- Persofit

Werbung
persofit Bewegungslehre
Wo und Wie Bewegung wirkt:
Die Liste der Vorteil von Bewegung ist lang. Schon die Aufzählung der wesentlichen
Auswirkungen von regelmäßiger Bewegung auf den Organismus nimmt stattliche Ausmaße
an:
Muskeln, Sehnen, Gelenke und Knochen
Die Muskeln werden kräftiger und ausdauernder, ihre Erholungsfähigkeit wird erhöht. Bänder
und Sehnen deutlich belastbarer, da sie durch die bessere Durchblutung und
Nährstoffversorgung elastischer werden. Die Knochen werden fester, weil sie angeregt
werden, sich zu verstärken. Dadurch wird Knochenmasse aufgebaut. Die Gelenke werden
besser geschützt, weil Ihre Beanspruchung die Gelenkschmierung verbessert und die
Knorpelmasse vergrössert.
Weil die Muskulatur zunimmt, verbrauchen die Muskeln obendrein deutlich mehr Energie. Es
fällt wesentlich leichter, das Gewicht zu halten oder ein günstigeres Gewicht zu erhalten.
Herz und Kreislauf
Vor allem durch Ausdauertraining wird der Herzmuskel kräftiger, die Herzleistung erhöht
sich durch ein höheres Herzgewicht, ein grösseres Herzvolumen sowie eine verstärkte
Herzdurchblutung. Der Blutdruck normalisiert sich. Der gesamte Organismus wird besser mit
Sauerstoff versorgt, weil mehr rote Blutkörperchen gebildet werden. Das Herz lernt,
ökonomischer zu arbeiten, der Ruhepuls sinkt ab. Die Elastizität der Blutgefässe wird erhöht.
Das hat markante Vorteile: Das Herzinfarkt – Risiko wird reduziert, die Neigung zu
Thrombosen ebenfalls. Durch die Verbesserung des venösen Blutstroms und die erhöhte
Elastizität der Blutgefässe sinkt die Wahrscheinlichkeit von Krampfadern und
Stauungsbeschwerden. Die bessere Durchblutung gewährleistet einen erhöhten Schutz vor
einer Verkalkung der Gefässe und arteriellen Verschlusskrankheiten.
Atmung
Regelmässige Bewegung macht die Lunge leistungsfähiger, die zum Atmen verwendete
Muskulatur wächst, die Sauerstoffversorgung der Lunge wird verbessert.
Atmen wird ökonomischer, es kann mehr Sauerstoff aufgenommen werden, bei Anstrengung
steigt die Atemfrequenz nicht mehr so stark. Auch die Selbstreinigungskraft der Lunge steigt.
Stoffwechsel und Immunsystem
Das Immunsystem wird gestärkt. Schon nach 30 Minuten Training steigt die Zahl wichtiger
Immunzellen im Blut um ein Drittel. Das verstärkt die Infektabwehr und reduziert das Risiko,
etwa an einem Tumor zu erkranken. Die Insulinproduktion wird gedrosselt, die Gefahr einer
Diabetes – Erkrankung dadurch verhindert.
Nerven – und Hormonsystem
Bewegung führt zu einer besseren Durchblutung und erhöht damit die Sauerstoffzufuhr im
Gehirn. Das steigert die geistige Leistungsfähigkeit und fördert den Aufbau neuer
Nervenverbindungen. Koordination, Reaktionsfähigkeit, Gleichgewicht, Raumorientierung
und Aufmerksamkeitsvermögen werden erhöht.
Die vegetative Regulation ( raschere Erholungsfähigkeit, positive Beeinflussung bei
Schlaflosigkeit, Nervosität, Konzentrationsschwäche ) kann durch vermehrte Bewegung
verbessert werden.
Herunterladen
Explore flashcards