2481 TW GBG VDI-Fachbereich Architektur

Werbung
© Artur Bogacki – Fotolia.com
VDI-FACHBEREICH ARCHITEKTUR
VDI-Gesellschaft Bauen und Gebäudetechnik
Nur gemeinsam –
integral und nachhaltig

Architekten und Ingenieure als
Kompetenzteam

Interdisziplinäre Planung

Frühe Planungs- und Kostensicherheit

Optimale technische Lösungen

Qualitätssteigerung und Risikominimierung

Integration von Lebenszykluskosten
© arsdigital - Fotolia.com
Bei der Entwicklung nachhaltiger und zukunftweisender Gebäude
ist es hinsichtlich der vielfältigen und komplexen Anforderungen
und Zusammenhänge heute mehr denn je erforderlich, von Projektbeginn an architektonische, energetische, gebäude- und fassadentechnische sowie wirtschaftliche Aspekte gleichermaßen zu betrachten. Die Lösung liegt im integralen Planungsteam, bei dem bereits in
der frühen Projekt-/Planungsphase Architekten gemeinsam mit den
Fachingenieuren ein integrales und nachhaltiges Gebäudekonzept
entwickeln. Die bedarfs- und zielorientierte Entwicklung und Ausführung des Projektes schafft durch die integrale Planung dabei eine
sehr frühe Planungs- und Kostensicherheit und dadurch insbesondere auch für Bauherren und Investoren einen eindeutigen Mehrwert.
Genau diese Botschaften sind es, für die der Fachbereich Architektur
mit seiner Arbeit einsteht.
Schon jetzt leben mehr als 50 % der Menschheit in Städten. 2030
werden es 60 % sein. Wenn es nicht gelingt die komplexen Stadtstrukturen nachhaltig und energieeffizient zu gestalten, wird
die Menschheit ihre grundlegenden Bedürfnisse zukünftig nicht
befrieden und den Erhalt der Lebensgrundlagen nicht bewerkstelligen können. Aus diesem Grund soll es im VDI bei den Themen zur
integralen Planung von Gebäuden nicht allein bleiben. Der VDI hat
das Potential viele Fachdisziplinen, die an dem Thema beteiligt sind,
zusammen zu führen. Federführend hat der Fachbereich Architektur sich dieses Themas angenommen. In Zusammenarbeit mit allen
anderen Fachdisziplinen zum Thema und in Kooperation mit dem
Bund Deutscher Architekten (BDA) und der Deutschen Gesellschaft
für Nachhaltiges Bauen (DGNB) soll mit gezielten Veranstaltungen
und fachlich/politischen Beiträgen für das Thema weiter sensibilisiert werden.

MegaCities, Landflucht
SmartCity, EcoCity
Ressourcen, Energie, Umwelt
Infrastruktur, Mobilität, Verkehr
Nachhaltige Gebäude – Bausteine der Stadt
© stefan137 - Fotolia.com
Unsere Zukunft wird in den
Städten entschieden
Wir nehmen Stellung
Der Beitrag von Architekten und Ingenieuren zu technologischer
Innovation ist unverzichtbar für eine nachhaltige Entwicklung unserer Lebensräume, neue Arbeitsplätze, sichere Energieversorgung
und einen schonenden Umgang mit natürlichen Ressourcen. Als
Sprecher der Ingenieure setzen wir uns für eine Politik ein, in der
sich das enorme Innovationspotenzial der Ingenieure voll entfalten
kann. Im Rahmen von parlamentarischen Veranstaltungen, Studien,
Stellungnahmen und in Hintergrundgesprächen vermitteln wir
Technikwissen, das zur Vorbereitung politischer Entscheidungen
unmittelbar relevant ist, und fungieren als Ratgeber – auf nationaler
wie europäischer Ebene.

parlamentarische Veranstaltungen

Studien

Stellungnahmen

Memoranden

Hintergrundgespräche
Wir setzen Regeln
Der Fachbereich Architektur gibt Antworten auf die Herausforderungen, die durch gesellschaftliche und klimatische Veränderungen
an die Entwicklung unserer Bauwerke und Städte gestellt werden.
Ein hilfreiches Instrument zum Transfer von Technik und Wissen
sind dabei die VDI-Richtlinien, die interdisziplinär mit allen am Bau
beteiligten Fachleuten – Architekten, Bauingenieure, Ingenieure der
Technischen Gebäudeausrüstung (TGA) und Facility-Manager etc. –
entwickelt werden. Konkret arbeitet der Fachbereich Architektur an
Richtlinienprojekten zu den Themen Fassadentechnik, Barrierefreie
Lebensräume, Technikzentralen und Gebäudeenergetik.
VDI-Richtlinien…
… fördern Innovationen
… unterstützen die deutsche Wirtschaft
… geben Hilfestellung für die Fachwelt
… schaffen Sicherheit und Vertrauen
… beschreiben den Stand der Technik
… unterstützen die deutsche Normenstrategie
Nachwuchs ist unsere Zukunft
© goodluz – Fotolia.com
Früh die Begeisterung für technische Zusammenhänge wecken –
das ist eines der Hauptziele des VDI. Um diesem Ziel Rechnung
zu tragen und gleichzeitig die interdisziplinäre Ausrichtung von
Ingenieuren voranzutreiben organisiert der Fachbereich Architektur
jährlich einen Studierendenwettbewerb. Mit wechselnden Themenschwerpunkten dreht sich bei den Wettbewerben alles um die
„integrale Planung“. Die Projektteams sollen aus drei bis vier
Studierenden bestehen und idealerweise die Studiengänge, Architektur, Bauingenieurwesen, Technische Gebäudeausrüstung (TGA) und
Facility-Management repräsentieren.
Gemeinsam eine Einheit bilden
Der Fachbereich Architektur steht mit dem Bund Deutscher
Architekten (BDA) und der Deutschen Gesellschaft für Nachhaltiges
Bauen (DGNB) in einer engen Kooperation. So werden gemeinsam
Themen wie integrale Planung, nachhaltige Stadtentwicklung, und
Nachwuchsförderung bearbeitet.
© pressmaster – Fotolia.com
Als ein erstes Arbeitsergebnis hat der VDI zusammen mit der DGNB
einen Sonderdruck mit VDI-Richtlinien im DGNB Zertifizierungssystem herausgegeben. Gemeinsam organisieren BDA, DGNB und
VDI den jährlich stattfindenden Studierendenwettbewerb.
Weitere Informationen erhalten Sie unter:
1.2013/2.000
VDI Verein Deutscher Ingenieure e.V.
VDI-Fachbereich Architektur
Postfach 10 11 39
40002 Düsseldorf
Telefon: +49 211 6214-577
E-Mail: [email protected]
Internet: www.vdi.de/architektur
Herunterladen
Explore flashcards