Du hast da was an der Mütze

Werbung
www.tierschutzbund.de
LEIDEN FÜR DEN LUXUS
Pelztiere - Leiden für den Luxus
Kaufen Sie keinen Pelz!
Fotos: Otwarte Klatki
Foto: DTSchB / M. Marten
Foto: Nettverk for dyrs frihet
Nach wie vor werden Jahr für Jahr weltweit Millionen Tiere für
Pelzmode getötet. Viele sterben qualvoll in Fallen, die meisten
werden unter schlimmsten Bedingungen in Farmen gezüchtet. In
YLHO ]X HQJHQ 'UDKWNl¿JHQ YHJHWLHUHQ VLH YRU VLFK KLQ ELV VLH YHU
JDVW ZHUGHQ RGHU GXUFK (OHNWURVFKRFNV GHQ 7RG ¿QGHQ ± DXFK LQ
Deutschland. Hier werden selbst die wenigen Verbesserungen in der
Haltung, die bisher gesetzlich vorgeschrieben wurden, in der Realität
nicht umgesetzt.
In Deutschland gibt es noch zehn Nerzfarmen. In anderen europäischen
Ländern, wie Großbritannien oder Österreich, ist die Pelztierhaltung
verboten. Wir fordern die Bundesregierung auf, diesem Vorbild zu
folgen und das Leiden der Pelztiere endgültig zu beenden.
Über die Hälfte ihrer Umsätze macht die europäische Pelzindustrie
mit Accessoires aus Fell: Bommel an Mützen, Besatz an Schuhen
oder Mantelkrägen. Da Echtfell zum Teil genauso billig herzustellen
LVWZLH.XQVWIHOO¿QGHQVLFKLP+DQGHODXFKYLHOH)lOVFKXQJHQXQG
Täuschungen auf Grund mangelhafter Kennzeichnung. Kaufen Sie
deswegen keine Produkte aus Fell bzw. mit Fellbesatz!
www.tierschutzbund.de
Weitere Infos: Deutscher Tierschutzbund e.V. · In der Raste 10 · 53129 Bonn
Herunterladen
Explore flashcards