Für die Behandlung der in der MBRA Münster an

Werbung
Abluftbehandlung der MBRA Münster
Für die Behandlung der in der MBRA Münster anfallenden Abluft ist ein thermisches Verfahren
notwendig. Aufgrund einer regenerativen thermischen Oxidation (RTO) werden die Grenzwerte der
30. BimSchV eingehalten. Mithilfe dieses Verfahrens werden die organischen Inhaltsstoffe in der
Abluft zu Kohlendioxid (CO2) und Wasserdampf
umgewandelt.
Der Oxidationsprozess in der VosciBox funktioniert
ohne Brenner und ohne Flamme. Dabei wird das zu
behandelnde Abgas mithilfe eines Gebläses in ein
Reaktorbett geleitet und erwärmt. In der heißen
Oxidationsstufe (ca. 1.000°C) werden sämtliche
organischen Inhaltsstoffe umgewandelt. Die gereinigte Abluft wird abschließend über einen 40 m
hohen Kamin abgeleitet.
Als Stützgas dient ein Teil des in der Vergärungsstufe der MBRA Münster erzeugten Biogases.
X & Y Design | Münster
Puffer
Abluft
Überblick
VocsiBox
Klappe 2
Klappe 1
Gaszuführung
Gebläse
In Betrieb seit: 01.01.2003
Betreiber der Anlage:
Remondis GmbH & Co. KG
Verfahren: Haase-VosciBox, Abluftreinigungskapazität: 2 x 25.000 m³/h
Funktion: Behandlung der Abluft der
MBRA Münster
Herunterladen
Random flashcards
Laser

2 Karten anel1973

Literaturepochen

2 Karten oauth2_google_55780ed8-d9a3-433e-81ef-5cfc413e35b4

Erstellen Lernkarten