Sprachprofilanalyse bei schriftlichen Äußerungen

advertisement
Profilanalyse schriftlich: Überblick
Erwerbsstufen für L2 Deutsch im Überblick
Durchführung
Beispiele für die Erwerbsstufen:
Stufe 0 – Stufe 1 – Stufe 2 – Stufe 3 – Stufe 4
Erwerbsstufen & sprachliche Mittel (Grammatik)
Wilhelm Grießhaber – Sprachenzentrum der WWU Münster
Profilstufen im Überblick
Erwerbsstufen für Deutsch als L2:
S-4 VERB-END-Stellung in Nebensätzen:
..., dass er so schwarz ist.
S-3 INVERSION von finitem Verb & Subjekt:
Dann brennt die.
S-2 SEPARIERUNG finiter & infiniter Verbteile:
Der Nikolaus hat das gesagt.
S-1 FINITES Verb in einfachen Äußerungen:
Ich versteh
S-0 Bruchstückhafte Äußerungen:
anziehn Ge/
Grießhaber 2005 Funktional-pragmatische Fundierung der Profilanalyse.
1
Profilanalyse: Spezialfälle
Spezialfälle bei der Ermittlung der Profilstufe:
Fragen ?:
„Kommst Du morgen?“
3
3
„Wann kommst Du?“
* Inversion von Subjekt und Finitum nach Fragewort
Imperative !:
„Komm * morgen pünktlich!“
* Ergänzung des nachgestellten Subjekts Du
3
Grießhaber 2005
Profilanalyse: allgemeine Schritte bei Durchführung
1. Zerlegung der Äußerungen in minimale syntaktische
Minimaleinheiten
2. Ermittlung der Profilstufe je syntaktischer
Minimaleinheit
3. Ermittlung der Profilstufe des gesamten Textes
Grießhaber 2005
2
Profilanalyse: Kodierung & Auswertung
Allgemein:
Pro Äußerung mit finitem Verb ein Punkt der Stufe
Mehr als ein Strukturmerkmal:
Z.B. Perfekt (Separation, Stufe 2) und Inversion (Stufe 3):
nur einmalige Erfassung mit der höchsten Stufe (Stufe 3)
‚Endlosäußerungen‘ Reparaturen, Selbstverbesserungen:
Nur ein Punkt für die letztlich realisierte Äußerung
Ermittlung der insgesamt erreichten Stufe – mündlich:
Abwägung der gesamten Äußerungen
Abzug: Formeln, memorierte Äußerungen, …
Bsp.: starke Hände … – zeilengenaue Abschrift
Ein Junge mit starken
Händen.
Es war ein Junge er
hatte starke Hände. Er
war so stark das er zwei
Tonnen auf heben konnte. Nach
zwei Tagen hatte der Junge
streit mit seinem Freund. Sein
Freund hatte ihn geärgert.
Er war neidich weil er stark
war. das wegen hat er ihn geärgert.
Nach ein weile hatten sie sich vertragen.
3
Bsp.: starke Hände … – syntaktische Zerlegung + Profilstufen
00
01
02
03
04
05
06
07
08
09
10
Profilstufe:
0 1 2 3 4
Ein Junge mit starken Händen
Es war ein Junge
er hatte starke Hände.
Er war so stark …
… das er zwei Tonnen auf heben konnte.
Nach zwei Tagen hatte der Junge streit –
– mit seinem Freund.
Sein Freund hatte ihn geärgert.
Er war neidich …
… weil er stark war.
das wegen hat er ihn geärgert.
Nach ein weile hatten sie sich vertragen.
x
Textprofil:
1 4 1 3 2
x
x
x
x
x
x
x
x
x
x
Profilanalyse: Interpretation des Profils
o Was bedeutet Stufe 3 Inversion erreicht?
o Verkettung mit der Vor-Finitums-Position:
Nach einer Weile … Fortführung
Dort …
o Ausreichender Wortschatz, Genus unsicher
o Nebensatzstrukturen unsicher
o Benötigt für Erzählungen
Grießhaber 2005
4
ANGST, 4. Klasse: Bildimpuls
Profilstufe 1: Text
ANGST, 4. Klasse, STDO L1 Griechisch
5
Profilstufe 1: Profil & Textualität
0
00
01
02
03
04
05
06
07
08
09
10
11
Hans hat angst
Es war Abend.
Hans war im Bett,
er hörte komische gereuche,
er nimmt sein Hund Otto mit …
… und ging in der Haustür.
Hans dachte: …
… "Es ist ein Räber"!
Es ist nur sein Vater, –
… der von der Arbeit kommt
Hans sagt zu sein Vater: …
… "Ich dachte …
Profil des gesamten Textes:
1
1
1
1
2
3
4
2
1
1
1
1
4
2
1
9
–
–
1
+ Überschrift
+ Einbettung des Geschehens in eine Rahmenhandlung
+ Protagonistenindividualisierung (Eigennamen, Gattungsbezeichnung)
+ Verkettung propositionaler Gehalte mit Anaphern
ANGST, 4. Klasse, STDO L1 Griechisch
Profilstufe 2: Text
ANGST, 4. Klasse, EDHO L1 Albanisch
6
Profilstufe 2: Profil & Textualität
01
02
03
04
05
06
07
08
09
10
0
Der Junge siet vor der Tür ein Mann.
Der Hund will ihn beschuzen vor den Mann
der Hund beld …
… das der Mann weggeht.
Aber der Junge hat angst die Tür auf zu machen.
Der Hund und der Kind gehn ins zimmer
der Hund geht zu Tür
… und gugt auf den jemand
da ist aber der Mann ist weg gegangen
Man hat naxxmer gehrt von dem Mann.
–
1
1
2
3
4
2
1
4
2
1
1
1
5
2
2
4
–
1
– Überschrift
– Einbettung des Geschehens in eine Rahmenhandlung
– Protagonistenindividualisierung (Eigennamen, Gattungsbezeichnung)
– Verkettung propositionaler Gehalte mit Anaphern
ANGST, 4. Klasse, EDHO L1 Albanisch
Profilstufe 3: Text
ANGST, 4. Klasse, ROSC L1 Russisch
7
Profilstufe 3: Profil & Textualität
00
01
02
03
04
05
06
07
08
09
10
Der ängstliche Tom
0
N Am 6.7.20 1988 Abend waren die Eltern von Tom nicht da.
So hieß der Jo Junge.
Der Tom und der Hund hatten nicht gewusst …
… das enn ein f Fremder Mann kommt.
Hinter dem Mann war eine Frau.
Der Hund hat sich vor bereitet gemacht.
D Tom wa wollte einen Hammer holen.
Plötztlich ging die Tür auf …
… und das waren die Eltern.
Papa fragte: …
Profil des gesamten Textes:
2
1
2
3
3
3
4
2
4
3
2
2
3
1
1
7
3
5
2
+ Überschrift
+ Einbettung des Geschehens in eine Rahmenhandlung
+ Protagonistenindividualisierung: Eigennamen, sonst Gattungsbezeichnung
± Geringe Verkettung propositionaler Gehalte mit Anaphern
ANGST, 4. Klasse, ROSC L1 Russisch
Profilstufe 3: Textfolge –
Handlungsfolge
01
Der ängstliche Tom
02
03
N Am 6.7.20 1988 Abend waren die Eltern von Tom nicht da. Ausgangspunkt: Eltern zu einem Zeitpunkt
So hieß der Jo Junge.
04
05
Der Tom und der Hund hatten nicht gewusst gewusst …
… das enn ein f Fremder Mann kommt.
Plusquamperfekt: vor der erzählten Zeitfolge
06
07
08
Hinter dem Mann war eine Frau.
Der Hund hat sich vor bereitet gemacht.
D Tom wa wollte einen einen Hammer holen.
Wo kommen der Mann + die Frau her?
Worauf bereitet sich der Hund vor?
Absicht zum Hammerholen
09
10
Plötztlich ging die Tür auf.
und das waren die Eltern.
Überraschung:
Lösung
11
12
13
14
15
16
17
18
19
Papa fragte: …
… "Wieso hastdu einen Hammer"?
Tom antwortet: …
… "Weil ich hatte angst …
… und dachte …
… das wäre ein Fremder Mann".
B Papa sagt: …
… "Achso".
uUnd der Hund ist nicht mehr böse.
Retrospektive Klärung
Tempuswechsel ins Präsens
Ausblick: Befinden des Hundes
ANGST, 4. Klasse, ROSC L1 Russisch
8
Profilstufe 4: Text A
ANGST, 4. Klasse, MEKA L1 Türkisch
Profilstufe 4: Profil & Textualität
00
01
02
03
04
05
06
07
08
09
10
der Vater
0
Es war mal ein Junge
er heißt Luki
und ein Hund
0
er heißt Beethoven.
An einem Abend waren Luki seine Eltern am Arbeit.
An dem Abend haben Luki und Beethoven fernseher geguckt.
Plötzlich hat es geklingelt
und Luki dachte …
… es wär ein Dieb …
… der ihn ermorden und alles kaputt macht.
Profil des gesamten Textes:
1
1
1
1
2
3
4
1
3
3
3
1
1
8
5 10 4
+ Überschrift
+ Einbettung des Geschehens in eine Rahmenhandlung
+ Protagonistenindividualisierung mit Eigennamen, sonst Gattungsnamen
± Geringe Verkettung propositionaler Gehalte mit Anaphern
ANGST, 4. Klasse, MEKA L1 Türkisch
9
Profilstufe 4: Text B
ANGST, 4. Klasse, REJU L1 Deutsch
Profilstufen & sprachliche Mittel im Überblick
St
Wortschatz
Symbolfeld
Verben
Verkettung
sonst
4
differenziert
Typ: 11 Tok: 19
alle mit DET
synt. integriert
Typ: 14 Tok: 34
dicht Anapher 2 25 Segmente
DXS PräV2
Partikeln
3
ausreichend
Typ: 15 Tok: 22
alle mit DET
synt. integriert
Typ: 15 Tok: 22
Präfixverben
Anapher –
DXS PräV2
18 Segmente
selbständig
2
ausreichend,
Genus
unsicher
Typ: 12 Tok: 24
mit DET
Typ: 11 Tok: 21
Perfekt sicher,
Modalverben
Anapher 1
12 Segmente
Unterstützung
1
eingeschränkt,
Lücken, Genus
unsicher
Typ: 04 Tok: 06
oft ohne DET
synt. isoliert
Typ: 04 Tok: 09
Umfang gering,
Anapher –
9 Segmente
Hörerhilfe
0
stark
eingeschränkt,
große Lücken
Typ: 09 Tok: 23
synt. isoliert
Typ: 12 Tok: 20
Umfang gering,
alle flektiert
Anapher –
27 Segmente
Mimik, Gestik,
Hörerhilfe
Grießhaber 2005 Funktional-pragmatische Fundierung der Profilanalyse
10
Herunterladen