbeitsfront, der Gestapo, der NSDAP u.a.
über die Arbeit der Juden in hohen Staatsfunktionen Deutschlands; 156 Bl.; 1935-1938.
304 Mitteilungen der SD-Abschnitte, Notizen und Schriftverkehr des Leiters für Propaganda mit dem
rassenpolitischen Amt der NSDAP über die Abschiebung von Juden über die Grenze und über
antisemitische Propaganda in Deutschland; 95 Bl.; 1935-1937.
305 Mitteilungen der SD-Abschnitte, der Referate, des Informationsamtes der Deutschen
Arbeitsfront über die Einrichtung von Schulen zur Umschulung der Juden; 170 Bl.; 1935-1939.
306 Mitteilungen der Staatspolizei des Bezirkes Schleswig über drei Kriegervereine auf der Insel
Amrum; 6 Bl.; 1935.
307 Mitteilungen der Gestapo über die Bildung einer religiösen Gesellschaft in Duisburg und eines
Vereins „Volkschor“; 18 Bl.; 1935-1936.
308 Mitteilungen des SD-Abschnittes Süd-West über die Teilnahme von Marxisten an
Kremationsvereinen als Schlußfolgerung des Kampfes gegen die Kirche; 26 Bl.; 1935-1936.
308a 1959 teilweise an DDR übergeben (Tagesmitteilungen des Gestapoamtes über die Tätigkeit der
KPD; 14 Bl.; 1935.)
309 1959 teilweise an DDR übergeben (Mitteilungen der Staatspolizei Frankfurt a. M. über das
Ergebnis des Prozesses gegen die Kommunisten mit Liste der verurteilten Kommunisten; 116
Bl.; 1935.)
310 1959 teilweise an DDR übergeben (Mitteilungen des Gestapoamtes über Propagandamittel er
KPD, über die Anwendung von Geheimtinte, Fotokopien von Flugblättern, Artikel „Die Stimme
der Werktätigen von Süd-Ost“, über die Ziele, Aufgaben und Methoden des Kampfes der
Kommunisten gegen die Nationalfaschisten; 22 Bl.; 1935.)
311 Mitteilung der Presse über die Arbeit der Juden in der Gestapo; 6 Bl.; 1935.
312 Anfrage an die SD-Abschnitte Donau und West zu den persönlichen zielen der Flüchtlinge aus
Elsaß Lothringen, Mitteilung des SD-Abschnittes Süd-West über das Verhalten der deutschen
Emigranten in Elsaß Lothringen und Zeitungsnotizen über die politische Tätigkeit der
Emigranten; 7 Bl.; 1935-1939.
313 1959 an DDR übergeben (Weisung der Führung der KPD an alle Kommunisten und
Antifaschisten über die Verbreitung von illegaler Literatur. Artikel über den technischen Apparat
der KPD; 25 Bl.; 1935-1936.)
314 1959 an DDR übergeben (Resolution der Konferenz des Kommunistischen Jugendverbandes
Deutschlands, Aufruf zur Bildung illegaler Gruppen der Gewerkschaft, Flugblatt über den Lohn;
14 Bl.; 1935.)
315 1959 an DDR übergeben (Urteile gegen Kommunisten. Zeitungsausschnitte über
Gerichtsprozesse gegen Kommunisten; 43 Bl.; 1935.)
316 1959 an DDR übergeben (Mitteilung des SD-Abschnittes Süd-West über Gerichtsurteile gegen
Kommunisten wegen Kritik an der Regierung. Mitteilung der Gestapo über die illegale
kommunistische Bewegung; 58 Bl.; 1935-1938.)
317 1959 an DDR übergeben (Meldung der Gestapo über die Wühltätigkeit der KPD; 24 Bl.; 19351936.)
318 Schriftverkehr mit dem Gestapoamt über die Tätigkeit der katholischen Kirche und die religiösen
Sekten; 248 Bl.; 1935-1940.
319 Schriftverkehr mit der Sicherheitspolizei über Gerichtsprozesse gegen die Geistlichkeit; 13 Bl.;
1935-1939.
320 1959 an DDR übergeben (Vorgang über die Aufdeckung der illegalen KPD im Kreis Breslau; 108
Bl.; 1935.)
321 1959 an DDR übergeben (Antifaschistische und antimilitaristische Flugblätter der KPD; 11 Bl.;
1935.)
322 Informationsliste über Gruppen der Freien Deutschen Gewerkschaften und Flugblätter der KPD;
68 Bl.; 1935-1937.
323 Angaben über die Zeitschrift „Evangelisches Familienblatt“ Nr. 4 und 12; 22 Bl.; 1935-1936.
324 Namensliste über Mitglieder einer jüdischen antifaschistischen Organisation, Angaben über
Antifaschisten John Reinhold aus USA, Edmund Taylor aus London und Alfred Werner aus New
Seite 14
(Quelle: www.sonderarchiv.de)
Sonderarchiv Moskau, Fond 500: RSHA
325
326
327
328
329
330
331
332
333
334
335
336
337
338
339
340
341
342
343
344
345
346
347
348
349
350
351
352
353
354
York; Zeitung „Deutscher Werkruf“ und Zeitungsausschnitte aus englischen Zeitungen; 21 Bl.;
1935-1938.
1959 an DDR übergeben (Liste über verurteilte deutsche Kommunisten, Bericht über die Anzahl
der inhaftierten Mitglieder der KPD, gegliedert nach SD-Abschnitten u. a. Materialien über
deutsche Kommunisten; 45 Bl.; 1935-1936.)
Übersicht über Decknamen innerhalb der KPD (wie sie im Findbuch gebraucht werden). Erlaß
des Gestapoamtes vom 19.2.1937 über den Kampf gegen die illegalen Jugendverbände und
Urteil des Sondergerichts über eine Gruppe Jugendlicher, die versucht hat, eine neue
Organisation zu gründen. Verordnung der Gestapo über die Registrierung deutscher
Emigranten; Verordnung des Chefs der Polizei Heydrich über Vorbeugehaft; 88 Bl.; 1935-1937.
1959 an DDR übergeben (Listen über illegale Literatur sowie über Journalisten und
Schriftsteller, die sich feindselig zum faschistischen Regime verhalten; 60 Bl.; 1935-1936.)
1959 an DDR übergeben (Aufstellung mit marxistischen Broschüren; 16 Bl.; 1935.)
1959 an DDR übergeben (Literaturliste: marxistische und Emigrantenliteratur, politische
Romane, Kriminalromane, Kriegsromane, Romane über Spionage u. a.; 99 Bl.; 1935-1936.)
1959 an DDR übergeben (Liste über marxistische Literatur; 167 Bl.; 1935-1937.)
1959 an DDR übergeben (Liste über marxistische Literatur; 160 Bl.; 1935-1936.)
1959 an DDR übergeben (Liste über kommunistische Zeitungen, die nach Machtergreifung
herausgegeben wurden; 27 Bl.; 1935.)
Liste über Bücher, die in der Abteilung V/III „Bode Panzer“ des Amtes SD aufbewahrt werden;
32 Bl.; 1935.
Liste über Zeitungen und Zeitschriften, die sich bei der Abt. V/III im SD-Amt befanden; 86 Bl.;
1935.
1959 an DDR übergeben (Historischer Abriß über die III. Internationale; 84 Bl.; 1935.)
Liste über das Vermögen der Freimaurer Loge „Vorwärts“; 7 Bl.; 1935.
Liste und Einschätzungen katholischer Vereinigungen, publiziert durch das Amt der Deutschen
Arbeitsfront; 78 Bl.; 1935-1938.
Liste mit katholischen Vereinigungen und Schriftverkehr der Bezirksämter der Deutschen
Arbeitsfront über die Tätigkeit der katholischen Organisationen; 55 Bl.; 1935.
Inventarliste des Vermögens der Freimaurer Loge „Zur Stadt auf dem Berge“; 6 Bl.; 1935.
1959 an DDR übergeben (Angaben des Gestapoamtes über die Struktur der illegalen KPD,
Mitteilungen der Gestapo an das Amt-SD über die Inhaftierung von deutschen Kommunisten; 18
Bl.; 1935.)
Satzung der Reichsvereinigung der an einer Umsiedlung nach Süd-Amerika Interessierten,
Berichte, Anmerkungen, Schriftverkehr mit der Polizei der Städte Oppeln und Köln über die
Tätigkeit dieser Vereinigung; 82 Bl.; 1935-1936.
Sitzungsprotokoll der Freimaurer Loge „Aurora zur Ehrenkette“; 7 Bl.; 1935.
Artikel von Dr. Reisener über die wichtigsten Probleme der Nürnberger Gesetze,
Übersichtstabelle über die Hindernisse bei einer Eheschließung und Beteiligung von jüdischem
Blut u. a. Materialien zur Judenfrage; 249 Bl.; 1935-1939.
Artikel des ehemaligen Beschäftigten bei der Firma Prim, A. Rakowitsch „Plan zur Eroberung der
Welt durch die III. Internationale“; 15 Bl.; 1935.
Artikel von Heinz Noll „Schrei der Gestapo um Hilfe“; 6 Bl.; 1935.
Artikel aus ausländischen Zeitungen und Zeitschriften über die Verfolgung der Juden in
Deutschland; 188 Bl.; 1935-1938.
Artikel aus ausländischen Zeitungen und Zeitschriften über die Verfolgung der Juden in
Deutschland; 310 Bl.; 1935.
Fotokopie eines Artikels der Schweizer Zeitung „National-Zeitung“ über die Organisation und
Geschichte der Gestapo; 6 Bl.; 1935.
Buch von Ulrich Fleischhauer „Authentische Protokolle der Weisen Zions“. Aufrufe des Gerichts
nach dem Berner Prozeß; 201 Bl.; 1935.
Mitteilung des SD-Abschnittes Nord über die Aussiedlung der Juden nach Norwegen; 2 Bl.;
1935.
Anmerkung aus der lettischen Zeitung „Sewodnja“ über Zurückhalten des zweijährigen Sohnes
eines politischen Emigranten, durch die Gestapo; 4 Bl.; 1935.
1959 an DDR übergeben (Zeitschrift „Deutscher Kurierdienst“ Organ der SPD; 24 Bl.; 1935.)
Zeitungsausschnitte über die Religion in Deutschland; 13 Bl.; 1935.
Zeitungsausschnitte zur Judenfrage; 115 Bl.; 1935-1937.
Seite 15
(Quelle: www.sonderarchiv.de)
Sonderarchiv Moskau, Fond 500: RSHA
355
356
357
358
359
360
361
362
363
364
365
366
367
368
369
370
371
372
373
374
375
376
377
Auskunft über die Geschichte der Juden in Rumänien und der Tschechoslowakei; 24 Bl.; 19351939.
Auskunft über die Organisation und die Tätigkeit des Freien Radiobund Deutschlands (FRBD);
15 Bl.; 1935.
1959 an DDR übergeben (Aufstellung der durch die Staatspolizei wegen der Zugehörigkeit und
Tätigkeit für die KPD und SPD inhaftierten Personen; 11 Bl.; 1935-1936.)
Listen mit Dokumenten, Ritualen, Instruktionen der Freimaurer Loge „Zu den romeriken
Bergen“ u. a. Materialien dieser Loge; 17 Bl.; 1935.
Übersetzung aus einer russischen Zeitschrift über die Sowjetunion, herausgegeben in Paris.
Artikel „Die nationale Politik in der Sowjetunion“; 45 Bl.; 1935-1938.
Telegramme der SD-Abschnitte über Brände und Aufrufen in Betrieben, Überprüfungen der
politischen „Zuverlässigkeit“ eines Auslandsreisenden u. a. Fragen; 126 Bl.; 1935-1937.
Mitteilungen der SD-Abschnitte biographische Angaben über den Künstler Erich Kästner, der
sich für die Aufnahme in die KPD vorbereitete; 14 Bl.; 1935.
Schreiben des Reichsinnenministers an den Premierminister über die Auflösung der Freimaurer
Logen in Rostock; 6 Bl.; 1935.
Schreiben des Erzbischofs von München an alle Bischöfe von Bayern und an das
Justizministerium über die Zulassung der Kirche in den Gefängnissen. Schreiben des Referates
II/1133 an Reichsführer Bormann über eine Einschätzung der österreichischen Geistlichen über
die Verbindung der österreichischen Kirche mit der deutschen evangelischen Kirche u. a.
Materialien über kirchliche Fragen; 74 Bl.; 1935-1940.
Schreiben des Präsidiums der theosophischen Gesellschaft in Leipzig an den Reichsminister
Rudolf Hess und Reichsleiter Alfred Rosenberg mit der Bitte um Unterstützung beim Kampf
gegen die Feinde der Theosophie; an die Gesta- und an den Minister für Kirchenfragen über die
Entstehung, die Tätigkeit und die politische Position dieser Vereinigung; 87 Bl.; 1935-1936.
Schriftverkehr der Referate über die Arbeit der Referate V/III und II 121; 8 Bl.; 1935-1939.
1959 an DDR übergeben (Schriftverkehr mit den SD-Abschnitten über verurteilte, inhaftierte
und registrierte deutsche Kommunisten und Funktionäre der Komintern; 15 Bl.; 1935.)
Schriftverkehr des Sicherheitsamtes mit dem Hauptamt SS über Zwischenfälle an der deutschfranzösischen Grenze; 19 Bl.; 1935-1937.
Schriftverkehr des Gestapoamtes mit dem Kriegerverein „Kyffhäuser“, der Polizei des
administrativen Kreises Minden und des Polizeipräsidenten von Bielefeld über die Tätigkeit des
Kriegervereins „Westernholz“; 10 Bl.; 1935-1936.
Schriftverkehr mit dem Gestapoamt und der NSDAP (Gebietsleitung Berlin) über Emil Hinterpol,
Georg Mayer, Erich Krüger und Fuchs, beschuldigt des Auftretens gegen die Hitler-Regierung;
11 Bl.; 1935.
Schriftverkehr über die Forschung zur jüdischen Literatur; Meldung des SD-Abschnittes SüdWest über die Möglichkeiten der Aussiedlung von Juden nach Holland, England und Frankreich;
Notiz aus einer amerikanischen Zeitung über das Auftreten einer Gruppe jüdischer Artisten aus
Wien, in New Yorck u. a. Materialien zur jüdischen Frage; 44 Bl.; 1935-1940.
Schriftverkehr mit den SD-Abschnitten „West“, „Süd-West“ und „Köln“ über die Befestigungen
an der französischen Grenze. Französische Zeitschrift „Wissenschaft und Leben“; 196 Bl.; 19351939.
Schriftverkehr des Informationsamtes der deutschen Arbeitsfront mit dem Zentralbüro, dem
Reichministerium für Bildung und Propaganda und dem Sicherheitsamt über die Sowjetunion
und über die Verbindung verschiedener deutscher Bürger zur Sowjetunion; 87 Bl.; 1935-1938.
Schriftverkehr des Informationsamtes der Deutschen Arbeitsfront mit den Bezirksämtern über
Fälle von Sabotage in Betrieben; 15 Bl.; 1935-1936.
1959 an DDR übergeben (Schriftverkehr des Informationsamtes der Deutschen Arbeitsfront mit
den Bezirksämtern über ausländische kommunistische Literatur; 16 Bl.; 1935-1939.)
Schriftverkehr des Informationsamtes der Deutschen Arbeitsfront mit den Bezirksämtern und
den Ämtern des SD über kommunistische Propaganda und illegale Literatur; 92 Bl.; 1935-1936.
Schriftverkehr des Informationsamtes der Deutschen Arbeitsfront mit den Bezirksämtern über
Dokumente und Literatur der ehemaligen Gewerkschaften; 105 Bl.; 1935-1938.
Schriftverkehr des Informationsamtes der Deutschen Arbeitsfront mit den Bezirksämtern über
die Sammlung von Dokumenten und Literatur der ehemaligen Gewerkschaften für das Institut
zum Studium der Fragen der politischen Gewerkschaften; 67 Bl.; 1935-1938.
Seite 16
(Quelle: www.sonderarchiv.de)
Sonderarchiv Moskau, Fond 500: RSHA
378
Schriftverkehr der Deutschen Arbeitsfront mit den SD-Abschnitten über Juden-Mitglieder
faschistischer Parteiorganisationen; 21 Bl.; 1936-1937.
1936 (379-498)
379
Entwurf für ein Gesetz über die Lage der Juden. Edikt vom 11. März 1812 über das Verhältnis
zu den Juden. Bericht der Gestapo zur Einschätzung des Reichswirtschaftsministeriums über das
jüdische Recht in Deutschland u. a. Materialien zu jüdischen Fragen; 126 Bl.; 1936.
380 Gesetz zum Schutze der Bezeichnungen faschistischer Organisationen; Protokoll der
außerordentlichen Versammlung der Mitglieder des Verbandes jüdischer Frauen über die
Namensänderung ihrer Organisation; Brief der Deutschen Arbeitsfront an das Komitee für
Gesundheitswesen über die Aufnahme in die Deutsche Arbeitsfront; 28 Bl.; 1936-1938.
380a Sammlung der Anordnungen und Meldungen an das Referat II/121; 19 Bl., 1936-1937.
385
434
458
490
494
497
Übersichten über die Tätigkeit jüdischer Organisationen in Deutschland; 150 Bl., 1936-1939.
Berichte von SD-Abschnitten zur Überprüfung der rassischen Abstammung Robert von
Mendelssohns, Leo Löwensteins, Borobitz' und anderer; 1936-1938.
Mitgliederliste der "Deutschen Gesellschaft von 1914" mit Erläuterungen, Aufsätze Hermann
Deutschers "Die Juwelierkunst und die Weltrevolution des roten Propheten" und "Bolschewik
Walther Rathenau", Mitarbeiterliste des Journals "Die Betcherstraße"; 66 Bl., 1936.
Briefwechsel mit Gestapo und SD-Abschnitten über die Finanzierung der Juden durch jüdische
Gemeinden und Kapitalflucht ins Ausland; 1936-1939.
Schriftwechsel mit SD-Abschnitten und der DAF über die Beseitigung jüdischer Zeichen in den
Dienstsiegeln und über Möglichkeit des Einsatzes jüdischer Vertreter der Luftfahrtfirma Junkers;
13 Bl., 1936-1937.
Schriftwechsel der Referate über die Arbeit des Referates II 121; 16 Bl., 1936-1938.
1937 (499-601a)
499
Direktiven zur Organisation der Aufsicht über freigelassene [???], Kopie der Verfügung der
Hauptkommandantur der Streitkräfte über ihre Organisation, Schriftwechsel mit der Abteilung
Gestapo und der NSdAP über das Archiv der SPD und andere Materialien über die Arbeit des
Referats II 121, Kopie eines Briefes von Goebbels mit dem Vorschlag der Zusammenarbeit; 44
Bl., 1937-1938.
517 Auszug aus einem Vortrag des SS-Obersturmbannführers Spengler über die Möglichkeit der
Nutzung des Staatlichen Geheimen Archivs für die Arbeit der IV. Abteilung; 4 Bl., 1937.
520 Berichte über die Tätigkeit des Referats II 121; 63 Bl., 1937-1939.
520a Begleitschreiben zu der Gestapo übergebenen Dokumenten; 82 Bl., 1937-1938.
1938 (602-683)
609
619
645
663
678
Kurzer Bericht des Ministeriums für auswärtige Angelegenheiten über die Bedeutung der
jüdischen Frage für die Außenpolitik Deutschlands im Jahre 1938, Bericht der jüdischen
Vereinigung "Keren Tel Chai" über ihre Tätigkeit von Januar 1934 bis Dezember 1937 und
andere Materialien zur jüdischen Frage; 64 Bl., 1938-1939.
Bemerkung zur Arbeit des Referats II 112; 4 Bl., 1938-1939.
Berichte über Ausschreitungen; 1938.
Annotationen zu einem Buch für die Arbeit des Referats II 121; 37 Bl., 1938-1939.
Schriftwechsel mit SD-Abschnitten über die Auflösung der UOBB-Bibliotheken; 22 Bl., 1938.
1939 (684-723)
689
691
Bericht über die Arbeit der katholischen Organisation „Caritas-Verband“ im 2. Weltkrieg.
Jahresbericht über die Tätigkeit des weiblichen 3. Ordens des Heiligen Franziskus und des
„Caritas-Verbands“ für 1939; 22 [?] Bl., 1939-1940.
Berichte und Mitteilungen des Referats II 113 über die Durchsicht und Bearbeitung der im
Palast des geflüchteten Bischofs von Pelplin, Stanislaw W. Okoniewski, beschlagnahmten
Dokumenten und Büchern; 79 Bl., 1939.
1940 (724-748)
Seite 17
(Quelle: www.sonderarchiv.de)
Sonderarchiv Moskau, Fond 500: RSHA
1941 (749-768a)
749
758
762
769
Internationale Medienberichte über den Krieg an der Ostfront und die Vorgänge in den
besetzten Ostgebieten. 1941-1942, 593 Bl.
Arbeit deutscher Sicherheitsorgane im Hinterland der Ostfront – Meldungen, Berichte, Analysen.
1941-1943, 58 Bl.
Personalfragebogen, Verhörprotokoll und Schweigeverpflichtung von Iwan Wownenko
(* 25.09.1902), Kraftfahrer. 1941, 19 Bl.
Befehle, Rundschreiben, Merkblätter und Meldungen von Sicherheitspolizei und SD an der
Ostfront samt Beilagen. 1942-1943, 576 Bl.
Enthält auch Dokumente auf russisch.
1942 (769-787)
773
780
781
786
Ereignismeldungen UdSSR, 376 Bl.; 1942.
Flugblätter und Briefe ukrainischer Unabhängigkeitskämpfer und Berichte des RSHA (VI B 2a)
zur ukrainischen Unabhängigkeitsbewegung. 1942-1944, 148 Bl.
Rundschreiben des Chefs der Sicherheitspolizei und des SD zu sowjetischen Flugblättern vom
01.02.1943; sowjetische Flugblätter vom 07.11.1942 („Befehl des Volkskommissars für
Landesverteidigung der Sowjetunion“) und 29.11.1942 („Новый удар противнику“). 19421943, 3 Bl.
Das Kosakentum. Hg. v. Chef der Sicherheitspolizei und des SD; Berlin: Wannsee-Institut 1942
(„Nur für den Dienstgebrauch“). 113 Seiten und 3 Karten.
1943 (788-797)
1944 (798-801a)
800
Pläne und Karten des Kriegslagers im Gebiet der Bahnstation Zossen (geheimes Quartier des
Generalstabs Hitlers); 8 Bl., 1944-1945.
ohne Datum (802-842a)
804w
805
808
816
837
842
Thematischer Plan der Arbeiten des Referats II 121; 26 Bl., 1937.
Thematische Pläne der Arbeit der Referate III 3 (Marxismus) und IV 2 (Juden); 7 Bl., o. D.
Auszüge aus dem Katalog der Deutschen Bibliothek Leipzig für das Referat II 121; 6 Bl., o. D.
Nomenklatur der Akten des Referats IV 2 (Juden); 2 Bl., o. D.
Photokopie eines Schemas und Bemerkungen aus der Zeitung "Deutsche Volkszeitung" über
gepanzerte Maschinengewehrstellungen in der Berliner Wilhelmstraße; 1 Bl., o. D.
Portraits führender jüdischer Persönlichkeiten aus der Bildersammlung des SD; 18 Bl., o. D.
Amt V
Amt VI
1220 Schriftwechsel des Kommandierenden des 10. Militärbezirks Belgiens mit dem General, Auditor
des königlichen Kriegsgerichts Belgiens über das Schicksal deutscher kriegsgefangener Offiziere,
Benaur Bülow, angeklagt des Verstoßes gegen Militärgesetze, in französischer Sprache; 81 Bl.,
1915.
Amt VII
1300 Korrespondenz des bayerischen Hauptstaatsarchivs mit dem bayerischen Staatsarchiv, dem
Chef der Sicherheitspolizei und der bayerischen politischen Polizei über Materialien zur
Freimaurerei und zum Illuminaten-Orden. 1934, 40 Bl.
1301 Monatsbericht des Amtes VII, Abteilung Presse und Druckerzeugnisse. 1935, 143 Bl.
1302 Korrespondenz des Amtes VII mit SS-Sturmbannführer Walter Braune über die Evakuierung und
die Arbeit des Archivs im Schloß Welfelsdorf. 1944-1945, 128 Bl.
1303 Korrespondenz des Amtes VII mit Archiven in Welfelsdorf und Schlesnersee über
Wirtschaftsfragen. 1914-1945, 6 Bl.
1303a Haushaltspläne zur Wirtschaftsentwicklung des Protektorats Böhmen und Mähren. 1941-1944.
1304 Vereinbarung zwischen der NSDAP und dem Amt für Forstwirtschaft in Mittenwalde über die
Anmietung von Räumlichkeiten im Schloß Welfelsdorf für das Archiv des Amtes VII,
Seite 18
(Quelle: www.sonderarchiv.de)
Sonderarchiv Moskau, Fond 500: RSHA
Korrespondenz der Ämter VII und II über die Einrichtung der Räumlichkeiten für Archivzwecke.
1944, 7 Bl.
1305 Notizen und Bescheinigungen über die Organisation der Arbeit des Archivs in Welfelsdorf;
Aufzeichnungen über die Schaffung von Schutzräumen in Wohnhäusern. 1944-1945, 52 Bl.
1306 Humoristische Zeitschriften über die Arbeit des SD. 1940, 59 Bl.
1307 Sammlung des SS-Obersturmführers Alfred Reismann von Balladen, Tragikkomödien,
humoristischen Vorträgen und Gedichten. 24.11.1942, 45 Bl.
Opis 2
1890-1945, 264 Akten
Amt I
[…]
2
3
4
[…]
6
Regelung der Bezüge bei der Verlegung von Dienststellen der staatlichen Ordnungspolizei in
Ersatzunterkünfte und Ausweichunterkünfte. 1943, 2 Bl.
Sammlung von Runderlassen des RSHA betr. Luftschutzfragen. 1943-1944, 312 Bl.
Zwei Befehle und Erlasse des Chefs der Sicherheitspolizei. 1944, 6 Bl.
Tägliche statistische Berichte über das Eintreffen dokumentarischer Materialien in den
Abteilungen des Amtes. 1944, 6 Bl.
[…]
Amt II (Personal)
[…]
12
[…]
18
19
19a
Aktennotiz Schulungsamt der SS vom Chef des Schulungsamtes SS-Standartenführer Karl Motz,
1 Bl.; 11.5.1936.
Reisekostenabrechungen RSHA, 42 Bl., 1942-1945.
Verschiedenes, 113 Bl.; bis 1945.
Enth.: Block mit stenographischen Eintragungen, anscheinend aus Amt VI RSHA, erwähnt
Amtsangehörige Rediess und Strohschneider, mindestens bis März 1945 geführt; an Amt VI,
Amt Mil und Skorzeny adressierte Briefumschläge verschiedenster Stellen (bis auf einen
Umschlag leer); div. Kriegsurlaubsscheine und Sonderfahrausweise.
Maschinelle Abschrift von Beurteilungen, Briefen etc. vom RSHA, Amt VI, bis mindestens März
1945 (teilw. lückenhaft, Originale waren offensichtlich schwer lesbar), 46 S.; bis 1945.
Amt III (Deutsche Presseaufsicht)
20
Amt IV (Gestapo)
21
22
23
24
25
26
27
28
[…]
35
[…]
1959 an DDR abgegeben
1959 an DDR abgegeben
1959 an DDR abgegeben
1957 an ZK [?] abgegeben
Karte von Preußen mit Eintragungen der illegalen Zentren der SPD; Organisationsschema des
RFB; Weltkarte mit Eintragungen der Zentren der Komintern-Sektionen, 6 Bl., 1934-1936.
Konspekt eines Vortrags antisowjetischen Inhalts mit dem Titel "Marxismus-Bolschewismus" für
die Mitarbeiter der Abteilung II 121, 24 Bl., 1934.
Zirkular des Befehlshabers der politischen Polizei, Müller, vom 03.10.1934 über Maßnahmen im
Kampf gegen die KPD, 16 Bl., 11.04.1935.
an DDR abgegeben
Aufzeichnungen von Radioübertragungen aus Moskau, 9 Bl, 1939.
Seite 19
(Quelle: www.sonderarchiv.de)
Sonderarchiv Moskau, Fond 500: RSHA
a) Vom SD beschlagnahmte Materialien von KPD und SPD
[enthält noch 3 Akten, der Rest an DDR abgegeben]
b) Katholiken und Protestanten
[…]
58
[…]
63
[…]
Dokumente betr. Kirchenfragen, 102 Bl.; 1921-1939.
Bayerische Politische Polizei, "Verhältnis von Staat und Kirche", 6 Bl.; 2.5.1936.
c) Jüdische und freimaurerische Organisationen
[…]
80
[…]
82
[…]
94
[…]
102
[…]
112
Liste jüdischer Organisationen in verschiedenen Ländern der Welt; 29 Bl., 1935-1937.
Übersichten über die Tätigkeit jüdischer Organisationen in Deutschland; 48 Bl., 1936-1937.
Systematisierungsschema der Bearbeitung der Judenfrage (Geschichte, Kultur, Organisationen
usw.) durch die Gestapo; 1 Bl., o. D.
Schema "Internationale Freimaurerorganisationen", erstellt in der "Sicherheitsheitsabteilung"
Deutschlands; 3 Bl., nach 1936.
Schriftwechsel des früheren Freimaurers Erich Lindau mit dem Reichsbankpräsidenten Schacht
über die Zugehörigkeit Schachts zur Freimaurerei (Fotokopien der Briefe); 18 Bl., 1934.
[…]
d) Pazifisten, Studenten, Professoren und Privatpersonen
[…]
166
[…]
170
171
Posonby-Aktion 1927 in Zwickau; 38 Bl., 1926-1927.
Errichtung eines Lehrstuhls für Volkskunde unter Karl von Spiel an der Univ. München; 117 Bl.,
1936-1944.
Korrespondenz des SD-Mitarbeiters Hans Riegelmann, u. a. zu Bernhard Kummer; 90 Bl., 19361941.
Enth. u. a. Korrespondenz mit Karl von Spieß.
[…]
183a Überblick über die Agenturtätigkeit der englischen Mineralölkonzerne "Olex" und "Renania
Ossar" in Deutschland; 102 Bl., 1940
183b Überblick über die Agenturtätigkeit der englischen Mineralölkonzerne "Olex" und "Renania
Ossar" in Deutschland; 102 Bl., 1940.
e) Besetzte Gebiete
Frankreich
[…]
199
Tagebuch 27.08.-31.12.1925, 13.12.1928, weitgehend maschinenschriftlich, enth. u. a. etliche
Protokolle zu "Delbrück-Abenden" (mittwochs), zwei Adreßlisten; 53 Bl., 1925-1928.
Amt V
[…]
Amt VI
225
[…]
Photographien: Deutsche Soldaten im Winter an der Westfront; 15 Fotos + Doppel, 1940.
Seite 20
(Quelle: www.sonderarchiv.de)
Sonderarchiv Moskau, Fond 500: RSHA
Amt VII (Archiv und Bibliothek)
265
266
267
268
269
270
271
272
273
274
275
276
277
Broschüre von Prof. Tschachotin und Mierendorf: „Grundlagen und Formen der politischen
Propaganda“. 1932, 24 Bl.
Erklärungsschreiben zu von der Gestapo beschlagnahmten Dokumentarmaterialien. 1933-1941,
10 Bl.
abgegeben an Fond 1363-1-51b (Berichte über die Spionagetätigkeit der Abteilung VII-5 in
England, Irland, Siam, China, Japan und Afrika. 1935-1937, 74 Bl.)
Antisemitische Broschüre des ungarischen Juristen Stephan Dash: „Das falsche Urteil des Berner
Gerichts im Verfahren über die Protokolle der Weisen von Zion 1935“. 1936, 68 Bl.
Verfügung des Chefs des Amtes, SS-Brigadeführer Taubert, über das Verfahren der Erfassung
und Bearbeitung von Dokumentarmaterialien über die Tätigkeit von religiösen und anderen
Sekten. 1937, 18 Bl.
Sonderbeilage zum Mitteilungsblatt „Sicherheitsdienste Deutschlands“ über Wahnideen einer
Annexion der Sowjetukraine durch Deutschland. 21.10.1938, 1 Bl.
Broschüre mit den Aufsätzen von Friedrich Hauser: „Über die Erziehung in Internaten“ und K.
Gottschaldt: „Ansprüche und Handlungen eines psychologisch gestörten Kindes“. 1938, 6 Bl.
Listen von durch die Gestapo beschlagnahmten Dokumentarmaterialien der jüdischen Gemeinde
Stettin, verschiedener Freimaurerlogen, der österreichischen Vaterlandsfront und anderer
Organisationen. 1939-1943, 4 Bl.
Erklärungsscheiben zum Überblick über in Oslo erscheinende Periodika (Übersicht selbst fehlt).
10.12.1941, 1 Bl.
Programm zu Feierlichkeiten zum Jahrestag des Hitlerputsches vom 09.11.1923. 02.10.1944,
8 Bl.
Systematisierungsschema der Dokumentarmaterialien des Archivs des Amtes (Archivplan I A
13). o. D., 139 Bl.
Satirische Erzählung von Alfred Reismann, eines Mitarbeiters des Amtes: „Nächtlicher Besuch im
Zoologischen Garten“. o. D., 4 Bl.
Abgegeben an DDR (Aktenanhänge, übergeben zum ständigen Gebrauch; 1945).
Opis 3
1921-1945, 731 Akten
1
2
[…]
11
12
[…]
22
[…]
24
[…]
29
30
[…]
Verzeichnis von Zirkularanweisungen und Verfügungen der Hauptabteilung des RSHA. 19351940, 144 Bl.
Generalaktenplan für die Zentralabteilung II 1. ca. 1935, 9 Bl.
Richtlinien Sachkartei, SD des RFSS, SD-Hauptamt. ca. 1935, 14 Blatt.
Sicherung der Dienstgebäude des RSHA. 1935-1944, 27 Bl.
Zirkularanweisungen und Verfügungen des RHSA und des Chefs der Sicherheitspolizei und des
SD über Flugabwehr, neue Form der Führung von Personalakten bei SS und SD, Umgang mit
Ausländern in den besetzten Gebieten (deutschen tschechischen und polnischen Emigranten
sowie Juden), über die Unterbringung wertvoller Kunstwerke aus Österreich in der Staatlichen
Gemäldegalerie in Dresden, über den Einsatz von Kriegsgefangenen für verschiedene Arbeiten
in der deutschen Industrie und Landwirtschaft, über die Durchführung des Julifeiertags 1940
u. a.; 294 Bl., 1940-1941.
Luftschutzfragen, 439 Bl.; 12.9.1939-26.4.1944.
Enth. u. a. Ausgabe 3/1943 der "Zeitschrift für das gesamte Schieß- und Sprengstoffwesen mit
der Sonderabteilung Gasschutz".
Befehlsblatt CdS, 661 Bl.; 1940-1945.
Enth. u. a. Ausgabe 4/1944 "Die Deutsche Polizei", Ausgabe Sipo und SD.
Befehlsblatt CdS, 1942-1944.
Seite 21
(Quelle: www.sonderarchiv.de)
Sonderarchiv Moskau, Fond 500: RSHA
33
[…]
42
[…]
53
[…]
57
[…]
67
[…]
75
[…]
77
78
79
80
[…]
235
[…]
244
[…]
249
[…]
561
562
563
564
565
566
567
568
569
570
[…]
778
Div. Dokumente RSHA, 184 Bl.; 1940-1944.
Enth. u. a.: Geschäftsverteilungspläne RSHA 1940 und 1941, Listen und Verzeichnisse u. a. Amt
V und Kriminaltechnisches Institut (KTI) des RSHA, IKPK, Telfonverzeichnis RMdI, Auszüge aus
dem Dienststellenverzeichnis der Sipo und des SD.
Wachbuch Dauerdienst RSHA, 301 Bl.; 5.9.1943-23.4.1945.
Telegramme von Amt VI und Amt Mil RSHA, 123 Bl.; 8.8.1944-14.4.1945.
Verschiedenen Dokumente Amt N und Amt IV RSHA, 14 Bl.; Anfang 1945.
Namensliste und Fernsprechverzeichnisse Amt VI RSHA, 40 Bl.; 1944.
Bibliothek Amt VII RSHA, 201 Bl.; 1942-1944.
Enth. u. a. Verhandlungen über Beschaffung von Bibliothekaren und Bibliothekarinnen
17.1.1942-10.7.1943, Schriftwechsel mit Reichsbeirat für Bibliotheksangelegenheiten und
Reichsvermittlungsstelle für Frauenberufe. Dokumente zu SS-Rottenführer Dr. Denicke,
Bibliothekar Baldewein, Erna Friederici, Erika Gabert, Hilde Monnartz, Lydia Semper, Rosemarie
Voss, Irene Köhler, Rosa Holler, Hermine Obergottsberger, Hildegard Tauber, Stefani Körber,
Fr. v. Sendenhorst Bauwens, Lore Frobenius, Irene Bösel, Maria Kopp.
Listen von Mitarbeitern des Geheimen Staatspolizeiamtes in Berlin, die Mitgliedsbeiträge in die
Krankenkasse einzahlten. 1943-1944, 93 Bl.
Verschiedene Dokumente RSHA. 1943-1945, 278 Bl.
Enth. u. a. Fernschreiben über Dauerdienst Amt IV, Rentabilitätsnachweise für ReichsbahnDauerfahrkarten, Namenslisten, Empfangsbescheinigungen der Materialausgabe, Fahndung
Gördeler.
Gestapo Graudenz, 16 Bl.; 1944-1945.
Enth.: Namenslisten, Aufstellung der Familienangehörigen der Stapoangestellten, Sicherungsgut
der Stapostelle Bromberg, Außendienststelle Graudenz, Ausweichlager Stapo Frankfurt/Oder.
RSHA Referat II D 3, 13 Bl.; 1943-1944.
Beobachtungsakte zur Sowjetischen Botschaft in Berlin (Mitteilungen des Auswärtigen Amtes,
der Gestapo, von Agenten und Augenzeugen u. a.); 327 Bl., 1940-1942.
Presseausschnittsammlungen (teilweise Übersetzungen fremdsprachiger Artikel) zur Beziehung
der UdSSR zur Türkei, zum Iran, zu Rumänien, zur CSR, zu Schweden, Polen, Indien, China und
Japan. 1933-1941, 430 Bl.
Umsiedelung Volksdeutscher aus der Sowjetunion ins Deutsche Reich, vor allem aus Wolhynien
und Galizien. 1939-1940, 478 Bl.
Beobachtungsakte der Abt. II 123 zur Tätigkeit der „Organisation Heinz“, gegr. 1920 von dem
Führer eines oberschlesischen Freicorps, Heinz Hauenstein; 29 Bl.; 1937-1938.
Beobachtungsakte der Abt. II 123 zur Tätigkeit des „Alldeutschen Verbandes“; 111 Bl., 1938.
Dasselbe; 132 Bl., 1937-1938.
Dasselbe; 23 Bl., 1938-1939.
Beobachtungsakte der Abt. II 123 zu den Beziehungen des „Alldeutschen Verbandes“ zu Logen,
zum Stahlhelm und zu anderen Organisationen; 22 Bl.; 1937-1938.
Beobachtungsakte der Abt. II 123 zur Tätigkeit des „Alldeutschen Verbandes“; 5 Bl.; 1938.
Dasselbe; 140 Bl., 1934-1936.
Dasselbe; 269 Bl., 1937.
Dasselbe; 173 Bl., 1937-1938.
Beobachtungsakte der Abt. II 123 zur Tätigkeit des „Vereins der Angehörigen des ehemaligen
Generalstabs / Vereinigung Graf Schlieffen e. V.“; 118 Bl., 1926-1938.
Korrespondenz der Hauptabteilung des SD mit dem Beauftragten des Chefs des SD und der
Sicherheitspolizei in Belgien und Frankreich, dem Oberkommandierenden der Sicherheitspolizei
Seite 22
(Quelle: www.sonderarchiv.de)
Sonderarchiv Moskau, Fond 500: RSHA
799
und des SD in Frankreich, der deutschen Botschaft in Lissabon über Druckerei und Verlag
"Bertrand" in Lissabon; Korrespondenz mit der Gestapo, der Abteilung für Gegenaufklärung des
OKW, Polizeieinheiten , dem Bevollmächtigten des Chefs der Sicherheitspolizei und des SD in
Belgien und Frankreich über Feindpropaganda und die Verbreitung von Antihitler-Flugblättern;
387 Bl., 1939-1940.
Auszüge aus einem Informationsbulletin der VI. Abteilung des Hauptamtes des SD über
Übersetzungen, Dienstreisen, Ernennungen von Personal; Adreßliste von KZ, darunter auch auf
dem Territorium der UdSSR, mit Kennzeichnung von Häftlingen, deren Post zu beschlagnahmen
ist; Liste der Mitarbeiter der VI. Abteilung, welche zur Entgegennahme von bestellter und
wertvoller Post berechtigt sind; Liste von Mitarbeitern der VI. Abteilung nach Referaten u. a.;
214 Bl., 1941-1944.
Opis 4
1922-1945, 792 Akten
Amt I (1-43)
[…]
10
11
12
[…]
18
[…]
23
[…]
31
[…]
Posteingangs- und -ausgangsbuch einer Dienststelle beim KdS Rowno, 200 S.; 1943.
Diensttagebuch einer Dienstsstelle beim KdS Radom, teilweise polnisch geführt), 562 Bl.;
10.3.1942-22.3.1943.
Posteingangs- und -ausgangsbuch einer Dienststelle, wahrscheinlich beim KdS Rowno, 18 S.;
1944.
Verschiedene Dokumente des RSHA, 249 S.; 1942-1944. Enth. u. a.:
S. 2-39: Alarmpläne Amt IV RSHA 1944.
S. 40-61: M-Fragebögen für hauptamtliche SD-Angehörige.
S. 62: Merkblatt zum M-Fragbogen.
S. 63-83: Befähigungsberichte f. Angehörige der Amtsgruppe II D vom Mai 1942.
S. 84-110: Telefonbuch RSHA 1943
S. 111-249: Namenslisten unklarer Provenienz: Amt II RSHA, BdS Holland, BdS Belgien, BdS
Straßburg, SS-Führer im SD-Hauptamt.
Verschiedene Dokumente des RSHA, 289 S.; 1940-1944.
Enth. u. a.: Telefonbuch RSHA, Geschäftsverteilungspläne RSHA 1940 und 1941,
Standortverzeichnis der Dienststellen des RSHA, Beurteilungen und Briefe von Kriminalassistent
Ziethen, Beurteilungen von Kriminalsekretär Reinhard Hoffman, beide aus Amt IV RSHA.
Befehlsblatt CdS Nr. 1,2,5,10/1945, 16 S.; 1945.
Amt II (44-69)
44
[…]
46
[…]
52
[…]
58
[…]
63
Rundschreiben betr. Aktenaustausch im RSHA; 10 Bl.; 17.8.1942.
Anträge auf Lebensmittelkarten der Staatspolizeistelle Berlin beim RSHA, 65 S.; 1942-1945.
Verschiedene Dokumente des RSHA und dessen Vorläufer, 348 S.; 1938-1944.
Enth. u. a. Geschäftsverteilungspläne RSHA und Hauptamt Sicherheitspolizei, Telefonbücher
RSHA, Einladungsliste der obersten SA-Führung vom 1.9.1938, Liste der Gauleiter,
Anschriftenverzeichnis der Reichsminister, Anschriftenverzeichnis der Schutzstaffeln der NSDAP
v. 15.5.1941, Anschriftenverzeichnisse für Verschlußsachen, Fernsprechnetz RSHA.
Sachgebiete Gruppe II D RSHA, 11 Bl.; ca. 1940.
Waffenangelegenheiten Amt IV RSHA, 35 Bl.; 1944.
Enth. u. a. Empfangsbescheinigungen für Waffen.
[…]
Seite 23
(Quelle: www.sonderarchiv.de)
Sonderarchiv Moskau, Fond 500: RSHA
66
[…]
68
Amt III RSHA, Erörterung von vierteljährlichen Gehaltszahlungen, 7 Bl.; 4.5.1944.
Rechnungen 1936, 22 Bl.; 1941-1944.
Enth. u. a. Dienstaufwandsentschädigung für Huppenkothen, Amt VI RSHA.
[…]
Amt III (70-106)
[…]
102
[…]
107
108
Schriftwechsel zu verschiedensten Angelegenheiten, enth. u. a. Geschäftsverteilungsplan der
Gruppe III B, Dienstplan, Abweisungen zum Umgang mit sowjetischen Kriegsgefangenen; 34
Bl., 1940-1944.
leer
leer
Amt IV (109-356)
109
[…]
138
[…]
240
[…]
251
252
[…]
257
[…]
261
[…]
267
268
269
270
[…]
Personalakte von Andrej Gretschko, Mitarbeiter in den besetzten Ostgebieten, 4 Bl., 1940-1943.
Schriftwechsel mit der bayerischen politischen Polizei, mit dem Reichsinnenministerium, mit
Gestapo-Abteilungen über Vorfälle der Verbreitung von Flugblättern und Gerüchten, Auszüge
aus Gestapo-Meldungen über die Festnahme von Personen in Verbindung mit Lutz, beschuldigt
der Gründung einer illegalen Gewerkschaftsorganisation, Mitteilung der Hauptabteilung an die
Abteilungen der Staatspolizei über ausländische Rundfunksender, die Sendungen in deutscher
Sprache verbreiten u.a.; 1936-1941.
Französische Kartei der Mitglieder von Freimaurerlogen mit biographischen Angaben und
politischen Charakterisierungen; 23 Bl., o. D. (nach 1932).
Projekt einer französischen antifreimaurerisch-antijüdischen Wanderausstellung; 6 Bl., 1942.
Vorbereitung einer französischen antifreimaurerischen Ausstellung und Verwertung des
Ausstellungsmaterials; 12 Bl., 1943-1944.
Französischer Schriftwechsel zwischen Mitgliedern von Freimaurerlogen und Texte von
Vorträgen über die Lage und die Geschichte der jüdischen Nation (vermutlich aus
Freimaurerarchiven stammend, Abschriften von Texten aus den Jahren 1787-88); o. D.
Verzeichnis von Mitgliedern der lokalen Logen des Bundes "Schlaraffia" und Abschriften von
Periodika-Artikeln zu diesem; 682 Bl., 1935.
Hauptliste 2 der Spezialbetriebe (04.07.1941) mit zugehörigen Ergänzungslisten und
Nachträgen. Vor allem Berlin, mit Adressen; 172 Bl., 1941.
Berichte der Agenten und V-Männer der Gestapo zu Aktivitäten der KPD, der Emigranten, zur
„Sozialistischen Front“ in Hannover (SPD-Organisation), Komintern, „Freiheit-Korrespondenz“
(Informationsblatt), zum englischen & französischen Nachrichtendienst, zu sowjetischer
Zollkontrolle u.a.1931-1946, 245 Bl.
Enth. u. a. Dokumente zur Tätigkeit von Intourist, Aufnahme von KPD-Kadern in die SA,
Wiedereinrichtung der Fünfergruppen und sonstige Organisation der illegalen KPD,
nachrichtendienstliche und V-Leute-Berichte aus Frankreich und den Niederlanden, Ausstellung
der UdSSR auf der Leipziger Frühjahrsmesse 1941, illegale Druckschrift „Lilo Herrmann starb für
uns alle!“, V-Leute-Berichte zur Stimmung in der Bevölkerung (September 1939 - April 1940),
Deutsche Freiheitspartei, Personal de OGPU in Deutschland, Streik deutscher Seeleute in
Leningrad, Ausschnitte aus „Kämpfer. Organ der KP Schweiz“ (29.05.1934).
Gestapo-Berichte über Behandlung sowjetischer Schiffe durch Deutschland und deutscher
Schiffe durch die Sowjetunion; 42 Bl., 1938-1940.
Letztes Blatt einer Liste sowjetischer Mitarbeiter in Deutschland. 1941, 1 Bl.
Seite 24
(Quelle: www.sonderarchiv.de)
Sonderarchiv Moskau, Fond 500: RSHA
330
Vorgänge des Referats III B 3, u. a. „Pistolen“, „Überwachung von KdF-Reisen“, Besuch des
Reichsverkehrsministers Dorpmüller in der Slowakei, „Theater und Film“,
„Vereinfachungsmaßnahmen im Rahmen des lokalen Kriegseinsatzes“, „Gerüchte über
Herbeiführung des vorzeitigen Todes bei alten Leuten“, „Trocknen von Heilkräutern auf
Schulböden“; 367 Bl., 1938-1944.
[…]
Amt V (357-366)
[…]
Amt VI (367-598)
[…]
422
[…]
Luftbild eines unbekannten bewohnten Ortes. o. D.
Amt VII (Erforschung und Nutzung von Materialien. Bibliothek, Presse, Archiv, Museum usw.)
599
600
601
602
603
604
605
606
607
608
609
610
611
611a
611b
611w
611g
611d
612
613
614
615
616
617
618
619
620
621
622
Informationsblätter, hg. vom Bevollmächtigten Hitlers zur Überwachung der ideologischen
Erziehung der NSDAP-Mitglieder. 1935-1936, 30 Bl.
Informationsblätter „UdSSR-Dienst“ mit Aufsätzen über die innenpolitische Lage der
Sowjetunion, hg. von der Antikomintern zum Jahr 1938. 1939, 255 Bl.
Einzelausgaben der SPD-Monatszeitung „Deutscher Nachrichtendienst“. 1936-1937, 326 Bl.
Presse-Bulletins des Außenpolitischen Amtes der NSDAP. 1935-1936, 249 Bl.
Presse-Bulletins des Außenpolitischen Amtes der NSDAP. 1935-1936, 231 Bl.
Presse-Bulletins des Außenpolitischen Amtes der NSDAP. 1935-1936, 245 Bl.
Presse-Bulletins des Außenpolitischen Amtes der NSDAP. 1935-1936, 246 Bl.
Presse-Bulletins des Außenpolitischen Amtes der NSDAP. 1935-1936, 154 Bl.
Presse-Bulletins des Außenpolitischen Amtes der NSDAP. 1935-1936, 286 Bl.
Presse-Bulletin des SD für 1936. 1936, 10 Bl.
Presse-Bulletins des Außenpolitischen Amtes der NSDAP. 1935-1939, 235 Bl.
Presse-Bulletins des Außenpolitischen Amtes der NSDAP. 1935-1939, 351 Bl.
Zeitschrift „Deutsche Polizei“ Nr. 1 (Januar 1944), hg. von der Sicherheitspolizei und dem SD.
1944, 47 Bl
Ausgaben der Zeitschrift „Kriminalistik“. 1940-1944, 220 Bl.
Mitteilungsblatt „Deutsches Kriminalpolizeiblatt“ (2 Pakete). 1942-1943, 1245 Bl.
Mitteilungsblatt „Deutsches Kriminalpolizeiblatt“ (2 Pakete). 1942-1944, 1844 Bl.
Mitteilungsblatt „Deutsches Kriminalpolizeiblatt“ (2 Pakete). 1943, 724 Bl.
Mitteilungsblatt „Deutsches Kriminalpolizeiblatt“ (2 Pakete). 1943, 357 Bl.
Mitteilungsblätter, hg. vom Propagandaministerium, mit Überblicken über die deutsche Presse
und Instruktionen für die deutschen Presse. 1935, 134 Bl.
Mitteilungsblätter, hg. vom Propagandaministerium, mit Überblicken über die deutsche Presse
und Instruktionen für die deutschen Presse. 1936, 372 Bl.
Mitteilungsblätter, hg. vom Propagandaministerium, mit Überblicken über die deutsche Presse
und Instruktionen für die deutschen Presse. 1937, 114 Bl.
Mitteilungsblatt „Tagesparole“ (Anweisungen für die deutsche Presse). 1938, 208 Bl.
Mitteilungsblatt „Tagesparole“ (Anweisungen für die deutsche Presse). 1939, 297 Bl.
Mitteilungsblatt „Tagesparole“ (Überblick über die französische und britische Presse,
Anweisungen für die deutsche Presse). 1935, 285 Bl.
Mitteilungsblatt „Tagesparole“ (Überblick über die französische und britische Presse,
Anweisungen für die deutsche Presse). 1936, 350 Bl.
Mitteilungsblatt „Tagesparole“ (Überblick über die französische und britische Presse,
Anweisungen für die deutsche Presse). 1936, 380 Bl.
Mitteilungsblatt „Tagesparole“ (Überblick über die französische und britische Presse,
Anweisungen für die deutsche Presse). 1937, 341 Bl.
Mitteilungsblatt „Tagesparole“ (Überblick über die französische und britische Presse,
Anweisungen für die deutsche Presse). 1937, 351 Bl.
Mitteilungsblatt „Tagesparole“ (Überblick über die französische und britische Presse,
Anweisungen für die deutsche Presse). 1938, 250 Bl.
Seite 25
(Quelle: www.sonderarchiv.de)
Sonderarchiv Moskau, Fond 500: RSHA
623
624
625
626
627
628
629
630
631
632
633
634
635
636
637
638
639
640
641
642
643
644
645
646
647
648
649
650
651
652
653
654
Mitteilungsblatt „Berliner Post“ mit Informationen zur innenpolitischen Lage Deutschlands. 1939,
78 Bl.
Mitteilungsblatt „Kurzbericht“ mit Dokumenten und Mitteilungen zur Zeitgeschichte
Deutschlands (in deutscher und englischer Sprache). 1937-1938, 116 Bl.
Mitteilungsblatt „Dienst aus Deutschland“ mit Informationen zur außen- und innenpolitischen
Lage Deutschlands. 1937, 222 Bl.
Mitteilungsblatt „Dienst aus Deutschland“ mit Informationen zur außen- und innenpolitischen
Lage Deutschlands. 1938, 273 Bl.
Mitteilungsblatt „Dienst aus Deutschland“ mit Informationen zur außen- und innenpolitischen
Lage Deutschlands. 1938, 332 Bl.
Mitteilungsblatt „Dienst aus Deutschland“ mit Informationen zur außen- und innenpolitischen
Lage Deutschlands. 1938, 272 Bl.
Mitteilungsblatt „Dienst aus Deutschland“ mit Informationen zur außen- und innenpolitischen
Lage Deutschlands. 1938, 274 Bl.
Mitteilungsblatt „Dienst aus Deutschland“ mit Informationen zur außen- und innenpolitischen
Lage Deutschlands. 1938, 207 Bl.
Mitteilungsblatt „Dienst aus Deutschland“ mit Informationen zur außen- und innenpolitischen
Lage Deutschlands. 1939, 344 Bl.
Mitteilungsblatt „Dienst aus Deutschland“ mit Informationen zur außen- und innenpolitischen
Lage Deutschlands. 1939, 344 Bl.
Mitteilungsblatt „Dienst aus Deutschland“ mit Informationen zur außen- und innenpolitischen
Lage Deutschlands. 1939, 275 Bl.
Mitteilungsblatt „Dienst aus Deutschland“ mit Informationen zur außen- und innenpolitischen
Lage Deutschlands. 1939, 300 Bl.
Mitteilungsblatt „Dienst aus Deutschland“ mit Informationen zur außen- und innenpolitischen
Lage Deutschlands. 1939, 288 Bl.
Mitteilungsblatt „Dienst aus Deutschland“ mit Informationen zur außen- und innenpolitischen
Lage Deutschlands. 1939, 239 Bl.
Mitteilungsblatt „Dienst aus Deutschland“ mit Informationen zur außen- und innenpolitischen
Lage Deutschlands. 1939, 253 Bl.
Mitteilungsblatt „Dienst aus Deutschland“ mit Informationen zur außen- und innenpolitischen
Lage Deutschlands. 1939, 209 Bl.
Mitteilungsblatt „Dienst aus Deutschland“ mit Informationen zur außen- und innenpolitischen
Lage Deutschlands. 1940, 24 Bl.
Informationen des deutschen Nachrichtenbüros DNB über die internationale Lage, nicht zur
Publikation bestimmt. 1939-1940, 267 Bl.
Informationen des deutschen Nachrichtenbüros DNB über die internationale Lage, nicht zur
Publikation bestimmt. 1939-1940, 210 Bl.
Informationen des deutschen Nachrichtenbüros DNB über die internationale Lage, nicht zur
Publikation bestimmt. 1939-1940, 322 Bl.
Informationen des deutschen Nachrichtenbüros DNB über die internationale Lage, nicht zur
Publikation bestimmt. 1939-1940, 165 Bl.
Informationen des deutschen Nachrichtenbüros DNB über die internationale Lage, nicht zur
Publikation bestimmt. 1939, 389 Bl.
Informationen des deutschen Nachrichtenbüros DNB über die internationale Lage, nicht zur
Publikation bestimmt. 1934-1938, 207 Bl.
Informationen des deutschen Nachrichtenbüros DNB über die internationale Lage, nicht zur
Publikation bestimmt. 1940, 72 Bl.
Informationen des deutschen Nachrichtenbüros DNB über die internationale Lage, nicht zur
Publikation bestimmt. 1941-1943, 198 Bl.
Nachrichtenblatt der V. Hauptabteilung (Landwirtschaft) bei der NSDAP. 1932, 115 Bl.
Mitteilungsblatt „Nachrichtendienst für die Mark“ Nr. 128. 01.06.1931, 9 Bl.
Mitteilungsblatt „Nationalsozialistischer Pressedienst“. 1931, 251 Bl.
Mitteilungsblatt „Nationalsozialistischer Pressedienst“. 1931, 183 Bl.
Mitteilungsblatt „Nationalsozialistischer Pressedienst“. 1931, 254 Bl.
Mitteilungsblattes des Amtes für Agrarpolitik bei der NSDAP. 1933. 17 Bl.
Bulletin des Amtes für Druckerzeugnisse und Propaganda im Amt für Wirtschaftspolitik bei der
NSDAP. 1931, 141 Bl.
Seite 26
(Quelle: www.sonderarchiv.de)
Sonderarchiv Moskau, Fond 500: RSHA
655
Bulletin des Amtes für Druckerzeugnisse und Propaganda im Amt für Wirtschaftspolitik bei der
NSDAP. 1931, 200 Bl.
656 Bulletin des Amtes für Druckerzeugnisse und Propaganda im Amt für Wirtschaftspolitik bei der
NSDAP. 1932, 173 Bl.
657 Mitteilungsblatt „Katholische Korrespondenz“ und Beilagen. 1932-1934, 270 Bl.
657a Kopien von Mitteilungen aus dem Mitteilungsblatt „Nachrichtendienst“, Ausschnitte aus
deutschen und sowjetischen Zeitungen sowie Mitteilungen der deutschen Botschaft in Moskau
über die Wirtschaftslage der Sowjetunion. 1936, 32 Bl.
658 Mitteilungsblatt des Pressedienstes der NSDAP „Innere Front“. 1940, 27 Bl.
659 Mitteilungsblatt des Pressedienstes der NSDAP „Innere Front“. 1942, 377 Bl.
660 Mitteilungsblatt des Pressedienstes der NSDAP „Innere Front“. 1942, 320 Bl.
661 Nachrichtenblatt der NSDAP „Informationsdienst“. 1936/1940, 83 Bl.
662 Mitteilungsblatt der NSDAP „Zur weltanschaulichen Lage“. 1935, 129 Bl.
663 Nachrichtenblätter „Reichskulturkorrespondenz“, „Nationalsozialistische Parteikorrespondenz“ u.
a. 1932-1938, 116 Bl.
664 Mitteilungsblatt des Nachrichtendienstes des Reichsamtes für Recht bei der NSDAP. 1938, 180
Bl.
665 Mitteilungsblatt des Nachrichtendienstes des Reichsamtes für Recht bei der NSDAP. 1938-1939,
228 Bl.
666 Mitteilungsblatt „Presse-Korrespondenz“ des Deutschen Auslandsinstituts in Stuttgart. 1937, 56
Bl.
667 Informationsblätter des Reichsproduktionsamtes, des Danziger Pressedienstes, „Deutsche
diplomatisch-politische Korrespondenz“, „Kulturpolitische Aufsätze“ u. a. 1934-1940, 231 Bl.
668 Broschüre „Deutscher Nachrichtendienst“ Nr. 4 (14.05.1935) über die innenpolitische Lage
Deutschlands (mit Kopien). 1935, 52 Bl.
669 Artikel aus deutschen, britischen, niederländischen u. a. Zeitungen, ausländische
Presseübersichten, Briefe von SD-Abschnitten, der Deutschen Arbeitsfront, des SD-Hauptamts
u. a. über die Olympischen Spiele 1936 in Deutschland. 1936, 231 Bl.
670 Übersetzungen von Aufsätzen aus Schweizer Zeitungen über die Wahlen zu Produktionsräten in
Unternehmen und die Lage der Arbeiterklasse in Deutschland, über Berufskrankheiten von
Arbeitern in deutschen Zündholzfabriken u. a. 1936, 7 Bl.
671 Aufsätze aus deutschen, schwedischen u. a. Zeitungen, Übersicht über die niederländische
Presse, Aufsätze unbekannter Autoren über die Geschichte der Entstehung der Gestapo, ihre
Arbeitsmethoden und ihr Führungspersonal. 1935-1937, 87 Bl.
672 Ausschnitte aus deutschen Zeitungen, Einzelausgaben deutscher Zeitungen und Zeitschriften,
Übersetzungen von Aufsätzen ausländischer Zeitungen über den Vierjahresplan, die innere Lage
Deutschlands, Reaktionen auf Auftritte Görings u. a. 1936-1937, 139 Bl.
673 Ausschnitte von Artikeln aus britischen Zeitungen, Aufzeichnungen von
Rundfunkübertragungen, Mitteilungen des deutschen Informbüros über die Schließung der
japanischen Botschaft in Madrid, Hunger und Inflation in Belgien, einen japanischen Sonderbau
für U-Boote u. a., zusammengestellt durch das Pressearchiv des Hauptamtes. 1945, 41 Bl.
674 01.1959 an IML abgegeben (Ausschnitte aus der „Arbeiterzeitung“, Basel, mit dem Artikel
„UdSSR und Europa“; Ausschnitt aus der Zeitung „Freies Deutschland“ mit dem Artikel „Gewitter
über der Literatur der UdSSR“; Sonderbeilage zum sozialdemokratischen Mitteilungsblatt mit der
Überschrift „Stalin und Hitler“ und andere Materialien. 1934-1938).
675 Überblick über die Auslandspresse, Ausschnitte aus deutschen Zeitungen mit Artikeln über
einen Nachfolger Hitlers im Falle seines Todes. 1936, 43 Bl.
675a Überblicke über die Auslandspresse und Übersetzung von Artikeln ausländischer Zeitungen ins
Deutsche. 1937, 276 Bl.
676 Aufsätze von Mitarbeitern der Kriminalpolizei über „Formen illegaler kommunistischer Tätigkeit“.
1938, 31 Bl.
677 Rede des Reichsführers SS Heinrich Himmler in Posen anläßlich des „Tages der Befreiung“.
24.10.1943, 23 Bl.
678 Beurteilung des Aufsatzes „Militärische Perspektiven Deutschlands im Lichte der deutschen
Druckerzeugnisse“ von Iwan Lajosch. 1939, 12 Bl.
679 Vortrag des SS-Standartenführers Dr. Herbert Mehlhorn „Über den Stillen Ozean in die Heimat“.
1938, 6 Bl.
Seite 27
(Quelle: www.sonderarchiv.de)
Sonderarchiv Moskau, Fond 500: RSHA
680
Aufsatz „Der Herr der deutschen Tscheka“ eines unbekannten Autors und Photokopie dieses
Aufsatzes. o. D., 26 Bl.
681 Vortrag „Druckmaterialien im Bereich Kultur und Politik aus der Perspektive des SD“. 1935,
52 Bl.
682 Übersetzung der Publikation: Die Geldquellen des Nationalsozialismus. Drei Gespräche mit
Hitler. Von Sydney Warburg. Übersetzt [ins Niederländische] von J. G. Schoup; Amsterdam: van
Holkema & Warendorf 1933. 61 Bl.
683 Aufsatz „Die deutsche Nation in Südtirol“ von Herbert Blument(h)al. o. D., 19 Bl.
684 Aufsätze „Politischer Protestantismus“, „Politischer Katholizismus“ und „Zur jüdischen Frage“
des SS-Sturmbannführers Zappa. o. D., 53 Bl.
685 Aufsätze von Mitarbeitern der Kriminalpolizei: „Volk und Staat“, „Freimaurerei und Christentum
im Lichte des Kampfes mit dem Nationalsozialismus“, „Kommunismus, die Geschichte des
Kommunismus und die Kommunistische Partei“ u. a. 1941-1942, 77 Bl.
686 Aufsätze unbekannter Autoren: „Wer ist verantwortlich für das Sinken des Ansehens
Deutschlands?“, „Was ist Nationalsozialismus?“, „Die moderne Lage der Sklaven in
Nordamerika“, „Wahlen in Deutschland“ u. a. (in englischer Sprache). 1931 und o. D., 41 Bl.
687 Aufsätze unbekannter Autoren: „Deutsches Baltikum“, „Philosophische Grundlagen des
Nationalsozialismus“, „Die Ideologie des burgundischen Staates“, Aufsatz „Hinter den Kulissen
der Spionage“ von Winfried Lüdecke u. a. o. D., 98 Bl.
688 Handbuch eines unbekannten Mitarbeiters des SD zu verschiedenen Ämtern und Organisationen
und ihren Kompetenzen. o. D., 53 Bl.
689 Lehrmaterial zur Entstehungsgeschichte der politischen Polizei und der Gestapo, Anmerkungen
über Ziele, Aufgaben, Arbeitsmethoden u. a. der politischen Polizei. 1937, 64 Bl.
690 Lehrmittel zur Entstehungsgeschichte der Polizei, der Gestapo und der Stapo; Liste der
wichtigsten nach der Machtübertragung an Hitler erlassenen Gesetze und Anordnungen. o. D.,
14 Bl.
690a Lehrmittel zur Entstehungsgeschichte der Polizei, der Gestapo und der Stapo; Liste der
wichtigsten nach der Machtübertragung an Hitler erlassenen Gesetze und Anordnungen.
1933/1938, 162 Bl.
691 Lehrmaterial für italienische Soldaten „Die nationalsozialistische Revolution; Altes und Neues in
ihr“ (Test auf italienisch und Übersetzung ins Deutsche). 1936, 43 Bl.
692 Lehrmaterial zu Fragen des Staats- und Strafrechts; Vortragsplan für Kurse von StapoMitarbeitern. 1936, 177 Bl.
693 Thematische Verzeichnisse von Dokumentarmaterialien im Archiv des RSHA. 1942, 98 Bl.
694 1961 an IML abgegeben (Korrespondenz mit dem Auswärtigen Amt, dem preußischen
Innenministerium, dem Generaldirektor der Preußischen Staatsbibliothek, der Gestapo u. a.
über die Bibliothek und Archivmaterialien zur Geschichte der Sozialdemokratischen Partei
Rußlands, erworben durch die Pariser Nationalbibliothek und vorbereitet für den Versand nach
Paris. 1933-1934).
695 Korrespondenz mit dem Frauen-KZ Ravensbrück zur Bereitstellung von Literatur an das Lager
zu den Bibelforschern, Literaturlisten zu dieser Frage; Notizen, Auszüge aus Akten zu
Beförderungen, Versetzungen und anderen Kaderfragen u. a. 1944, 17 Bl.
696 Auszüge der Abteilung VII B 3 aus dem Archiv der Sozialistischen Arbeiterinternationale über
„Illegale sozialdemokratische Organisationen in Rußland“; Ausschnitte aus der Zeitschrift
„Sozialistische Aktion“ mit Aufsätzen zur UdSSR; Ausschnitte aus der Zeitung „Freies
Deutschland“ mit dem Aufsatz „Die Achse Berlin-Moskau“; Aufsatz „Zwei Wege“ von Fjodor Dan
und andere Materialien. 1936-1937, 1940-1941, 41 Bl.
697 Korrespondenz der Abteilung VII A 1 c mit Privatpersonen; Vermerke der Abteilung VII A 1 c
über kirchliche Bibliotheken und den Erwerb kirchlicher Bücher. 1944, 5 Bl.
698 11.1964 an die DDR abgegeben (Übersicht über die Tätigkeit der faschistischen Partei in Italien,
zusammengestellt vom Amt VII. 1942).
699 Kopie des Briefes eines Dr. Unger an Goebbels über falsches Vorgehen im Bereich
Photokorrespondenz in der deutschen Presse. 1935, 10 Bl.
700 Listen von verbotener, unerwünschter und „feindlicher“ Literatur; Listen beschlagnahmter
ausländischer Zeitungen und erneut erschienener Literatur und andere Materialien. 1935-1939,
178 Bl.
701 Zeitung „Deutsche Freischar“, Jg. 1932, Nr. 9 (25.08.) und 12 (05.12.). 1932, 8 Bl.
702 Zeitschrift «Journal officielle de l’Etat Français». 1940, 31 Bl.
Seite 28
(Quelle: www.sonderarchiv.de)
Sonderarchiv Moskau, Fond 500: RSHA
Opis 5
1917-1944, 96 Akten
1
2
3
3a
4
5
5a
6
6a
7
7a
8
9
10
11
12
Erlasse, Instruktionen, Anweisungen des Führers der Sicherheitspolizei und des SD, des Chefs
der Hauptabteilung der Gestapo Heydrich, des Reichsführers SS u. a. über die Organisation des
Dienstes des SD, über die Bezeichnung der Ämter und Organe des Hauptamtes der Gestapo,
die territoriale Abgrenzung der SD-Abschnitte, den Aufbau der Sicherheitspolizei und des SD in
Kolonien, die Klassifizierung von KZ u. a. 1939-1945, 130 Bl.
Verschiedene Dokumente des RSHA. 1939-1944, 4 Bl.
Bl. 1-2 Fernsprechverzeichnis der Vermittlung Berkaer Straße 32/35, 1944, unvollständig.
Bl. 3 Erlaß des RFSS v. 18.2.1939 betr. „UR-Verfügungen“.
Bl. 4 handschriftliche Notiz (polnisch).
Erlasse, Instruktionen, Anweisungen des Führers der Sicherheitspolizei und des SD über den
Umgang mit Kriegsgefangenen und Ausländern in den besetzten Gebieten und mit aus den
besetzten Gebieten zurückkehrenden Personen, über Fragen zur Kirche in den besetzten
Gebieten der UdSSR; Formular zur Befragung von Partisanen u. a. 1940-1943, 74 Bl.
Befehle und Anweisungen des Reichsführers SS über die Bildung und Aufgaben der
Sicherheitspolizei und des SD, über die Organisation der Flugabwehr im Fall der Bombardierung
von Städten, über die Aufgaben der Polizei bei Flucht von Kriegsgefangenen, über den Umgang
mit Kriegsgefangenen u. a. 1936-1943, 52 Bl.
Instruktion der Abteilung K über die Ordnung der Dienstkorrespondenz der Kriminalpolizei mit
Banken und Sparkassen; Ausgaben des „Deutschen Kriminalpolizeiblattes“ und des
„Mitteilungsblattes des Reichskriminalpolizeiamtes“. 1935-1944, 19 Bl.
Verfügungen der Staatskriminalpolizei über die Eintragung von Deserteuren der deutschen
Armee in Fahndungsliste und über die Suche nach gestohlenen Wertgegenständen; Auszug aus
Instruktion und Verfügung Hitlers über die Auszeichnung langjähriger NSDAP-Mitglieder mit
Ehrenzeichen u. a. 1934, 1937-1940, 13 Bl.
Anweisung des RSHA über das Verbot des Einsatzes polnischer Arbeiter in einigen Bezirken und
ihre Ersetzung durch Ukrainer. 1941, 9 Bl.
Befehl des Reichsführers SS und Chefs des Sicherheitsamtes über die Berichtlegung aller
Abteilungen des Amtes; Formular für die Berichtlegung; Stellvertreterkarten für Akten des
RSHA. 1936-1939, 30 Bl.
Verfügung des Generalbevollmächtigten des RSHA für Fragen der Verbesserung der
Geschäftsführung in höheren staatlichen Institutionen. 1940, 2 Bl.
„Befehlsblatt“ des Chefs der Ordnungspolizei. 1944, 156 Bl.
„Befehlsblatt“ des Chefs der Sicherheitspolizei und des SD. 1942, 195 Bl.
Mitteilung des Chefs der Sicherheitspolizei über die Schaffung des sogenannten Ministerrats
zum Schutz des Staates, von Kommissaren für Fragen des Staatsschutzes, von Chefs von
Ämtern für Staatsangelegenheiten und Operativgruppen der Sicherheitspolizei zur Leitung der
Ordnungspolizei in den besetzten Gebieten; Auszug aus dem Befehlsblatt der Sicherheitspolizei
über die Nutzung der Eisenbahn durch Mitglieder der Sicherheitspolizei und des SD in den
besetzten Gebieten; Aufzeichnungen nachrichtendienstlichen Charakters einer unbekannten
Person u. a. 1933-1945, 34 Bl.
Mitteilungen des SD-Abschnitts Wien an das RSHA und an SD-Ämter in verschiedenen Städten
mit politischen Einschätzungen verschiedener „unzuverlässiger“ Wiener Persönlichkeiten
(Professoren, Künstler, Intendaten u. a.); Auskünfte über in Wien lebende Volksdeutsche,
Tschechen und Polen unter SD-Beobachtung; Berichte über die Lage und die Stimmung der
Bevölkerung in Wien u. a. 1940-1943, 560 Bl.
Berichte von Gestapo-Abteilungen in verschiedenen Städten über an öffentlichen Orten
aufgefundene Flugblätter, Aufschriften u. ä. antifaschistischen Charakters. 1939-1943, 36 Bl.
Berichte des Amts des Reichsstatthalters in Reichenberg über an den Reichsstatthalter Konrad
Henlein gerichtete beleidigende Briefe; Kopien dieser Briefe. 1939, 38 Bl.
Anweisungen an einen Agenten über die Verwendung eines Paketes mit Drogen (Übersetzung
aus dem Englische, Verfasser unbekannt). 1919, 1 Bl.
Seite 29
(Quelle: www.sonderarchiv.de)
Sonderarchiv Moskau, Fond 500: RSHA
13
14
15
16
17
18
19
20
21
22
23
24
25
26
26a
26b
27
28
29
30
31
32
33
34
35
36
37
Berichte des Agenten „Stein“ über die Bewaffnung, Stimmung und innere Lage der
Tschechoslowakei; Mitteilungen des Mitarbeiters der deutschen Aufklärung Diesel über Treffen
mit dem Agenten „Stein“. 1937-1938, 10 Bl.
Agenturberichte, Mitteilungen des Auswärtigen Amtes Deutschlands, Ausschnitte aus deutschen
und ausländischen Zeitungen sowie Mitteilungen des deutschen Informbüros über die Lage in
Afghanistan, Iran, Irak und Syrien. 1941-1944, 55 Bl.
Notizbücher mit stenographischen Eintragungen einer unbekannten Person. 1944, 351 Bl.
Notizen einer unbekannten Person über die Militärindustrie der UdSSR, Sowchosen, Kolchosen
und die Struktur der GPU. 1935, 12 Bl.
Mitteilung des Amtes III „Ausschnitte aus dem Programm der ‚Partei der ungarischen
Erneuerung’“ (Photokopie). 1940, 4 Bl.
09.1964 Übergabe an KGB (Mitteilungen des SD-Abschnitts Süd-Osten, des Amtes III u. a. an
das Amt für Spionageabwehr, an die Abteilung III 1 u. a. über die Lage in Österreich; Mitteilung
von Dr. Moll über seine Eindrücke während einer Reise nach Italien und Österreich; Ausschnitte
aus Mitteilungen des Kardinals Sibili an den Vatikan über die politische Lage u. a. 1936).
Mitteilung des Amtes III an die Inspektoren der Sicherheitspolizei und des SD, an SDAbschnitte, an Chefs und Leiter der Sicherheitspolizei und des SD u. a. über die Lage innerhalb
der Organisation ukrainischer Nationalsozialisten (OUN). 1940, 11 Bl.
Mitteilung des Amtes III an alle SD-Abschnitte, die wichtigen SD-Außenstellen u. a. über eine
streng geheime Anordnung des Reichsministers für Wissenschaft und Erziehung über das
Verbot der Aufnahme tschechischer Kinder in Mittelschulen und über eine Verfügung des
Reichsmarschalls Göring über die Schaffung von Verbotszonen für polnische Zivilarbeiter. 19411942, 14 Bl.
Instruktion zur Polizeiverordnung über Ausländer vom 22.08.1938. 1939, 96 Bl.
Mitteilungen des RSHA über die Herausgabe des „Befehlsblatts des Chefs der Sicherheitspolizei
und des SD“ und über Auskunftserteilung an verschiedene Personen; Korrespondenz mit der
Abteilung zur Bearbeitung von Druckmaterialien mit dem RSHA über die Regulierung des
Buchhandels mit der UdSSR; Schema der „Freien Radio-Union Deutschlands“; Quittungen von
Lesern über den Erhalt von Büchern aus der Zentralbibliothek des Hauptamtes des SD u. a.
1917-1943, 133 Bl.
Informationen über die Lage in den nicht besetzten und den besetzten Gebieten der UdSSR,
zusammengestellt auf der Grundlage von Aussagen von Kriegsgefangenen. 1942, 159 Bl.
Mitteilung der Operativgruppe E der Sicherheitspolizei und des SD an das Amt III über den
sanitären Zustand der Stadt Banja Luka, die vom Staatlichen Hygiene-Institut betreut wird.
1943, 14 Bl.
Mitteilungen eines Assessors der Kriminalpolizei an die Abteilung 1 A d IV über die
Aufbewahrung einer Waffe durch das ehemalige KPD-Mitglied Klein und über die Durchsuchung
der Wohnung von Klein. 1933, 3 Bl.
„Jahrbuch des Amtes V (Amt Kriminalpolizei) des RSHA“. 1939-1940, 94 Bl.
Protokoll der Sitzung der Inspektoren des Hauptamtes der Polizei; Regelung des
Organisationsaufbaus, der Bewaffnung, der Aufgaben und der Arbeit der Polizei;
Karte der Nachrichtenwege Deutschlands und der Nachbargebiete. 1940, 15 Bl.
Materialien zur Beobachtung kirchlicher Organisationen (lose). 1934-1940, 40 Bl.
Geschäftsverteilungsplan Amt I RSHA. 17.05.1940, 34 Bl.
Vorläufiger Arbeitsplan des Reichssicherheitshauptamtes. 1935, 53 Bl.
Geschäftsverteilungsplan RSHA 10/1943 und Standortverzeichnis der Dienststellen des RSHA
vom 7.12.1943. 1943, 45 Bl.
„Deutsches Fahndungsblatt“, Beilage des „Deutschen Kriminalpolizeiblattes“, hg. v.
Reichskriminalpolizeiamt. 1942. 516 Bl.
„Deutsches Fahndungsblatt“, Beilage des „Deutschen Kriminalpolizeiblattes“, hg. v.
Reichskriminalpolizeiamt. 1943, 312 Bl.
„Deutsches Fahndungsblatt“, Beilage des „Deutschen Kriminalpolizeiblattes“, hg. v.
Reichskriminalpolizeiamt. 1944, 565 Bl.
„Deutsches Fahndungsblatt“, Beilage des „Deutschen Kriminalpolizeiblattes“, hg. v.
Reichskriminalpolizeiamt. 1944, 576 Bl.
Fahndungsliste (Herausgeber unbekannt). o. D., 809 Bl.
Geheime Fahndungslisten, hg. v. Reichskriminalpolizeiamt. 01.03.1941, 360 Bl.
Geheime Fahndungslisten, hg. v. Reichskriminalpolizeiamt. 01.05.1941, 376 Bl.
Seite 30
(Quelle: www.sonderarchiv.de)
Sonderarchiv Moskau, Fond 500: RSHA
38
39
40
41
42
43
44
45
46
47
48
49
50
51
52
53
54
55
56
57
58
59
60
61
62
63
64
65
66
Geheime Fahndungslisten, hg. v. Reichskriminalpolizeiamt. 01.12.1943, 491 Bl.
Geheime Fahndungslisten, hg. v. Reichskriminalpolizeiamt. 1944, 504 Bl.
Geheime Fahndungslisten, hg. v. Reichskriminalpolizeiamt. 1940, 235 Bl.
Geheime Fahndungslisten, hg. v. Reichskriminalpolizeiamt. 1941, 217 Bl.
Geheime Fahndungslisten, hg. v. Reichskriminalpolizeiamt. 1942, 80 Bl.
Geheime Fahndungslisten, hg. v. Reichskriminalpolizeiamt. 1943, 12 Bl.
Beglaubigungen, Auskünfte u. a. zu Polizeimitarbeitern und anderen Personen; Korrespondenz
mit SD-Abschnitten in Halle, Braunschweig und Magdeburg zur Beschwerde von Hans Jünger
wegen seiner Einberufung zur Armee als einfacher Sanitäter u. a. 1933-1944, 35 Bl.
Im Hinterland der deutschen Armee abgeworfene sowjetische Anti-Hitler und
Antikriegsflugblätter auf russisch, polnisch, estnisch und deutsch. 1941-1942, 308 Bl.
Korrespondenz von Ämtern und Abteilungen zu Personalfragen. 1937-1944, 54 Bl.
Korrespondenz des Strafverteidigers Hans Litten zu den Fällen seiner Mandanten Richard Kern,
Hans Harde und Hermann Hendrich; Untersuchungsakten zu diesen. 1927-1931, 495 Bl.
Briefwechsel des Korrespondenten des Verlags für technische Literatur in Kanada, Robert Flin,
mit dem Oberingenieur Erich Becker über die Lieferung eines Aufsatzes technischen Charakters
durch letzteren über Guß, Stahl, Röhrenproduktion u. a. Beilage zur Untersuchungsakte zu Erich
Becker. 1931-1934, 99 Bl.
Akte zur Untersuchung der Tätigkeit des NSDAP-Mitglieds Heinrich Hermann zugunsten der
KPD. 1931-1938, 37 Bl.
Liste jüdischer Staatsbürger Deutschlands und von Personen ohne Staatsbürgerschaft, an die
befristete Pässe ausgegeben wurden; Liste von in Paris lebenden Juden. 1939-1941, 76 Bl.
Liste von Mitgliedern von Freimaurerlogen in Dresden, Leipzig, Grimma u. a. o. D., 89 Bl.
Broschüre für den Dienstgebrauch „Liste der am häufigsten verwendeten Abkürzungen in der
sozialdemokratischen und kommunistischen Bewegung“. 1941, 43 Bl.
Ebenso. 1941, 42 Bl.
Ebenso. 1941, 42 Bl.
Ebenso. 1941, 43 Bl.
Diverse Dokumente des RSHA und der Polizei Berlin. Ca. 1942, 61 Bl.
Enth. u. a.: Telephonbuch des RSHA 1942, Fernsprechverzeichnisse verschiedener Berliner
Polizeiämter (West, Lichtenberg, Mitte, Süd, Nord, Charlottenburg, Wedding), SchupoAbschnittskommandos und -Gruppenkommandos Berlin.
Telephonbuch des RSHA. 1943, 19 Bl.
Diverse Geschäftsverteilungspläne und Fernsprechverzeichnisse, u. a. der Kripoleitstelle Berlin.
o. D., 12 Bl.
Referat „Die Lage auf dem Gebiet der Kunst“, vorgetragen in verschiedenen Armee-Einheiten;
Anweisung des Amtes III an alle SD-Abschnitte u. a. über die Berichterstattung zur Tätigkeit
von Theatern; Lehrmaterial zur Kriminalistik u. a. 1942-1944, 291 Bl.
Vortrag des Amtes VII „Die Offensive der Bolschewiki im Nahen Osten 1918-1920“ (Teil 1 des
Vortrags „Marxistische und bolschewistische Politik im Nahen Osten“); Mitteilungen des
deutschen Informbüros und Zeitungsausschnitte über Ereignisse im Nahen Osten. 1942-1943,
29 Bl.
Anhänge zum Dossier „Der österreichische Sicherheitsdienst und seine Integration in die
Sicherheitspolizei Deutschlands nach dem Anschluß Österreichs“ (Auszüge aus österreichischen
Gesetzen, Schemen zum österreichischen Sicherheitsdienst, Landkarte Österreichs u. a.). 1942,
36 Bl.
Vortrag des sogenannten französischen Komitees „Drei Jahre der Arbeit von französischen
Kriegsgefangenen in Deutschland“ (Kopie). 1943, 16 Bl.
Auskunft zur französischen Zeitung „Paris-Soir“ und zu den Fraktionen im französischen
Parlament; Überblick über die deutsche und französische Presse u. a. 1914, 1938-1941, 64 Bl.
Schema „Politische Gliederung der Juden in Deutschland“ (auf russisch), Verfasser unbekannt.
o. D., 1 Bl.
„Organisationsplan“ pazifistischer Vereinigungen (England, Australien, USA, Dänemark,
Schweden, Niederlande u. a.). o. D., 1 Bl.
Aufsätze von Mitarbeitern des Amtes IV u. a. zum Thema „Rassepolitik der Nationalsozialisten“,
„Marxismus und Kommunismus“ und „Historische Entwicklung des Protektorats Böhmen und
Mähren“. 1942, 37 Bl.
Seite 31
(Quelle: www.sonderarchiv.de)
Sonderarchiv Moskau, Fond 500: RSHA
67
68
68a
69
70
71
72
72a
72b
73
74
75
76
77
78
79
80
81
82
83
84
85
86
87
88
Überblick über die Entwicklung des Volksrates in Niederländisch-Indien 1918-1924 (Kopie).
1924, 8 Bl.
Aufsätze der KPD „Heute Marsch der Hungernden“, „Liquidation des Einflusses der SPD auf die
Massen“, „Lied der roten Raketen“, „An alle Mitglieder des Unterbezirks Sachsen-Dresden“.
1931, 10 Bl.
Publikation von Alarich Seidler: Sozialismus im Dritten Reich. Der Wander-Dienst; [München:
Bayerischer Landesverband für Wander- und Heimatdienst 1934], 30 S.
Mitteilungsblatt „Sozialdemokratischer Brief“, hg. v. Auslandsbüro „Neu Beginnen“. 1939, 31 Bl.
Zeitschrift „Internationale öffentliche Sicherheit. Offizielles Publikationsorgan der
Internationalen Kriminalpolizei-Kommission“. 1931, 14 Bl.
Tägliches Presse-Bulletin „EUA“, Organ der Internationalen antikommunistischen Union. 19371938, 26 Bl.
Aufsätze aus der Zeitung „Rundschau“ über die Gewerkschaftsbewegung in der UdSSR und die
Arbeit der sowjetischen Kooperativen. 1936-1937, 4 Bl.
Zeitungsausschnitte über die internationale Lage. 1944, 231 Bl.
Zeitungsausschnitte über die internationale Lage. 1945, 190 Bl.
Aufzeichnungen der Mitteilungen verschiedener ausländischer Nachrichtenagenturen über die
Innen- und Außenpolitik einzelner Staaten, tägliche Mitteilungen über Ereignisse im Ausland,
zusammengestellt vom Amt III; Seite des „Völkischen Beobachters“ mit Artikel über die
Ermordung des deutschen Botschafters Graf Mirbach1 u. a.; Aufzeichnungen sowjetischer
Radiosendungen über die Lage in den zeitweise besetzten Gebieten der Sowjetunion. 19361942, 71 Bl.
Ausgaben der Zeitung „Humanité“, Sonderausgaben der KPF, lokale Ausgaben illegaler
kommunistischer Zeitungen, Flugblätter der KPF u. a., übersandt an das Amt IV des RSHA
durch den Beauftragten des Chefs der Sicherheitspolizei und des SD für Belgien und Frankreich.
1931-1941, 175 Bl.
Aufsätze „Die Sorge der katholischen Kirche um die Seele der Jugend“, „Evangelische Kirche in
Polen“ u. a. (Verfasser unbekannt). o. D., 24 Bl.
Aufsätze aus der US-amerikanischen Presse zur Lage in Deutschland. o. D., 36 Bl.
Historisch-ökonomische Übersicht „Kaukasus“, hg. v. Chef der Sicherheitspolizei und des SD.
1942, 178 Bl.
Informationsbulletin „Großbritannien“. 1940, 73 Bl.
Personalakte des Oberregierungsrats Dr. Adolph Hermann. 1936-1942, 13 Bl.
Personalakte von Albert Kost. 1934-1943, 89 Bl.
Personalakte des Regierungsrats Erich Krakau (Crackau). 1936-1938, 32 Bl.
Personalakte von Max Liebe, angelegt wegen dessen Zugehörigkeit zu einer Freimaurerloge.
1936-1937, 9 Bl.
Personalakte des Hauptmanns der Schutzpolizei Franz Lutz. 1936-1938, 15 Bl.
Personalakte des Landwirtschaftsassessors Dr. Hans Rieger. 1936-1937, 9 Bl.
Personalakte des Regierungsrats Dr. Ludwig Sartorius. 1936-1938, 36 Bl.
Personalakte des Kriminaloberassessors der Gestapo August Schwemmer. 1937-1938, 7 Bl.
Personalakte Prof. Dr. Karl Schmitt. 1934-1936, 103 Bl.
Personalakte Herbert Bordasch. 1942, 20 Bl.
Opis 6
1918-1945, 61 Akten
Amt I (Organisatorisches)
1
Graf Wilhelm von Mirbach-Harff (1871-1918), seit 02.04.1918 außerordentlicher Gesandter des
Deutschen Reiches im bolschewistischen Rußland, war am 06.07.1918 von linken
Sozialrevolutionären, darunter auch Mitarbeitern der Tscheka, in Moskau ermordet worden.
Seite 32
(Quelle: www.sonderarchiv.de)
Sonderarchiv Moskau, Fond 500: RSHA
Amt II (Personal)
7
11
Verfügungen des Chefs der politischen Polizei über die Verschärfung der Kontrolle bei der
Ausgabe von Reisepässen. 18.12.1934, 3 Bl.
Diverse Dokumente des RSHA, hauptsächlich der Ämter VI und Mil. 1944, 81 Bl.
Enth. u. a. Telephonverzeichnisse von Regierungsinstitutionen Deutschlands, Führungsorganen
der NSDAP, Sicherheitsamt, Kriminalpolizei, Mitarbeitern des RSHA; Ordnung zur Verwendung
von Diensttelephonen; Personalverzeichnis des Telegraphen-, Telephon- und RadiotelegraphenBüros des RSHA.
Amt III (Presseaufsicht)
Amt IV (Gestapo)
23
31
34
45
46
47
48
49
50
51
Wöchentliche Berichte des Nachrichtendienstes der KPD über die Tätigkeit der lokalen
Parteiorganisationen und Kampfverbände, Registrierungsbögen der Parteiarbeiter u. a., 87 Bl.,
1924.
Enth. vor allem Dokumente des Bezirks Schlesien, u. a. Fragebögen und Korrespondenz zur
Bewaffnung von Unterbezirken, zur Organisation in Fünfergruppen und den Aufgaben einzelner
Funktionäre während der Illegalität. Enth. auch: Rundschreiben des Nachrichtendienstes des
Orgbüros Nr. 3 (20.02.1924), 6 (08.03.1924) und 7 (12.03.1924), Organisatorisches
Rundschreiben No. 1 an alle Bezirks- und Unterbezirkskomitees (29.04.1924),
Referentenrichtlinien für das fünfjährige Jubiläum der Komintern, Fragebogen zur Registrierung
der Parteiarbeiter, Demonstrationsberichte aus dem Rheinland.
Kurzcharakteristiken mit biographischen Angaben zu von den Nationalsozialisten verfolgenden
Personen (Autor unbekannt), 21 Bl., 1933 (1937).
Bescheinigung „Politische jüdische Organisationen in Deutschland, Stand 15.02.1936“ (Autor
unbekannt), 22 Bl., 1936.
Sowjetische Flugblätter für deutsche Soldaten. 1942-1943, 6 Bl.
Auszüge aus ausländischen Radiosendungen, zusammengestellt durch den
Radioüberwachungsdienst; Auszüge aus Zeitungen, zusammengestellt durch den
Sicherheitsdienst. 1943-1945, 221 Bl.
Ebenso. 312 Bl.
Ebenso. 24 Bl.
Ebenso. 250 Bl.
Ebenso. 7 Bl.
Leere Formulare „Auszüge aus den Fragebögen der Archivkommission des Auswärtigen Amtes“
für Personen, die aus der UdSSR ausreisen. [1940,] 52 Bl.
Amt V (Kriminalpolizei)
52
Aufzeichnungen von Angestellten der Kriminalpolizei über die Tätigkeit kommunistischer
Emigranten aus Deutschland, Polen u. a. Ländern in Prag und anderen Städten der der
Tschechoslowakei. 1938, 18 Bl.
Amt VI (Aufklärung und Spionageabwehr)
53
54
55
Bericht des Agenten „Albert“ über die Tätigkeit ukrainischer Nationalisten in Wien. 1933, 44 Bl.
Mitteilung des Amtes für Völkerbundsfragen an das Amt für politische und Handelsfragen beim
Außenministerium Frankreichs über ein Gespräch von Lord Halifax mit dem ständigen Vertreter
Finnlands beim Völkerbund Holsti über Gespräche zum Abschluß eines Nichtangriffsvertrags
zwischen der UdSSR und Großbritannien (auf französisch, Kopie). Mai 1939, 8 Bl.
Informationsbulletins des 2. Büros des Armeestabs des Staatssekretariats beim
Kriegsministerium Vichy über die militärische Lage an den Fronten und die politische Lage in
Elsaß-Lothringen, Frankreich, Italien, Albanien, Spanien, Marokko und Polen; Korrespondenz
der französischen Waffenstillstandskommission mit dem Ministerium für Seetransport Vichy über
die Wiederaufnahme von Seetransporten über das Vichy-Frankreich und andere Länder;
Mitteilung über die Schaffung und den Tätigkeitsbeginn des Zentralkomitees für
Kriegsgefangenenhilfe (auf französisch und deutsch). Juli-September 1940, 154 Bl.
Seite 33
(Quelle: www.sonderarchiv.de)
Sonderarchiv Moskau, Fond 500: RSHA
56
57
Geheime Instruktion an den Handelsvertreter der UdSSR im Ausland vom 08.05.1924 und
Beilage dazu, erstellt durch Amt VI (auf französisch und deutsch). 1942, 25 Bl.
Bericht eines Agenten der deutschen Aufklärung (unter der Nr. 7085) über Gespräche zwischen
Großbritannien und Rumänien über den Verkauf von Aktien der rumänischen Erdölfirma
„Unirea“ von britischen an rumänische Eigentümer. 1942-1943, 20 Bl.
Amt VII (Archiv, Bibliothek)
58
59
60
61
Kommentare der deutschen Reparationskommission zum Dawes- und Young-Plan über Fragen
der Reparationszahlungen an die Siegerstaaten; Vorschläge zur Abänderung des Vertrags von
Versailles. 1924, 124 Bl.
Exemplare der Zeitschrift „Deutsche Polizei“, hg. von der Sicherheitspolizei und dem SD. 19431945, 281 Bl.
Flugblätter, hg. von der deutschen Wehrmacht und dem Nachrichtendienst. 1934-1941, 4 Bl.
Notizbüchlein des in der UdSSR arbeitenden US-amerikanischen Facharbeiters Pierre Foren.
1938, 176 Bl.
Stand: 15.09.2015
Seite 34
(Quelle: www.sonderarchiv.de)
Herunterladen
Random flashcards
Laser

2 Karten anel1973

lernen

2 Karten oauth2_google_6c83f364-3e0e-4aa6-949b-029a07d782fb

Erstellen Lernkarten