Total Body Scan

Werbung
Total Body Scan
Prescan setzt neue Maßstäbe im Bereich der Vorsorgemedizin und koordiniert mit dem Total
Body Scan einen innovativen Check-Up auf dem letzten Stand der Technik, das schnell und
effizient über etwaige Herzkreislauferkrankungen, Gefäßveränderungen und mögliche
Krebserkrankungen Aufschluss gibt.
Bereit für eine Reise ins Innere unseres Körpers?
„Gesund, dynamisch und vital leben“ – das wünschen wir uns. Klar, dass wir da auch
regelmäßige
Vorsorgeuntersuchungen
wahrnehmen.
Neben
den
alljährlichen
Routineuntersuchungen beim Hausarzt koordiniert Prescan für all jene, die aus eigener
Tasche auch etwas in die gezielte Vorsorge investieren wollen, einen fachmännischen
Check-Up der Organe. Diese Untersuchung namens Total Body Scan informiert schnell
über mögliche Herzkreislauferkrankungen, Gefäßveränderungen bzw. Krebserkrankungen,
ersetzt aber andere Untersuchungen z.B. beim Gynäkologen nicht. Prescan ist das
Koordinationszentrum für innovative medizinische Vorsorgeuntersuchungen, das
ursprünglich aus Holland kommt und bereits in Wien und in Graz Termine koordiniert.
Der Total Body Scan im Detail...
Neben den topmodernen und leistungsfähigen Geräten, deren Verwendung Prescan durch
die Infrastruktur der privaten Partnerkliniken ohne übliche Wartezeiten sicherstellen kann,
und der fachärztlichen Betreuung durch internationale Spezialisten steht das Service am
Kunden im Vordergrund. Dazu meint der alleinige Prescan Geschäftsführer Georg Haury:
„Neben den gegebenen technischen Voraussetzungen ist die menschliche Komponente bei
der Betreuung unserer Klienten von großer Wichtigkeit“. So fühlen sich die Klienten optimal
betreut und in den allerbesten Händen. Für den Total Body Scan stehen radiologische
Technologien wie die Magnetresonanztomografie (MRT), die Computertomografie (CT)
und die Sonografie (Ultraschall) zur Verfügung. Durch diese radiologischen Geräte, die
sich am letzten Stand der Technik befinden, können die Klienten einmal jährlich eine
Momentaufnahme ihres Gesundheitszustandes erhalten und eventuelle gesundheitliche
Probleme bzw. Fehlentwicklungen frühzeitig erkennen.
Mittels Magnetresonanztomografie können schnell und effizient Veränderungen im Körper
festgestellt werden – auch Gewebestrukturen können durch dieses Scan-Verfahren optimal
untersucht werden. Diese Untersuchung ist für den Körper vollkommen harmlos und
unbelastend, da es mit einem völlig unbedenklichen Magnetfeld arbeitet. Auch an
klaustrophobische Klienten wurde gedacht – es besteht die Möglichkeit, die Untersuchung im
offenen Gerät anzubieten.
Eine spezielle Art der Röntgenuntersuchung stellt die Computertomografie dar: während
der Untersuchung werden – wie beim MRT auch – Querschnitte von Körperteilen der inneren
Organe abgebildet – mit besonderem Augenmerk auf die Organe wie Herz und Lunge
(dauert nur wenige Minuten). Bei der Untersuchung von Herz und Lunge wird bewusst auf
das Low-Dose Verfahren der Computertomographie zurückgegriffen.
www.prescan.at
-1-
Total Body Scan
Was weist der Total Body Scan auf?
Bei diesem Servicepaket wird der Körper auf Aneurysmen, Tumore, Schlaganfall und Zysten
gescreent. Der Magen-Darm-Trakt wird beim Total Body Scan nicht untersucht – dazu gibt
es die schmerzlose virtuelle Koloskopie (eine endoskopische Koloskopie wird auf Wunsch
auch organisiert) für den Darm. Beim Magen emfpiehlt sich eine Gastroskopie. Als
ergänzende Untersuchungen zum Total Body Scan wird jeweils eine Blut-, Stuhl- und
Harnuntersuchung und eine kardiovaskuläre Untersuchung – dem Kardioprogramm Plus –
empfohlen.
Untersucht werden beim Total Body Scan im Detail:
o Schädel und Gehirn
o Hirn versorgende Halsarterien
o Herz (je nach Alter und Risikofaktoren)
o Lunge (je nach Alter und Risikofaktoren)
o Oberbauch
o Unterbauch
Auf den Zeitfaktor kommt es an...
Um dem Klienten möglichst effizient gestraffte Abläufe bieten zu können, wurde der
Untersuchungszeitplan auf maximal 3 Stunden optimiert. Information ist alles: Daher
bekommt der Klient die Ergebnisse von einem Internisten ausführlichst erklärt. Bei der
abschließenden Befundbesprechung werden die MRT- und CT-Aufnahmen am Bildschirm
detailiert erläutert und gibt so einen Überblick über den Stand der Gesundheit des Klienten.
Werden weitere Spezialisten für etwaige Behandlungen gewünscht, ist auch dies direkt in
den Partnerkliniken möglich. Für zu Hause erhält der Klient seine Aufnahmen auf CD-Rom
gebrannt, um daraus eine Motivation zu schöpfen um auch in Zukunft etwas für die
Gesundheit zu machen.
„Aus der langjährigen Erfahrung zeigt sich,“ meint Prescan Geschäftsführer Georg Haury,
„daß die von uns organsierten Untersuchungen tatsächlich zu einer postiven Veränderung
der Lebensumstände der Klienten geführt haben. Durch die perfekte grafische Umsetzung
kombiniert mit der fachmännischen Beratung durch die Spezialisten, kommt man dem
Inneren seines Körpers unglaublich nahe.“
Was kostet der Total Body Scan?
Der Total Body Scan kostet 1.420 Euro und verschafft dem Klienten ein umfassendes Bild
des Körpers und damit seiner Gesundheit. Der Vorteil dieser Prescan-Untersuchung ist,
neben dem profunden Gesundheits-Check, das persönliche Begleitservice von
Untersuchung zu Untersuchung, Untersuchungen ohne Wartezeiten, ein erfahrenes und
unabhängiges Ärzteteam, die vertraute Atmosphäre in einem Privatspital und die kompetente
fachärztliche Nachsorge sowie die Übermittlung der Untersuchungsergebnisse an den
Klienten.
Wien, April 2008
PR: Mag. Elisabeth Schnabl, Senior Consultant
Rottenschlager Consulting + PR GmbH, 1190 Wien
Tel: 01/ 368 31 60 14
eMail: [email protected]
www.rottenschlager.com
www.prescan.at
-2-
Herunterladen
Explore flashcards