Ides aut ea perchilibus estionse am, sandust harundam dus

Werbung
Dezember 2014
AHK-Geschäftsreise
Vietnam, 2015
Energiemanagement
Fact Sheet
Basisinformationen
Entwicklung und Prognose
Wirtschaftswachstum [%]
2000
6,8
2005
2008
2009
2011
2013
2020
8,4
6,3
5,3
6,0
5,3
7
Entwicklung und Prognose
2000
2005
2008
2009
2011
2012
2020
Energieverbrauch in TWh
22,4
45,6
65,9
83,9
94,0
105
253
Verteilung Stromverbrauch nach Energieträger
[%], 2012
Kohle
17
Erdöl
Nuklear
EE
Sonstiges
3
0
2,8
77,2 (47 Wasserkraft, 30
Gas)
Strommarkt
Installierte Kapazität und Prognose [GW]
Strompreis Industrie [€/ kWh], 2014
2011 waren ca. 25 GW installiert. Bis 2030 sollen 146,8 GW
installiert werden.
4,5 – 8,1 Euro-Cent / kWh (nach Abnahmezeit, Menge und
Branche)
Strompreis Endverbraucher [€/ kWh], 2014
durchschnittlich 5,3 Euro-Cent / kWh
Gebäudeeffizienz:
Industrieeffizienz:
Baubestand in Vietnam:
- Überwiegend schlechte Isolierung, dünne
Wände, Low-Energy-Fenster, thermische
Trennungen, intelligente Fassadengestaltung
notwendig
- Typenbauweise, sehr schmal, Tendenz in die
Höhe zu bauen, wenig Platz zum Bauen,
gerade in den urbanen Zentren
Immobilienmarktlage:
- Steigende Immobilienpreise, steigende
Immobiliennachfrage insbesondere nach
höherwertigen Häusern/Wohnungen
(Luxussegment)
- Regierung hat maximale Laufzeit für
Grundstückpacht auf 70 Jahre ausgedehnt,
mit Möglichkeit der weiteren kostenlosen
Verlängerung
- Starke Bauaktivitäten und
Baubestandentwicklung in Ho-Chi-Minh City
und Hanoi, besonders im Bereich Wohnungsund Hotelbau
- Eigentumswohnungen guter Qualität kosten
in Ho-Chi-Minh City bis zu 3.500 USD/m²,
Preissteigerung auf 4.500 USD/m²
Effizientere Technologien in den folgenden Bereichen nötig:
- Industrie: Effizientere Industrieanlagen,
Brennwertheiztechnik, Dampfanlagen, Brennöfen,
Blindleistungskompensation, effizientere Kühlung und
Gebäudeleittechnik, Eisspeicheranlagen usw.
- Transport: Verbesserung im Bereich Bezinverbrauch,
Wartungsarbeiten, Motorantriebssysteme
- Haushalt: Elekrizitätszufuhr und –verteilung,
Beleuchtungstechnik, Elektrogeräte wie Klimaanlagen,
Kühlschränke, Wasserkocher, Waschmaschine, Trockner, TV,
(Heizung auf Grund Klima untergeordnete Rolle)
- Verbesserung im Bereich der Abfallwirtschaft – z.B.
Müllverbrennung
- Allgemein gilt: Fachwissen vor Ort fehlt, mangelnde
Beratung, Defizite im Bereich der Strategie/Umsetzung und
Forschung und Entwicklung
Förderinstrumente:
- Ministry of Industry and Trade (MoIT) hat „Energy Efficiency
Codes“ formuliert, die die Bauherren zu energieeffizienten
Lösungen anhalten, enthält Ziele der Regierung bis 2015,
jedoch keine konkreten Vorgaben
- Internationale Institutionen wie Global Environmental Fund
(GEF), Weltbank, Asian Development Bank (ADP), die
Deutsche Gesellschaft für Internationale Zusammenarbeit
Dezember 2014
wahrscheinlich
(GIZ) fördern effizienteren Einsatz von Energie in Vietnam
- Mangel an Büroräumlichkeiten durch
Fokus der Geschäftsreisen:
Zustrom diverser Investoren immer stärker
bemerkbar, treibt Preise in die Höhe
- Hauptsächliche Energieverbraucher im Industriesektor
- Mangel auch an Verkaufsflächen und
(Metallverarbeitung, Nahrungsmittelindustrie,
Lagerhallen auf Grund des expandierenden
Papierindustrie und die Textil- und Bekleidungsindustrie)
Einzelhandels
- Wenige große Staatsunternehmen
dominieren Bausektor, private Firmen
gewinnen jedoch an Bedeutung
- Kernproblem der Baubranche: mangelndes
Bewusstsein für Zeit, regelmäßig
Schwierigkeiten durch schlechte
Bauausführung
Förderpolitik für Energieeffizienzmaßnahmen:
- Ministry of Industry and Trade (MoIT) hat
“Energy Efficiency Codes” formuliert, die die
Bauherren zu energieeffizienten Lösungen
anhalten, enthält Ziele der Regierung bis
2015, jedochh keine konkreten Vorgaben
- Internationale Institutionen wie der Global
Environmental Fund (GEF), Weltbank, Asian
Development Bank (ADB), die Deutsche
Gesellschaft für Internationale
Zusammenarbeit (GIZ) förndern
effizienteren Einsatz von Energie in Vietnam
Entwicklung der Strom- und Wärmekosten:
- Strompreise staatlich reguliert, auf grund
steigender Energiepreise und
Energienachfrage wurden die Strompreise
bereits 2007 und 2009 erhöht, weitere
Strompreisehöhungen sehr wahrscheinlich
Fokus der Geschäftsreisen:
- Neubaumarkt und Sanierungsmarkt
Normen und Standards, Bauvorschriften:
- Generell niedrig gesetzliche Standards, aus
Kostenersparnisgründen und aus
Platzmangel sind unzureichende
Wandstärken und fehlende
Dämmmaterialien weit verbreitet
- Projekte, die mit 30% und mehr aus Mitteln
der öffentlichen Hand finanziert werden,
müssen ab einem Wert von 500 Mio. VND
ausgeschrieben werden
- Maximal 30% aller staatlichen Projekte
durchlaufen jedoch diesen Prozess. Es ist
üblich, größere Vorhaben zu stückeln, um
unter den Ausschreibungsgrenzen zu bleiben,
außerdem Kontakte und Beziehungen zu
Entscheidungsträgern wichtig
Zusammenarbeit mit verlässlichen lokalen
Partnern hilfreich, Präsenz vor Ort unerlässlich
Dezember 2014
Zielgruppe deutscher Anbieter
Hersteller/Anbieter von Produkten und/oder Dienstleistungen aus dem Bereich:
Gebäudeeffizienz:
 Klimatechnik (besonders Lüftungs- und
Kühlsysteme)
 Gebäudewirtschaft/Gebäudetechnik
(Wärmeverteilung und –übergabe,
Beleuchtungstechnik, I&K Technologien,
Mess- und Steuerungstechnik etc.)
 Bautechnikk (Wärmedämmerung,
Fenster/Türen, Fassaden,
Niedrigenergiehaus, Passivhaus etc.)
 Sicherheitstechnik
Industrieeffizienz:
 Kühlung
 Drucklufttechnologie
 Elektrische Antriebstechnik
 Pumpensysteme
 Prozesswärmebereitstellung
 Wärmerückgewinnung
 Mess- Steuer- und Regeltechnik
Zielgruppe geeigneter ausländischer Kooperationspartner:
Gebäudeeffizienz:
 Generalunternehmer, Bauträger
 Architekten und Ingenieurbüros (mit
Spezialisierung im Bereich nachhaltiges
Bauen & Energieeffizienz)
 Spezialisierte Bau- und Baustoff-Firmen
 Bauverbände, öffentliche Planungsbüros
Industrieeffizienz:
 Planungs- und Ingenieurbüros (bspw. mit
Spezialisierung auf den Maschinen und
Anlagenbau)
 Industrieverbände
 Investoren und Bauträger
Marktchancen für deutsche Unternehmen
Damit Vietnam seinen steigenden Strombedarf in Zukunft decken bzw. diesen effizient „managen“ kann, ist es nicht
wegzudenken, dass die einzuführenden Technologien einen erheblichen Beitrag zum vietnamesischen
Energiemanagement leisten werden. Auf diese Weise erreicht das Land sein Ziel, flächendeckend Strom bereitstellen
zu können.
Exportinitiative Energieeffizienz
Die Exportinitiative Energieeffizienz unterstützt deutsche Anbieter von Technologien, Produkten
Dienstleistungen im Kontext Energieeffizienz bei Ihren Exportaktivitäten durch zahlreiche Angebote.
und
Für weitere Rückfragen steht Ihnen auch Frau Le Thi Hai Duong von der AHK-Vietnam gerne zu Ihrer Verfügung
(+84 (0) 8 - 38 23 97 75, duong.lehai@vietnam.ahk.de).
Herunterladen
Random flashcards
Laser

2 Karten anel1973

lernen

2 Karten oauth2_google_6c83f364-3e0e-4aa6-949b-029a07d782fb

Erstellen Lernkarten