Vorlage Hausarbeit - Fachhochschule Bielefeld

Werbung
Öffentliches Wirtschaftsrecht
Hausarbeit
Modulprüfung 5 RE 02
WS 2009/2010
Max Mustermann
Matrikel-Nr.: 123456
Bachelor-Studiengang Wirtschaftsrecht (LL.B.)
Fachhochschule Bielefeld
Sachverhalt
(hier Sachverhalt der Hausarbeit einheften)
Inhaltsverzeichnis
Inhaltsverzeichnis .................................................................................................. I
A. Überschrift....................................................................................................... 2
I.
Beispielhafte Textinhalte............................................................................... 2
II. Bereitstellung ................................................................................................ 2
B. Die einzelnen Teile der Arbeit ........................................................................ 2
I.
Informationen zum Inhaltsverzeichnis .......................................................... 2
II. Informationen zur Gliederung ....................................................................... 2
1. Musterbeispiel für eine Überschrift der 3. Ebene ...................................... 3
a) Musterbeispiel für eine Überschrift der 4. Ebene ................................. 3
aa) Musterbeispiel für eine Überschrift der 5. Ebene ............................. 3
aaa) Musterbeispiel für eine Überschrift der 6. Ebene ....................... 3
(1) Musterbeispiel für eine Überschrift der 7. Ebene ..................... 3
III. Informationen zum Literaturverzeichnis ........................................................ 3
C. Formatvorlagen für die Layout-Gestaltung wissenschaftlicher
Arbeiten ........................................................................................................... 3
I.
Seitenansicht ................................................................................................ 3
II. Standardtext ................................................................................................. 3
III. Fußnoten ...................................................................................................... 4
D. Sonstiges......................................................................................................... 4
I.
Rechtschreibprüfung .................................................................................... 4
II. Silbentrennung ............................................................................................. 4
III. Abspeichern der Arbeit ................................................................................. 4
Literaturverzeichnis .............................................................................................. II
I
A. Überschrift
Die hier vorliegende Arbeit ist eine Vorlage für Hausarbeiten im
Bachelor-Studiengang
Wirtschaftsrecht
(LL.B.)
an
der
Fachhochschule Bielefeld. Diese Dokumentvorlage wurde zur
Verwendung im Textverarbeitungssystem Microsoft Word Version
2007 erstellt.
I. Beispielhafte Textinhalte
Die Datei enthält außer den Formatvorlagen beispielhafte
Textinhalte. Diese Textinhalte dienen als unverbindliches Muster
für die Gliederung der zu schreibenden wissenschaftlichen Arbeit.
Sie
können
den
Text
also
einfach
löschen
und/oder
überschreiben.
II. Bereitstellung
Die Datei wird als Dokumentenvorlage auf der Homepage des
Fachbereichs Wirtschaft und Gesundheit bereitgestellt.
B. Die einzelnen Teile der Arbeit
I. Informationen zum Inhaltsverzeichnis
Das
Inhaltsverzeichnis
können
Sie
bei
Verwendung
der
Formatvorlagen „Überschrift 1“ bis „Überschrift X“ automatisch
Ihrer Struktur anpassen. Stellen Sie hierfür den Cursor in das
Verzeichnis und betätigen Sie „F9“.
II. Informationen zur Gliederung
Denken Sie daran, dass nur dann eine neue Gliederungsebene
eröffnet werden darf, wenn diese mindestens einen zweiten
gleichrangigen Gliederungspunkt enthält. Es sollten nicht zu viele
Gliederungsebenen eröffnet werden.
2
1. Musterbeispiel für eine Überschrift der 3. Ebene
a) Musterbeispiel für eine Überschrift der 4. Ebene
aa) Musterbeispiel für eine Überschrift der 5. Ebene
aaa) Musterbeispiel für eine Überschrift der 6. Ebene
(1) Musterbeispiel für eine Überschrift der 7. Ebene
III. Informationen zum Literaturverzeichnis
Es enthält nur die verwendeten Quellen.
C. Formatvorlagen
für
die
Layout-Gestaltung
wissenschaftlicher Arbeiten
Alle wichtigen Formatvorlagen sind in diesem Musterdokument
definiert.
Falls gewünscht, können die Festlegungen dieser Formatvorlagen
über die Registerkarte „Start“ - Gruppe „Formatvorlage“ geändert
werden. Änderungen von Formatvorlagen wirken sich auf alle
Textteile aus, die mit der Formatvorlage verbunden sind. Darüber
hinaus können neue Formatvorlagen über die Registerkarte
„Star“
–
Gruppe
„Formatvorlagen“
(Pfeil
nach
unten)
„Neu“ definiert werden.
Die vorliegende Arbeit legt eine Reihe allgemeiner Einstellungen
fest, um die sich der Benutzer nicht zu kümmern braucht.
I. Seitenansicht
Die Einrichtung der Seite wird automatisch übernommen. Bitte
ändern Sie hier die Seiteneinstellungen der unterschiedlichen
Abschnitte nicht ab.
II. Standardtext
Der Standardtext ist eingestellt auf die Schriftart Arial, die Größe
12, den Zeilenabstand 1,5 und Blocksatz.
3
III. Fußnoten
Fußnoten1 können über die Registerkarte „Verweise“ –> Gruppe
„Fußnoten“ –> „Fußnote einfügen “ eingetragen werden. Die
Formatvorlage „Fußnotentext“ im vorliegenden Dokument ist so
formatiert, dass bis zu 3-stellige Fußnoten eingetragen werden
können. Erscheint eine durchgezogene Linie vor Ihren Fußnoten,
ist dies ein Hinweis darauf, dass der Fußnotentext der letzten
Seite fortgesetzt wird. 2
D. Sonstiges
I. Rechtschreibprüfung
Es wird empfohlen, die neue deutsche Rechtschreibung zu
verwenden.
Über
die
Registerkarte
„Überprüfen“
–>
„Rechtschreibung und Grammatik“ können Sie eine Prüfung
vornehmen.
II. Silbentrennung
Die Formatvorlage Standard sowie einige weitere Formatvorlagen
sehen
die
automatische
Silbentrennung
vor.
Falls
die
automatische Silbentrennung dennoch nicht wirksam sein sollte,
können Sie dies über folgenden Weg einstellen. Registerkarte
„Seitenlayout“ – Gruppe „Seite einrichten““ - Silbentrennung“.
III. Abspeichern der Arbeit
Sie sollten regelmäßig Sicherungen Ihrer Arbeit vornehmen. Dabei
sollten Sie sich auch Zwischenstände aufbewahren, auf die Sie
zur Not später zurückgreifen können.
1
2
Dies ist ein Beispiel für einen Fußnotentext – in die Fußnoten sind Quellen
von Zitaten sowie sachliche Anmerkungen aufzunehmen.
Am Ende jeder Fußnote ist ein Punkt zu setzen.
4
Literaturverzeichnis
Degenhart, Christoph:
Die allgemeine Handlungsfreiheit des
Art. 2 I GG, JuS 1990, 161.
Detterbeck, Steffen:
Öffentliches Recht, 7. Aufl., München
2009.
Jarass, Hans D./Pieroth, Bodo:
Grundgesetz, Kommentar, 10. Aufl.,
München 2009.
II
Herunterladen
Explore flashcards