dieses erste Thema bietet Frau Göldner an

Werbung
Liebe Eltern, hier die Information von Herrn Ardizzone zum
Vertiefungsabend „Konflikte konstruktiv lösen“:
Diese Nachricht ist nur für die TeilnehmerInnen des 1.
Fortbildungsabends bestimmt, andere können sich nicht anmelden!
Liebe Teilnehmerinnen und Teilnehmer,
Sie hatten grundsätzlich Interesse an einer Fortsetzung bzw. Vertiefung des Themas
„Konfliktgespräche mit Lehrern“ geäußert. Da Ihre Erwartungen und Wünsche zum
Inhalt u. U. auseinandergehen, würde ich diese gerne im Vorfeld erfragen - kein
unkompliziertes Unterfangen:
Sie finden in der Anlage ein Word-Dokument mit einer Zusammenstellung von
Inhalten, die uns als Möglichkeiten eingefallen sind. Bitte vergeben Sie zwischen 1
(nicht interessant) und 5 (sehr interessant) Punkte an die einzelnen Module und
tragen Sie die Zahl jeweils in der ersten Tabellenspalte ein. Speichern Sie dann die
Datei und senden Sie diese bitte bis Freitag, 20.12.13, an mich zurück (die
Vorbereitung des Abends würde ich gerne in die Weihnachtsferien legen).
Selbstverständlich können Sie selbst auch weitere Wünsche außerhalb unserer
Vorschläge äußern. Falls wir uns dazu kompetent genug fühlen, werden wir diese
berücksichtigen. Meine Kolleginnen und ich werden dann den Inhalt des nächsten
Abends entsprechend Ihrer Vorlieben zusammenstellen.
Als neuen Termin haben wir Donnerstag, 30.01.14, 19.30 Uhr, festgelegt (es war
der einzige Donnerstag vor den Faschingsferien, an denen zumindest drei von uns
konnten). Falls Sie an diesem Termin nicht teilnehmen können, erübrigt sich
natürlich die Rücksendung der Datei.
Mit freundlichen Grüßen
A. Ardizzone
Präventionsbeauftragter
Teamkoordinator Regionalteam Ludwigsburg
Regierungspräsidium Stuttgart - Schule und Bildung
Referat 77 - Qualitätssicherung und -entwicklung, Schulpsychologische
Dienste
E-Mail: [email protected]
Konfliktgespräche mit LehrerInnen
Mögliche Module für eine Fortsetzung
1-5
Modul
(dieses erste Thema bietet Frau Göldner an):
Arbeiten mit dem Kommunikationsmodell der
Transaktionsanalyse
Klare Kommunikation einüben
Was ist Transaktionsanalyse?
 ein Modell, um menschliche Kommunikation besser zu verstehen
 ein Modell, das helfen kann, mit schwierigen
Gesprächssituationen umzugehen
 ein Modell, das zu einer entspannteren Grundhaltung in
schwierigen Gesprächen verhelfen kann
Inhalt des Workshops
 Kennenlernen des Modell der Ich-Zustände: In der
Kommunikation wechseln wir zwischen verschiedenen Zuständen
(z.B. kritische Haltung, angepasste Haltung usw.). Das ist u.a.
erkennbar am Tonfall, Wortwahl, Mimik, Gestik.
Wichtig ist zu erkennen, welcher Zustand in einem schwierigen
Gespräch weiterhilft und welcher nicht. Ziel ist es, die klare
Kommunikation zwischen gleichberechtigten Erwachsenen in der
Schule einzuüben.
 Dazu praktische Übungen, um das Ich-Zustands-Modell, bewusst
zu erfahren
 Kennenlernen von bestimmten Kommunikationsmustern:
Was steht hinter dem Gesagten? Wie kann man mit doppelbödigen
Aussagen umgehen?
 Dazu praktische Übungen, wie man zu einer klaren
Kommunikation kommen kann
Zeitdauer: 2 Stunden
Ich-Botschaften / gewaltfreie Kommunikation (Theorie s. erster
Abend):
Übungen zur Formulierung an (meinen und eigenen) Beispielen
Zeit: ca. 30 Minuten
Üben des gesamten Verlaufes eines weiteren Konfliktgespräches
(ohne zusätzliche Theorie) an einem Beispiel, das durch mich oder Sie
eingebracht wird (ein Gespräch, das bald stattfinden wird oder schon unbefriedigend – stattgefunden hat).
Zeit: ca. 2 – 3 Stunden
Mediation (als Erweiterung zum ersten Abend):
Mediation (Schlichtung) verläuft zu großen Teilen entlang der
Prinzipien, die wir bereits besprochen haben. Wir könnten gemeinsam
den theoretischen Verlauf einer Schlichtung betrachten. Übungen dazu
sind in diesem Rahmen nicht sinnvoll.
Zeit: ca. 30 Minuten
Schulz von Thun: Nachrichtenquadrat (Vier-Seiten-Modell):
Eine Äußerung kann aus unterschiedlichen Richtungen gedeutet werden
(Was sagt jemand über sich selbst? Was sagt er über unsere Beziehung
zueinander? etc.) Störungen und Konflikte kommen zustande, wenn
Sprecher und Hörer die Äußerung unterschiedlich deuten und
gewichten. Dieses Modell hilft bei der Analyse von Stolpersteinen im
Gespräch und nützt beim Zuhören.
Zeit mit Übungen: ca. 40 Minuten
Herunterladen
Explore flashcards