KJPD: Ambulante Angebote

Werbung
KJPD: Ambulante Angebote
Ambulatorium
Unser Auftrag ist die Früherkennung und Behandlung von seelischen Krankheiten und
Krisensituationen bei Kindern, Jugendlichen und Familien. Wir unterstützen Kinder,
Jugendliche und Familien durch unser Fachwissen dabei, die eigenen Ressourcen zu
stärken, um Krankheiten und Belastungen erfolgreich zu bewältigen.
Unser Angebot
ƒ Kinder- und Jugendpsychiatrische Diagnostik
ƒ Psychotherapie (verschiedene Methoden, z.B. Spieltherapie, Verhaltenstherapie)
ƒ Gruppentherapie (verschiedene Methoden, z.B. Jugendlichentherapiegruppe)
ƒ Familientherapie
ƒ Familien-Gruppentherapie (Magersucht, adoleszente Mütter, Timeout-Klasse)
ƒ Krisenintervention
ƒ Elternberatung bei Erkrankung des Kindes/Jugendlichen (z.B. ADHS-Elterngruppe)
ƒ Ergotherapie
ƒ Konsiliartätigkeit für Hausärzte, Spitäler, Heime
ƒ Gutachten (Vormundschaftsbehörden, zivil- und strafrechtliche Gutachten)
ƒ Supervision und Case Management bei kinder- und jugendpsychiatrischen
Fragestellungen
Für wen wir arbeiten
ƒ Kinder und Jugendliche von 5 bis 18 Jahre und ihre Familien, Eltern, Pflegefamilien, Institutionen und andere Bezugspersonen in Elternfunktion
ƒ Geistig behinderte Erwachsene, wenn sie kindlich abhängig sind
ƒ Behörden, welche mit Belangen des Kindeswohls betraut sind
KJPD1
KJPD: Aufsuchende Angebote
Multisystemische Therapie (MST)
Die multisystemische Therapie (MST) ist ein Angebot für Jugendliche mit Störungen des
Sozialverhaltens im Alter von 12 bis 17 Jahren. Mittels intensiver aufsuchender Therapie
werden Jugendliche in ihrem häuslichen Umfeld unter Einbezug ihrer Familie, der Schule
oder des Lehrbetriebs und des gesamten sozialen Umfeldes (Nachbarn, Freunde) nach
den Grundsätzen des lizenzierten MST-Konzepts behandelt. MST hat sich in zahlreichen
wissenschaftlichen Untersuchungen als hoch effektive und effiziente Therapieform für
Jugendliche mit Störungen des Sozialverhaltens erwiesen.
Ziele
ƒ
ƒ
ƒ
ƒ
ƒ
ƒ
ƒ
Vermeidung und Reduktion von psychiatrischen Hospitalisationen
Reduktion an Fremdplatzierungen
Reduzierte Rate an Delikten
Verbesserung der elterlichen Erziehungskompetenz
Steigerung der Sozialkompetenz des betroffenen Jugendlichen: Weniger negative
Kontakte zu Gleichaltrigen, verstärkte Kontakte zu prosozialen Gleichaltrigen,
Zunahme an positiven Freizeitaktivitäten (Förderung prosozialen Verhaltens)
Stärkung des Netzwerkes um die Familie (Verwandte, Nachbarn, Freunde) zur
Unterstützung der Eltern in ihrer erzieherischen Rolle
Verbesserte Leistungsbereitschaft in Schule/Ausbildung
Zuweisungskriterien
ƒ Störung des Sozialverhaltens
ƒ zwischen 12 bis 17 Jahre alt
ƒ Familiäres Bezugssystem, das für die Mitarbeit und Entwicklung offen ist
Ausschlusskriterien
ƒ Kein verfügbares elterliches Bezugssystem vorhanden
ƒ Zugrunde liegende psychiatrische Störung wie akute Psychose oder das Vorliegen
akuter Suizidalität oder Fremdgefährdung
ƒ Jugendliche Sexualtäter ohne delinquentes oder dissoziales Verhalten
ƒ Jugendliche mit tiefgreifenden Entwicklungsstörungen z.B. Autismus
ƒ Bei schwerer Drogenabhängigkeit, zusammen mit einer Störung des Sozialverhaltens, wird zunächst ein stationärer Entzug eingefordert
KJPD2
Home Treatment - Aufsuchende kinder- und jugendpsychiatrische Therapie/
Familientherapie
Ein Angebot für Familien in Überforderungs- und Krisensituationen wegen
psychiatrischer Erkrankung eines Kindes, Jugendlichen oder Elternteils.
Unser Angebot
ƒ Therapeutische Gespräche und Interventionen (Eltern, Kinder, ganze Familie)
ƒ Hilfestellungen in Erziehungsfragen
ƒ Unterstützung im Strukturieren der Familienarbeit (Tages-/Wochenablauf)
ƒ Begleitung im Kontakt zum Umfeld (Schule, Kindergarten, Behörde)
ƒ Hilfe im Umgang mit psychischer Erkrankung
Die Behandlung ist intensiv (ca. 1 –2 Besuche pro Woche) und dauert eine begrenzte
Zeit. Die individuellen Zielsetzungen jeder Familie werden in regelmässigen
Standortgesprächen überprüft.
Für wen wir arbeiten
Hometreatment ist ein Angebot für Familien mit Kindern von 0 bis 18 Jahren mit einer
psychiatrischen Diagnose gemäss ICD 10.
Diagnostik
Diagnostische Abklärungen vor Behandlungsbeginn werden vorausgesetzt. Bei Bedarf
diagnostische Ergänzungen und familiäre Verlaufsdiagnostik.
Unsere Behandlungsangebote
Hometreatment versucht im aufsuchenden Setting durch fokussierte Behandlung der
Beziehungen und Interaktionen innerhalb des familiären Systems die psychiatrische
Symptomatik von Kindern zu verbessern. Dieses Angebot wendet sich besonders an
Familien mit psychisch kranken Eltern oder wenn sich nicht aufsuchende
Behandlungsangebote als nicht ausreichend wirksam gezeigt haben.
Behandlungsdauer/Behandlungsplätze
Begrenzte Behandlungsdauer, wird je nach Fall individuell abgestimmt.
Ca. 15 bis 20 Behandlungsplätze.
KJPD2
KJPD: Frühe Kindheit
Stationäre Eltern-Kind-Behandlung
Es handelt sich hierbei um ein neuartiges Behandlungsangebot der PDT im Bereich
Psychotherapie in Zusammenarbeit mit der Klinik für Kinder und Jugendmedizin des
Kantonsspitals Münsterlingen.
Integriert in die Psychotherapiestation F bieten wir seit Mai 2007 eine stationäre Eltern-KindBehandlungseinheit an für psychisch kranke Mütter bzw. Väter mit ihren Kleinkindern im Alter von
0 – 5 Jahren. Neuartig ist an dem Behandlungsangebot, dass es sowohl die Diagnostik und
Therapie des erkrankten Elternteils, als auch des Kindes und der Eltern-Kind-Interaktion
beinhaltet. Die Behandlung wird durch alle drei beteiligten Fachdisziplinen (Kinder- und
Erwachsenenpsychiatrie und -psychotherapie und Pädiatrie) im Rahmen einer integrierten
Behandlungsplanung durchgeführt.
Unser Angebot
Für den psychisch erkrankten Elternteil:
Gesprächstherapien (Einzel-, Paar-, Familien-, Gruppentherapie)
ƒ Kreativtherapien (Bewegungs-, Gestaltungs-, Musiktherapie in Gruppen und Einzel)
ƒ Entspannungsverfahren
ƒ Medizinische Behandlung inklusive psychopharmakologische Therapie
ƒ Sozialarbeiterische Beratung und Begleitung
ƒ Milieutherapie
ƒ Behandlung nach traditionell chinesischer Medizin (TCM) – Akupunktur, TuiNa-Massage
ƒ Sport
Je nach Störungsbild sowie individueller Problemstellung kann das Therapieangebot um weitere
Therapiemassnahmen erweitert werden.
Für das Kind
ƒ Spieltherapie
ƒ Kreativtherapien (Musiktherapie, je nach Alter auch Bewegungstherapie)
ƒ Fördertherapien (z.B. Ergotherapie, Physiotherapie)
Für die Eltern-Kind-Interaktion
ƒ Eltern-/Kind-Therapie
ƒ Familientherapie (Paartherapie)
ƒ Eltern-Kind-Gruppentherapien (Musiktherapie, je nach Alter auch Bewegungstherapie)
Für wen wir arbeiten
Wir nehmen Mütter bzw. Väter mit psychischen Störungen und deren Kleinkinder im Alter von 0
bis 5 Jahren auf.
Behandlungsdauer und -plätze
Die Behandlungsdauer wird individuell festgelegt. Die Station verfügt über 5 Eltern-KindBehandlungsplätze.
KJPD3
Kleinkindambulatorium (0 bis 5 Jahre)
Für Kleinkinder von 0 bis 5 Jahre mit Verhaltensauffälligkeiten oder psychischen Problemen. Wir
bieten für jedes angemeldete Kleinkind eine kinderpsychiatrisch – pädiatrische Abklärung und,
bei entsprechender Indikation, spezifische Therapie-angebote.
Diagnostik
ƒ Kinderpsychiatrische Abklärung
ƒ Erstgespräch zur Erfassung der Problematik
ƒ Persönliche Anamnese des Kindes
ƒ Familienanamnese
ƒ Testpsycholog. Abklärung (Entwicklungstests, Intelligenztests, projektive Tests)
ƒ diagnostisches Spiel
ƒ Verhaltensbeobachtung
ƒ Interaktionsbeobachtung
Therapieangebote
ƒ Beratungsgespräche
ƒ Spieltherapie
ƒ Eltern-Kind-Interaktionstherapie
ƒ Familientherapie
ƒ Hometreatment
ƒ Einleitung von Fördermassnahmen (bspw. Ergotherapie, Logopädie, HPF, etc.)
ƒ Case- Management
ƒ Enge Zusammenarbeit mit anderen Fachstellen
Für wen wir arbeiten
Wir untersuchen und behandeln alle Kinder von 0-5 Jahren, die Verhaltensauffälligkeiten,
psychosomatische Symptome oder psychische Erkrankungen aufweisen. Wir legen grossen
Wert auf den Einbezug der Eltern und des erweiterten Umfeldes.
KJPD3
KJPD: Stationäre und teilstationäre Angebote
Tagesklinik KJPD
Ein Behandlungsangebot für Kinder und Jugendliche mit emotionalen Störungen sowie
Verhaltens- und Entwicklungsstörungen.
Unser Angebot
Ein Team von Fachleuten - Ärzte und Psychologen, Sozialpädagogen, Lehrer und
Heilpädagogen – kümmert sich um die Kinder. Im therapeutisch gestalteten Umfeld
erfährt das Kind Halt und Schutz und erhält so die Möglichkeit, neue Erfahrungen zu
machen und andere Verhaltensweisen zu lernen. Gruppentherapie und
Gruppenerfahrung sind ein wichtiger Pfeiler der Behandlung ebenso die enge
Zusammenarbeit mit den Eltern.
Das Grundkonzept ist psychoanalytisch und multimodal, d.h. medikamentöse,
familientherapeutische, kognitiv - verhaltenstherapeutische Methoden finden je nach Alter
und individueller Besonderheit ebenso Anwendung wie Bewegungstherapie,
Entspannungsverfahren und andere Methoden.
Kinder und Jugendliche mit geistiger Behinderung, schwerer Verwahrlosung, akuten
Drogenproblemen, akuten Psychosen und Suizidalität können in der Tagesklinik nicht
behandelt werden. Mit den zuweisenden, nachbehandelnden und nachbetreuenden
Stellen wird eine enge Zusammenarbeit gepflegt.
Behandlungsrahmen
Die Kinder und Jugendlichen sind wochentags von 8.00 - 16.00 Uhr in der Tagesklinik.
Sie haben Therapien, Schule und Förderstunden, essen zusammen zu Mittag und haben
auch Zeit für Sport und Spiel. Sie werden mit Sammeltaxis gebracht und abgeholt oder
fahren mit den öffentlichen Verkehrsmitteln. Die Behandlung dauert zwischen drei
Monaten und maximal zwei Jahren, wobei die durchschnittliche Aufenthaltsdauer unter
einem Jahr liegt. Die Tagesklinik ist während 6 Wochen im Jahr geschlossen.
Behandlungsplätze
Kinder von 4 bis 7 Jahren: 6 Plätze im Haus Lutz 1
Kinder von 8 bis 12 Jahren: Je 6 Plätze in zwei Gruppen im Haus Winnicott
Jugendliche von 12 bis 18 Jahren: 6 Plätze im Lutz 2
KJPD4
Liaisondienst Klinik für Kinder und Jugendliche
Kinder- und Jugendpsychiatrischer Liaisondienst mit der Klinik für Kinder und
Jugendliche Münsterlingen. Die ganzheitliche Behandlung von Kindern und Jugendlichen
im Hinblick auf ihr körperliches und seelisches Wohl erfolgt in enger Zusammenarbeit
zwischen Kinder- und Jugendmedizin und Kinder- und Jugendpsychiatrie. Wir legen
dabei grossen Wert auf den familiären, sozialen und kulturellen Kontext.
Unser Angebot
ƒ Stationäre Kriseninterventionen bei psychischen und psychosomatischen
Erkrankungen
ƒ Stationäre psychiatrische Diagnostik und Behandlung
ƒ Tagesaufnahmen zur psychiatrischen Diagnostik und Behandlung
ƒ Eltern- und Familienberatung während des Aufenthaltes und Weiterbetreuung
nach der Entlassung
ƒ Interdisziplinäre Zusammenarbeit und Gutachten bei Kinderschutzfragen
ƒ Konsiliardienst für die Erwachsenenmedizin
ƒ Case-Management bei komplexen sozialpsychiatrischen Fragestellungen
In regelmässigen Teamsitzungen wird die Art der Behandlung individuell festgelegt und
laufend angepasst. Eltern- und Familiengespräche sind ein wichtiger Teil der
Behandlung. Team: Kinder- und Jugendärzte, Pflegedienst, Kinder- und Jugendpsychiater und –Psychologen, Spitalpädagoginnen.
Auch im Rahmen einer ambulanten Behandlung in der Klinik für Kinder und Jugendliche
bietet der Liaisondienst kinder- und jugendpsychiatrische Unterstützung an.
KJPD4
Herunterladen
Explore flashcards