Evelyn Gyrcizka

Werbung
Evelyn Gyrcizka
Textiles und Arbeiten auf Papier
Wandteppich, 1982
210x 140cm
(W"". NÖ. Land=useum)
Wandteppich. 1-984 ..
120x90cm
Evelyn
Gyrcizka
Geboren am 18. August 1953 in
Vöcklabruck (OÖ).
1973-1980 Studium an der Hochschule für angewandte Kunst in
Wien (prof. H. Tasquil, Prof. M.
Rader·Soulek), 1980 Diplom.
Seit 1985 Lehrauftrag an der
Hochschule für angewandte
Kunst, Meisterklasse für Tapisserie.
1980 Diplompreis des Landes
Niederösterreich
1983 Preis der Internationalen
Handwerksmesse ,Jugend gestaltet", München
1985 Anerkennungspreis des
Landes Niederösterreich
1986 Tbeodor Körner-Preis
Ausstellungen und Beteiligungen im
In- und Ausland.
Anschrift: 2102 Bisamberg,
Korneuburger Str. 14,
Tel. 02244/3279.
STRUKTURENANALYSE
ehe Verfügbarkeit besitzt sie. Dies ist
ein Besitz, der ihr ennöglicht, eine
Kunstsprache zu sprechen, die das
ihr Genehme, Weiche und Zarte
aussagt. Es ist interessant zu beach·
ten, was sie jetzt in den malerischzeichnerischen Vorlagen entwirft.
Ein überraschender Vorgang tut
sich hier auf, assoziieren wir sie doch
vielleicht zu Unrecht mit ihren
Wandteppichen. Wie bald geschieht
ein Einordnen! Die sich. fonnulie·
rende Freiheit versetzt uns in Erwartung der Zukunft, denn, strukturiertes Denken ermöglicht eine erweiterte Begriffsvorstellung. Das Abstrakte oder die ungegenständ~che
Welt ist eine Welt des Handelns und
die Vorbereitung auf die Künstlichkeit, die wir doch immer erhoffen.
Oswald überhuber
Institut für Museologie
Hochschule rur angewandte Kunst
in Wien
Analysen analysieren immer Strukturen. Das ist die Wendigkeit, die
jede innere Veränderbarkeil in sich
hat. Das Bild des Bacillus vennittelt
die Struktur am unmittelbarsten.
Die Strukturen erscheinen als F1immer und als ein dauernd sich verändernder Zustand. Das Organische
ennöglicht ein In-Sieh-Bewegen und
gleichzeitig ein In-Sich·Ruhen, das
eine Farbigkeit erfordert, die getragen ist von einer Transparenz und
erdhafter Tonigkeil.
Auf EveJyn Gyrcizka triffi dies alles
zu. Denn, Gefiihlsbezug und zärtli·
Förderungc;galerie in der Künstlerhauspassage:
18.November - I7.Dezember 1987
Herausgeber: Kunstverein Wien. - Für
den Inhalt verantwortlich: Dr. Wolfgang Hilger. - Fotos: E. Gyrcizka,
M. Schwingenschlögt. - Druck: Ernst
Becvar, 1150 Wien. - Sammelblatt
Nr.16/1987.
Herunterladen
Explore flashcards