Titel - HerzMariens.de

Werbung
Siehe, Ich bin die Verzückung des Göttlichen Herzens,
die Schatzkammer Seiner Gnaden und Gaben, die
Königin des Lichtes, das nie erlischt, die Herrin des
Keimes der Heiligkeit, der in jeden von euch gesät ist.
Dieser Keim ist Träger eines Göttlichen Programms,
das die Seele auf einen Weg der Einheit mit Gottes
Herzen führen kann. Aus diesem Grunde besitzt er die
Fähigkeit, unendlich viele Blumen – heilige Früchte –
zu erzeugen. Jedes Mal, wenn sich die Seele
aufrichtig nach Meiner Führung sehnt, wird ihr Garten
um eine Himmlische Blume bereichert. In dem Maß,
wie sie Meinen Richtlinien folgt, verbreiten ihre Blumen
Düfte einer zunehmenden Herrlichkeit und säen sie
sich selbst weiter. Das ist wahre Nachfolge Jesu
Christi.
Ja, Ich bin die Mutter der Hoffnung, der Ermutigung
und der Liebe. Es sind die Hoffnung, der Mut und die
Liebe derjenigen, die sich Mir vollkommen hingeben,
wodurch Ich die Macht Meines Fußes über den
Fürsten der Finsternis zur Geltung bringen kann. In der
Seele, die Mich vollkommen als ihre Herrin
angenommen hat, ist der Sieg über die Finsternis
bereits besiegelt; denn durch die Mir geweihten
Prüfungen dieser Seele erlebt der Fürst der Finsternis
seinen Todeskampf unter Meinem Fuß.
Seelen des Lichtes, in jeder Prüfung, die Mir geweiht
und mit wahrer Liebe hingenommen wird, wird das
Kreuz Christi dem Satan erneut vor Augen gestellt.
Seid dankbar für jede Prüfung, gebt euch Mir
vollkommen hin und lernt von Mir die Wissenschaft
des Göttlichen Lebens. Seht somit drei Türen zum
wahren inneren Frieden: die Liebe zum Kreuz, die
Hingabe an die Herrin aller Seelen und die
Anwendung der Wissenschaft des Göttlichen Lebens.
In der Prüfung fühlt sich die Seele leicht als die
Gefangene ihres Schicksals oder bestimmter
Umstände in ihrem Leben. Liebe Seelen, den Geist
der Welt um euch herum könnt ihr nicht dadurch
besiegen, dass ihr aus diesem Geist selbst heraus an
euer Leben herantretet. Gott hat Mich euch gegeben,
damit ihr ein Widerwort gegen den Geist der Welt habt,
der euch bedrückt und entmutigt. Die Seele, die Mich
über ihr ganzes Leben und alle ihre inneren
Gesinnungen herrschen lässt, betrachtet ihre
Umgebung zunehmend aus Meinem Herzen heraus,
5
diesem Ort der höchsten Heiligkeit, Liebe, Licht und
Macht. Was hätte diese Seele noch zu befürchten? In
ihr sind ja die Welt und ihre bedrängenden Einflüsse
dem Tode geweiht? Durch die drohenden Wolken all
ihrer Prüfungen scheint ja die Sonne der vollendeten
Hoffnung, diese wunderbare Fähigkeit, bereits die
vollkommene innere Ruhe des kommenden Sieges im
Herzen zu spüren, wodurch trotz der Wolken das
Gefühl des Ewigen Frühlings nicht vorüber geht und
die Früchte des Ewigen Sommers voll blühen.
O Blümchen Meines Herzens, nehmt Mich wirklich in
euer Herz auf und ihr werdet nie mehr allein sein.
Wenn es stürmt in eurem Leben, werde Ich euer
Schutzwall sein, und wenn es regnet, werde Ich das
Wasser als Gnaden über eure inneren Gesinnungen
fließen lassen, so dass ihr noch fruchtbarer werdet.
Bei jedem Schauer werde Ich einen Regenbogen der
Hoffnung und der Freude in eurem Herz erscheinen
lassen; denn Meine Liebe ist wie eine Sonne, die
unaufhörlich jede Wolke bestrahlt, die euch bedroht.
Ich bin die Herrin aller Seelen. Meine Aufgabe und
Meine große Freude ist es, in euch den Keim der
Heiligkeit voll zum Blühen zu bringen. Die Blütekraft
dazu hat jeder von euch von Gott erhalten, der Weg ist
durch das Leiden Jesu frei gemacht und Ich habe die
Macht, jeden Stein auf eurem Weg unter Meinen
Füßen zu zertrümmern. Alles was Ich brauche, ist eure
ungeteilte Hingabe an Mich. Fürchtet euch vor nichts,
weder vor der Welt noch vor den Stimmen oder den
Sturmwinden der Finsternis; denn das alles ist Mir
gegenüber machtlos. Aus Gottes Herzen heraus
strahlt durch Mich das Licht der wahren Hoffnung euch
entgegen; denn Gott Selbst hat Mir Macht gegeben,
um euch innerlich völlig umzuwandeln, damit ihr nicht
länger Sklaven der Welt seid. Jesus hat das Tor zum
Paradies geöffnet. Ich mache euch bereit, damit ihr bei
diesem Tor nachweisen könnt, dass ihr fertig seid, um
in die ewige Glückseligkeit hinein zu steigen. Folgt
deswegen all Meinen Anweisungen; denn sie
enthalten euer Gepäck für das ewige Reich.”
Faltblatt bo20
Apostolat, Postfach 50 15 59, 50975 Köln
www.myriam-van-nazareth.net
·
Offenbarungen durch MARIA,
Herrin aller Seelen, an
„Myriam van Nazareth”
Teil 20
·
Wege in das Licht
(Samstag, den 20. Juni 2009,
Fest des Unbefleckten Herzens Mariens)
“Blümchen Meines Unbefleckten Herzens, Mein
Göttlicher Sohn Jesus Christus hat Sein Heiligstes
Herz,
die
Schatzkammer
der
vollendeten,
bedingungslosen und ewigen Göttlichen Liebe, am
Kreuz von Golgatha für alle Seelen durchstechen
lassen, damit sich die Quelle des Göttlichen Lebens
über alle Seelen ausgießt.
Wo das Göttliche Leben strömt, ertrinkt alle Finsternis,
alles Elend, alles Unglück. Seit den Tagen Jesu auf
Erden hat der Fürst der Finsternis unzählige neue
Mittel eingesetzt, um in den Seelen die Bächlein des
Göttlichen Lebens durch das Feuer unaufhörlicher
Versuchungen vertrocknen zu lassen. Der Böse hat
sich als Mörder des Gott-Menschen aufgespielt, und
durch die Jahrhunderte ist er Mörder von Seelen
geblieben. Er ermordet das Gewissen, verbirgt jedoch
sein Verbrechen dadurch, dass er die Seelen in Nebel
einhüllt, so dass sie weder das Licht aus Gottes
Herzen noch ihre eigenen inneren Gesinnungen
sehen.
·
Jesus kennt alle Strategien Satans und Er kennt alle
Schwächen der menschlichen Natur. Aus diesem
Grunde bestand einer der letzten Gnadentropfen aus
Seinem liebenden Herzen aus dem Geschenk Seiner
Mutter an euch. Er hat euch Mich geschenkt als
goldenen Schlüssel zu eurer Befreiung aus dem
Kerker, in den die Welt euch eingesperrt hat.
Seht doch die Strategie des Mörders aller Liebe: Er
blendet euch für seine eigenen Verbrechen und für die
Wirkungen seines schleichendes Giftes, löscht das
Licht in eurem Tempel und kettet euch an euren
eigenen Schwächen und Verführbarkeiten fest. Er
vergiftet euer Herz so lange, bis ihr davon überzeugt
1
·
seid, dass das Leben nichts anderes zu bieten hat als
Finsternis und dass Gott tot ist.
Schaut Mich an. Ich bin die Trägerin des Lichtes der
aufgehenden Sonne. Gott hat der ganzen Schöpfung
gezeigt, dass Ich die Morgensonne trage. Ich bin die
Morgendämmerung eines neuen Lebens, des wahren
Göttlichen Lebens. Zunächst schüttete Gott Sich so
vollkommen in Mich aus, dass Meine Seele von einem
Licht erfüllt war, das keine Seele jemals in sich
getragen hatte. Auf diesem Bett vollzog der Heilige
Geist an Mir die vollendete Himmlische Vermählung,
um als Frucht die Mittagssonne zu gebären: Christus,
das Licht der Erlösung.
Nun will die Mittagssonne dieses Mysterium in jeder
individuellen Seele wiederholen und vollenden. Die
Seele, die ihren freien Willen der Vollziehung von
Gottes Gesetz und der Ausführung Seiner Pläne
ausliefert und täglich wiederholt: “O Dreieiniger Gott,
ich will, mach mich rein und befreie mich aus
meinem Kerker. Lass in mir Dein Licht aufgehen,
damit mein Kerker von Finsternis wieder zu einem
Tempel von Licht wird.”, wird allem absterben, was
sie bedroht. Verlangt nach Mir. Ich bin die
Morgendämmerung des wahren Lebens. Ich besitze
die Macht, die Mittagssonne Christi in euch zu
gebären.
Seht, Ich trage das Licht der wahren Hoffnung. Euer
Verlangen nach dem Licht ist der Glaube. Wo
Hoffnung und Glaube die Vermählung feiern, wird die
Liebe geboren. Die Liebe ist die Mittagssonne, das
Zeichen des Sommers in der Seele. Ich bin
gekommen, in jeder Seele das Feuer der
Versuchungen mit dem Tau des Heiligen Geistes zu
löschen und ein neues Feuer zu gebären, das nicht
tötet, sondern das wahre Leben schenkt: die Sonne,
die nie untergeht.
Seelen, sehnt euch nach dem Licht wie ein
Ertrinkender nach dem Rettungsring. Gebt Mir euer
Herz ganz und gar. Ich muss über euer Herz
herrschen können, um das große Wunder zu
vollziehen. Lasst euch nicht länger zum Gefangenen
aller weltlichen Einflüsse machen. Je tiefer die
unterschiedlichsten weltlichen Einflüsse, aber auch
Erinnerungen aus eurer eigenen Vergangenheit auf
euch einwirken, umso schwerer werden euer Geist
2
und euer Herz. Diese Eindrücke sind es, die euch die
Kraft nehmen, eure Ketten zu sprengen. Nährt euren
Geist mit Himmlischer Nahrung. Nährt euer Herz mit
Meinen Worten der Hoffnung, der Ermutigung und der
Liebe. Je weniger Macht ihr der Welt schenkt, eurem
Denken und Fühlen Richtung zu geben, umso freier
werdet ihr innerlich werden. Richtet euren inneren
Blick auf nichts anders als auf die erfreuliche Aussicht,
völlig Mir zu gehören, und seid von der Wahrheit
überzeugt, dass jede Prüfung, jedes tägliche Kreuz in
Wirklichkeit Saat Göttlichen Lebens ist, vorausgesetzt,
ihr nehmt diese widerstandslos hin. Das alles vermittelt
euch den Schlüssel, um Mir das Tor eures Tempels
von innen aus zu öffnen. Sobald Ich wirklich Herrin all
eures Denkens und Fühlens sein kann, kann Ich euren
Tempel mit dem Parfüm Meiner Macht tränken und
kann Ich eure Fenster für das Licht des Heiligen
Geistes weit öffnen. Die Blüte des neuen, ewigen
Frühlings liegt bereits in der Saat eurer Prüfungen
beschlossen. Lasst Mich über euren Boden laufen,
und Ich werde die Saat zum Blühen bringen.
Mein Herz ist unbefleckt, weil alle Meine inneren
Gesinnungen für ewig frei von Finsternis sind. Ich kann
auch euer Herz von Finsternis befreien, von
Entmutigung,
Unzufriedenheit,
Unglauben
und
anderen negativen Gefühlen, die euch lähmen und
krank machen. Ich bitte euch um die nachfolgende
Anstrengung:
1. Betrachtet jede Prüfung so, als wäre sie bereits
überwunden. Das ist sie auch, sobald die Seele
fest daran glaubt; denn dieser Glaube macht sie
leicht, gibt ihr die Freude wieder und fängt damit
an, die erste Finsternis im Herzen aufzuräumen;
2. Verringert in eurem Herzen die Wichtigkeit eines
jeden weltlichen Einflusses und einer jeden
negativen Erinnerung. Vergesst nie, dass alles
vorüber geht. Nur die ewige Glückseligkeit bleibt
für die Seele, die wirklich Kind des Lichtes sein
will. Viele Seelen sind nicht mehr im Stande, die
Einflüsse weltlichen Denkens und Fühlens und
negativer Erinnerungen in sich unwirksam zu
machen. Von ihnen verlange Ich, dass sie ihre
Sehnsucht nach der Befreiung ganz und gar Mir
anvertrauen und fest daran glauben, dass sie in
dem Maß befreit werden, wie sie sich an positiven
3
Gedanken, Gefühlen und Bildern orientieren und
dadurch dazu beitragen, die Wege des negativen
Denkens und Fühlens in sich unbegehbar zu
machen;
3. Seid jeden Augenblick vom Sieg des Lichtes über
die Finsternis überzeugt. Zu dem Zweck ist Jesus
für euch am Kreuz gestorben, hat Er den Heiligen
Geist herabsteigen lassen und bin Ich zur Herrin
aller Seelen erhoben worden.
Ich trage die Morgensonne, das Licht der wahren
Hoffnung. Die wahre Hoffnung ist die Fähigkeit, in der
Überzeugung zu leben, dass das Göttliche Licht die
Finsternis jetzt schon besiegt hat, auch im eigenen
Leben. Der endgültige Sieg liegt bereits im Herzen
Gottes und in Meinem Herzen beschlossen. Er ist
schon da, nur könnt ihr ihn noch nicht sehen. Genau
darin liegt eure Kraft und eure Befreiung. Bedenkt,
dass kein Engel dem Stand der Gnade der Schöpfung
etwas Wesentliches hinzuzufügen vermag; denn kein
Engel besitzt die Saat der Prüfungen, der weltlichen
Eindrücke oder der negativen Erinnerungen, die er
durch Hoffnung und Glauben zum Blühen bringen
kann. Die Menschenseele besitzt diese Schätze
durchaus. Das Maß, in dem sie diese Saat dadurch
zum Blühen bringen kann, dass sie diese Mir
anvertraut und sich innerlich völlig am Licht orientiert,
bildet die Verdienste ihres Lebens. Diese Verdienste
sind es, die Licht bringen, wo es vorher Finsternis gab.
Die Welt wird die Befreiung aus aller Finsternis erst
sehen, sobald eine ausreichende Zahl von Seelen
durch die wahre Hoffnung das Himmelstor geöffnet
haben. In Meinem Unbefleckten Herzen liegt der
goldene Schlüssel. Er wurde im Liebesfeuer des
Leidenden Herzens Jesu geschmiedet und unter
Meine Obhut gestellt. Ich zeige euch den Weg zum
Schlüsselloch.”
Die Stimme der Ermutigung
(Sonntag, den 9. August 2009)
“Jede Seele ist Trägerin eines wahren Reichtums an
Himmlischer Saat. Haltet euch immer vor Augen:
Jeder von euch ist für Gott und Seine Werke
außerordentlich wertvoll. Wie könnte das denn anders
4
sein, da doch jede Seele mit dem Herzen des
Schöpfers in Berührung gewesen ist, im allmächtigen
Blut des Erlösers untergetaucht worden ist und mit
dem Kompass der Heiligkeit versehen ist, der jeden
Augenblick ihres Lebens zum Tor des Paradiese weist.
2
3
4
Herunterladen
Explore flashcards