Rede des Lord Alderdice, Präsident von Liberal International,

Werbung
Rede des Lord Alderdice, Präsident von Liberal International,
aus Anlass des FDP Kongresses, Hannover, 15. Mai 2009
Meine lieben, liberalen Freunde,
es macht mir, als Präsident von Liberal International, eine große Ehre euch alle
guten Wünsche von euren liberalen Kollegen aus politischen Parteien in aller Welt
zu diesem Kongress in Hannover, der von meinem guten Freund Guido Westerwelle
inspirierend geleitet wird, zu überbringen. Aus über ein hundert Parteien weltweit
von Kapstadt bis Costa Rica, von Manila bis Helsinki, von Vancouver bis Taipei
wünschen euch eure liberalen Brüder und Schwestern viel Erfolg in der Vorbereitung
auf die kommende Europawahl, die im Juni stattfindet.
Politik ist nicht immer eine leichte Kunst und politische Erfolge sind nicht immer von
Dauer. Daher gratuliere ich euch zu euren richtigen Entscheidungen. Liberale
Meinungen sind wieder in Deutschland gefragt. Es wäre schade, wenn dies ein Jahr
ohne Wahlen gewesen wäre. Stattdessen befinden wir uns in einem Superwahljahr,
wo ihr von positiven Umfragen profitieren könnt. Ihr habt den richtigen Zeitpunkt
gewählt. Ich gratuliere euch!
Liberale weltweit sind zutiefst dankbar für die Führungsrolle die deutsche Liberale oft
in unserer globalen Familie übernommen haben. Hans-Dietrich Genscher, zum
Beispiel, der eine inspirierende Rolle in Europa übernommen hat, die auch von
Nicht-Liberalen gewürdigt wurde. Oder mein alter Freund und Kollege Otto, Graf
Lambsdorff, der nicht nur ein ehemaliger Präsident von Liberal International ist,
sondern auch, da wir ihn so sehr schätzen, zum lebenslangen Ehrenpräsidenten
gekürt wurde. Ebenfalls Wolfgang Gerhardt, der im Vorstand von Liberal
International ist und während seiner Amtszeit als Präsident hervorragende Arbeit bei
der Friedrich Naumann Stiftung leistet, indem er die liberalen Ideale in der ganzen
Welt verbreitet. Ich danke euch für diese Kollegen und für die Friedrich Naumann
Stiftung. Natürlich sind wir auch hoch erfreut, dass ihr stetige Erfolge unter der
Führung von Guido Westerwelle erzielt. Herzlichen Glückwunsch!
Was tragen diese und so viele andere unserer deutschen liberalen Freunde zur
liberalen Familie und zu Deutschland bei? Ihr tragt in euch die Nachricht von
Freiheit. Andere machen Angst. Es sollte uns nicht überraschen, dass Menschen
sich in einer Zeit der wirtschaftlichen Ungewissheit unsicher fühlen. Sie fürchten um
ihre Arbeit und um das Wohlergehen ihrer Familie. Diejenigen, die als Antwort auf
diese Krise von engstirnigem Nationalismus sprechen, diejenigen, die Regulierung
als Weg aus der Krise sehen oder diejenigen, die die Ängste der Menschen
ausnutzen, bringen keine Hoffnung. Politische Führung erfordert, dass man sich den
Problemen realistisch stellt. Aber sie verlangt auch, dass man erkennt, dass nur freie
Menschen erfolgreich die Krise meistern können. Auf diese Freiheit sind wir stolz
und für diese Freiheit kämpfen wir. Ich spreche von der wirtschaftlichen Freiheit, von
der Freiheit zu reisen, aber auch von der Freiheit nicht ausgenutzt zu werden, nicht
missbraucht zu werden, sich nicht der Armut, der Arbeitslosigkeit, der Unwissenheit,
der Gewalt und der Verzweiflung beugen zu müssen. Es ermutigt mich, dass Leute
in diesen schwierigen Zeiten die liberale Botschaft der Hoffnung ergreifen. In
Großbritannien tritt Vince Cable, der Wirtschaftssprecher der Liberal Democrats,
positiv in den Schlagzeilen auf. In Irland ist die Regierungspartei Fianna Fail der
ELDR beigetreten, um Wege zur Erneuerung des Celtic Tiger zu finden. In den USA,
wo ich diese Woche war, inspiriert Barack Obama ein Land, das schon fast seine
Ideale verloren hatte.
Hier in Deutschland wird die Fahne der Freiheit von einer Partei hoch gehalten –
eine Partei, die die Erfahrung und die Vision hat, das Land aus der Krise heraus zu
geleiten. Diese Partei versteht die wirtschaftlichen Probleme und weiß wie man auf
sie reagieren muss. Diese Partei unterstützt die Freiheit, nicht die Angst. Ich spreche
von der FDP und ich weiß, dass ihr zwei tausend neun zum Jahr der erneuten
Hoffnung machen könnt. Meine lieben, liberalen Freunde, wir sind mit euch und wir
wünschen gutes Gelingen in eurer Aufgabe.
Herunterladen
Explore flashcards