Theater 2015 - „Na Sowas! - Irre sind menschlich“ Konkret 11/15s38

Werbung
....
STADT FÜR UNS
MEISTERKONZERTE
2015/2016
KNIFE PARTY TRIFFT
GIGI D’AGOSTINO
Von 18. Oktober 2015 bis 8. Mai 2016 bietet der Große
Stadtsaal im D & C Hotel St. Pölten den würdigen Rahmen für die Meisterkonzerte St. Pölten – diese bestechen einmal mehr durch wahrlich einmalige Konzerte.
Das Beatpatrol Festival powered by Raiffeisen Club beschert am 25. Oktober im VAZ St. Pölten einmal mehr
das Beste, was die Electronicmusicszene zu bieten hat –
und man bleibt auch der Bandbreite treu!
Angelika Kirchschlager etwa singt Musical, der französische Starpianist Michel
Bourdoncle trifft auf österreichisches
Brassquintett, Robert Holl singt u. a.
Wachauer Lieder oder Daniela Fally
wandelt mit den philharmonischen
„Wiener Virtuosen“ auf den Spuren von
Walt Disney Filmen. Der künstlerische
Leiter, Robert Lehrbaumer, ebenfalls
heuer wieder am Klavier zu hören, hat Sona MacDonald singt bei
also absolut recht, wenn er feststellt den Meisterkonzerten.
„dass wir Veranstaltungen anbieten
FOTO: Sepp Gallauer
können, die sich mit den bedeutenden
Festivals und großen Konzerthäusern messen können!“
Im Zuge des Eröffnungskonzertes am 18. Oktober trifft Publikumsliebling Angelika Kirchschlager auf Kammerschauspielerin
Sona MacDonald. Unterstützt von Sänger Werner Mai sowie Instrumentalisten präsentieren die Künstlerinnen unter dem Titel
„Broadway Songs“ Klassiker wie „New York, New York“ sowie weitere Hits von Gershwin, Weill u.a.
So ist es ohne Zweifel ein bedeutender und zugleich vielsagender
Wurf, dass man mit dem Italiener Gigi D‘Agostino sozusagen ein
Urgestein, eine absolute DJ-Legende für eine special Late Night
Show an Land ziehen konnte. Ihm gegenüber tritt das Who Is Who
der Gegenwart an. Allen voran werden heuer Knife Party
das VAZ zum Brodeln bringen. Desweiteren geben sich
u.a. Fritz Kalkbrenner, Camo
& Krooked, Frittenbude oder
Dusky die Ehre.
Zudem ist das Beatpatrol Festival fest in Drum’n’Bass
Hand, unter anderem mit
Spor, Wilkinson, Black Sun
Empire, Loadstar oder Delta
Heavy. Und, selbstredend
dürfen auch die Goafans wieder mit der Zunge schnalzen:
Insgesamt performen auf vier Gigi D‘Agostino beehrt heuer das
Stages über 50 Artists!
Beatpatrol im VAZ.
®
® ® ® ® ® ® ® ® ® ® ® ® ® ® ® ® ® ® ® ® ® ® ® ® ® ® ® ® ® ® ® ® ® ® ® ® ® ® ® ® ® ® ® ® ® ® ® ® ® ® ® ® ® ® ® ® ® ® ® ® ® ® ® ® ® ® ® ® ® ® ® ® ® ® ® ® ® ® ® ® ® ® ® ® ® ® ® ® ® ® ® ® ® ®®
Abos und Information
unter ( 02742/333/2601, [email protected]
®
® ® ® ® ® ® ® ® ® ® ® ® ® ® ® ® ® ® ® ® ® ® ® ® ® ® ® ® ® ® ® ® ® ® ® ® ® ® ® ® ® ® ® ® ® ® ® ® ® ® ® ® ® ® ® ® ® ® ® ® ® ® ® ® ® ® ® ® ® ® ® ® ® ® ® ® ® ® ® ® ® ® ® ® ® ® ® ® ® ® ® ® ® ®®
www.beatpatrol.at
®
® ® ® ® ® ® ® ® ® ® ® ® ® ® ® ® ® ® ® ® ® ® ® ® ® ® ® ® ® ® ® ® ® ® ® ® ® ® ® ® ® ® ® ® ® ® ® ® ® ® ® ® ® ® ® ® ® ® ® ® ® ® ® ® ® ® ® ® ® ® ® ® ® ® ® ® ® ® ® ® ® ® ® ® ® ® ® ® ® ® ® ® ® ®®
®
® ® ® ® ® ® ® ® ® ® ® ® ® ® ® ® ® ® ® ® ® ® ® ® ® ® ® ® ® ® ® ® ® ® ® ® ® ® ® ® ® ® ® ® ® ® ® ® ® ® ® ® ® ® ® ® ® ® ® ® ® ® ® ® ® ® ® ® ® ® ® ® ® ® ® ® ® ® ® ® ® ® ® ® ® ® ® ® ® ® ® ® ® ®®
LIEDESTOLL IM
FESTSPIELHAUS
„NA SOWAS“
Was einst Überraschung war, ist nun bereits willkommenes und bejubeltes Zusammenwirken zweier großer liedestoller Künstler. So wird es im 4. November im Festspielhaus St. Pölten noch einmal die herausragende
Angelika Kirchschlager liedeseins mit dem unverwechselbaren Konstantin Wecker zu hören geben.
Die „Liedestollheit“ der beiden Künstler erlaubt obendrein einen
ganz anderen Blick auf den (vermeintlichen) Polit-Barden und die
(scheinbare) Opern-Diva, und dürfte nicht nur die Hardcore-Fans
der beiden überraschen, sondern dem Lied auch neue Horizonte
eröffnen: „Für jemand, der so leidenschaftlich Kunst betreibt wie
Angelika und ich, ist es natürlich auch immer wichtig, dass wir es
in Publikumsschichten hineintragen können, die das normalerweise gar nicht hören würden“, meint Konstantin Wecker, und der
KURIER schrieb: „Der Cocktail der beiden ist ein Brückenschlag
über die sogenannte E- und U-Musik, Ernst und Unterhaltung
quer über die Genres. Höhepunkte des Konzertes sind die Dialog-Passagen, ein gespenstischpackender „Erlkönig“, Liebeslieder, und nach Weckers Gedicht
an seinen Vater Puccinis „Nessun dorma“ schließlich als eine
von zahlreichen Zugaben Lucio
Dallas unwiderstehlicher Gehörgangschmeichler „Caruso“.
Spätestens da waren alle „batzwach“, wie der Wiener sagt, geAngelika Kirchschlager und Konstantin
Wecker sind wieder liedeseins im Fest- rührt und rührselig. Und bereit
FOTO: Claudia Prieler für Standing Ovations.
spielhaus.
38
St. Pölten KONKRET 11/2015
Die Theatergruppe Namenlos will mit dem neuesten
Stück von Jürgen Mempör neue Maßstäbe setzen.
„Na sowas“ steht ab 16. Oktober im Volksheim
Pottenbrunn am Programm.
Über zehn Laiendarsteller proben seit Juni an dem neuen Stück,
dass im Pottenbrunner Volksheim zur Uraufführung gebracht
wird.
ZUM STÜCK
Der Psychiater Dr. Peter Mayer schreibt einen Abschiedsbrief, aus
Verzweiflung, weil er hoch verschuldet ist. Er zieht eine Waffe aus
der Schublade, aber bevor er seinem Leben ein Ende setzen kann,
klopft es an der Tür. Ab diesem Zeitpunkt geht es in seiner Praxis
drunter und drüber, als plötzlich seine besten Freunde, der Pfarrer, die Lehrerin und ein
überarbeiteter Beamter
mit ihren Sorgen zu ihm
kommen. Seine eigenen
Probleme scheinen wie
weggeblasen … „Lachen
– bis zu Tränen in den
Augen – garantiert“,
versprechen die Schauspieler.
Die Premiere findet am
16. Oktober um 19.30
Uhr im Volksheim Pottenbrunn statt, sechs
weitere Aufführungen
Der Reinerlös aus den Kartenverkäufen wieder ei- folgen. Alle Infos gibt es
unter www.namenlos.at.
nem wohltätigen Zweck zugeführt.
Herunterladen