Von Benjamin Gschnell und Julia Waldmann Bericht über unser

Werbung
Bericht über unser Auslandssemester in Madrid
Im Wintersemester 2015 haben wir an der Universidad Autónoma de Madrid studiert.
Sowohl die Universität als auch die Stadt selbst sind sehr empfehlenswert für ein
Semester im Ausland.
Die Universität befindet sich 20 Minuten stadtauswärts mit dem Zug vom Zentrum
entfernt und hat einen sehr großen Campus, welcher alles notwendige für
StudentInnen bietet (Copyshop, Cafeteria,..). Die von uns besuchten Vorlesungen
wurden in kleineren Gruppen gehalten, somit ist der Unterrichtsstil mit dem einer FH
zu vergleichen. Die Professoren waren Großteils hilfsbereit und kompetent. Kurse
welche wir weiterempfehlen können sind: International Management (Professor
etwas zerstreut, aber durchaus interessant und sehr praxisorientiert), International
Marketing, International Finance und Seminario Interdiciplinar de Responsabilidad
Social Coporativa (äußerst nette Professorin, spricht sehr deutlich und ist somit sehr
gut zu verstehen, Schwerpunkt auf schriftliche Arbeit und Mitarbeit, eher weniger auf
Prüfung). Es gibt leider auch einen Kurs von dem wir eher abraten möchten, nämlich
International Economy (wurde von zwei deutschen Professoren mit teilweise
spärlichem Englisch gehalten, sehr schwere Materie und
Prüfung).
Alle Kurse sind aus dem 4. (und letzten) Jahr des Studienganges Administración y
Direccion de la Empresa (ADE).
Madrid
ist
eine
wahnsinnig
lebendige Stadt - bei Tag aber vor
allem bei Nacht. Auf den Straßen ist
immer jede Menge los, egal zu
welcher Uhrzeit. Als Nachtleben hat
Madrid wirklich viel zu bieten und
auch
ESN
bietet
einige
Möglichkeiten.
Außerdem ist es unserer Meinung
nach Madrid durch seine Vielfalt als
Großstadt für einen Auslandsaufenthalt bestens geeignet.
Um eine Unterkunft sollte man sich sehr bald
kümmern und sich nicht für das erst Beste
entscheiden,
sondern
sich
einige
Wohnungen ansehen. Wir hatten zwar
großes Glück schon am ersten Tag etwas
gefunden zu haben, aber viele Freunde
waren sehr lange auf der Suche. Außerdem
wird man es im Nachhinein bereuen nicht ins
Zentrum zu ziehen.
Von Benjamin Gschnell und Julia Waldmann
Da die Lage Madrids im Herzen von Spanien einen guten Ausgangspunkt für Reisen
in ganz Spanien bietet, sollte man unbedingt nutzen. Wir waren in Cuenca
(unbedingt San Mateo Fest im
Oktober), Alicante, Valencia,
Málaga,
Salamanca,
Gran
Canaria und Lissabon.
Die Kurzstreckenflüge sind sehr
günstig und der Zug empfiehlt
sich ebenfalls als bequemes
Transport-mittel. Als eine Gruppe
Reisender könnte man sich ein
Auto mieten. Auch hier bietet
ESN jede Menge organisierte
Reisen (auch nach Marrakesch
usw.) an, jedoch haben wir uns
immer für die Variante der
Selbstorganisation entschieden.
Im Großen und Ganzen haben wir unseren Aufenthalt sehr genossen und würden
jedem den die spanische Kultur und Sprache anspricht absolut empfehlen Madrid in
Erwägung zu ziehen.
Von Benjamin Gschnell und Julia Waldmann
Herunterladen
Random flashcards
Erstellen Lernkarten