Geschichte und Geschehen Band 1 (443010), Klasse 5, 6

Werbung
Geschichte und Geschehen
Band 1
Sekundarstufe 1, Ausgabe A (2008)
Kernlehrplan Geschichte – Gym./Sek. I
Geschichte und Geschehen
(Ausgabe A) Band 1
Was geht mich Geschichte an?
S. 8
Was ist eigentlich Geschichte?
S. 10
Wie finden wir etwas über
Geschichte heraus? S. 14
Fakultative Themen
Methodische Elemente
Mein Unterrichtsplan
Methodentraining „Eine
Zeitleiste erstellen“ S. 12
Methodentraining „Sachquellen untersuchen“
S. 16
Überall Geschichte S. 18
Teste dich selbst S. 20
1. Inhaltsfeld: Frühe Kulturen und erste
Hochkulturen (Jgs. 5/6)
Schwerpunkte:
- Älteste Spuren menschlichen Lebens im
weltweiten Überblick
2 Die Frühzeit des Menschen S. 22
Der Geschichte auf der Spur S. 24
Die Entstehung und Ausbreitung
des Menschen S. 30
-
Altsteinzeitliche Lebensformen und
neolithische Revolution
Methodentraining „Vom
Affen zum Menschen –
einen Verfassertext auswerten“ S. 28
Sammlerinnen und Jäger – die
Altsteinzeit S. 34
Bauern und Viehzüchter – die
Jungsteinzeit S. 38
Methodentraining „Rekonstruktionszeichnungen
untersuchen“ S. 40
1
Geschichte erinnert und gedeutet
„Ist das neue Leben leichter?“ S. 42
Handwerker und
Händler – die Metallzeit S. 44
Teste dich selbst S. 46
-
Frühe Hochkulturen an einem
ausgewählten Beispiel
3 Leben in frühen Hochkulturen
– das Beispiel Ägypten S. 48
Das Geheimnis der Pyramiden
S. 50
Herrscher zwischen Menschenund Götterwelt S. 53
Der Nil – Lebensgrundlage Ägyptens S. 56
Vom Alltag der Ägypter S. 60
Methodentraining „Ein
Schaubild erklären“ S. 64
Frühe Hochkulturen –
nicht nur in Ägypten
S. 66
Teste dich selbst S. 68
2
2. Inhaltsfeld: Antike Lebenswelten: Griechische Poleis und Imperium Romanum
(Jgs. 5/6)
-
Lebenswelt griechische Polis
4 Griechische Wurzeln Europas
S. 70
Wie entstand die griechische
Staatenwelt? S. 72
Methodentraining „Textquellen auswerten“ S. 74
Spiele zu Ehren der Götter S. 77
Sosibros – ein Hausherr in Athen
S. 82
Sparta – Leben für
den Staat S. 80
Athen – wo die Demokratie entstand S. 85
Griechenland – die „Wiege“ unserer
Kultur S. 88
Alexander der Große
– wird die Welt griechisch? S. 92
Methodentraining „Geschichtskarten verstehen“
S. 94
Teste dich selbst S. 98
-
Herrschaft, Gesellschaft und Alltag im
Imperium Romanum
5 Vom Dorf zum Weltreich – Leben im Römischen Reich S. 100
Rom – eine Republik entsteht
S. 102
-
Rom – vom Stadtstaat zum Weltreich
Rom wird Großmacht S. 110
Die römische Familia
– eine normale Familie S. 106
3
Kriege verändern die Gesellschaft
S. 115
Methodentraining
„Textquellen: den
Standpunkt ermitteln“
S. 112
Augustus schafft eine neue Ordnung S. 118
Methodentraining „Ein
Standbild auswerten“
S. 120
Rom – Hauptstadt eines Weltreiches S. 122
Wie organisierten die Römer ihr
Reich? S. 128
Römer und Germanen – gute
Nachbarn? S. 132
Das Römische Reich verändert
sich S. 136
Was blieb vom Römischen Reich – und
von den Römern?
S. 140
Teste dich selbst S. 142
3. Inhaltsfeld: Was Menschen im Altertum
voneinander wussten (Jgs. 5/6)
Schwerpunkte:
- Weltvorstellungen und geografische
Kenntnisse in Afrika, Europa, Asien
-
Interkulturelle Kontakte und Einflüsse
(z. B. Herodot oder Feldzug und Reich
Alexanders)
6 Was Menschen im Altertum
voneinander wussten S. 144
Antike Weltbilder S. 146
Griechen und Römer treffen auf
fremde Kulturen S. 149
Teste dich selbst S. 152
4
4. Inhaltsfeld: Europa im Mittelalter (Jgs.
5/6)
Schwerpunkte:
-
Die Grundlagen: Romanisierung,
Christentum, Germanen
7 Das Christentum – eine Religion setzt sich durch S. 154
Christen im Römischen Reich
S. 156
Methodentraining „Symbole erschließen“ S. 164
Die Religion der Mächtigen S. 160
Teste dich selbst S. 166
-
Formen politischer Teilhabe in Frankreich, England und im römischdeutschen Reich
8 Herrschaft im mittelalterlichen
Europa S. 168
Ein neuer Kaiser wird gekrönt S. 170
Wie lebt und regiert der König?
S. 174
Das deutsche Reich entsteht S.178
Kampf um die Macht – König und
Fürsten S. 185
Kampf um die Macht –
Kaiser und Papst
S. 182
Methodentraining „Urkunden auswerten“ S. 180
König und Adel in England und
Frankreich S. 188
Teste dich selbst S. 192
-
Lebenswelten in der Ständegesellschaft
9 Lebensformen in der mittelalterlichen Ständegesellschaft
S. 194
Herr oder Knecht? S. 196
5
Alltag im mittelalterlichen Dorf?
S. 200
Das Leben auf dem
Land ändert sich
S. 204
Im Dienste Gottes und der Menschen – das Kloster S. 208
Methodentraining „Einen
Grundriss auswerten“
S. 206
Ritter und Burgen S. 212
Teste dich selbst S. 216
5. Inhaltsfeld: Was Menschen im Mittelalter voneinander wussten (Jgs. 7-9)
Schwerpunkte:
-
Formen kulturellen Austauschs – weltweit: z. B. christliche Missionierung, Pilgerreisen, Ausbreitung des Islam, Handelsreisen
-
Weltvorstellungen und geografische
Kenntnisse in Asien (u. a. Arabien) und
Europa
11 Kulturen treffen aufeinander
S. 244
Ein islamisches Weltreich entsteht
S. 246
Spanien und Sizilien – wo Europa
der islamischen Welt begegnete S.
259
Neues Land im Osten S. 262
-
Neben- und Gegeneinander am Rande
des Abendlandes: Christen, Juden und
Muslime
Ob Gott es wirklich
wollte? – Der erste
Kreuzzug S. 250
Methodentraining „Textquellen untersuchen: eine
Rede“ S. 252
Verständnis für einander war die Ausnahme
– Kreuzfahrer im Heiligen Land S. 256
Teste dich selbst S. 266
6
6. Inhaltsfeld: Neue Welten und neue
Horizonte (Jgs. 7-9)
Schwerpunkte:
Geistige, kulturelle, gesellschaftliche, wirtschaftliche und politische Prozesse
- Stadtgesellschaft
10 Städte verändern das Leben
S. 218
Burger und Baur scheydet nichts
dann die Maur? S. 220
Macht Stadtluft frei und gleich?
S. 226
Geschichte erinnert
und gedeutet „Mittelaltermärkte“ S. 224
Handwerk hat goldenen Boden S.
228
Kein Handelsmann gedeiht zu
Hause S. 230
Willkommen, geduldet und verfolgt
– die Juden S. 236
Methodentraining „Bauwerke untersuchen“
S. 234
Frauen in der Stadt S. 240
Teste dich selbst S. 242
7
Herunterladen
Random flashcards
Laser

2 Karten anel1973

Erstellen Lernkarten