Eiweiss-Differenzierung im Urin

Werbung
ANALYTICA MEDIZINISCHE LABORATORIEN AG
EIWEISS-DIFFERENZIERUNG IM URIN
Bestimmung des Urinprotein-Profils anhand von Markerproteinen
Laborinformation
Ein Leitsymptom der meisten Nierenerkrankungen ist die vermehrte Ausscheidung von
Proteinen im Urin. Der frühzeitige Nachweis einer beginnenden Nephropathie wie z. B. bei
Diabetes mellitus oder arterieller Hypertonie ist sowohl für die Behandlung der
Grunderkrankung als auch deren Prognose von entscheidender Bedeutung.
Zur Erfassung von geringen Proteinurien sind die in der Praxis verwendeten Teststreifen zu
wenig empfindlich. Ebenso die Urin-Elektrophorese, die zwar eine Einteilung der Proteinurien
zulässt, aber weder genug sensitiv ist noch eine quantitative Bestimmung der verschiedenen
Proteinfraktionen ermöglicht.
Zur Einteilung der verschiedenen Proteinurien eignet sich die Bestimmung der Markerproteine
besser (s. Abb.). Deshalb bestimmen wir anstelle der Urin-Elektrophorese die Markerproteine
quantitativ.
Proteinurie-Muster
Glomerulär
Tubulär
Mischproteinurie
Selektiv: nur Albumin
α1-Mikroglobulin
Albumin (+ IgG)
α1-Mikroglobulin
Nicht-selektiv: Albumin + IgG
Frühstadium diabetische,
hypertensive Nephropathie
Frühphase einer LupusNephritis
orthostatische Proteinurie
Stress-Proteinurie
interstitielle Nephritis
(Analgetika)
Pyelonephritis
nephrotoxische Substanzen
Spätstadium diabetische,
hypertensive Nephropathie
Myelomniere
nephrotisches Syndrom
Zusammenfassend empfehlen wir die quantitative Bestimmung der Markerproteine, weil
1. diese sensitivere Indikatoren einer beginnenden Proteinurie sind als das
Gesamteiweiss.
2. dadurch frühzeitig die Einteilung in eine glomeruläre (selektiv bzw. nicht-selektiv),
tubuläre oder gemischte Proteinurie möglich wird.
3. das Erscheinen erhöhter α1-Mikroglobulin-Werte einen wichtigen Hinweis auf eine
kritische Verschlechterung der Nierenfunktion liefert.
4. sie bei chronischer Niereninsuffizienz bzw. nephrotischem Syndrom eine Verlaufsbeurteilung der Proteinurie erlauben und auch prognostische Ausagekraft haben.
Cave Für den Nachweis von freien Leichtketten empfehlen wir deren Bestimmung im
Serum, da sie eine höhere Sensitivität aufweist als die Bestimmung der BenceJones-Proteine im Urin!
Material
Spontanurin (am besten 2. Morgenurin) oder 24-Stundenurin
Preis
Marker
Eiweiss gesamt
Albumin
α1-Mikroglobulin
IgG
Kreatinin
Auskunft
Dr. med. P. Staub, Dr. phil. II A. Elisa, Dr. med. J. Mosimann
Dr. sc. nat. A. Mühlebach, Dr. med. N. Shayanfar, Dr. med. G. Printzen
Juni 2007
Methode
Turbidimetrie
Immunturbidimetrie
Nephelometrie
Nephelometrie
Photometrie
Taxpunkte
9
25
25
30
9
Tarifposition
8492.01
8008.00
8017.01
8319.00
8387.01
Herunterladen
Random flashcards
Laser

2 Karten anel1973

Literaturepochen

2 Karten oauth2_google_55780ed8-d9a3-433e-81ef-5cfc413e35b4

Erstellen Lernkarten