Harry – gefangen in der Zeit - deutsch lernen | dw.com

advertisement
Harry – gefangen in der Zeit
Begleitmaterialien
Folge 058 – Grammatik
Echte und unechte reflexive Verben mit Akkusativ und Dativ (Wiederholung)
Du kennst schon reflexive Verben.
Beispiel:
Ich wasche mich.
Bei echten reflexiven Verben ist das Reflexivpronomen ein fester Bestandteil des Verbs. Echte reflexive Verben erkennst du daran, dass
das Reflexivpronomen nicht weggelassen und nicht durch ein anderes Pronomen oder Nomen ausgetauscht werden kann.
Beispiel:
Entspannen Sie sich!
Ich möchte mich entspannen.
Bei unechten reflexiven Verben ist das Reflexivpronomen ein Objekt. Hier kann das Pronomen durch andere Ergänzungen
ausgetauscht werden. Das Verb "waschen" verlangt zum Beispiel ein Akkusativobjekt. Wenn man nicht etwas oder jemand anderen
wäscht, sondern sich selbst, verwendet man das Reflexivpronomen.
mit Substantiv oder Personalpronomen
Ich wasche den Pullover.
Ich wasche ihn.
mit Reflexivpronomen
Ich wasche mich.
Er wäscht sich.
Seite 1/3
Deutsch zum Mitnehmen
www.dw.com/harry
 Deutsche Welle
Harry – gefangen in der Zeit
Begleitmaterialien
Reflexivverben mit zwei Objekten
Unechte reflexive Verben, die noch ein zusätzliches Akkusativobjekt haben, verlangen das Reflexivpronomen im Dativ.
Reflexive Verben mit einem Objekt:
Akkusativobjekt
Ich wasche mich.
Ich ziehe
mich
an.
Reflexive Verben mit zwei Objekten:
Dativobjekt
Ich wasche mir
Ich ziehe
mir
Akkusativobjekt
das Gesicht.
eine Badehose
an.
Deklination
Die Formen des Reflexivpronomens entsprechen denen des Personalpronomens. Es gibt nur in der 3. Person Singular und Plural eine
eigene Form: Sie lautet in allen Fällen "sich":
Ich wasche
Du wäschst
Er/Sie/Es wäscht
Wir waschen
Ihr wascht
Sie waschen
Akkusativ
mich.
dich.
sich.
uns.
euch.
sich.
Ich wasche
Du wäschst
Er/Sie/Es wäscht
Wir waschen
Ihr wascht
Sie waschen
Dativ
mir
dir
sich
uns
euch
sich
die Hände.
die Hände.
die Hände.
die Hände.
die Hände.
die Hände.
Seite 2/3
Deutsch zum Mitnehmen
www.dw.com/harry
 Deutsche Welle
Harry – gefangen in der Zeit
Begleitmaterialien
Mehr:
Es gibt auch einige echte und unechte reflexive Verben, die das Reflexivpronomen immer im Dativ verlangen. Bei diesen Verben kann
das Reflexivpronomen nie im Akkusativ stehen.
Beispiele:
Ich merke mir das Passwort.
Ich mache mir Sorgen.
Ich wünsche mir…
Ich kann mir denken/vorstellen, dass …
Ich gebe mir Mühe.
Seite 3/3
Deutsch zum Mitnehmen
www.dw.com/harry
 Deutsche Welle
Herunterladen