Aufgaben zur “Stochastik für Informatiker”

Werbung
Blatt 12
HUMBOLDT-UNIVERSITÄT ZU BERLIN
Institut für Informatik
Priv.-Doz. Dr. W. Kössler
Aufgaben zur
“Stochastik für Informatiker”
Aufg. 39)
Die tatsächlich benötigte CPU-Zeit einer Sitzung an einer Workstation
werde (aufgrund einer Langzeitstudie) als eine Zufallsvariable mit unbekanntem
Erwartungswert µ und bekannter Varianz σ 2 = 6.25[s2 ] angenommen. Wieviele
unabhängige Messungen der CPU-Zeiten sollen vorgenommen werden, damit mit
einer Wahrscheinlichkeit von mindestens 0.9 die Differenz |X − µ| kleiner als 0.1
ist?
a)
(2 P.) unter Verwendung des Zentralen Grenzwertsatzes.
b)
(2 P.) unter Verwendung der Tschebyscheff-Ungleichung.
Aufg. 40) (3 P.) Bestimmen Sie, wenn möglich, die maximale Periode folgender
potentieller Zufallszahlengeneratoren
a)
xn+1 = 65xn + 1 (mod 2048)
b)
xn+1 = 1365xn + 1 (mod 2048)
c)
xn+1 = 1229xn + 1 (mod 2048)
d)
xn+1 = (27 + 1)xn + 1 (mod 235 )
e)
xn+1 = (218 + 1)xn + 1 (mod 235 )
f)
xn+1 = 157xn
g)
xn+1 = 45xn
(mod 2048)
h)
xn+1 = 43xn
(mod 2048)
i)
(mod 2048)
xn+1 = 3141592653xn + 2718281829 (mod 235 )
Aufg. 41) (3 P.) Angenommen, Sie haben eine gleichverteilte Zufallszahl u ∈ (0, 1).
Wie können Sie eine Zufallszahl mit der Dichte
(
1 1
falls x ≥ 0
2
f (x) = 1π 1+x
x
e
sonst
2
erzeugen?
Hinweis: Die Stammfunktion von
1
1+x2
ist arctan(x)
Herunterladen
Explore flashcards