pressetext.austria Artikel Neugründung

Werbung
DEUTSCHLAND
SCHWEIZ
EUROPE
Hightech
Medien
Business
Leben
Abo
Aussendung
Termine
Pressefotos
Archiv
Produkte
Volltextsuche:
Kontakt
Astrologie
Nachrichten für Meinungsbildner täglich kostenlos für 72443 Abonnenten | 68644 Meldungen | 10650 Pressefotos
Verwandte Meldungen
pte031107003 Medien/Kommunikation, Kultur/Lifestyle
IT-Ziviltechniker bescheinigen
ECG-Konformität von Webseiten
Erwachsenenbildung: Ausbildung
zum Traine r startet Ende
November
Neuer Partner Sensix: Blitzstart
mit Microsoft CRM
PUNSCH&CO: der erste
Punschstand ohne
Weihnachtskitsch
Weitere Meldungen
Beschichtete Nägel bei
Knochenbrüchen
Theorien zur Entstehung von
Blitzen in Frage gestellt
Agrar-Bildungsinitiative bricht in
der Steiermark alle Rekorde
Heinrich -Wieland-Preis 2003 für
Forschung
Attachments
Vorstand
Mag. Maria Luise Mathis
Artikel
drucken
mailen
Erste Interessensvertretung für AstrologInnen in Österreich
Neuer Österreichischer Astrologenverband startet durch
Maria Enzersdorf (pts, 07. Nov
2003 07:30) - Die Astrologie
kennen die meisten aus den
Tageshoroskopen in den Medien.
Ab 2003 verhelfen die
AstrologInnen dieses Landes
gemeinsam der jahrtausendealten
Beobachtungslehre und einst
Privileg der Könige und
Wissenschaftler zur gebührenden
Ehre. Damit ist der "weiße Fleck
Österreich" in der europäischen
Landkarte astrologischer
Ländervertretungen belebt: Eine
Gruppe von AstrologInnen hat den
amtlich eingetragenen
Österreichischen
[2 Pressefotos anzeigen ]
Astrologenverband (kurz: "oeav")
http://www.astrologenverband.at
ins Leben gerufen. Wie freudig
dieser längst fällige Zusammenschluss aufgenommen wurde, zeigt der rege Zulauf
neuer Mitglieder bereits in den ersten Monaten des Bestehens des öav. Als
Interessensvertretung aller österreichischen AstrologInnen - der verschiedensten
Schulen und Fachrichtungen - wird der Verband an der offiziellen Anerkennung des
Berufsbildes des Astrologen arbeiten.
Diesen Herbst lud man namhafte AstrologInnen und Interessierte zum 1. oeav-Fest
nach Maria Enzersdorf bei Wien. Der Abend war beseelt von der Freude der Besucher
am regen und langersehnten Austausch über Astrologie unter Gleichgesinnten in
breitester Form. Die vorrangigste Bedeutung des Festes war jedoch, den über 100 aus
ganz Österreich angereisten Gästen die Ziele und geplanten Aktivitäten des neuen
Verbandes vorzustellen.
Die Präsidentin des oeav, Mag. Maria Luise Mathis, erläuterte die dringende
Notwendigkeit, die breite Öffentlichkeit über professionelle Astrologie zu informieren
und ein realistisches Bild der Astrologie zu übermitteln. Mathis: "Ein guter Astrologe
kann ratsuchenden Menschen wirkliche Lebenshilfe leisten: Es geht also darum, dem
Klienten seine Stärken und Begabungen transparent zu machen und ihm
gegebenenfalls in Krisensituationen seinen individuellen Weg zur Bewältigung
aufzuzeigen. Auch die Wirtschaftsastrologie kann in Terminfragen, Verträgen und
personellen Entscheidungen von Unternehmungen unterstützend eingesetzt werden. Ein
wesentliches Anliegen ist für den Verband die Erstellung von Qualitäts- und
Ausbildungsstandards, die von den astrologischen Schulen ausgearbeitet werden
sollen."
Der oeav selbst veranstaltet sowohl astrologische Fachvorträge als auch Seminare zur
Qualifizierung der Beratungskompetenz der AstrologInnen (wie zum Beispiel
"Gesprächstechnik" und vieles mehr). Geplant sind auch allgemeine
Informationsveranstaltungen für interessierte Laien zum besseren allgemeinen
Verständnis von Astrologie.
Den ersten Schritt auf internationalen Boden setzte der oeav anlässlich der alljährlichen
Tagung des Deutschen Astrologenverbandes (DAV) Ende September in Bonn: Der oeav,
vertreten durch die Vizepräsidentin Mag. Gabriela Steiner und Erich Populorum, einem
Aktivisten der ersten Stunde, wurde in den "Arbeitskreis der deutschsprachigen
Astrologieorganisationen" (AdA) aufgenommen. Ziel dieses Gremiums ist die Nutzung
von Synergien für die gemeinsamen Grundsätze und Ziele aller astrologischen
Vereinigungen Mitteleuropas.
Schon so herausragende Köpfe der Menschheit, wie Ptolemäus, Kepler, Paracelsus,
Newton, Placidus, Hippokrates, C.G. Jung oder Goethe haben die Astrologie als eine
der größten Weisheitslehren der Menschheit erkannt und studiert. Der Österreichische
Astrologenverband hat sich die Aufgabe gestellt, diese alte, aber mehr denn je aktuelle
"Wissenschaft" mit den neuesten Erkenntnissen unserer Zeit zu verbinden,
weiterzuentwickeln und zu etablieren.
Mehr erfahren Sie auf der Website des oeav: http://www.astrologenverband.at oder
unter [email protected] sowie unter der Telefonnummer 0676 930 41 35.
(Ende)
Aussender: pts - Presseinformation (A)
Ansprechpartner: Mag. Gabriela Steiner,
email: [email protected],
Tel. 0676/930 41 35
Startseite | Abo | Aussendung | Termine | Pressefotos | Fotodienst | Archiv | Produkte | Corporate | Kontakt
© Pressetext | AGBs | Deutschland | Schweiz | Europa
Herunterladen
Explore flashcards