Titel

Werbung
(Kopfzeile beginnt bei 1,25 cm vom Seitenrand, ungerade Seiten Thema rechtsbündig) Thema
KSFE-15.DOT
Dokumentvorlage für den KSFE-Tagungsbandbeitrag
(Formatvorlage: Titel)
Vor- und Zuname von Autor1
Einrichtung
Straße
Ort
E-mail
oder
Vor- und Zuname von Autor2 Vor- und Zuname von Autor3
Einrichtung
Einrichtung
Straße
Straße
Ort
Ort
E-mail
E-mail
Anmerkung: Wenn mehr als zwei Autoren genannt werden, dann ordnen Sie je zwei
Autoren nebeneinander, die anderen untereinander an.
Zusammenfassung (Formatvorlage: Zusammenfassung )
(Formatvorlage: Absatz 1 ) Geben Sie in einer kurzen Zusammenfassung den Inhalt des
Beitrags wieder. Berücksichtigen Sie, dass die Zusammenfassung Appetit machen soll,
mehr über Ihr Thema zu erfahren.
Belassen Sie es bitte - wegen der Einheitlichkeit - bei der Überschrift Zusammenfassung.
Schlüsselwörter: Tragen Sie hier bitte die Schlüsselwörter ein, die für Ihren Beitrag im
Index verwendet werden sollen.
Belassen Sie es bitte - wegen der Einheitlichkeit - bei der Überschrift Schlüsselwörter.
1
Zum Gebrauch dieser Dokumentvorlage
(Formatvorlage Überschrift 1)
Verwenden Sie für die Erstellung Ihres Beitrags zum Tagungsband der 15. KSFE diese
Dokumentvorlage und Microsoft Word 2003 oder Word 2007.
(Die Seitenzahl beginnt bei 1,25 cm vom Seitenrand, ungerade Seiten rechtsbündig) 1
Autor (Kopfzeile beginnt bei 1,25 cm vom Seitenrand, gerade Seiten Autor linksbündig)
Um ein Word-Dokument in die Vorlage einzubinden, öffnen Sie am besten diese Dokumentvorlage und speichern sie diese unter Ihrem Namen in ein Word-Dokument ab.
Wundern Sie sich bitte nicht über die Schriftgröße von 14 pt. Das ist kein Fehler, sondern Absicht. Die Seiten des kompletten Tagungsbandes werden vor dem Drucken entsprechend verkleinert. Und damit auch danach die Texte noch lesbar sind, muss jetzt
eine entsprechend große Schrift gewählt werden.
Um einige Dinge brauchen Sie sich nicht zu kümmern. Zum Beispiel um die Kopf- und
Fußzeilen. Sie sind in der Vorlage vorgesehen, aber die Inhalte werden von den Herausgebern ausgefüllt.
Verwenden Sie bitte nur die von uns zur Verfügung gestellten Formatvorlagen. Sollten
Sie weitere benötigen, dann bitten wir darum, dass Sie uns darüber in Kenntnis setzen,
wenn Sie Ihren ausgearbeiteten Beitrag einreichen.
Wenn Sie mit Word 2003 arbeiten, dann ist es hilfreich, wenn Sie sich die Formatvorlagen anzeigen lassen (Format/Formatvorlagen und Formatierung und zwar nicht nur die
verwendeten, sondern alle Benutzerdefinierten).
1.1 Nummerierung der Kapitel und Abschnitte
Die einzelnen Kapitel sollten durchnummeriert werden. In den Vorlagen für die Überschriften (Überschrift 1, Überschrift 2, Überschrift 3 ..) sind diese Nummern aber nicht
enthalten. Fügen Sie die Nummern von Hand ein und trennen Sie den nachfolgenden
Text durch ein Tab-Zeichen (Tabulator-Taste drücken).
Nummerieren Sie bitte wie hier im Beispiel angegeben: 1, 1.2, 1.2.3 ...
1.2 Aufzählungen
Verwenden Sie für Aufzählungen die Formatvorlage Aufzählung.
Folgende Punkte sollten beachtet werden:
 Schrifttyp
 Schriftgröße
 Nummerierung
der einzelnen Überschriften
 Und vieles weitere mehr
Verwenden Sie für nummerierte Aufzählungen den Menüpunkt Format / Nummerierung
und Aufzählungszeichen (oder das entsprechende Werkzeug).
2 (Die Seitenzahl beginnt bei 1,25 cm vom Seitenrand, gerade Seiten Linksbündig)
(Kopfzeile beginnt bei 1,25 cm vom Seitenrand, ungerade Seiten Thema rechtsbündig) Thema
1.3 Tabellen und Abbildungen
Beschriften Sie Tabellen und Abbildungen bitte wie folgt:
Tabelle 1: Beschriftung oberhalb der Tabellen
Formatvorlagen
anwenden auf
Überschrift 1
1. Kapitelebene
Überschrift 2
2. Kapitelebene
Überschrift 3
3. Kapitelebene
Standard
Normalen Text
Abbildung 1: Beschriftung unterhalb der Abbildungen
Tabellen und Abbildungen sollen nicht gedreht werden und auch nicht über den
Seitenrand hinausgehen.
Beachten Sie bei der Festlegung der Größen der Tabellen und Abbildungen bitte auch,
dass der entgültige Tagungsband verkleinert wird auf ca. 70% dieses Ausgangsformats.
Abbildungen bitte in der Seitenlayout Ansicht überprüfen, in dem Sie die Ansicht auf
70% einstellen.
1.4 Programmbeispiele
SAS-Programme (oder andere Beispiele aus Programmiersprachen sollten einheitlich
mit der Courier New 12pt gesetzt werden, bitte nicht mit dem SAS Font. Denn der ist
nicht auf allen Rechnern installiert und kann zu unschönen Outputs führen. Hierfür gibt
es keine Vorlage, sondern die Schrift sollte direkt zugewiesen werden.
%BEISPIEL(DATA=&dset,
VAR=&varlist,
ID=&idvar,
OUT=&outset,
METHOD=EUCLID,
... )
1.5 Grafiken
Wenn in Ihrem Beitrag Grafiken eingebunden sind (CGM, GIF, JPEG, BMP, WMP),
fügen Sie diese bitte nicht mit einer Verknüpfung ein, sondern binden diese richtig ein.
Die Datei wird dadurch natürlich größer. Aber im anderen Fall können beim
Zusammenfügen der Beiträge zu einem Gesamtwerk Probleme mit der Platzierung
auftreten.
1.6 Länge und Form des Beitrags
In dem Beitrag zum Tagungsband sollten Sie die Inhalte Ihres Vortrags oder Posters
schriftlich ausarbeiten. Die Herausgeber freuen sich, wenn Ihr Beitrag nicht zu kurz gerät, aber eine Länge von 12-15 Seiten nicht überschreitet.
(Die Seitenzahl beginnt bei 1,25 cm vom Seitenrand, ungerade Seiten rechtsbündig) 3
Autor (Kopfzeile beginnt bei 1,25 cm vom Seitenrand, gerade Seiten Autor linksbündig)
1.7 Fußnoten
Fußnoten1 können im Text verwendet werden. Aber bitte berücksichtigen Sie, dass die
Fußnoten auf der jeweiligen Seite ausgegeben werden (nicht am Ende des Beitrags) und
dass die Zählung der Fußnoten2 durch den gesamten Beitrag durchläuft.
1.8 Formeln
Für Formeln bitte nur den Word Formel Editor verwenden! Wir können zukünftig keine
Beiträge mehr akzeptieren, die MathType-Formeln enthalten.
Ist eine Formel nicht mit dem Formel Editor erstellt, und das Dokument wird verändert,
z.B. Absatzmarken entfernt, können sich die Formeln ineinander verschieben, so dass
sie nicht mehr lesbar sind.
Literatur (Formatvorlage Literatur)
Verwenden Sie für die Überschrift des Abschnitts Literatur bitte die Formatvorlage
Literatur. Die Nummerierung lassen Sie hier bitte weg.
Zu den Verlagsangaben gehören sowohl der Sitz als auch der Name eines Verlags.
[1]
Weisen Sie den einzelnen Literaturstellen die Formatvorlage Literaturliste zu.
[2]
Notieren Sie bitte nur Literaturstellen, auf die Sie im Text auch Bezug nehmen.
[3]
D. Beyer, C. Ortseifen (Hrsg.): Proceedings der 8. KSFE Schmalkalden. ShakerVerlag, 2004.
Anhang A: Was Sie vor dem Versenden Ihres Dokuments
beachten sollten
Bitte aktivieren Sie vor dem letztmaligen Abspeichern Ihres Dokuments, bevor Sie es
an uns verschicken, folgende Einstellungen im Word-Programm:
Extras / Optionen / Speichern /
TrueType- Schriftarten einbetten
Nur verwendete Zeichen einbetten (aktivieren)
Allgemeine Schriftarten nicht einbetten (aktivieren)
Die Datei wird dadurch natürlich etwas größer, aber wir können sicher sein, dass alle
Sonderzeichen im Dokument selbst enthalten sind.
1
2
Fußnotentext der 1. Fußnote
Fußnotentext der 2. Fußnote
4 (Die Seitenzahl beginnt bei 1,25 cm vom Seitenrand, gerade Seiten Linksbündig)
(Kopfzeile beginnt bei 1,25 cm vom Seitenrand, ungerade Seiten Thema rechtsbündig) Thema
Anhang B: Technisches zu den Seiteneinstellungen
Die folgenden Angaben sind für den ‚normalen’ Beitragschreiber ohne Belang. Sie dienen lediglich unserer eigenen Dokumentation.
Die Seitenränder betragen Links 1,75 cm Rechts 1,75 cm Oben 2,5 cm Unten 2 cm.
Die Standardschrift ist Times New Roman 14 pt.
Die Kopfzeile beginnt 1,25 cm vom Seitenrand. Auf der ungeraden Seite wird rechtsbündig das Motto der Sitzung angegeben, worunter der Beitrag vorgetragen wurde.
Auf der geraden Seite erscheint der Name des Autors linksbündig.
Die Fußzeile beginnt ebenfalls 1,25 cm vom Seitenrand. Sie zeigt rechts- bzw. linksbündig die Seitenzahl fett an.
Bitte verändern Sie diese Angaben nicht, da ansonsten Grafiken, Tabellen, Seitenumbrüche, Silbentrennungen nicht mehr passen.
Anhang C: Noch Fragen ???
Sollten Sie Fragen haben, die in dieser Vorlage nicht beantwortet werden, wenden Sie
sich bitte per Mail an die lokalen Organisatoren der Konferenz.
(Die Seitenzahl beginnt bei 1,25 cm vom Seitenrand, ungerade Seiten rechtsbündig) 5
Herunterladen
Explore flashcards