Stoff für die 1. Schularbeit am 29.10.2013 – 4E

Werbung
Stoff für die 1. Schularbeit am 29.10.2013 – 4E
•
Zahlenverständnis
◻ Ich weiß was natürliche Zahlen sind
◻ Ich weiß was ganze Zahlen sind
◻ Ich weiß was rationale Zahlen sind
◻ Ich weiß was irrationale Zahlen sind
◻ Ich weiß was reelle Zahlen sind
◻ Ich kann eine Zahl den entsprechenden Zahlenmengen zuordnen
◻ Ich kann Zahlenmengen (Intervalle) auf einer Zahlengerade veranschaulichen
◻ Ich kenne die Schreibweise für Intervalle und kenne die Bedeutung der verwendeten
Symbole
◻ Ich weiß, welchen Unterschied ein Kleiner bzw. ein Kleiner-Gleich Zeichen bewirken
◻ Ich kann Wurzeln mit dem Taschenrechner berechnen
◻ Ich beherrsche das teilweise Wurzelziehen
◻ Ich weiß, dass ich Multiplikationen und Divisionen von Wurzelausdrücken unter eine
einzige Wurzel schreiben darf
•
Ebene Figuren
◻ Ich kenne die Eigenschaften von Quadrat, Raute, Rechteck, Parallelogramm, Deltoid,
Trapez und Dreieck
◻ Ich kann von diesen Figuren den Umfang und den Flächeninhalt berechnen
◻ Ich kann diese Figuren konstruieren
◻ Ich kann die Fläche von Objekten berechnen, die aus diesen Figuren zusammengesetzt
sind
◻ Ich kann ein regelmäßiges Vieleck konstruieren
◻ Ich weiß wie viele Symmetrieachsen und welche Summe der Innenwinkel ein
regelmäßiges Vieleck hat
◻ Ich kenne den Satz von Thales
◻ Ich kann mithilfe des Satzes von Thales rechtwinklige Dreiecke konstruieren
◻ Ich kann mithilfe des Satzes von Thales begründen, dass ein Dreieck rechtwinklig ist
•
Terme
◻ Ich weiß was ein Term ist
◻ Ich kann einzelne Glieder eines Terms addieren, subtrahieren, multiplizieren und
dividieren
◻ Ich kann Klammern auflösen, wenn diese mittels Addition, Subtraktion oder
Multiplikation in einen Term eingebettet sind
◻ Ich kann zwei Klammern miteinander multiplizieren
◻ Ich kann aus einem Term mit mehreren Gliedern einen gemeinsamen Faktor
herausheben
◻ Ich kann zu Termumformungen eine Probe machen
◻ Ich kann Terme zur Berechnung von Größen (Umfang, Fläche, …) aufstellen und
vereinfachen
◻ Ich kenne die binomischen Formeln und kann diese anwenden
◻ Ich weiß was Gleitkommazahlen sind
◻ ich kann von der Dezimalzahlenschreibweise in die Gleitkommaschreibweise
umwandeln und umgekehrt
•
Die Satzgruppe des Pythagoras
◻ Ich kenne den Satz des Pythagoras – mit den Bezeichnungen Katheten und Hypotenusen
◻ Ich kann den Satz des Pythagoras verwenden, um fehlende Größen in Objekten zu
berechnen (Quadrate, Rechtecke, Dreiecke, Trapeze, Koordinatensystem, …)
◻ Ich kann aus dem Satz des Pythagoras gewonnene Formeln umformen
◻ Ich kenne den Höhen- und die Kathetensätze
◻ Ich kann den Höhen- und die Kathetensätze anwenden um fehlende Längen von
Objekten zu berechnen
◻ Ich weiß, dass ich um den Satz des Pythagoras bzw. Höhen- und Kathetensätze
anwenden zu können, ein rechtwinkliges Dreieck brauche
Wie immer kann es natürlich auch sein, dass die Angabe eines Beispiels als Text und eingebettet in
ein realitätsnahes Beispiel vorliegt.
Herunterladen
Explore flashcards