Medienmitteilung Oper von George Benjamin und Martin Crimp Die

Werbung
Medienmitteilung
Oper von George Benjamin und Martin Crimp
Die Oper Written on Skin von George Benjamin und Martin Crimp über Liebe und Erotik,
Macht und Tod, kommt am Samstag, 2. Mai am Theater St.Gallen erstmals in der Schweiz
zur Aufführung. Regisseurin Nicola Raab inszeniert diese viel beachtete zeitgenössische
Oper mit einem Bewegungschor aus über 30 Menschen. Diese Menschengruppe lässt auf
dem Bühnenboden in choreographierten Bewegungsabläufen Formen und Zeichen
entstehen, aus der die Handlung erwächst. Die musikalische Leitung liegt beim
Chefdirigenten Otto Tausk.
Written on Skin ist eine Troubadourgeschichte des 13. Jahrhunderts aus der heutigen
Perspektive. Ein Illustrator, der «Boy», erhält von einem mächtigen Adeligen, dem Protector, den
Auftrag, dessen Taten in einem illustrierten Buch zu verewigen und ihn im Paradies darzustellen.
Der Boy vertieft sich jedoch nicht nur in die Kreation seiner Bilderwelt, sondern lässt sich auch
auf eine fatale Affäre mit Agnès ein, der Gattin seines Auftraggebers.
Regisseurin Nicola Raab, die in St.Gallen bereits Der Tod und das Mädchen und Das schlaue
Füchslein inszeniert hat, nimmt den Titel Written on Skin in ihrer Inszenierung im wörtlichen Sinn.
Sie lässt einem Bewegungschor Zeichen auf die Haut schreiben, die sich durch Bewegungsabfolgen zu Schrift und Bildern zusammenfügen. Ensemblemitglieder Evelyn Pollock (Agnès),
Jordan Shanahan (Protector), Theresa Holzhauser (Second Angel) und Nik Kevin Koch (Third
Angel) sind in den Titelpartien der Oper zu erleben, die seit der Uraufführung 2012 bei den
Festspielen von Aix-en-Provence als Sensationserfolg gilt. Der Countertenor Benno Schachtner
gibt als Boy/First Angel sein Debüt in St.Gallen.
Für die Vertonung dieses eindringlichen, ständig zwischen Traum, Erzählung und Realität
changierenden Szenarios hat Benjamin eine besondere musikalische Sprache entwickelt. Neben
einer Glasharmonika oder einer Viola da Gamba werden auch übliche Orchesterinstrumente auf
unübliche Weise eingesetzt, die neuartige Klangfarben entstehen lassen.
Datum
Zeit
Ort
Samstag, 02. Mai 2015, Premiere
19.30 Uhr
Grosses Haus
Musikalische Leitung
Inszenierung
Bühne und Kostüme
Licht
Dramaturgie
Otto Tausk
Nicola Raab
Mirella Weingarten
Andreas Volk
Alexandra Jud
Agnès
Protector
First Angel, The Boy
Second Angel, Marie
Third Angel, John
Evelyn Pollock
Jordan Shanahan
Benno Schachtner
Theresa Holzhauser
Nik Kevin Koch
Statisterie des Theaters St.Gallen | Sinfonieorchester St.Gallen
Weitere Vorstellungen im Grossen Haus: 6., 9. Mai 19.30 Uhr, 17. Mai 14.30 Uhr, 5. Juni
19.30 Uhr
Herunterladen
Explore flashcards