PRESSEMELDUNG Graz, 1. Mai 2013

Werbung
PRESSEMELDUNG
Graz, 1. Mai 2013
Otello im Palazzo Ducale als das Hauptereignis
des Sommerfestivals "Der Geist der Musik Venedigs“.
Die „Fondazione Teatro La Fenice“ in Venedig nimmt als Gast am Stand des TourismusKonsortiums von Jesolo auf der „ITALIA mia“, an der Frühjahrsmesse in Graz mit einem eigenen
Informationsstand und Ticketverkaufsstelle teil. Dem österreichischen Publikum wird dort der
Offizielle Spielplan 2013-2014, insbesondere das Sommerfest „Der Geist der Musik Venedigs",
welches vom 21 Juni bis 24. August 2013 geplant ist, vorgestellt.
Außer der Projektion eines Werbe-Videos und einer Ausstellung historischer Plakate der
fünf Opern, die Giuseppe Verdi für das „Teatro La Fenice“ komponiert hat (Ernani, Attila,
Rigoletto, La Traviata und Simon Boccanegra), präsentiert der Info-Point des Opernhauses eine
Ausstellung von Kostümen, die sich auf das berühmte venezianische Werk Otello von Giuseppe
Verdi beziehen. Die Ausstellung zeigt die Tracht des „Moren von Venedig“, die in der historischen
Aufführung von 1966 von Mario Del Monaco im Innenhof des Palazzo Ducale getragen wurde und
zwei Kostüme der Desdemona, eines aus dem Jahr 1966 und eines vom November 2012, der letzten
erfolgreichen Produktion von Verdis Meisterwerk, das zur Saisoneröffnung anlässlich des
zweihundertsten Geburtstages des Komponisten aufgeführt wurde.
Im vergangenen April wurde Otello während der triumphalen Tournee des venezianischen
Opernhauses erneut in Japan aufgeführt. Otello wird auch mit drei Aufführungen, jeweils am 10, 14,
und 17. Juli, die zentrale Veranstaltung des Sommerfestivals „Der Geist der Musik Venedigs 2013“
sein. Die Aufführungen finden im Hof des Dogenpalastes statt, der eine perfekte Kulisse für die im
15. Jahrhundert spielende Handlung gibt.
Die Shakespeares Anspielung auf die Herrlichkeit der venezianischen Republik wirt noch
lebendiger durch die Erinnerung an die Aufführung aus den 60er Jahren im Hof des Palastes mit
Mario Del Monaco, die damals aus Venedig eine Weltbühne gemacht haben, dank der
Künstlerische Arbeit auf höchstem Niveau und das Interesse der Medien.
Nicht mehr auf dem Spielplan seit 1970, wird diese Tradition in diesem Jahr weitergeführt
mit einer internationalen Besetzung unter Inszenierung des Regisseurs Francesco Micheli,
Bühnenbilder von Edoardo Sanchi und Kostüme von Silvia Aymonino.
Der koreanische Dirigent Myung-Whun Chung dirigiert das Orchester und den Chor des
Teatro La Fenice. Der serbische Regisseur Emir Kusturica wird das Event mit einem 3DFilm
dokumentieren.
Als höchst eindrucksvolles musikalisches Ereignis, wird Otello im Palazzo Ducale jedoch
nur einer der vielen Termine des Sommerfest sein, das vom 21. Juni bis 24. August 2013
venezianische und internationale Solisten, Orchester und Kammermusik Ensembles in einem
Projekt zusammenfasst, das das außergewöhnliche musikalische Erbe Venedigs umfasst, als
historisches Klangobjekt und Anregung für neue aufregende Wege der Kunst. So ist das Festival ein
http://www.teatrolafenice.it
http://www.facebook.com/LaFeniceufficiale
https://twitter.com/TeatroLaFenice
Spiegelbild von einem Venedig, das auf die Besonderheit der Vergangenheit ruht um so in das dritte
Jahrtausend zu blicken.
Gefördert durch die „Fondazione Teatro La Fenice“ in Zusammenarbeit mit der Region
Veneto, der Stadt Venedig, der Handelskammer und unter der Schirmherrschaft des italienischen
Ministeriums für Kultur wird das Festival am 21 Juni im Teatro La Fenice mit Madama Butterfly
eröffnet, der “Japanischen” Oper Giacomo Puccinis, als Neuproduktion in Zusammenarbeit mit der
55. Internationalen Kunstausstellung der Biennale von Venedig. Bühnenbild und Kostüme werden
Mariko Mori anvertraut, einer der interessantesten zeitgenössischen japanischen Künstlerinnen, die
mit dem spanischen Regisseur Àlex Rigola und dem israelischen Dirigent Omer Meir Wellber
zusammenarbeitet.
Auf dem Spielplan von 21 bis 30 Juni, wird Madama Butterfly die erste von vielen
Veranstaltungen des Festivals sein, das seinen Höhepunkt Mitte Juli mit Otello und drei weiteren
großen Produktionen im Teatro La Fenice und im Hof des Palazzo Ducale erreicht.
Am 16. Juli wird das Fenice Gastgeber der Europa-Tour von Keith Jarrett, einer der großen
Namen in der Jazz Welt, der den 30. Jahrestag seiner legendären Zusammenarbeit mit Gary Peacock
am Kontrabass und Jack DeJohnette am Schlagzeug feiert.
Am 19. Juli, unmittelbar nach dem Otello, wird Myung-Whun Chung im Hof des
Dogenpalastes Guiseppe Verdis Requiem als zweite Hommage zu dessen zweihundertsten
Geburtstag mit den Solisten Hui He, Sopran, Daniela Barcellona, Mezzozopran, Fabio Sartori,
Tenor und Ildar Abdrazakov, Bass, dirigieren.
Am 21. Juli wird das Fenice Ort der Großen Tanzszene mit einer internationalen Gala der
besten Studenten der führenden Tanzakademien, darunter der Royal Ballet School London, die
Ecole de Danse de l'Opéra Paris, John Cranko Schule Stuttgart, Académie de Danse Princesse Grace
von Monaco, der Akademischen Agrippina Vaganova Schule St. Petersburg und der Escuela
Nacional de Danza Havanna.
Ein erwartetes Konzert gestlicher Musik in der Basilika von San Marco und ein Konzert mit
Barockmusik in der Scuola Grande di San Rocco, bilden die anderen zwei Höhepunkte des
Festivals, das zusätzlich zu diesen Veranstaltungen, zahlreiche anderen Initiativen an historischen
Orten der venezianischen Musik präsentiert, vom Markusplatz bis zu den wichtigsten Palästen und
Kirchen, darunter Palazzo Contarini Polignac, die Frari Kirche und die Kirche der Pietà. Das
Festival endet am 24. August mit einem Barockmusik Konzert vor der wunderschönen natürlichen
Kulisse von Cortina d'Ampezzo in den Dolomiten.
2
Herunterladen
Explore flashcards