PPT_AW2016 VORLAGE Masterfolien

Werbung
BAUSTOFF-INNOVATIONEN AUS
UNGARN
NEW MATERIALS
MAG. JÜRGEN SCHREDER, AUSSENWIRTSCHAFTSCENTER BUDAPEST
ZUKUNFTSWEISENDE BAUSTOFF-INNOVATIONEN: WELCHE GRUNDLEGENDEN
LEITSÄTZE UND ANSPRÜCHE WERDEN ERFÜLLT?

Energieeffizienz


Tragbare Entwicklung



Wiederverwertung von Altstoffen
alternative Materialien
Kostenpunkt



wachsender Bedarf an energiesparenden Lösungen
Leistungsstarke Billigalternativen
optimiertes Preisleistungsverhältnis
Wettbwerbsfähigkeit


funktionsfähige und leistungsstarke Alternativen
vom Kunden geschätzte Lösungen
powered by:
2
ISOLIERMATERIAL AUS ABFALL-GEFLÜGELGEFIEDER
(BERN ÉPÍTŐ ZRT., EU PCM KFT.)


jährlich ca. 10.000 Tonnen Geflügelgefieder  etwa
90% Abfall
5 Firmen mit gemeinsamen F&E-Bemühungen
Über 1.500 Versuche und Tests
Endprodukt enthält zu 90% Gefieder + 9 Additive (z.B.
Polifarbe)
Sehr gute Wärmedämmqualität bei hohem Umwelt- und
wirtschaftlichen Nutzen
Kurz vor Serienproduktion





etwa 10% des ungarischen Marktes (ca. 1,5-2 Mio. m2
Wandfläche) könnten durch Gefiederpaneele ersetzt
werden
ähnliches Potential auch in Österreich

powered by:
3
WANDPUTZ MIT VERÄNDERBAREM AGGREGATZUSTAND
ALS KÜHLLÖSUNG (LASSELSBERGER-KNAUF)

Material mit latenter Wärmespeicherfähigkeit (durch
schwankenden Aggregatzustand)
enormer Unterschied in der gespeicherten Energiemenge
zwischen flüßigem und festem Zustand
Material entzieht seiner Umgebung während des
Schmelzens Energie/Wärme und kühlt ab



LB-Knauf Wandputz
Paraffine in Mikrometergröße mit Schmelzpunkt auf ca.
23 bis 26 Grad (entwickelt von BASF) als Additive für den
Wandputz  in kleine Kapseln gefüllt
Wärmespeicherkapazität bei ca. 1 cm Dicke: 60-70 Wh
Additive werden bei sinkender Temperatur (z.B. Nachts)
wieder fest (Ausgangslage)
Da der Schmelz- und Versteifungsprozess in den Kapseln
abläuft, wird der Wandputz nicht beeinträchtigt (z.B.
keine sichtbaren Risse, etc.)




powered by:
4
GLASSCHAUMGRANULATE AUS ALTGLAS (ENERGOCELL)


3% des Gesamtabfalls ist Glas (etwa 76.000 Tonnen)
Wiederverwertung von Glas in Ungarn derzeit bei 47%
(EU-Ziel 60%)

Februar 2017 eröffente Ungarns erste
Glasschaumfabrik in Debrecen
aktuell können dort jährlich ca. 12.000 Tonnen Glas bei
hoher Temperatur zu Isolierschaum verarbeitet werden
Konzept ausschließlich ungarische Technologie
binnen 3-4 Jahren soll eine Kapazitätserweiterung
erfolgen  Verarbeitung von ca. 40-50.000 Tonnen Glas




powered by:
Glasschaum bewährt und in Westeuropa, u.a. für
Passivhäuser
Bodenisolierung von Gebäuden, Industrieeinrichtungen
Kühlhäuser, Montagehallen, Gründächer
Sport- und Eisbahnen
Straßen- und Schienenbau, Lärmschutzwände





5
Über Ihre Fragen freuen wir uns!
Mag. Jürgen Schreder
AUSSENWIRTSCHAFTSCENTER Budapest
T +43 (0)5 90 900/4318
E [email protected]
W wko.at/aussenwirtschaft/hu
6
Herunterladen
Explore flashcards