Merkblatt Stoffwechsel-Entgleisungen

Werbung
Naturheilpraxis Beatrice Habereder
Schillerstraße 33
93138 Lappersdorf
Tel. 0941/2984750
Merkblatt
Stoffwechsel-Entgleisungen
Sie leiden an einer Stoffwechsel-Störung. Das bedeutet, dass Ihr Körper seine
Nahrung, Hormone oder Enzyme nicht mehr richtig oder ausreichend zur
Verfügung stellen kann. Somit kann ein reibungsloser Ablauf der
Körperfunktionen nicht mehr stattfinden. Ihr Stoffwechsel ist aufgrund der
aufgezeigten Ursachen entgleist – und das nicht erst seit gestern, sondern seit
Monaten oder sogar Jahren. Wenn Sie die Gründe für diese StoffwechselEntgleisung beseitigen, hat Ihr Organismus wieder eine Chance seine Energien
dorthin zu lenken, wo es die Natur vorgesehen hat. Das bedeutet, dass Enzyme,
Hormone, Vitalstoffe usw. wieder optimal produziert bzw. genutzt werden
können. Somit kann Ihr Körper im Laufe der Zeit ausheilen.
Meistens ist es nicht allein damit getan, die Ursachen der Krankheitsentstehung
zu beseitigen. Der Organismus hat schon viel zu lange kompensieren bzw.
umleiten müssen. Eine gute Möglichkeit dem Körper Reize zu setzen, um sich zu
regenerieren, sind die für Sie persönlich abgestimmten Medikamente, Mineralien
und Vitamine. Diese sollten Sie auch konsequent über den verordneten Zeitraum
einnehmen. Je entgleister Ihr Stoffwechsel ist, desto länger dauert es auch bis
sich der Organismus regeneriert. Dies bedingt, dass Sie konsequent an sich
arbeiten.
Eine weitere große Hilfe um die Regeneration zu beschleunigen, ist das Lenken
mit Nahrung – also das direkte Eingreifen in Ihren Stoffwechsel, um die
Verdauungs- und Ausscheidungsorgane zu entlasten. Dadurch können sich die
belasteten Organe wieder viel schneller auf ihre ursprünglichen Aufgaben
besinnen.
Hierzu einige Tipps:






Essen Sie mindestens 3 – 5 mal täglich Obst und Gemüse. Sollten Sie dies
nicht schaffen, können hochwertige Nahrungsergänzungsmittel kurzfristig
unterstützen (Sprechen Sie mich diesbezüglich an).
Essen Sie möglichst keine Süßigkeiten (Zucker) und trinken Sie keinen
Alkohol.
Weichen Sie nicht auf chemisch hergestellte Süßungsmittel aus (z.B.
Aspartam).
Reduzieren Sie radikal Kaffee und schwarzen Tee. Grüner Tee in Maßen ist
ok.
Erhöhen Sie ihre Trinkmenge (möglichst stilles Wasser und Kräutertees).
Essen Sie abends keine säurebildenden Nahrungsmittel mehr (Alkohol,
Zucker, aber auch Getreide, Reis, Fleisch- und Milchprodukte).







Gewöhnen Sie sich an abends gedünstetes Gemüse und Kartoffeln oder
Gemüsesuppen zu essen.
Essen sie möglichst nur 2 – 3 mal pro Woche Fleisch und Fleischprodukte.
Dafür öfter Fisch.
Essen Sie nach 18:00 Uhr nichts mehr, sonst kann Ihr Körper die
anfallenden Stoffwechselschlacken nicht mehr abbauen.
Kauen Sie die Nahrung mindestens 20 mal und speicheln Sie sie gut ein,
bevor Sie diese hinunterschlucken.
Trinken Sie möglichst nicht zum Essen – die Vorverdauung im Magen kann
so besser stattfinden.
Essen Sie mit Bedacht. Nehmen Sie sich Zeit zum Essen.
Wählen Sie möglichst saisonale, naturbelassene und unbehandelte
Nahrungsmittel („Du bist – was du isst.“).
Außerdem:

Gönnen Sie sich 2 – 3 mal pro Woche basische Bäder bzw. Fußbäder. So
entgiften Sie über die Haut und entlasten die Nieren. Für ein Vollbad 4 EL,
für ein Fußbad 1 gehäufter EL Kaisernatron, sonst keine weiteren
Badezusätze, 20 – 30 Minuten baden. Danach nur noch abtrocknen.
Je nachdem wie schwer die Krankheitsursachen schon auf Ihren Organismus
eingewirkt haben, sind Sie mehr oder weniger übersäuert. Jede Krankheit
resultiert über kurz oder lang aus einem solchen Übersäuerungszustand.
Säuren (Belastungen für Ihren Organismus) werden im Körper durch Basen
neutralisiert. Wir kennen nur 3 Hauptgruppen von natürlichen Basen:
Gemüse (incl. Kartoffeln), Obst und Kräuter – alle anderen Nahrungsmittel
werden mehr oder weniger sauer verstoffwechselt. Ein Basendepot ist somit
Voraussetzung zur Heilung.
Damit Sie Ihr Basendepot wieder auffüllen, ist es von extremer Wichtigkeit, sich
gesund zu ernähren. Versuchen Sie deshalb so viele Basen wie möglich
aufzunehmen – durch Ernährung und ggfs. hochwertige Nahrungsergänzungsmittel, sowie durch basische Bäder. Leichte körperliche Bewegung (Atmung) und
Stressreduktion (Entspannungstechniken, Meditation) helfen Säuren abzubauen.
Im tiefsten Inneren ist Krankheit immer ein Ausdruck der Seele über den Körper
und damit eine Chance, zu sich selbst zu finden und zu reifen.
Gesundheit ist das höchste Gut, das wir besitzen.
Seien Sie es sich wert, diese wieder zu erlangen und zu erhalten!
Herunterladen
Random flashcards
Erstellen Lernkarten