Document

Werbung
Qualitätssicherungs-Kommission Detailhandelsmanager/in
Commission de l’Assurance Qualité Manager en commerce de détail
Commissione per la Garanzia della Qualità Manager nel commercio al dettaglio
Qualitätssicherung der Basismodulprüfungen
Rückmeldung zur Basismodulprüfung 2
Wertschöpfungskette Detailhandel
Stand: 7. November 2014
Qualitätssicherung der Basismodulprüfung 2: Wertschöpfungskette Detailhandel
Seite 1 (von 5)
Qualitätssicherungs-Kommission
Detailhandelsmanager/in
Inhaltsverzeichnis
1
1.1
1.2
2
Die Qualitätssicherung im Überblick
Gesamteinschätzung
Handlungsanweisung
Die Beurteilung im Detail
Qualitätssicherung der Basismodulprüfung 2: Wertschöpfungskette Detailhandel
Seite 2 (von 5)
3
3
3
4
Qualitätssicherungs-Kommission
Detailhandelsmanager/in
1
Die Qualitätssicherung im Überblick
Die Qualitätssicherung der Basismodulabschlüsse beruht auf Kriterien zum
Aufbau / zur Organisation der Basismodulprüfung sowie zu den
Prüfungsaufgaben. Die Kriterien sind im Rahmen der Detailbeurteilung unter
Punkt 2 aufgeführt.
1.1
Gesamteinschätzung
1.2
Handlungsanweisung
Um die Basismodulprüfung im Sinne des Detailkonzepts zu überarbeiten, bitten
wir Sie um Folgendes:



Qualitätssicherung der Basismodulprüfung 2: Wertschöpfungskette Detailhandel
Seite 3 (von 5)
Qualitätssicherungs-Kommission
Detailhandelsmanager/in
2
Die Beurteilung im Detail
Nachfolgend sind die Beurteilungen der Basismodulprüfung im Detail aufgeführt.
Kriterien
1
1
Bewertung
ja
nein
□
□
□
□
□
□
Aufbau / Organisation des Basismodulabschlusses
1.1 Der Basismodulabschluss 2 besteht aus einer Fallstudie mit Schwerpunkt Analyse (Dauer: 90 Min.) (Muss-Kriterium).
Hinweise zur Beurteilung des Kriteriums 1:
Empfehlung:
2
Fallstudie (Analyse)
2.1 Form (Muss-Kriterium):

Die Fallstudie ist eine schriftliche Einzelprüfung.
2.2 Inhalt (Muss-Kriterium):



1
Die Fallstudie knüpft an die konkreten Arbeitssituationen und Kompetenzen im Bereich <Wertschöpfungskette Detailhandel> an, wie in der
Wegleitung des Eidgenössischen Diploms beschrieben sind.
Die Fallstudie deckt die wichtigsten fachlichen Kompetenzdimensionen im Bereich <Wertschöpfungskette Detailhandel> ab.
Sie bezieht sich auf ein vorhersehbares, mittelkomplexes Szenario im Bereich <Wertschöpfungskette Detailhandel>.
Musskriterien: Müssen bei negativer Rückmeldung zwingend vom Bildungsanbieter überarbeitet und nachgereicht werden /
Empfehlungen: Sollten bei negativer Rückmeldung überarbeitet werden, müssen aber nicht mehr eingereicht werden.
Qualitätssicherung der Basismodulprüfung 2: Wertschöpfungskette Detailhandel
Seite 4 (von 5)
Qualitätssicherungs-Kommission
Detailhandelsmanager/in
2.3 Material (Empfehlung):


Das Fallmaterial enthält authentisches Material und konkretisiert das Szenario.
Das Fallmaterial ist in einfacher Sprache verfasst und verständlich.
□
□
□
□
□
□
□
□
2.4 Anleitung (Muss-Kriterium):


Die Fallstudie ist vollständig angeleitet. Die Anleitung enthält eine Hinführung, eine präzise Aufgabenstellung, einen Massstab, eine formale
Antwortstruktur und eine Lösungsstruktur.
Die Anleitung ist in einfacher Sprache verfasst und verständlich.
2.5 Schwierigkeit (Muss-Kriterium):


Die Fallstudie ist in ihrem Schwierigkeitsgrad stufengerecht formuliert und an die Voraussetzungen der Adressaten angepasst. Sie ist in der
vorgegebenen Zeit zu bewältigen. (Muss-Kriterium)
Die Prüfung unterscheidet sich in wesentlichen Teilen von der Nullserie sowie von bereits verwendeten Prüfungen. (Muss-Kriterium)
Hinweise zur Bewertung des Kriteriums 2:
Empfehlung:
Qualitätssicherung der Basismodulprüfung 2: Wertschöpfungskette Detailhandel
Seite 5 (von 5)
Herunterladen
Explore flashcards