BR9550DSGER Albumin mit DLS und ELS

Werbung
BR 9550DSGER
APPLIKATION
Partikeltechnologie
Analyse von Albumin mit dynamischer (DLS)
und elektrophoretischer (ELS) Lichtstreuung
Albumin:
Ergebnisse:
Albumin gehört wie andere Globuline zur Gruppe der
globulären Proteine. Es hat im Organismus die Aufgabe,
Wasser im Blut zu binden und damit den kolloidosmotischen Druck aufrecht zu erhalten. Albumin in seinen verschiedenen Herkunftsformen
besteht aus ca. 580-590 Aminosäuren mit einem Gesamtmolekülgewicht von 66-69 kDa.
Der isoelektrische Punkt liegt
bei pH 4.7 (25°C).
Die in den Abbildungen 1 und
2 gezeigten Ergebnisse belegen
die gute, reproduzierbare Messung
von Albumin. Die dynamische Streulichtmessung ermittelt
reproduzierbar innerhalb von 60 s einen mittleren
Durchmesser von 8.2 nm, was einem Molekulargewicht von ca. 68 kDa entspricht. Das Zetapotential
der Probe (pH=6,9) liegt bei - 20 mV. Abildung 3 zeigt
die Titrationskurve zur automatischen Ermittlung des
isoelektrischen Punktes mit Hilfe des Autotitrators
(DelsaTMNano C)
Analyse:
Zur Messung von BSA (bovine serum albumin) wurde das
Zusammenfassung:
Delsa™Nano C verwendet. Das Delsa™Nano C bestimmt
Für eine exakte Ermittlung der Größe eines Proteins das Molekulargewicht über die dynamische Lichtstreuung,
sowie ein schnelles Screening des Zustandes (Monowobei ein Detektionswinkel von 165° die Messung auch von
mer, Dimer) Ist das Delsa™Nano C ideal geeignet. Auch
hochkonzentrierten Proben ermöglicht. Das Molekulargedurch die Aussagen zum Ladungsverhalten lassen wicht kann im Bereich von
sich wichtige Rückschlüsse Größenbestimmung
von BSA
(Auswertung nach Kumulantenmethode)
1•10 3 - 3•107 Da bestimmt werden.
auf den Zustand des ProDie Ermittlung des Zetapotentials
teins ermitteln. Darüber bzw. des isoelektrischen Punktes
hinaus lassen sich über erfolgt mit dem gleichen Gerät über
die Veränderung der
die elektrophoretische Lichtstreuung
Grösse in Abhängigkeit durch zusätzliches Anlegen eines
von der Temperatur die elektrischen Feldes.
Schmelzpunkte diverser
Abb. 1
Messbedingungen:
Die gekühlten Proben, die in einer Konzentration von
50 mg/ml vorliegen, werden auf 20°C gebracht und dann
über einen 0,1 µm Whatman-Spritzenfilter filtriert. Zur
Messung der Größenverteilung werden 20 µl der Probe unverdünnt in die „Small Volume Cell“ gegeben.
Die Messzeit beträgt ca. 140 s und die Messungen
wurde 3 mal bei einer Messtemperatur von 25°C wiederholt. Die Zetapotentialmessung wird in der Durchflusszelle in Kombination mit dem Delsa™Nano-Autotitrator
durchgeführt. Dabei wird eine Spannung von 60 V an der
Messzelle angelegt, aus der sich ein elektrisches Feld von
15, 65 V/cm ergibt. Die Auswertung erfolgt nach Smoluchowski.
Zetapotentialbestimmung von BSA
(pH= 6,9 ; T=25°C)
Abb. 2
Proteine bestim-
men.
Bestimmung des isoelektrischen Punktes mittels
automatischer Titrationskurve (DelsaTMNano AT)
Abb. 3
Beckman Coulter GmbH
Europark Fichtenhain B13, 47807 Krefeld, Telefon 02151 333-625, Fax 02151 333-631, partikeltechnologie@beckmancoulter.com
Herunterladen
Random flashcards
lernen

2 Karten oauth2_google_6c83f364-3e0e-4aa6-949b-029a07d782fb

Literaturepochen

2 Karten oauth2_google_55780ed8-d9a3-433e-81ef-5cfc413e35b4

Erstellen Lernkarten