Eigene Veränderungen erfolgreich bewältigen

Werbung
NOTARAKADEMIE BADEN-WÜRTTEMBERG
Tagung für Notarinnen und Notare sowie
Notarvertreterinnen und Notarvertreter im Landesdienst
vom 31. Januar bis 2. Februar 2016 in Herrenberg-Gültstein
Tagungsprogramm
„Eigene Veränderungen erfolgreich bewältigen“
„Wer sich selbst nicht verändert wird verändert.“ - Dieses Grundprinzip in eigenen beruflich-persönlichen Veränderungsphasen ist entscheidend für den Erfolg und das Wohlbefinden im weiteren beruflichen Leben. Notare/-innen die sich dafür entschieden haben,
Ihren bisherigen Status aufrecht zu erhalten, werden inhaltlich und gegebenenfalls auch
räumlich-örtlich Änderungen zu bewältigen haben. Die Arbeiten am Amtsgericht in neuen bisher unbewohnten Strukturen, gegebenenfalls in einem neuen Team oder an einem
neuen Ort, sind Herausforderungen, die nur bei einem aktiven Angehen und bewusstem
eigenen Aussteuern im Rahmen der Möglichkeiten erfolgreich bewältigt werden können.
Die Teilnehmer/-innen analysieren in einer ersten Phase wesentliche Auswirkungen der
Veränderungen auf die eigene Person. In einer zweiten Phase lernen sie konstruktiv eigene persönliche Stärken, bezüglich der Bewältigung der anstehenden Veränderungen,
einzusetzen und dabei auftretende Schwierigkeiten zu meistern.
Inhalte:
•
Einführung in das Thema
o Überblick, Vorstellung, Erwartungsabfrage
•
Sinn und Auswirkungen von Veränderungsprozessen analysieren
o Veränderungen in Organisation: Der typische Ablauf
o Typische Reaktionen auf Veränderungen seitens der Betroffenen
o Fehlerhafte Vorgehensweisen beim Angehen von Veränderungen
Dienstgebäude Archivstr. 15 A/B · 70182 Stuttgart · Telefon 0711 212-3904 · Telefax 0711 212-3905
poststelle@notarakademie.justiz.bwl.de · www.notarakademie.de · www.service-bw.de
–2–
•
Veränderungsprozesse in der Auswirkung auf die eigene Person analysieren
o Die Widerstände in der eigenen Person bei Neuerungen
o Angst vor Machtverlust
o Angst vor Unkalkulierbarkeiten
• Eigene Möglichkeiten der Bewältigung von Widerständen definieren
o Der Wandel der passiven Rolle in eine aktive Funktion
o Informationen holen, um Sicherheit zu gewinnen
o Sich selbst von der Notwendigkeit von Änderungen überzeugen
• Persönliche Blockaden erkennen und steuern
o Die Analyse persönlicher Reaktionstendenzen
o Die Analyse persönlich wichtiger Motive
o Demotivierenden Momente gegensteuern
• Die eigene Funktionsrolle als Führungskraft neu definieren
o Angenehme und unangenehme Tätigkeiten einer Führungskraft
o Die emotionale Befindlichkeit aussteuern
o Die sachlichen Aufgaben im eigenen Change-Prozess definieren
• Transfer
o Strukturell-planerische Ziele
o Verhaltensmäßige Ziele
Beginn:
Sonntag, 31. Januar 2016
18.30 Uhr:
Anreise der Teilnehmer und gemeinsames
Abendessen
Montag, 1. Februar 2016
9.00 Uhr:
Ende:
Vortragsbeginn
Dienstag, 2. Februar 2016
ca. 17.00 Uhr: Abreise der Teilnehmer
–3–
Referent:
Dr. Roland Schäffer
BST Management-Beratung, Personalentwicklung
Dr. Schiefer und Partner, Rottenburg
Tagungsstätte:
Tagungszentrum Gültstein GmbH
Schlossstr. 31
71083 Herrenberg
Tel.: 0 70 32/972 -112
Fax: 0 70 32/972 -134
E-Mail.: tz-gueltstein@t-online.de
Internet: www.kvjs.de
Tagungsleitung:
Richter am Oberlandesgericht Dr. Frank Schwörer,
Leiter des Referats II 3 beim Justizministerium
Baden-Württemberg
Programmgestaltung:
Notarakademie Baden-Württemberg
Postfach 10 36 53, 70031 Stuttgart
Referentin für Fortbildung
Bezirksnotarin Nina Reinecker
Tel.: 07 11/2 12-32 59
Teilnehmerzahl:
Stuttgart, 25.11.2015
Az.:2070-EVeb- 16/02-He
20
Herunterladen
Random flashcards
Erstellen Lernkarten