Profil Modul/Seminar

Werbung
Profil Modul/Seminar
1.
Basis Daten/basic data
Modul-/Seminar-Nr.
IP 10 Aufbaukurs
STI-Nr.
"STI-Nummer"1
Titel
Cross Innovation
Verwendbarkeit/applicability "Verwendbarkeit für andere Module und Studiengänge"³
Modulteile/courses
"Teile des Moduls"³
Dauer/duration
"GesamtdauerTage, davon Seminar-, Selbstlern-, Transfertage"3
Sprache/language
deutsch
Workload
"Workload in CP"3
LNW
"Leistungsnachweis"3
Gewichtung/weighting
"Gewichtung Note"3
Terminierung/scheduling
Periode/period: "Periode, z.B. 1. Studienhalbjahr"3
Frequenz/frequecy: "Frequenz, z.B. 1x/Studienjahr"3
Eingangsvoraussetzung
"Andere Seminare/Module, besondere Leistungen/Anforderungen"3
/entry requirement
2.
Lehrkräfte / Lecturers2
Titel/Grad(e) Vorname, Nachname
...
...
Modulverantwortlich/
Responsibility3


3.
Qualifikationsziele / Intention of Qualification
Bei der erfolgreichen Beendigung dieser Lehrveranstaltung ist der Lernende zu Folgendem in der
Lage (erwartete Lernergebnisse und zu erwerbende Kompetenzen):
 Versteht wie man systematisch von anderen Branchen lernt
 Versteht die Rolle, Bedeutung und Struktur von Cross Innovation
 Kennt die wichtigsten Grundsätze von Cross Innovation
 Kennt die Innovationsphasen und dafür geeignete Cross Innovation Methoden
 Kennt die wesentlichsten Erfolgsfaktoren für eine Cross Innovation Entwicklung
 Kennt die Möglichkeiten des Eintritts in neue Märkte mit bestehenden Produkten
 Kennt typische Beispiele einer Umsetzung von Cross Industry Innovation
 Ist in der Lage ein spezifisches Cross Innovation Konzept zu erstellen
4.
Inhalt / Content
Systematisches Lernen von anderen Branchen
Grundsätze von Cross Industry Innovation
Innovationsphasen und geeignete Cross Innovation Methoden
Erfolgsfaktoren für einen Cross Innovation Ansatz
Eigene Produkte in neue Märkte bringen
Fallbeispiele
5.
Lehr- und Lernmethoden / Teaching- and Learning-Methods
Vortrag
Übungen in Gruppen
Fallbeispiele
Berichte aus der Praxis
1
Angabe der Nummer des verantwortlichen STI.
Explizite Angabe kann entfallen, wenn bereits über das Lehrkraftprofil bekannt.
3
Modulverantwortlich kann in der Regel nur eine promovierte Lehrkraft oder ein ProfessorIn sein.
2
125048-2010-08
Seite 1 von 2
6.
Literatur / Literature
Robert G. Cooper, Scott J. Edgett; Product Innovation and Technology Strategy, Product
Development Institute, 2009
Oliver Gassmann, Philipp Sutter; Praxiswissen Innovationsmanagement, Hanser 2011
125048-2010-08
Seite 2 von 2
Herunterladen
Explore flashcards