Social-Commerce für KMU und FE in Netzwerken

Werbung
Social-Commerce für KMU und FE
in Netzwerken
Christian Onnasch, M.A.
Marketing & Vertrieb dotSource GmbH
03.12.2009
www.dotSource.de
AGENDA
1. SOCIAL COMMERCE
2. SOCIAL COMMERCE IN DER PRAXIS
3. FAZIT
1
2. SOCIAL COMMERCE
WAS IST SOCIAL COMMERCE?
SOCIAL COMMERCE IST
ONLINEHANDEL, BEI
DEM…
DIE AKTIVE BETEILIGUNG
DER KUNDEN
UND DIE PERSÖNLICHE
BEZIEHUNG DER KUNDEN
UNTEREINANDER
... IM VORDERGRUND
STEHT.
2
2. SOCIAL COMMERCE
WARUM SOCIAL COMMERCE?
DAS BESUCHEN SOZIAL-EMOTIONALER SEITEN IST HEUTE
DIE VIERTGRÖßTE POPULÄRE ONLINE-AKTIVITÄT – VOR
DER E-MAIL. //NIELSEN, GLOBAL FACES & NETWORKED PLACES, 2009
2. SOCIAL COMMERCE
WARUM SOCIAL COMMERCE?
2 VON 3 INTERNETNUTZERN IN DEUTSCHLAND SIND IN
SOZIALEN NETZWERKEN AKTIV. //FORSCHUNGSWERK, SOCIAL COMMUNITIES, 2009
2. SOCIAL COMMERCE
SOCIAL COMMERCE BEIM ONLINESHOPPING
5
AGENDA
1. SOCIAL COMMERCE
2. SOCIAL COMMERCE IN DER PRAXIS
3. FAZIT
3. SOCIAL COMMERCE IN DER PRAXIS
WIE GEHT SOCIAL COMMERCE?
BEWERTUNGEN
67% DER ONLINE-KÄUFER VERTRAUEN BEWERTUNGEN &
EMPFEHLUNGEN. 89% ORIENTIEREN SICH AN KOMMENTAREN &
PRODUKT-REZENSIONEN.
//NIELSEN, VERTRAUEN IN WERBUNG, 2009
KOMMENTARE &
REZENSIONEN
7
3. SOCIAL COMMERCE IN DER PRAXIS
WIE GEHT SOCIAL COMMERCE?
MERKZETTEL &
EMPEHLUNGSLISTEN
90% VERTRAUEN DEN
EMPFEHLUNGEN VON
BEKANNTEN.
//NIELSEN, VERTRAUEN IN WERBUNG, 2009
8
3. SOCIAL COMMERCE IN DER PRAXIS
WIE GEHT SOCIAL COMMERCE?
NUTZERPROFILE
9
BIG TIME. SOCIAL-MEDIAELEMENTE
DEMOKRATISIEREN DIE
KOMMUNIKATION:
3. SOCIAL COMMERCE IN DER PRAXIS
WIE GEHT SOCIAL COMMERCE?
SOZIALE
NETZWERKE
FACEBOOK PROFIL
IKEA STORE MANAGER
/FOTOS AUS KATALOG
/PRODUKTE MARKIEREN
 VIRALER EFFEKT
10
3. SOCIAL COMMERCE IN DER PRAXIS
WIE GEHT SOCIAL COMMERCE?
AKTIVSTE NUTZER &
MITGLIEDERBELOHNUNGSSYSTEM
11
3. SOCIAL COMMERCE IN DER PRAXIS
WIE GEHT SOCIAL COMMERCE?
FIRMEN-BLOG
77% DER AKTIVEN INTERNETNUTZER LESEN BLOGS
//UNIVERSAL McCANN, MÄRZ 2008
3. SOCIAL COMMERCE IN DER PRAXIS
WIE GEHT SOCIAL COMMERCE?
WEITERE SOCIAL COMMERCE FUNKTIONEN:
FORUM & TWITTER VIDEO- & BILDERGALERIEN
VIP-BEREICH WIDGETS WIKIS GRUPPEN RSS- & LIVE
FEEDS SOCIAL BOOKMARKS …
13
AGENDA
1. SOCIAL COMMERCE
2. SOCIAL COMMERCE IN DER PRAXIS
3. FAZIT
14
4. FAZIT
WELCHEN MEHRWERT BIETET SOCIAL COMMERCE?
VERTRAUENSBILDENDE MAßNAHME
HÖHERE KUNDENBINDUNG
KAUFIMPULSE SCHAFFEN
STOP THINKING „CAMPAIGNS“.
START THINKING „CONVERSATIONS“.
SINKENDE RETOURENQUOTE
START THINKING „SOCIAL COMMERCE“.
OPTIMIERUNGSPOTENZIALE DURCH KUNDENFEEDBACK
BESSERES SUCHMASCHINENRANKING DURCH UGC
INDIVIDUALITÄT
15
4. FAZIT
WER NUTZT BEREITS SOCIAL COMMERCE?
DIE RIESEN:
AMERIKA:
DEUTSCHLAND:
16
4. FAZIT
WER MACHT SOCIAL COMMERCE?
DIE SOCIAL COMMERCE AGENTUR dotSource
 SOCIAL COMMERCE KONZEPTE FÜR:
FLEXIBLE SOFTWARE-LÖSUNGEN ZUR
UMSETZUNG ANSPRUCHSVOLLER E-COMMERCE
PROJEKTE
17
E-COMMERCE GOES SOCIAL COMMERCE
AUSZUG UNSERER KUNDEN
18
KONTAKT
VIELEN DANK FÜR IHRE AUFMERKSAMKEIT
CHRISTIAN ONNASCH
Marketing & Vertrieb
dotSource GmbH
Leutragraben 1
07743 Jena
19
Mail:
[email protected]
Tel:
+49 (0)3641 573 34 91
Netz:
www.dotSource.de
www.socialcommerce.de
www.handelskraft.de
Herunterladen
Explore flashcards