Dark Circus DE

advertisement
DARK CIRCUS
ZEICHNUNGEN/LIVE-MUSIK/OBJEKTTHEATER
STEREOPTIK
DEUTSCHLANDPREMIERE!
17. + 18. MAI 2016
ALTE FEUERWACHE, SAARBRÜCKEN
VON STEREOPTIK
NACH EINEM SKRIPT VON PEF
VON UND MIT ROMAIN BERMOND & JEAN-BAPTISTE MAILLET
DRAMATURGISCHE BERATUNG FRÉDÉRIC MAURIN
TECHNISCHE LEITUNG FRANK JAMOND
© Jean-Marc Besenval
OHNE WORTE
AB 7 JAHREN
DAUER 55 MIN.
www.stereoptik.com
lkjl
„Kommt herbei zuhauf, lasst dem Unglück freien Lauf!“ Die Stimmung im Dark Circus ist eher düster. Willkommen in einem sehr
ungewöhnlichen Zirkus in schwarz-weiß. Trotz ihres Könnens sind die Artisten allesamt Opfer diverser Katastrophen, von denen sich
eine an die nächste reiht: Die Trapezkünstlerin stürzt ab, der Dompteur wird vom Raubtier aufgefressen und der Raketenmann
verschwindet auf Nimmerwiedersehen im Weltall…
Erst die Ankunft eines Jongleurs verwandelt schließlich ganz zufällig diese wunderliche kleine Welt.
Bei Dark Circus wird mit Live-Musik und live entstehenden Bildern erzählt. Jean-Baptiste Maillet und Romain Bermond von STEREOPTIK,
beide Musiker und bildende Künstler, sind die Erfinder dieses wunderbaren Kinos ohne Film. Vor unseren Augen erschaffen sie eine
Fantasiewelt, lustig und poetisch, mit Hilfe der verschiedensten Techniken und Materialien: mit Tinte, Sand, Papierfiguren,
zweckentfremdeten Objekten und vielem mehr. Die beiden Künstler haben eine raffinierte Partitur für vier Hände geschrieben, die von
Kameras gefilmt und auf große Leinwand projiziert werden. Dieses Verfahren ist ihr Markenzeichen, das Sie vielleicht schon bei
PERSPECTIVES 2014 in Stéréoptik entdecken durften. Ihre Stücke sind immer wieder zum Bersten mit neuen Ideen gefüllt, die sie direkt
auf der Bühne vorführen, zu unserem allergrößten Vergnügen. Dieses Mal arbeiten sie mit dem bekannten PEF zusammen, dem
französischen Autor und Illustrator des Kinderbuches Prince de Motordu. Er hat die Vorlage für Dark Circus beigesteuert.
Bereits bei der Uraufführung auf dem Festival d’Avignon IN 2015 verzauberte Dark Circus Zuschauer und Presse gleichermaßen. Die
Deutschlandpremiere dieses charmanten neuen Stücks von STEREOPTIK erleben Sie am besten mit der ganzen Familie!
„Wundervoll! Fabelhaft! Bezaubernd! Magisch! Faszinierend! (…) Ein wahres Schmuckstück.“
Armelle Heliot. Le Figaro, 21.07.2015
„Diese beiden Multitalente ergänzen sich perfekt in ihren Fähigkeiten und finden genau die richtige Mischung zwischen Poesie
und Humor. Von der ersten Minute an nehmen sie uns mit in eine Welt à la Tim Burton, um uns am Ende zu überraschen und
unserem Leben neue Farbe zu verleihen.“
Avi Local News, 21.07.2015
Mit freundlicher Unterstützung des Institut français und des französischen Ministeriums für Kultur
und Kommunikation / DGCA und im Rahmen von La Saison fait son cirque - Neuer Zirkus aus Frankreich.
Mit Unterstützung der Landeszentrale für politische Bildung
Koproduktion L’Hectare scène conventionnée de Vendôme / Théâtre Jean Arp scène conventionnée de Clamart / Théâtre Le Passage scène conventionnée de
Fécamp / Théâtre Epidaure/Bouloire
Mit der Unterstützung von Théâtre de l’Agora scène nationale d’Evry et de l’Essonne / L’Echalier/Saint-Agil / Théâtre Paris Villette / MJC Mont-Mesly Madeleine
Rebérioux/Créteil
Die Produktion des Stücks wurde gefördert vom Ministère de la Culture et de la Communication/DRAC Centre-Val de Loire / Région Centre-Val de Loire
PRESSEKONTAKT
Festival PERSPECTIVES
Heuduckstraße 1
D - 66117 Saarbrücken
TEL.: 0681-501 1464
FAX: 0681-501 1101
presse@festival-perspectives.de
www.festival-perspectives.de
Herunterladen