Télécharger le fichier

Werbung
1.8 - Gesellschaft
-
Massenmedien
Aufgabe der Medien
Nachrichtenauswahl
Internet – das andere Massenmedium
Fragenkatalog:
1. Was versteht man unter Massenmedien?
_________________________________________________________________________
_________________________________________________________________________
_________________________________________________________________________
2. Geben Sie Beispiele von Massenmedien:
_________________________________________________________________________
_________________________________________________________________________
_________________________________________________________________________
3. Was bewirkt die Information aus den Medien für die Bürgerinnen und Bürger?
_________________________________________________________________________
_________________________________________________________________________
_________________________________________________________________________
4. Weshalb ist die Mitwirkung an der Meinungsbildung wichtig?
_________________________________________________________________________
_________________________________________________________________________
_________________________________________________________________________
5. Weshalb ist eine gewisse Kontroll- und Kritikfunktion der Massenmedien wichtig?
_________________________________________________________________________
_________________________________________________________________________
_________________________________________________________________________
1
6. Was bedeutet der Begriff „öffentliche Meinung“ und geben Sie ein Beispiel?
_________________________________________________________________________
_________________________________________________________________________
_________________________________________________________________________
7. Wie wird eine öffentliche Meinung gebildet und wer kann versuchen, Einfluss auf die
Meinungsbildung zu nehmen?
_________________________________________________________________________
_________________________________________________________________________
_________________________________________________________________________
8. Welche Gefahr besteht beim Informationsfluss durch Massenmedien?
_________________________________________________________________________
_________________________________________________________________________
_________________________________________________________________________
9. Was bedeutet die „4. Gewalt“ im Staat?
_________________________________________________________________________
_________________________________________________________________________
_________________________________________________________________________
10. An was orientiert sich das Auswahlprinzip für Nachrichten?
_________________________________________________________________________
_________________________________________________________________________
_________________________________________________________________________
11. Was unterscheidet das Massenmedium Internet zu den andern Massenmedien?
_________________________________________________________________________
_________________________________________________________________________
_________________________________________________________________________
12. Was sind die Herausforderung und Gefahren des Internets?
_________________________________________________________________________
_________________________________________________________________________
_________________________________________________________________________
2
1.8 Gesellschaft
-
Massenmedien
Aufgabe der Medien
Nachrichtenauswahl
Internet – das andere Massenmedium
Fragenkatalog mit Antworten:
1. Was versteht man unter Massenmedien?
Massenmedien sind aktuelle und schnelle Informationsträger, die grosse Massen erreichen
können.
2. Geben Sie Beispiele von Massenmedien:
Radio, Presse, Fernsehen und Multimedia
3. Was bewirkt die Information aus den Medien für die Bürgerinnen und Bürger?
Dank den Informationen aus den Medien können die Bürgerinnen und Bürger die
politischen, wirtschaftlichen und sozialen Zusammenhänge verstehen, ihre eigenen
Interessenlagen erkennen und über die Absichten und Handlungen aller Personen, die
öffentlich tätig sind unterrichtet sein.
4. Weshalb ist die Mitwirkung an der Meinungsbildung wichtig?
Die Demokratie lebt davon, dass Fragen des öffentlichen Interesses in freier und offener
Diskussion erörtert werden. Die Massenmedien bieten dabei die öffentliche Arena, in der
dieser Kampf der Meinungen ausgetragen wird, damit die Bürgerinnen und Bürger ihre
eigene Meinung bilden können.
Die Leute können selber am öffentlichen Geschehen teilnehmen, sei es als Wählende und
Abstimmende, als Mitglieder einer Partei oder als Unterzeichnende von Initiativen,
Referenden und Petitionen.
5. Weshalb ist eine gewisse Kontroll- und Kritikfunktion der Massenmedien
wichtig?
Häufig spüren Massenmedien Ungereimtheiten und Missstände in der Politik auf und machen
diese publik. Die Kontrollfunktion beschränkt sich jedoch nicht nur auf den Staat, sondern
sie erstreckt sich auf die gesamte Gesellschaft (z.B. auf die Wirtschaft).
6. Was bedeutet der Begriff „öffentliche Meinung“ und geben Sie ein Beispiel?
Öffentliche Meinung bedeutet „die im Volk vorherrschende Meinung“
Ein Beispiel ist eine Repräsentativumfrage über die „Verbotene Sterbehilfe“.
3
7. Wie wird eine öffentliche Meinung gebildet und wer kann versuchen, Einfluss
auf die Meinungsbildung zu nehmen?
Die vorherrschende Meinung wird durch Informationen aus den Massenmedien gebildet.
Behörden, Parteien, Verbände und Privatpersonen können versuchen, Einfluss auf die
Meinungsbildung zu nehmen.
8. Welche Gefahr besteht beim Informationsfluss durch Massenmedien?
Da der Sender (Interessengruppe, Nachrichtenagentur, Redaktor/Redakteurin) die
Informationen nach eigenem Willen bearbeitet, ist die Gefahr der einseitigen Beeinflussung
(Manipulation) der Empfänger gross.
9. Was bedeutet die „4. Gewalt“ im Staat?
Massenmedien sind ein ernst zu nehmender Machtfaktor. Wirtschaft und Politik nutzen
dieses Instrument, um damit das Bewusstsein der Öffentlichkeit möglichst stark zu
beeinflussen. Entsprechend der Art, wie Informationen dargestellt und verbreitet werden,
wird die öffentliche Meinung beeinflusst.
10. An was orientiert sich das Auswahlprinzip für Nachrichten?
Das Auswahlprinzip für Nachrichten orientiert sich am Gesprächswert (G), am
Unterhaltungswert (U) und an der Neuigkeit (N) eines Ereignisses.
11. Was unterscheidet das Massenmedium Internet zu den andern Massenmedien?
Es ist vor allem kein Einwegmedium mehr; vielmehr kann jedermann Sender und
Empfänger von Nachrichten sein (über Blogs, Chats usw.). Zudem ist die Verbreitung von
Nachrichten nirgends schneller als auf dem Internet.
12. Was sind die Herausforderung und Gefahren des Internets?
Private Kontrolle – Die Vergabe von Internetadressen wird von einer privaten Firma
kontrolliert.
Illegale Inhalte und Nutzung – Die dezentrale Organisation des Internets ermöglicht
grundsätzlich jedermann den freien Zugriff auf alle Informationen, die im Netz stehen.
4
Herunterladen
Explore flashcards