Wissen tanken. Ideen teilen. - ZV Zeitungs

Werbung
2016
Wissen tanken. Ideen teilen.
Konferen
zen
Seminare
Worksho
ps
Sehr geehrte Damen und Herren,
liebe Freunde der ZV Akademie,
„Disruption is the new normal“ ─ Diese Botschaft eines unserer Sprecher beim
Kongress „Zeitung Digital“ trifft den Nagel auf den Kopf! Von Redaktion bis
Vermarktung, von der gedruckten Zeitung bis zur Mobil-App, von Logistikleistungen bis Local-Commerce-Aktivitäten: Das gesamte Produktportfolio und
jeder Verlagsbereich ist Teil des tiefgreifenden und anhaltenden Wandels. Sich
ständig verändernde Bedürfnisse beim Leser und Werbekunden, Digitalisierung und neue Marktumfelder machen es notwendig, ständig neu zu denken
und zu handeln. Flexibilität, Innovation und stetige Optimierung der Prozesse
sind Voraussetzung für unternehmerischen Erfolg.
Wir wollen auch 2016 wieder einen Beitrag leisten, dass Sie auf der Erfolgsspur bleiben. Ihnen mit strategischem Know-how, Methoden, frischen Ideen
und viel Best-Practice zur Seite zu stehen, ist unser Ziel und Anspruch.
Wir sind stolz darauf, dass auf unseren Veranstaltungen die Besten der
Branche Ihr Wissen teilen. Vom interaktiven Workshop bis zum Kongress
geben Top-Experten – auch verlagsferner Unternehmen – ihr Know-how und
ihre Erfahrungen weiter.
Wir danken für den so wichtigen Input, den wir aus den Verlagen erhalten
haben. Dies ist die beste Grundlage für unsere Agenda 2016. Wir freuen uns
auf ein spannendes Veranstaltungsjahr und hoffen, dass wir Ihren hohen
Erwartungen an unser Programm in jeder Hinsicht gerecht werden.
Geschäftsführer
Leiter Veranstaltungen
Unser Premium-Partner:
DAS AKADEMIE-VERANSTALTUNGSJAHR 2016 IM ÜBERBLICK
Februar
16. + 17. Februar 2016 / WORKSHOP
Crossmedia-Vermarktung aus
Kundensicht ─ Workshop mit dem
Anzeigenkunden als Trainer
Seite 6
23. Februar 2016 / KONFERENZ
What’s hot? What’s new? –
11. BDZV-Konferenz „Junge Zielgruppen“
Seite 7
März
2. + 3. März 2016 / KONFERENZ
Anzeigengeschäft im Umbruch
Seite 10
8. + 9. März 2016 / WORKSHOP
Mit Webcontrolling Paid Content
erfolgreich umsetzen
Seite 11
16. + 17. März 2016 / SEMINAR
Aktuelles Rechtswissen rund
um das Zustellpersonal
Seite 13
14. - 18. März 2016 /
NACHWUCHSPROGRAMM
Fit für den Verlag – Azubis stark gemacht
Seite 12
April
4. - 8. April 2016 /
NACHWUCHSPROGRAMM
Fit für den Verlag – Azubis stark gemacht
Seite 12
6. April 2016 / KONFERENZ
Digitale Erlösmodelle ─ Zwischen Reichweitenoptimierung und Bezahlinhalten
Seite 14
20. + 21. April 2016 / WORKSHOP
Digitales Know-how für den Vertrieb –
Mit System zum Kunden
Seite 15
26. April 2016 / SEMINAR
Rechtsfragen der Vertriebswerbung –
Was ist erlaubt?
Seite 16
Mai
12. Mai 2016 / KONFERENZ
Konferenz Chefredakteure –
Das Gipfeltreffen der Zeitungsmacher
Seite 17
Juni/Juli
1. Juni 2016 / WORKSHOP
Digitaler Vertrieb – Erfolgreicher
Aboverkauf von Digital- und PrintProdukten über Online-Kanäle
Seite 18
7. + 8. Juni 2016 / WORKSHOP
Schnell, flexibel, effizient –
Projektmanagement mit
knappen Ressourcen
Seite 19
9. Juni 2016 / WORKSHOP
Erfolgreicher Anzeigenverkauf über
alle Kanäle – Mit den richtigen Texten zum Geschäftsabschluss
Seite 20
15. + 16. Juni 2016 / KONGRESS
Zeitung Digital –
Treffpunkt der Entscheider
Seite 22
Oktober
6. Oktober 2016 / KONFERENZ
Zeitungsvertrieb im Wandel ─
Auf allen Kanälen zum Kunden
Seite 26
27. Juni - 1. Juli 2016 / YOUNG LEADERSHIP
ZV-Sommercamp – Das Trainings26. + 27. Oktober 2016 / SEMINAR
lager für den Führungsnachwuchs
Kompakt, umfassend, kompetent –
Seite 24
Das Betriebsverfassungsgesetz in
Verlagen und Zustellgesellschaften
Seite 27
September
19. - 23. September 2016
26. - 30. September 2016 /
NACHWUCHSPROGRAMM
Fit für den Verlag –
Azubis stark gemacht
Seite 12
26. + 27. September 2016
BDZV-Zeitungskongress
in Berlin
November
8. November 2016 / SEMINAR
Neuen Kunden auf der Spur –
Innovatives Abo-Marketing
für Zeitungsverlage
Seite 28
15. November 2016/ KONFERENZ
Fokus: Mobile Business ─
Treiber der digitalen Nutzung
Seite 29
16. November 2016 / SEMINAR
Praxiswissen IVW (Teil 1) – Auflagen,
Kategorien und die
VA Verbreitungsanalyse
Seite 30
17. November 2016 / SEMINAR
Praxiswissen IVW (Teil 2) – Erhebung,
Ausweisung und Prüfung
digitaler Angebote
Seite 31
22. November 2016 / KONFERENZ
Verlagslogistik 2020
Seite 32
Dezember
1. Dezember 2016 / KONFERENZ
Lokale Märkte –
Potenziale im Kerngeschäft
Seite 33
2016 – 2017 / LEHRGANG
Vertriebsmanager ─
Experte im Privatkundengeschäft
Das Hochschulzertifikat
Seite 8
Termin
16. + 17. Februar 2016, Berlin
Teilnahmegebühr
€ 850,00 zzgl. MwSt. für Teilnehmer
aus den Mitgliedsverlagen der
Landesverbände des BDZV
€ 1.150,00 zzgl. MwSt. für
übrige Teilnehmer
Referenten
Crossmedia-Vermarktung aus Kundensicht ─
Workshop mit dem Anzeigenkunden als Trainer
Was will der Kunde? Was sind seine Marketingziele? Wie findet er sich im Wettbewerb der traditionellen mit den digitalen Medien zurecht?
Durch die Digitalisierung und veränderte Konsumgewohnheiten wird es für den
Werbekunden noch wichtiger, seine Kunden auf den geeigneten Kanälen anzusprechen und die Aufmerksamkeit nachhaltig zu wecken.
Zwar mangelt es nicht an Werbemöglichkeiten, doch gerade die Vielfalt macht
es schwer, einen wirkungsvollen Kommunikationsmix zu finden. Dies eröffnet
wiederum den Zeitungshäusern vor Ort neue Möglichkeiten.
In diesem Workshop wollen wir deshalb die Sichtweise des Werbekunden
vermitteln, seine Bedürfnisse erläutern und dann gemeinsam Produkte,
Angebote und Verkaufsansätze entwickeln.
André Hellmann
Geschäftsführer,
netzstrategen, Karlsruhe
Michael Korb
Inhaber, Outlet
Store Gartenmöbel,
Karlsruhe
Zielgruppe
Verkaufs- und Anzeigenleiter,
Mitarbeiter der Anzeigenabteilungen, Mediaberater
NEUER WORKSHOP 2016
6
What‘s hot? What‘s new? ─
11. BDZV-Konferenz „Junge Zielgruppen“
Jugendliche und junge Leute rücken als Zielgruppe für Nachrichtenmedien noch
stärker in den Fokus. Die große Frage: Was wollen die „Millennials“- und
wo informieren sie sich? Neue Online-Angebote wie bento, zett und BYou
richten sich an diese Zielgruppe und versuchen, mit einer anderen Erzählweise
zu punkten. Auch regionale Tageszeitungen führen aktuell neue Jugendangebote ein ─ gedruckt wie digital.
Wie begeistern Zeitungen die Millennials für ihre Inhalte?
Mit welchen Projekten und Angeboten können sie erreicht werden?
Wie können die Angebote vermarktet werden?
Termin
23. Februar 2016, Berlin
Teilnahmegebühr
€ 580,00 zzgl. MwSt. für Teilnehmer
aus den Mitgliedsverlagen der
Landesverbände des BDZV
€ 850,00 zzgl. MwSt. für
übrige Teilnehmer
Moderatorin
Bei der Konferenz erwarten Sie hochkarätige Referenten,
spannende Themen und aktuelle Erfolgsprojekte!
Anja Pasquay
Pressesprecherin, BDZV, Berlin
Zielgruppe
Chefredakteure und Redakteure
sowie Geschäftsführer,
Entscheidungsträger der
Bereiche Anzeigen, Vertrieb
und Marketing
STIMMEN BEI DER KONFERENZ 2015:
„Super! Sehr viele neue Ideen und Impulse!“
7
Vertriebsmanager ─ Experte im Privatkundengeschäft
Hochschulzertifikat des Instituts für Wissenschaftliche Weiterbildung der Hochschule Offenburgchschule
Offenburg
Die Digitalisierung verändert die Vertriebswelt grundlegend. Neue Geschäftsmodelle,
neue Kanäle und neue Produkte erweitern das klassische Geschäft. Umso wichtiger ist es,
Leistungsträger und Nachwuchsführungskräfte zu fördern und noch besser zu machen.
Zusammen mit der Hochschule Offenburg hat die ZV Akademie in enger Abstimmung mit
den Vertriebsgremien des BDZV deshalb den Abschluss „Zertifizierter Vertriebsmanager
─ Experte im Privatkundengeschäft“ entwickelt, der den Nachwuchs in den unterschiedlichen Aufgabenbereichen weiter qualifiziert und ihm eine Methodik vermittelt, dieses
Wissen gewinnbringend im Verlag einzusetzen. Gleichzeitig ist das Hochschulzertifikat
ein zusätzliches Argument zur Bindung des jungen Fach- und Führungsnachwuchses.
...UND DAS SAGEN DIE ERSTEN ABSOLVENTEN:
„Als Teilnehmerin des erstmalig durchgeführten Zertifikatskurses kann ich ausschließlich positiv über Inhalt, Ablauf
und Organisation berichten. Jungen Leistungsträgern und Nachwuchskräften aus den Bereichen Marketing und Vertrieb wird dadurch die perfekte Möglichkeit geboten, sich ein umfassendes Know-how in allen Bereichen anzueignen.“
Chiara Zellner, Lesermarkt/Einzelverkauf, „Mittelbayerische Zeitung“
Lehrgangsleiter
Prof. Dr. Thomas Breyer-Mayländer
Professor für Medienmanagement
und Prorektor Marketing und Organisationsentwicklung, Hochschule
Offenburg
Zielgruppe
Junge Führungskräfte,
Vertriebsspezialisten,
Quereinsteiger,
Berufseinsteiger
Abgestimmt auf die Bedürfnisse der Branche und mit einem hochschulzertifizierten Abschluss erhalten die Absolventen in einem Jahr mit acht Modulen und
zwei Praxisprojekten umfassendes Know-how ausgewiesener Vertriebsexperten.
Bestandteile:
8 Module à 2 Tage
Praxisprojekte in Abstimmung mit den Heimatverlagen
E-Learning-Account und -Betreuung
g
Der Zertifikatskurs ist mit dem Abschluss der Praxisprojekte
erfolgreich beendet. Für den Erwerb des Zertifikats ist die Teilnahme an
den Modulen unabdinglich.
Termin
12 Monate von Februar 2016 bis
Januar 2017
Teilnahmegebühr
€ 5.000,00 zzgl. MwSt. für Teilnehmer
aus den Mitgliedsverlagen der
Landesverbände des BDZV
€ 6.800,00 zzgl. MwSt. für
übrige Teilnehmer
Referenten
Markus Bohl, Beratung für Briefdienste und
Verlagslogistik, Pentling-Matting
Tim Greve, Forward Consulting, Hamburg
Erik Markert, stv. Leitung Lesermarkt Print
und Digital, „Augsburger Allgemeine“
Martin Menkhoff, Leiter B2C-Marketing,
Madsack Market Solutions, Hannover
Michael Schallmeyer, Geschäftsführer,
IVW, Berlin
Andreas Schmutterer, Verlagsleiter,
„AugsburgerAllgemeine“
... UND DAS SAGEN DIE ERSTEN ABSOLVENTEN:
RA Ricarda Veigel, LL.M., Justiziarin,
„Gerade für mich als Quereinsteiger in die Verlagswelt ist die Vertriebssicht 360° Gold wert. Das
projektorientierte Arbeiten in Teams und der verlagsübergreifende Informationsaustausch bilden
BDZV, Berlin
hier eine wertvolle Basis. Persönlich ist es eine Anerkennung, diese Weiterbildungsmöglichkeit
Alexandra Wildner, Vertriebsleiterin/
von meinem Verlag bekommen zu haben, und bedeutet für mich eine Wertschätzung der schon
Marketingleiterin Lesermarkt,
erbrachten Leistung für mein Unternehmen.“
„Mittelbayerische Zeitung“,
Detlev Niehues, Vertriebsabteilung, „Westfälischer Anzeiger“
Regensburg
9
Termin
2. + 3. März 2016, Berlin
Teilnahmegebühr
€ 890,00 zzgl. MwSt. für Teilnehmer
aus den Mitgliedsverlagen der
Landesverbände des BDZV
€ 1.290,00 zzgl. MwSt. für
übrige Teilnehmer
Moderator
KONFERENZ
Anzeigengeschäft im Umbruch
Die zunehmende Segmentierung der Werbeträger und neue Konkurrenten verlangen von den Zeitungen immer spezifischere Angebote für den Kunden.
Hierbei haben die Verlage jedoch einen großen Vorteil – ihre verschiedenen
Vertriebskanäle. Werbevermarktung heißt heute in Print, Digital und Events zu
denken, medienübergreifend zu verkaufen und in Paketen zu präsentieren.
Bewährte Werbeformen mit innovativen Lösungen zu kombinieren, verspricht
nachhaltigen Erfolg. Nationale und internationale Erfolgsgeschichten, spannende Diskussionen und anregende Impulse für das tägliche Geschäft machen
die Konferenz zum Branchentreff der Anzeigenentscheider.
Rüdiger Kruppa
Leitung Marketing und Anzeigen,
„Lübecker Nachrichten“
Zielgruppe
Geschäftsführer, Verlags- und
Anzeigenleiter sowie Anzeigenverkaufsleiter der Zeitungsverlage,
Verantwortliche im Bereich
Online-Sales
STIMMEN BEI DER KONFERENZ 2015:
„Die Themenauswahl ist perfekt, da
zukunftsorientiert.“
10
Termin
Mit Webcontrolling
Paid Content erfolgreich umsetzen
WORKSHOP
Paid Content erfolgreich einzuführen, heißt Inhalte und Kunden zusammenzubringen. Wie gut dies funktioniert, hängt nicht allein von guten und relevanten
Inhalten ab. Die richtige Zielgruppenauswahl, das Erkennen ihrer Bedürfnisse
und die Analyse des Nutzerverhaltens sind elementar, um aus dem lesenden
Nutzer einen bezahlenden Kunden zu machen.
Der Workshop zeigt Ihnen, wie Sie Webcontrolling effektiv und erfolgreich
einsetzen. Sie erhalten Know-how, wie eCommerce-Unternehmen und
Verlage den Interessenten zu einem zahlenden Kunden machen.
Viel Best-Practice gibt Ihnen wertvollen Input für die tägliche Arbeit.
Themenschwerpunkte:
Einführung ins Webcontrolling
Vergleich der verschiedenen Paywall-Modelle
Auswirkungen auf den Umgang mit Suchmaschinen
und sozialen Netzwerken
Was können Verlage von eCommerce-Unternehmen lernen?
Analyse alternativer Monetarisierungsmodelle
Yield-Management und Regionale Vermarktung
Möglichkeiten des Multi-Device-Tracking
STIMMEN DES
Von der Customer Journey zur Paywall
WORKSHOPS 2015:
Mit Nutzerprofilen Umsätze steigern
„Praxisnah, sehr organi
Webcontrolling
als
Instrument
für
siert, interessante DisRedakteure und Portalmanager
kussionen, lebhafte
Entwicklung einer Roadmap
Beispiele!“
gggg
11
8. + 9. März 2016, Berlin
Teilnahmegebühr
€ 850,00 zzgl. MwSt. für Teilnehmer
aus den Mitgliedsverlagen der
Landesverbände des BDZV
€ 1.150,00 zzgl. MwSt. für
übrige Teilnehmer
Referent
Jan Golka
Traffic Analyst &
Verantwortlicher Webcontrolling,
MSO Digital, Osnabrück
Zielgruppe
Entscheider aus
Redaktion und Verlag,
Verantwortliche in
laufenden oder geplanten
Paid Content-, Paywall- bzw.
Digitalstrategie-Projekten
Termine
14. - 18. März 2016 (Kurs 201)
04. - 08. April 2016 (Kurs 202)
19. - 23. September 2016 (Kurs 203)
26. - 30. September 2016 (Kurs 204)
Alle Kurse finden in Königswinter statt.
Teilnahmegebühr
Die Teilnahmegebühr beinhaltet:
4 Übernachtungen inkl. Frühstück,
Mittag, Kaffee und Abendessen, ein
Get-together sowie umfangreiches
Kursbegleitmaterial
Fit für den Verlag – Azubis stark gemacht
Die Prüfungsvorbereitung für Medienkaufleute Digital und Print
Nutzen Sie die ideale Talentförderung: Generationen von Medienkaufleuten sind
durch unsere Schule gegangen. Mehr als 5.000 Nachwuchstalente der Verlage
haben sich hier den letzten Schliff für ihre Prüfungen geholt. Der fünftägige Kurs
wiederholt und festigt kompakt und praxisnah den prüfungsrelevanten Stoff
aus den Themengebieten Verlagsmarketing und Betriebswirtschaftslehre.
STIMMEN DER KURSE 2015:
„Kompakte und kompetente Fachvorträge der Referenten an der ZV Akademie. Klasse Vorbereitung auf
die Abschlussprüfung angehender Medienkaufleute
Digital & Print!“
Für Mitgliedsverlage der
BDZV-Landesverbände
bis 3 Teilnehmer: je 890,00 €
ab 4 Teilnehmer: je 801,00 €
Für andere Teilnehmer
bis 3 Teilnehmer: je 1.050,00 €
ab 4 Teilnehmer: je 945,00 €
Alle Preise zzgl. der gesetzlichen
Mehrwertsteuer.
STIMMEN DER KURSE 2015:
„Sehr lehrreich und gut organisiert mit hilfreichen
und kompakten Print-Unterlagen sowie viel Lernund Freizeit mit Kennenlernmöglichkeiten zu
Kollegen derselben Branche.“
Zielgruppe
Medienkaufleute Digital und
Print im letzten Ausbildungsabschnitt
12
Termin
Aktuelles Rechtswissen
rund um das Zustellpersonal
SEMINAR
Als klassische Teilzeitarbeit ist die Zeitungszustellung in der Presse schon
immer unentbehrlich. Die Praxis zeigt jedoch, dass die Rechtsfolgen daraus
allen Beteiligten oft unklar sind. Dies kann zu falschen und kostenintensiven
Entscheidungen führen. Für Personalleiter und Mitarbeiter der Zustellorganisationen ist es daher wichtig zu wissen, welche Richtlinien bei der
Beschäftigung von Zustellern zu beachten sind.
Das Seminar geht auch auf die geringfügigen Beschäftigungsverhältnisse
sowie den aktuellen Stand zum Mindestlohn bei der Zeitungszustellung ein.
Schwerpunkte sind das Arbeits- und Sozialversicherungsrecht.
16. + 17. März 2016, Berlin
Teilnahmegebühr
€ 850,00 zzgl. MwSt. für Teilnehmer
aus den Mitgliedsverlagen der
Landesverbände des BDZV
€ 1.150,00 zzgl. MwSt. für
übrige Teilnehmer
Referentin
Dr. Sonja Boss
Justiziarin, BDZV, Berlin
STIMMEN DES SEMINARS 2015:
„Die praxisnahen Beispiele trugen sehr gut zur Verdeutlichung und
Auflockerung bei. Überaus freundlich und Hilfe über die angesprochenen Themen hinaus bei der Findung von Lösungen.“
13
Zielgruppe
Geschäftsführer der Vetriebsorganisationen, Vertriebsleiter
und Mitarbeiter der
Zeitungsverlage
Termin
6. April 2016, Berlin
Teilnahmegebühr
€ 580,00 zzgl. MwSt. für Teilnehmer
aus den Mitgliedsverlagen der
Landesverbände des BDZV
€ 850,00 zzgl. MwSt. für
übrige Teilnehmer
Moderator
Digitale Erlösmodelle – Zwischen
Reichweitenoptimierung und Bezahlinhalten
KONFERENZ
Die digitale Transformation geht weiter. Verlage setzen dabei nicht mehr allein auf
digitale Werbeerlöse, die durch die Adblocker-Problematik zusätzlich unter Druck
geraten sind.
Digitale Bezahlinhalte entwickeln sich zu einem wichtigen Baustein im Geschäftsmodell „Zeitung“. Innovative Angebote und intelligente Bezahlmodelle sind
gefragt. Sowohl im Werbe- wie im Vertriebsmarkt müssen die neuen Angebotsformen über das gesamte Verlagsportfolio entwickelt werden. Zudem bietet
das eCommerce-Geschäft in Kooperation mit dem lokalen Handel Chancen auf
neue Erlösströme.
Themenschwerpunkte:
Was will der Kunde?
Wofür bezahlt er?
Wie lassen sich neue
Erlöspotenziale beim Nutzer
und beim Werbekunden
erschließen?
Prof. Dr. Thomas Breyer-Mayländer
Professor für Medienmanagement und
Prorektor Marketing und Organisationsentwicklung, Hochschule Offenburg
STIMMEN BEI DER KONFERENZ 2015:
„Gute Streuung, von national bis sublokal! Funktionierende Inhalte, funktionierende innovative Digital-Formate!“
Zielgruppe
Verleger, Geschäftsführer, Verlagsund Vertriebsleiter, Verantwortliche im Bereich OnlineRedaktion und -Management
14
Termin
Digitales Know-how für
den Vertrieb – Mit System zum Kunden
WORKSHOP
Die Mediennutzung – vor allem junger Zielgruppen – verändert sich rasant.
Die Menschen verbringen immer mehr Zeit im Netz, ob mit Rechner,
Smartphone oder Tablet. Wer neue Leser gewinnen will, muss professionelles
und systematisches Online-Marketing anbieten. Die meisten Vertriebsabteilungen beherrschen die klassische Klaviatur von Resthaushaltsabdeckung
über Sales Promotion bis hin zur Outbound-Telefonie perfekt.
Was fehlt, ist digitales Know-how.
Der Workshop zeigt die strategischen Möglichkeiten des digitalen Marketings, schafft Verständnis für die wichtigsten Instrumente und gibt
konkrete Impulse für den Vertrieb.
20. + 21. April 2016, Berlin
Teilnahmegebühr
€ 850,00 zzgl. MwSt. für Teilnehmer
aus den Mitgliedsverlagen der
Landesverbände des BDZV
€ 1.150,00 zzgl. MwSt. für
übrige Teilnehmer
Referent
Lars Grasemann
Leiter Beratung und MarketingStrategie, netzstrategen,
Karlsruhe
Zielgruppe
Vertriebs- und Marketingleiter,
Mitarbeiter aus dem
Vertriebs- und Abo-Marketing
der Zeitungsverlage
STIMMEN DES WORKSHOPS 2015:
„Durch verlagsspezifisches Hintergrundwissen konnten
die Themen sehr praxisnah beleuchtet werden.“
15
Termin
26. April 2016, Berlin
Teilnahmegebühr
€ 480,00 zzgl. MwSt. für Teilnehmer
aus den Mitgliedsverlagen der
Landesverbände des BDZV
€ 680,00 zzgl. MwSt. für
übrige Teilnehmer
Referentin
Rechtsfragen der
Vertriebswerbung – Was ist erlaubt?
SEMINAR
Nicht alles, was funktioniert, ist auch erlaubt. In dieser Zwickmühle steckt vor
allem das Vertriebsmarketing. Das Gewinnen neuer Leser und das Halten der
Stammleser über Aktionen, Kampagnen und andere Kommunikationsmaßnahmen haben immer auch eine rechtliche Dimension.
Es gilt, Gesetze, rechtliche Bestimmungen, Richtlinien etc. bei der täglichen
Arbeit im Vertriebsmarketing zu berücksichtigen. Zusätzlich werden das
Wettbewerbsrecht, Telefonmarketing und andere Werbeformen erläutert.
gggg
STIMMEN DES SEMINARS 2015:
„Sehr informative Veranstaltung mit zahlreichen
aktuellen Beispielen. Umfassende Dokumentation!“
RA Ricarda Veigel, LL.M.
Justiziarin, BDZV, Berlin
Zielgruppe
Mitarbeiter der Vertriebs-,
Werbe- und Marketingabteilungen der
Zeitungsverlage
16
Termin
Konferenz Chefredakteure –
Das Gipfeltreffen der Zeitungsmacher
Exzellenter Journalist, brillanter Stratege, begeisternder Motivator, überzeugter
Teamplayer und dazu noch routinierter Topmanager. Wer als Chefredakteur wirklich erfolgreich sein will, muss unterschiedlichste Rollen perfekt beherrschen.
Die Digitalisierung hat die Arbeit an der Redaktionsspitze stark verändert:
Längst sind es nicht mehr nur journalistisch-publizistische Herausforderungen,
sondern auch verlagsökonomische und zunehmend technologische Fragen,
die bis ins Tagesgeschäft wirken.
Was machen andere anders und womöglich besser? Auf diese Frage wollen
wir Antworten geben mit viel Best-Practice diesseits und auch jenseits
der Zeitungswelt.
gggg
12. Mai 2016, Berlin
Teilnahmegebühr
€ 680,00 zzgl. MwSt. für Teilnehmer
aus den Mitgliedsverlagen der
Landesverbände des BDZV
€ 950,00 zzgl. MwSt. für
übrige Teilnehmer
Moderatoren
Prof. Bascha Mika Peter Stefan Herbst
Chefredakteurin,
Chefredakteur,
„Frankfurter
„Saarbrücker
Rundschau“
Zeitung“
Zielgruppe
STIMMEN BEI DER KONFERENZ 2015:
„Attraktives Programm, Themen trafen den Nerv der Branche.“
17
Chefredakteure und Vertreter
der Chefredaktionen
Termin
1. Juni 2016, Berlin
Teilnahmegebühr
€ 480,00 zzgl. MwSt. für Teilnehmer
aus den Mitgliedsverlagen der
Landesverbände des BDZV
€ 680,00 zzgl. MwSt. für
übrige Teilnehmer
Referent
Jens Wegmann
Vertriebsleiter,
„Neue Osnabrücker Zeitung“
Digitaler Vertrieb –
Erfolgreicher Abo-Verkauf von Digital- und
Print-Produkten über Online-Kanäle
WORKSHOP
Gedruckte Zeitung, ePaper, App, Website-Abo – die Angebote der Tageszeitungen werden immer vielfältiger und sind auf unterschiedliche Zielgruppen und
Nutzungssituationen zugeschnitten. Dem richtigen Kunden das richtige Angebot
zu machen, ist ein entscheidender Erfolgsfaktor. Dabei spielen die OnlineKanäle eine immer wichtigere Rolle. Sie werden gerade von digital affinen Zielgruppen zur Information und bei der Entscheidungsfindung genutzt.
Welche Angebote mache ich den unterschiedlichen Zielgruppen?
Wie und auf welchen Plattformen kommuniziere ich meine Angebote?
Wie gestalte ich erfolgreiche Online-Abo-Kampagnen?
Wie mache ich aus einer E-Mail-Adresse einen Abonnenten?
Zielgruppe
Verlags-, Marketing- und
Vertriebsleiter der Zeitungsverlage,
Verantwortliche im
Bereich Digital
NEUER WORKSHOP 2016
18
WORKSHOP Schnell,
flexibel, effizient –
Projektmanagement mit knappen Ressourcen
Die Arbeit innerhalb der Verlagsabteilungen sowie funktionsübergreifende
Themen werden in der Regel in Projektform abgewickelt. Für viele Mitarbeiter
bedeutet dies, dass sie in unterschiedliche Projektgruppen eingebunden sind
und diese Aufgaben im Alltag mit ihrem „normalen Job“ unter einen Hut
bringen müssen. Hier kommt es immer wieder zu Konflikten, was erhöhte
Anforderungen für Projektleitungen und Projektteams nach sich zieht.
In dem Grundlagenworkshop werden die Grundprinzipien des
Projektmanagements und persönliche Arbeitstechniken zur Bewältigung
der gestiegenen Anforderungen im Bereich Teamführung und
Selbstmanagement vermittelt.
Themenschwerpunkte:
Ziele, Erwartungen, Teamstruktur
Projektmanagement, Kompetenzen und Projektteams
Projektplanung, Projektstrukturplan, Projektkalkulation
Führungsstile im Projektmanagement – Delegation
Projektmanagement als „Nebenberuf“
Ressourcen und organisatorische Voraussetzungen
Feedbackkultur und Rückdelegation
Motivation und Autonomie der Teammitglieder
Termin
7. + 8. Juni 2016,
Frankfurt a. M.
Teilnahmegebühr
€ 850,00 zzgl. MwSt. für Teilnehmer
aus den Mitgliedsverlagen der
Landesverbände des BDZV
€ 1.150,00 zzgl. MwSt. für
übrige Teilnehmer
Referent
Prof. Dr. Thomas Breyer-Mayländer
Professor für Medienmanagement und
Prorektor Marketing und Organisationsentwicklung, Hochschule Offenburg
Zielgruppe
Führungskräfte in Verlagen
und Projektverantwortliche
STIMMEN DES WORKSHOPS 2015:
„Gute theoretische Auseinandersetzung und Gliederung des Themas, um sich mit den
individuellen Dingen anschließend auseinandersetzen zu können. Guter Impuls, um
Prozesse und die eigene Situation zu überdenken und zu analysieren.“
Termin
9. Juni 2016, Berlin
Teilnahmegebühr
€ 480,00 zzgl. MwSt. für Teilnehmer
aus den Mitgliedsverlagen der
Landesverbände des BDZV
€ 680,00 zzgl. MwSt. für
übrige Teilnehmer
Referentin
Erfolgreicher Anzeigenverkauf über alle
Kanäle – Mit den richtigen Texten zum
Geschäftsabschluss
WORKSHOP
Crossmedia gehört in den Anzeigenabteilungen inzwischen zum Tagesgeschäft.
Aber wie sieht es mit den Texten dazu aus? Sind sie genauso frisch wie die neuen
Produkte? Passt der Ton zum Titel, zum Kunden, zum Angebot, zum Medium?
Ob Newsletter für den Anzeigenverkauf, crossmediale Pakete, Veranstaltungseinladungen oder Mailings zu Sonderveröffentlichungen: Im Workshop erfahren Sie, worauf Sie achten müssen, um mit Ihren Texten beim Kunden erfolgreich zu sein.
In praktischen Übungen erarbeiten Sie konkrete Formulierungen und Textideen. Die Unterlagen mit Texten aus dem Workshop machen es Ihnen leicht,
die neuen Ansätze in Ihrem Berufsalltag umzusetzen.
Sigrid Varduhn
Diplom-Kommunikationswirtin,
Kommunikationstrainerin und Verkaufsexpertin, die schreibberatung,
Caputh
Zielgruppe
Mitarbeiter im Anzeigenmarketing
und Anzeigenverkauf
der Zeitungsverlage
STIMMEN DES WORKSHOPS 2015:
„Es war sehr gut, dass mit eigenen Beispielen
der Teilnehmer gearbeitet wurde!“
20
WORKSHOP Digitale Erlösmodelle / 1. Halbjahr
Schon weit über 100 Zeitungstitel haben Bezahlinhalte auf ihren
Websites. Gleichzeitig etablieren sich neue Plattformen (u.a.
Blendle, Readly....), auf denen Verlage ihre Inhalte verkaufen. Der
Workshop vermittelt erfolgreiche Best-Practice- und HiddenChampions-Beispiele im Bereich Paid Content und Services.
Die unterschiedlichen Modelle werden analysiert und Erfolgsfaktoren
für die Entwicklung Ihrer digitalen Paid Content-Angebote identifiziert.
Noch mehr Themen!
Aktuell in der Planung für Sie...
Hier finden Sie geplante Veranstaltungen, die noch
keinen festen Termin haben.
Und jetzt sind Sie, liebe Kunden, gefragt!
Zu welchem Thema wünschen Sie
eine Veranstaltung?
Vermissen Sie ein Thema, das Ihnen
WORKSHOP Mit Datenanalyse die Loyalität der Nutzer erhöhen
wichtig ist?
/ 1. Halbjahr
Lassen Sie es uns wissen!
Die Online-Angebote der Verlage verfügen in den meisten Fällen über beeinBitte E-Mail an:
druckende Reichweiten. Doch was noch fehlt, ist ein digitales Stammpublikum.
seminar@bdzv.de
Gerade in der Loyalität der Nutzer liegen Potenziale, die es für Paid ContentAngebote zu heben lohnt. Der Workshop zeigt, wie Sie welche Nutzungsdaten in der
Redaktionsarbeit verwerten können und wie Sie die Inhalte gestalten, um die Loyalität
der Nutzer zu erhöhen und sie näher an Ihre Online-Angebote zu binden.
WORKSHOPREIHE Design Thinking ─ Methoden und Tools für die Entwicklung
innovativer Geschäftsmodelle / 1. - 2. Halbjahr
Vor allem die Implementierung digitaler Produkte ist ein laufender Betaprozess, der kurze Entwicklungsschritte und stetiges Justieren verlangt. Neue Methoden wie Design Thinking werden vermittelt und in einem
an der Verlagspraxis orientierten Projekt eingesetzt. Die Teilnehmer lernen ressourcenschonend Innovationsvorhaben zu
beschleunigen und nach kurzer Zeit bereits erste Prototypen zu testen.
KONFERENZ Magazine, Corporate Publishing & Co. – Business Development mit der Redaktion / 2. Halbjahr
Immer mehr Zeitungsverlage erweitern ihr Produktportfolio mit Special Interest-Titeln und maßgeschneiderten Kommunikationdienstleistungen. Die Konferenz beleuchtet Marktpotenziale, Implementierung, Organisation und bietet viel Best-Practice.
KONGRESS
Zeitung Digital – Treffpunkt der Entscheider
Zum 16. Mal laden BDZV und WAN-IFRA die Entscheider der Zeitungsbranche ein, über die virulenten Themen
im Markt zu diskutieren. In diesem Jahr geht es um digitale Erlösmodelle, Customer Insights, Distributed Content, Millennials und Diversifikation. Der Fokus der Veranstaltung liegt auf dem Erfolg im digitalen Geschäft.
„Zeitung Digital“ zeigt mit viel Best-Practice aus aller Welt, wie die Branche auf die digitalen Herausforderungen reagiert.
Der Kongress zählt zu den renommiertesten Veranstaltungen der Zeitungsbranche in ganz Europa. Mit knapp 300
Verlegern, Geschäftsführern, Verlags- und Digitalverantwortlichen ist die Veranstaltung die ideale Plattform für den
Know-how-Transfer und das Networking. Als Sprecher haben
unter anderem Jan Bayer (Vorstand Axel Springer),
Dr. Rüdiger Grube (Vorstandsvorsitzender der Deutschen Bahn)
und Richard Gingras (Senior Director
of News and Social Products bei
Google) zugesagt.
STIMMEN BEIM KONGRESS 2015:
„Spannende Vorträge, wirklich Neues!“
Moderatoren
Peter Stefan Herbst
Chefredakteur,
„Saarbrücker
Zeitung“
Nadine Rosenkranz
Leitung Produktmanagement,
Sales Marketing,
sh:z Schleswig-Holsteinischer
Zeitungsverlag GmbH & Co. KG,
Flensburg
Termin
15. + 16. Juni 2016, Berlin
Teilnahmegebühr
€ 1.190,00 zzgl. MwSt. für Teilnehmer
aus den Mitgliedsverlagen der
Landesverbände des BDZV
€ 1.690,00 zzgl. MwSt. für
übrige Teilnehmer
Zielgruppe
Verleger, Geschäftsführer,
Chefredakteure,
Verlags- ,Anzeigen-, Marketing- und
Vertriebsleiter, Verantwortliche
im Bereich Online-Redaktion
und -Management
STIMMEN BEIM KONGRESS 2015:
„Alle Trendthemen adressiert. Gerne mehr davon!
Wieder einiges und Relevantes mitgenommen.“
23
Termin
27. Juni - 1. Juli 2016, Berlin
Teilnahmegebühr
€ 1.350,00 zzgl. MwSt. für Teilnehmer
aus den Mitgliedsverlagen der
Landesverbände des BDZV
€ 1.800,00 zzgl. MwSt. für
übrige Teilnehmer
Moderator
ZV-Sommercamp Das Trainingslager für den Führungsnachwuchs
YOUNG LEADERSHIP
Viel Praxis, viel Know-how, viele Stationen ─ Innovation, Wandel und Unternehmensentwicklung sind die Schlüsselbegriffe, die das Sommercamp bestimmen.
Mit dem Mix aus Vorträgen, Exkursionen und Workshops, in denen die neuen
Erkenntnisse gleich angewendet werden, ist das Sommercamp ganz auf die
Zukunft ausgerichtet.
Ihr Führungsnachwuchs erhält Einblicke in Unternehmen, deren Alltagsgeschäft neue Ideen und Innovationen sind, die offensiv mit dem Wandel
umgehen, ihn gestalten und für sich nutzen. Die Teilnehmer erstellen im
Sommercamp Projektkonzepte für die konkrete Umsetzung in ihren Zeitungsverlagen.
Prof. Joachim Blum
Medienberater mit Schwerpunkt
Zeitungen und Honorarprofessor im
Fach Medienwissenschaft an der
Universität Trier
Zielgruppe
Trainees und Nachwuchsführungskräfte der Verlage
24
STIMMEN BEIM
SOMMERCAMP 2015:
„Mir hat die Kombination
aus Workshops, Führungen,
Diskussionen und Vorträgen
sehr gefallen.“
STIMMEN BEIM SOMMERCAMP 2015:
„Schönes, stimmiges Konzept, jeder Tag war
wertvoll an Erkenntnissen.“
STIMMEN BEIM SOMMERCAMP 2015:
„Die Inhalte waren sehr umfassend und
trotzdem kompakt. Die wichtigsten aktuellen
Themen von Verlagen wurden betrachtet.“
Termin
6. Oktober 2016, Köln
Teilnahmegebühr
€ 580,00 zzgl. MwSt. für Teilnehmer
aus den Mitgliedsverlagen der
Landesverbände des BDZV
€ 850,00 zzgl. MwSt. für
übrige Teilnehmer
Moderatorin
Zeitungsvertrieb im Wandel ─
Auf allen Kanälen zum Kunden
KONFERENZ
Die gedruckte Zeitung, ePaper, Apps, Website, eCommerce – die Aufgaben des
Zeitungsvertriebs sind vielfältig wie nie. Digitale Medien und veränderte Nutzungsgewohnheiten erfordern neues Denken und neue Wege sowohl bei der
Produktentwicklung wie auch in der Kundenansprache.
Fest steht: Die Bedeutung der Vertriebserlöse wächst weiterhin. Der Anteil der
Vertriebserlöse am Gesamtergebnis liegt mittlerweile bei über 60 Prozent.
Frische Konzepte in Vertriebsmarketing und Kundenbindung, innovative
Produkte und Abo-Angebote sowie Best-Practice stehen im Mittelpunkt der
Konferenz.
Andrea Domin
Leiterin Marketing und Vertrieb
„Märkische Allgemeine“, Potsdam
Zielgruppe
Entscheider in den Bereichen
Verlag, Vertrieb und
Marketing
STIMMEN DER KONFERENZ 2015:
„Sehr gute Themenauswahl. Vorträge sind interessant aufbereitet,
Vortragende präsentieren spannend!“
26
Termin
Kompakt, umfassend, kompetent –
Das Betriebsverfassungsgesetz in Verlagen und
Zustellgesellschaften
26. + 27. Oktober 2016, Berlin
SEMINAR
Die Beteiligungsrechte des Betriebsrats an Entscheidungen der Geschäftsleitung
werden durch das Betriebsverfassungsgesetz (BetrVG) geregelt. Seiner Intention
nach ist es ein Arbeitnehmerschutzrecht. Obwohl es schon seit Jahrzehnten
ein Betriebsverfassungsgesetz gibt, bestehen noch vielfach Unklarheiten über
das Ausmaß der Mitwirkungs- und Mitbestimmungsrechte der Betriebsräte.
Teilnahmegebühr
€ 850,00 zzgl. MwSt. für Teilnehmer
aus den Mitgliedsverlagen der
Landesverbände des BDZV
€ 1.150,00 zzgl. MwSt. für
übrige Teilnehmer
Referentin
In Presseverlagen kommt eine weitere Schwierigkeit hinzu: Diese sind Tendenzbetriebe, bei denen wegen der Tendenzschutzklausel des § 118 Abs. 1 Nr. 2
BetrVG die Anwendung des Betriebsverfassungsgesetzes eingeschränkt ist. Die
Grenzziehung, wo die Beteiligungsrechte des Betriebsrats zurückzutreten
haben, ist aber nicht ganz einfach. Eine weitere Schranke für die Beteiligungsrechte des Betriebsrats bilden Tarifverträge. Über Arbeitsentgelte und
sonstige Arbeitsbedingungen, die tariflich oder nur üblicherweise tariflich
geregelt werden, können die Betriebsräte gemäß § 77 Abs. 3 BetrVG nicht
mitbestimmen.
Andererseits unterliegen nach § 87 Abs. 1 Nr. 10 BetrVG Fragen der betrieblichen
Lohngestaltung dem Mitbestimmungsrecht des Betriebsrats, soweit dazu keine
abschließende tarifliche Regelung besteht. Bedeutung hat diese Bestimmung
insbesondere für tarifungebundene Verlage und Zustellgesellschaften. Inzwischen
gibt es dazu eine umfangreiche Rechtsprechung, auf die im Seminar eingegangen
wird.
Dr. Sonja Boss
Justiziarin, BDZV, Berlin
Zielgruppe
Mitglieder der Verlagsleitungen,
Personalleiter von
Verlagen sowie Geschäftsführer
von Zustellgesellschaften
STIMMEN DES SEMINARS 2015:
„Eine tolle Runde, man fühlte sich sofort aufgenommen und auch mit Themen & Fragen ernst genommen.“
Termin
8. November 2016, Berlin
Teilnahmegebühr
€ 480,00 zzgl. MwSt. für Teilnehmer
aus den Mitgliedsverlagen der
Landesverbände des BDZV
€ 680,00 zzgl. MwSt. für
übrige Teilnehmer
Referentin
Neuen Kunden auf der Spur –
Innovatives Abo-Marketing für Zeitungsverlage
SEMINAR
Professionelles Abo-Marketing ist wichtiger denn je. Umso mehr die Vertriebserlöse zum Gesamtergebnis der Zeitungsverlage beitragen, umso entscheidender wird die Frage nach der erfolgreichen Positionierung im Markt:
Ungewöhnliche Aktionen und offensives Branding unterstreichen Charakter
und Nutzwert des Printprodukts. Gleichzeitig gilt es, die Chancen in den digitalen Märkten zu nutzen. Anhand vieler praktischer Beispiele werden verschiedene Marketing-Aktivitäten unter die Lupe genommen, die die
Leserbindung festigen und neue Leserpotenziale erschließen.
Außerdem werden die klassischen Vertriebsmarketing-Werkzeuge,
Event-Aktionen und bereichsübergreifende Projekte bis zur Erhebung
mikrogeografischer Daten zur Verhinderung von Abbestellungen vorgestellt.
Alexandra Wildner
Vertriebs-/Marketingleiterin
Lesermarkt, „Mittelbayerische Zeitung“,
Regensburg
Zielgruppe
Mitarbeiter und Nachwuchskräfte,
Neu- und Quereinsteiger
im Vertriebsmarketing der
Zeitungsverlage
STIMMEN DES SEMINARS 2015:
„Sehr gute, strukturierte Präsentation mit guten Beispielen! Extraklasse!“
28
Fokus: Mobile Business –
Treiber der digitalen Nutzung
KONFERENZ
Mobile ist kein Trend mehr. Mobile ist gelebter Alltag. Und der Markt wächst
weiter. Smartphones, Tablet-PCs und Wearables bieten ein nahezu unbegrenztes
Spielfeld für innovative Konzepte und Geschäftsmodelle. Zeitungsverlage stehen
vor der drängenden Aufgabe, attraktive Angebote zu entwickeln, die die
Kundenwünsche befriedigen und die unterschiedlichen Zielgruppen begeistern.
Gleichzeitig muss ein nachhaltiges Vertriebs- und Vermarktungsmodell
entwickelt werden. Das volle Potenzial können nur die Verlage ausschöpfen,
die die Regeln im mobilen Business kennen und gekonnt umsetzen.
Die Konferenz zeigt innovative Verlagsbeispiele, relevante Start-ups und
bietet viel praxisnahes Know-how zum Thema.
Termin
15. November 2016, Berlin
Teilnahmegebühr
€ 580,00 zzgl. MwSt. für Teilnehmer
aus den Mitgliedsverlagen der
Landesverbände des BDZV
€ 850,00 zzgl. MwSt. für
übrige Teilnehmer
Moderator
Prof. Dr. Thomas Breyer-Mayländer
Professor für Medienmanagement und
Prorektor Marketing und Organisationsentwicklung, Hochschule Offenburg
Zielgruppe
Verleger, Geschäftsführer, Verlags-,
Anzeigen- und Marketingleiter,
Verantwortliche im Bereich
Online-Redaktion und
-Management
STIMMEN BEI DER KONFERENZ 2015:
„Wie immer eine gelungene Veranstaltung des BDZV mit interessanten
Ansatzpunkten/Vorträgen und einer bunten Teilnehmerauswahl!“
Termin
16. November 2016, Berlin
Teilnahmegebühr
€ 480,00 zzgl. MwSt. für Teilnehmer
aus den Mitgliedsverlagen der
Landesverbände des BDZV
€ 680,00 zzgl. MwSt. für
übrige Teilnehmer
Sparen Sie 15% bei gemeinsamer
Buchung beider IVW-Seminare!
Referenten
Andrea Bruckelt
IVW/Berichtswesen, „Stuttgarter Zeitung“
Helmut Jaud
IVW-Prüfer, Ebersberg
Michael Schallmeyer
Geschäftsführer, IVW, Berlin
Helmut Weber
Auflagenkontrolle und VA, IVW, Berlin
Praxiswissen IVW (Teil 1) – Auflagen,
Kategorien und die VA Verbreitungsanalyse
SEMINAR
Die IVW liefert mit ihren vielfältigen Auswertungen die Basis für die Medien- und
Werbewirtschaft. IVW-Zahlen sind die harte Währung – gerade für das Anzeigengeschäft. Das Seminar bietet einen kompakten Einblick in die IVW und deren
Erhebungsverfahren. Sie erhalten von Insidern und einem Verlagsprofi Expertise aus erster Hand. Wertvolle Hilfestellungen für den Einsatz der Daten in der
täglichen Arbeit sind garantiert. Aus der Praxis für die Praxis werden Grundlagen und Zusammenhänge rund um die IVW-Auflagenkontrolle Print vermittelt.
Ein weiterer Schwerpunkt ist die VA Verbreitungsanalyse, die zweijährlich
erstellt wird. Von hohem Interesse sind auch die behandelten „Problemfälle“
der IVW.
Zielgruppe
Mitarbeiter der Anzeigen-, Vertriebsund Marketingabteilungen der
Zeitungsverlage sowie die für
die Auflagenmeldung
zuständigen Mitarbeiter
STIMMEN DES SEMINARS 2015:
„Alle vier Referenten waren sehr engagiert und
offen für Diskussionen und Anmerkungen.“
30
Termin
Praxiswissen IVW (Teil 2) – Erhebung,
Ausweisung und Prüfung digitaler Angebote
SEMINAR
ePaper, Paid Content und Nutzungsdaten –
Wie wird gezählt? Was gehört zur Auflage?
Da sich die Verfahren der Auflagenkontrolle von ePaper-Ausgaben und der
technischen Nutzungsmessung schon etabliert haben, hat die IVW mit der
Einführung des Meldeverfahrens Paid Content eine Lücke in der Erfassung
valider Werbeträgerdaten geschlossen. Die Verknüpfung der Leistungswerte
Auflage, Visits/Page-Impressions und digitale Nutzungsrechte bildet das
unerlässliche Fundament für die Gesamtreichweite einer Medienmarke.
17. November 2016, Berlin
Teilnahmegebühr
€ 480,00 zzgl. MwSt. für Teilnehmer
aus den Mitgliedsverlagen der
Landesverbände des BDZV
€ 680,00 zzgl. MwSt. für
übrige Teilnehmer
Sparen Sie 15% bei gemeinsamer
Buchung beider IVW-Seminare!
Referenten
Dr. Kai Kuhlmann
stv. Geschäftsführer, IVW, Berlin
Kristina Lawrenz
Prüfbereich Digitale Werbeträger,
IVW, Berlin
Michael Schallmeyer
Geschäftsführer, IVW, Berlin
Zielgruppe
Mitarbeiter der Anzeigen-,
Vertriebs- und Marketingabteilungen der Zeitungsverlage
sowie die für die Auflagenmeldung zuständigen
Mitarbeiter
STIMMEN DES SEMINARS 2015:
„Die thematische Gliederung hat sehr geholfen,
das Thema zu verstehen.“
31
Termin
22. November 2016, Berlin
Teilnahmegebühr
€ 580,00 zzgl. MwSt. für Teilnehmer
aus den Mitgliedsverlagen der
Landesverbände des BDZV
€ 850,00 zzgl. MwSt. für
übrige Teilnehmer
Moderator
KONFERENZ Verlagslogistik 2020 ─
Zeitungszustellung optimieren, neue Geschäftsfelder besetzen
Die Verlagslogistik neu und zukunftssicher aufstellen: Dank der jahrzehntelangen
Erfahrung mit der täglichen Zustellung von Zeitungen, Wochenblättern und vielerorts auch adressierten Sendungen sind Zeitungsverlage prädestiniert, sich als
regionaler Premiumanbieter für hochwertige Zustellleistungen zu positionieren.
Ziel sollte sein, die Wachstumspotenziale im Logistikmarkt auszubauen und die
vorhandenen Strukturen noch effizienter zu nutzen und zu erweitern.
Für Verlage kommt es darauf an, Synergien durch die Ausweitung der
Zustellung auf weitere Produkte zu schaffen und Chancen zu nutzen, sich
noch erfolgreicher als lokaler und regionaler Logistikpartner für Handel,
eCommerce-Unternehmen und Werbekunden zu positionieren.
Die Konferenz bietet bestes Praxiswissen und innovative Ideen zu einem der
wichtigsten Geschäftsfelder für Verlage.
Christian Eggert
BDZV, Berlin
Zielgruppe
Verleger, Geschäftsführer, Verlagsund Vertriebsleiter, Verantwortliche
im Bereich Logistik und
Zustellung
STIMMEN DER KONFERENZ 2015:
„Vollauf gelungene Veranstaltung!!! Sehr gute
praxisnahe Vorträge, innovative Ideen!“
32
Lokale Märkte ─
Potenziale im Kerngeschäft
KONFERENZ
All Business is local. Zeitungen sind Motor und Multiplikator vor allem lokaler
Gemeinschaften. Die Zeitungsmarke genießt Glaubwürdigkeit und Vertrauen.
Mit diesen Heimvorteilen im Rücken haben sich Verlage auch digitale
Marktsegmente erschlossen.
Doch die Bedürfnisse werden heterogener und kleinteiliger – sowohl im
Nutzer- als auch im Werbemarkt. Verlage müssen sich zudem auf neue
Wettbewerber, neue Endgeräte und ein verändertes Medien- und Konsumverhalten einstellen, die eine ständige Anpassung und Erweiterung des
Kernprodukts erfordern. Um weiterhin DER Partner vor Ort zu bleiben,
kommt es darauf an, mit neuer Kundennähe und innovativen Angeboten
den Veränderungen in den Kernmärkten zu begegnen.
Termin
1. Dezember 2016, Hamburg
Teilnahmegebühr
€ 580,00 zzgl. MwSt. für Teilnehmer
aus den Mitgliedsverlagen der
Landesverbände des BDZV
€ 850,00 zzgl. MwSt. für
übrige Teilnehmer
Moderatoren
Sonja Ettengruber
Leiterin idowa Mediendienste,
Zeitungsgruppe Straubinger Tagblatt/
Landshuter Zeitung
Holger Böhmeke
Leiter Verlagsmarketing,
„Augsburger Allgemeine“
Zielgruppe
Verleger, Geschäftsführer, Chefredakteure, Verlags-, Anzeigen-,
Marketing- und Vertriebsleiter
sowie Anzeigenverkaufsleiter,
Verantwortliche im Bereich
Online-Redaktion, -Sales
und -Management
STIMMEN DER KONFERENZ 2015:
„Hoher Praxisbezug, gute Referenten! Spannend
und die passende Menge Innovation.“
33
Besuchen Sie uns im Web!
www.zvakademie.de
Unser Jahresprogramm
ONLINE
Neben allen Veranstaltungen des Jahres finden Sie hier aktuelle Informationen zu
den Programmen und eine bequeme Möglichkeit, sich anzumelden.
Ein weiterer Vorteil der Registrierung auf www.zvakademie.de ist zudem der persönliche Bereich „Meine ZV“, in dem dauerhaft alle Präsentationen der
Veranstaltungen abrufbar sind, an denen Sie teilgenommen haben.
Mehr Informationen!
Schneller Überblick!
Registrieren und ganz einfach
online anmelden!
34
ANMELDUNG
per Mail an seminar@bdzv.de oder via Fax an 030 / 72 62 98 - 243
Oder buchen Sie bequem auf unserer Website www.zvakademie.de!
BDZV-Mitglied
kein BDZV-Mitglied
Reservieren Sie bitte verbindlich für:
Veranstaltung:
Name/Vorname
Verlag
Rechnungsanschrift:
Funktion
Firmierung
Telefon
Straße
E-Mail
PLZ/Ort
Bei Rücktritt
Sollten Sie an einer gebuchten Veranstaltung nicht teilnehmen können, bestehen folgende Optionen:
• Sie können sich durch einen Ersatzteilnehmer vertreten lassen.
• Sie können die gebuchte Veranstaltung stornieren.
- Bei Stornierungen bis 14 Tage vor Veranstaltungsbeginn wird eine nicht erstattungsfähige Bearbeitungsgebühr von 10 % des
Teilnahmebetrags erhoben.
- Bei Stornierungen nach diesem Termin oder Nichterscheinen ohne vorherige Stornierung wird der gesamte Teilnahmebetrag fällig.
• Bitte beachten Sie: Alle Änderungen und Stornierungen sind nur schriftlich möglich.
Es gelten unsere Allgemeinen Geschäftsbedingungen, die Sie unter www.zvakademie.de finden.
Zeitungen 2015/16
Bestellen Sie einfach und schnell unter
www.zvakademie.de oder
per Fax 030 / 72 62 98-243
Firma
Name
Exemplar(e) des Buches zu je 26,00 € inkl. MwSt.
zzgl. Versandkosten
Position
Straße, PLZ, Ort
E-Mail/Tel.
Unterschrift
Bitte informieren Sie mich in Zukunft pos-
talisch oder via E-Mail über Ihr Buch- und Seminarprogramm.
ZV Zeitungs-Verlag Service GmbH, Markgrafenstraße 15, 10969 Berlin – Tel. 030/72 62 98 – 240
AGBs unter www.zvakademie.de - Auflagen- und Preisänderungen vorbehalten.
Das Jahrbuch des BDZV für Branchenprofis unverzichtbar!
Ihre Ansprechpartner
Jennifer Nehls
Veranstaltungsorganisation
Fon: 030 / 72 62 98 - 244
E-Mail: nehls@bdzv.de
Hans-Joachim Fuhrmann
Geschäftsführer
Fon: 030 / 72 62 98 - 210
E-Mail: fuhrmann@bdzv.de
Britta Steffen
Jochen Dieckow
Marketing, Ausbildung und
ZV Edition
Fon: 030 / 72 62 98 - 241
E-Mail: steffen@bdzv.de
Leiter Veranstaltungen,
Training und neue Projekte
Fon: 030 / 72 62 98 - 242
E-Mail: dieckow@bdzv.de
Wir freuen uns auf Ihren Besuch: www.zvakademie.de
ZV Zeitungs-Verlag Service GmbH
Markgrafenstraße 15 · 10969 Berlin
Fon: 030/72 62 98 -240 · Fax: 030/72 62 98 -243
E-Mail: seminar@bdzv.de
Herunterladen
Random flashcards
Erstellen Lernkarten