Hesch gwüsst?

Werbung
Hesch gwüsst?
kinder&familie
1
Vielfrass
Wieso kauen Kühe
den ganzen Tag?
Wiederkäuen
Gras oder auch Stroh sind schwer zu verdauen.
Nach dem Fressen ruht die Kuh deshalb aus und
würgt das Futter mithilfe des Netzmagens in
kleinen Portionen wieder hoch. Mit ihren kräftigen Mahlzähnen kaut die Kuh es in Ruhe durch.
Es wird mit einer Unmenge Speichel befeuchtet, bis es ein feiner Brei ist. Dieser rutscht
wieder zurück in den Pansen. Bis zu drei
Tage bleibt er dort und wird von Bakterien zersetzt, dann gehts weiter in den
nächsten Magen ...
4
3
«Wiederkäuer»
des Meeres
Nährstoffe
Im Blättermagen und danach im Labmagen wird die Zellulose
aus den Pflanzenteilen von Bakterien weiter zersetzt, sodass
die Kuh die Nährstoffe aufnehmen kann. Von da wandern die
Abfallstoffe in den Darm und werden ausgeschieden.
In den Mägen leben
Wimperntierchen,
Lies weitere «Hesch gwüsst»
die dabei mitwirken.
Wale haben übrigens
auch einen Magen,
der in mehrere
Kammern
unterteilt ist.
und schick uns deine Fragen!
link www.coopzeitung.ch/kinderfrage
TEXT: ANNA BÄHLER; ILLUSTRATION: SIBYLLE HEUSSER UND MARCUS MOSER/WWW.ATELIER-OCULUS.CH
Eine Kuh ist kein Leichtgewicht. Sie
kann locker so viel wiegen wie ein
Auto. Damit sie satt wird, muss sie
sehr viel Gras fressen. Sie schlingt es
ganz schnell runter, ohne es zu kauen. Das Futter landet im Pansen. Das
ist ein riesiger Magen, in dem bis zu
180 Liter Platz finden, fast so viel wie
in eienr Badewanne Platz findet. Anders als der Mensch, hat die Kuh noch
drei weitere Mägen:
den Netzmagen,
den Blättermagen
und den
Labmagen.
Weil sie Wiederkäuer sind.
2
109
Herunterladen
Random flashcards
Laser

2 Karten anel1973

lernen

2 Karten oauth2_google_6c83f364-3e0e-4aa6-949b-029a07d782fb

Literaturepochen

2 Karten oauth2_google_55780ed8-d9a3-433e-81ef-5cfc413e35b4

Erstellen Lernkarten