Marian Eleganti - Kirchliche Berufe

Werbung
Marian Eleganti
Jugendbischof
Eine Stille, die sich
zur Ewigkeit hin öffnet
zu unterscheiden." (Papst Benedikt, ebd.).
Medienkonsum.“(vgl. ebd.) Indem wir die
wahres, eigenes Wesen hineinwachsen.
Der Papst fordert eine Art `Ökosystem,
Verbindung mit uns selbst und unseren
Dabei werden wir nicht nur mit Gott,
das Stille, Wort, Bilder und Töne ins
wahren, tiefer liegenden Empfindungen und
sondern auch mit uns selbst eins bzw.
Gleichgewicht zu bringen weiss."
Einsichten verlieren, geht uns auch das
einig. Das meint der Volksmund mit dem
Vor allem in der Berufungsfrage geht es
Gespür für die Wahrheit abhanden, auch
`mit sich selbst ins Reine kommen".
um das Hören. `Rede, Herr, Dein Diener
für
Vielleicht müssen falsche Selbstbilder,
hört!" (1 Sam 3,9). Wenn wir von Beru-
Wahrhaftigkeit!
diese
Illusionen, hochtrabende, selbst gestrickte
fung reden, können wir davon ausgehen,
Wahrheit gilt es hineinzuwachsen: Wer bin
Pläne zuerst zerbrechen, damit wir offen
dass wir uns selbst nicht `erfinden" müs-
ich in Wahrheit? Worin besteht mein
werden für das wahre Bild, das Gott in
sen, sondern dass schon Einer uns `ge-
wahres, tiefstes Wesen, mein persönliches
unsere Seele eingeprägt hat.
dacht" und von Ewigkeit her `gewollt" hat.
Charisma?
Dem Herrn nachzufolgen, bedeutet also
die
eigene
Aber
Selbsterkenntnis;
genau
in
Wir können im Modus einer ständigen
Aussenorientierung die Worte Gottes in
auch, die Wesenszüge, die er meiner
Wer bin ich vor Gott?
Seele eingeschrieben hat, nachzuzeichnen.
Abgeschiedenheit und Stille sind notwendig,
Es genügt nicht, einfach nur gegenüber
`Wozu ist der Mensch auf Erden?"
`um den Menschen zu helfen, sich selbst
unseren Freunden und Bekannten eine
und jene Wahrheit wiederzufinden, die allen
gute Rolle zu spielen, nach aussen etwas
Auf diese Frage gibt uns die Konsumindu-
Rede Herr, dein Diener hört
Dingen Sinn verleiht". (Papst Benedikt XVI.
zu scheinen B englisch: facevalue! Der
strie eine scheinbar hinreichende Antwort:
ebd.).
Wert des (An-) Scheins! Viele Menschen
das menschliche Glück liegt im Konsum
`Wenn man schweigt, erlaubt man dem
„Allein sein erscheint vielen Menschen
versuchen nämlich vor allem das: Gut
irdischer Güter. `Ich konsumiere, also bin
bedrohlich: Es hat den Beigeschmack von
dazustehen, gut auszusehen, sich gut zu
bzw. lebe ich"!
Einsamkeit
die
verkaufen! Jede Menge Ratgeber-Literatur
Im Gleichnis des verlorenen Sohnes aber
Fähigkeit, zu sich zu kommen und sich
und persönliches Coaching helfen ihnen
(Lk 15,11B32) zeigt uns Jesus, dass der
dem eigenen Innenleben zu stellen, ist
dabei. Das Umfeld aber spürt, dass hier
Sohn sich in seinem Glück getäuscht hat.
lebenswichtig. Ohne solche Alleinzeiten
Sein und Schein allzu oft auseinander-
Er meinte, er müsse weg von zu Hause
verkümmert unsere Persönlichkeit...“ Wie
driften. Es geht bei der eigenen Berufung
(Gott), um wirklich leben und sich selbst
Heiko Ernst feststellt, leben wir heute im
darum, echt und authentisch zu werden.
sein zu können. Auch der zweite Sohn hat
„Online-Modus“.
die
Meiner Meinung nach werden wir das
im selben Gleichnis das Gefühl, im Haus
Konfrontation mit unseren wahren Gefühlen.
dadurch, dass wir dem Willen Gottes
des Vaters (in Gottes Willen) nicht wirklich
Lieber fliehen wir in die Geschäftigkeit, sind
entsprechen, seinem Ruf folgen und dabei
`leben" zu können: `Nicht einmal ein
rastlos auf der Suche nach neuen Reizen –
paradoxerweise nicht in eine Fremdbe-
Ziegenböcklein hast du mir geschenkt,
oder betäuben uns im stundenlangen
stimmung durch Gott, sondern in unser
damit ich mit meinen Freunden ein wenig
unserem eigenen Inneren nicht vernehmen.
Gegenüber,
sich
mitzuteilen", schreibt
Papst Benedikt XVI. in seiner Botschaft
zum 46. Welttag der sozialen Kommunikationsmittel.
Wir können das auch auf Gott anwenden.
Auch hier geht es darum, `eine Stille zu
schaffen, die sich zur Ewigkeit hin öffnet"
(Romano Guardini).
`Wo es eine Fülle von Nachrichten und
Informationen
gibt,
wird
die
Stille
unentbehrlich, um das, was wichtig ist, von
dem, was unnütz oder nebensächlich ist,
und
Isolation.
Wir
Aber
meiden
feiern (leben) könnte."
grausam vernichtet.
Aber beide Söhne täuschen sich gründlich.
Achte auf dich selbst, und wo du dich
Das ist eine durchgängige Erfahrung des
findest, da lass von dir ab. (Tauler) Das ist
Menschen, der sich hemmungslos in die
sozusagen die Negativfolie, vor deren
Welt stürzt und nur geniessen willen.
Hintergrund, unsere wahre Berufung sich
Der Schriftsteller Walser hat autobiogra-
abzuheben und zu leuchten beginnt. Je
phisch vom `Häuten der Zwiebel" gespro-
mehr wir unser falsches Ego ablegen,
chen. Ich interpretiere das Bild so, dass wir
umso mehr wachsen wir in unser wahres
die falschen Schichten, die wir selbst-
Selbst hinein. Wir beginnen auszustrahlen
verliebt um unser Ego gelegt haben, wieder
(Romano Guardini), ohne den neurotischen
abtragen müssen.
Zwang, uns ständig betonen und in den
„Der Mensch muss sein Selbst aufgegeben
Mittelpunkt stellen zu müssen.
haben, wo der Heilige Geist soll wirken
Das wird uns nicht gelingen ohne Gebet,
können.“ (Tauler). Mit dem „Selbst“ meint
ohne Augenblicke der Umkehr, der Einkehr
er hier unser Ego (Egoismus), nicht unser
in uns selbst und damit der Rückkehr zu
wahres Wesen.. Dieses letztere soll ja
Gott. Die Wirkung dieser `Übung" ist der
gerade zum Leuchten kommen, indem wir
Friede des Herzens. Menschen, die ihn
uns Gott öffnen und uns seinem Willen
erlangt haben, führen viele andere Men-
bzw. seiner Liebe und Weisheit hingeben.
schen zum Heil. `Wer gesammelt in der
Wir lassen uns auf den Bauplan Gottes
Tiefe lebt, sieht auch die kleinen Dinge in
ein, damit die Bauleute nicht umsonst
grossen Zusammenhängen, schreibt Edith
bauen.
Stein. Wir sollen also lernen, uns selbst
So manches bricht wie ein Kartenhaus
und unser Leben im richtigen Licht zu
zusammen, weil es nicht auf den Felsen,
sehen. Nur das macht uns glücklich. Es ist
auf Gott, gegründet war. So ist es auch mit
jene Freude, die uns nach den Worten
den
Jesu niemand nehmen kann.
grossen
Ideologien
des
letzten
sind
(Textauszug aus: Gedankensplitter für
zusammengebrochen, weil sie nicht auf der
eine Katechese der Berufung. Der Volltext
Wahrheit aufbauten. Sie versprachen eine
unter „Service“ auf www.vocation4.me)
Jahrhunderts
ergangen,
Sie
positive Zukunft ohne Gott, die nicht
eingetroffen ist. Das Gegenteil war der Fall:
Abermillionen von Menschenleben wurden
Herunterladen
Explore flashcards